Kunst-Auktion A191

Für Ihre Suche wurde kein Ergebnis gefunden.
Weitere bilder
Abbildung auf Anfrage an
info@auktionshaus-arnold.de
00001

Lobmeyr, sig., wie: Paar Vasen

zwei Tafelaufsätze und Schale,
galante Paare in Rocaillen, Emaillefarbe,
Goldmonogramm ‚D‘, H = 22 cm, D = 16 cm,
L = 16,8 cm, nicht signierte Schale mit Chip,
sonst Gold berieben

Zuschlag erfolgt
Ausruf € 1.200,–
Lobmeyr, sig., wie: Paar Vasen

zwei Tafelaufsätze und Schale,
galante Paare in Rocaillen, Emaillefarbe,
Goldmonogramm ‚D‘, H = 22 cm, D = 16 cm,
L = 16,8 cm, nicht signierte Schale mit Chip,
sonst Gold berieben

Paar Gewürzkaraffen, Kristall

mit 800 Silbermontierung, H = 23 cm,
Gebrauchsspuren, ein Stöpsel lose

Paar Konfektschalen auf Zinnfuß mit

Grünglas-Aufsatz, Jugendstil, gewellter Rand,
H = je 16 cm, Zinnmontierungen beschädigt

St. Louis, Thistle, wie: zwei Champagnerschalen

H = 13 cm, und zwei Wassergläser, H = 14 cm

St. Louis, Karaffe, Kristall

florales Golddekor, H = 23,5 cm

Moser-Kristall mit Goldrand

für sechs Personen, wie:
Rot-, Weiß- und Südwein-, Wasser-,
Schnaps-, Likör- und Whiskygläser,
sowie Sektflöten und -schalen,
zwei Karaffen, Krug, Schale und Untersetzer,
teils mit Chips (65), ein Wasserglas fehlt

Acht Kristallgläser, Moser, geschliffenes

Seerosendekor mit Gold, H = 23,5 cm

Kristallschale, Moser

mit Himbeer-Basreliefdekor, H = 13,5 cm

Jugendstil-Vase, Klarglas, mit Orange

Gelb und Blau verlaufenden Einschmelzungen,
H = 18 cm

Porzellanlüster, Plaue, mit musizierenden

Putti und plastischem Blütendekor,
neunflammig, H = 104 cm

Unbekannter Monogrammist HB

Tirschenreuthplatte,
‚Portrait des Franz Liszt‘,
Porzellanmalerei, oval, 27 x 23 cm

J. Lamont, sig., um 1900

‚Hauskonzert‘, Porzellanmalerei,
in emaillierter Messingmontierung
als Schale, L = 37,5 cm, berieben

Paar Ziervasen, goldradierte Reserven

mit Darstellungen:
‚Künstler im Atelier‘, ‚Gute Unterhaltung‘
bzw. Landschaften, H = 28 cm,
restauriert, Gold berieben

Ferdinand Liebermann für Rosenthal

(1883 – 1941), Entwurf 1910,
Ausführung 1938, ‚Hohe Schule
(Amor auf Tukan reitend)‘, H = 20,5 cm

Kaffee-, Tee- und Speiseserviceteile

Royal Kopenhagen, Blaue Blume, wie:
sechs Menueteller, zwei tiefe Teller,
acht Suppentassen mit sechs Untertassen,
vier Teetassen mit acht Untertassen,
acht Dessertteller, zwei Schalen,
zwei verschiedene Platten, Sauciere,
Deckelschale, Sahnegießer, Zuckerschale,
Kaffeekanne und vier Eierbecher,
Gebrauchsspuren

Figur, Bing & Gröndahl, 'Kleine Ballerina'

H = 25 cm

Figur, Bing & Gröndahl, 'Harlekin'

H = 29 cm

Figur, Bing & Gröndahl, 'Fischverkäuferin'

sig. Axel Locher (1879-1941), H = 21,5 cm

Figur, Bing & Gröndahl, 'Mädchen mit Puppe'

H = 19 cm

Speiseservice, Herend, Windendekor

Goldrand, wie: je sechs Menueteller,
tiefe Teller, Dessertteller, je eine Sauciere,
Deckelschale und Platte, zwei und zwei Schalen,
Doppelgewürzschälchen, Zitrone- und Buttergießer,
davon zwei Schalen mit Haarrissen

Mokkadejeuner, Herend, Löwenmäulchendekor

inkl. Tablett, D = 32 cm;
Schale, durchbrochenes und
plastisches Blütendekor (9)

Herend, wie: zwei Dosen mit seitlichen

Griffen und Dose, verschiedene
Blumendekore und plastische Rosenknäufe,
L = 18 bzw. D = 12 cm

Teedéjeuner, Herend, Landschaftsmotive

ohne Sahnegießer

Herend, blaues Windendekor, wie:

sechs Mokkatassen mit Untertassen
und Konfektschalen, Sahnegießer (19)

Speiseservice, Herend, Vogel- und

Schmetterlingsdekor, für sechs Personen,
wie: Suppentassen mit Untertassen,
Menue- und Salatteller, drei Schalen,
Sauciere und Doppelgewürzschale

Figuren, Herend, weiß, wie:

‚Spielende Löwenjungen‘, H = 17,5 cm;
‚Papagei‘, H = 15 cm, und ‚Terrier‘,
Entwurf Mauksch, H = 14 cm
*/249/250/251*

Herend, Mokkaserviceteile, 'Männertreu'

wie: Kanne, Sahnegießer, Zuckerdose,
zwei Tassen und Untertassen, Tablett,
Korbschale, Dose mit zwei Griffen,
Vase, sechs Konfektschälchen und
Doppelgewürzschale

Mokkadéjeuner, Herend, blaues Schuppen-

buntes Blumen- und Golddekor, inkl. Tablett (7)

Zwei verschiedene Tabletts, Herend

verschiedene Blumendekore,
roséfarbene Schleifengriffe,
L = je 41 cm

Herend, Apponyi Grün, darunter zwei

Chocolatieren, Deckelvase, verschiedene
Dosen, Korbschalen und
kleine Suppentassen mit Deckel (31)

Paszton für Herend

‚Die Begrüßung‘, weiß, H = 22 cm

Gedeck, Herend, mit Vogel-

Blumen- und roséfarbenem Schleifendekor (6)

Zwei Blattschalen, Herend

Blumenbouquet und Streublumen, L = 23 cm

Mokkaservice, Herend

buntes Blumendekor,
für fünf Personen (13)

Büste, Herend

‚Beethoven‘, weiß, H = 21 cm

Kaffeeserviceteile, Herend, Viktoria

wie: Kanne, Zuckerdose, Sahnegießer,
zehn Tassen mit Untertassen */50*

Herend, unterschiedliches Waldfrüchtedekor

Hausmalerei, wie: fünf Mokkatassen mit Untertassen,
fünf Konfektteller und ein Gebäckteller

Zwei Schalen, Herend, verschiedenes

Insekten- und Früchtedekor, oval, L = 26 cm

Herend, verschiedene Blumendekore

teils plastisches Blütendekor, wie:
drei und vier Korbschalen und Tablett
mit Reliefrand, D = 15 cm bzw. 18 x 18 cm
und L = 32 cm, teils berieben

Herend, Garbendekor, wie:

Mokka-Tete-á-Tete, Sahnegießer, Blattschale,
Tablett, zwei Tortenplatten, Deckel bestoßen

Elf Figuren, Höchst, aus der Türkenkapelle

H = 17,5 cm, ein Trompeter und
ein Trommler bestoßen,
Flötenspieler mit Glasurfehlern

Wäckerle für Nymphenburg, Deckelvase

Goldreserve mit Schmetterlingen
in Blumenfries auf schwarzem Fond, H = 53 cm

Figur, Nymphenburg, 'Ziege', H = 7 cm

Drei Figuren, Nymphenburg, weiß, wie:

‚Sommer‘, ‚Herbst‘ sowie ‚Trommler‘,
H = 11 cm bzw. 14 cm, Trommelstock bestoßen

Figur, Nymphenburg

‚Chinesischer Hornbläser‘, H = 15 cm

Mokka-Tete-á-Tete, Nymphenburg

Blumenbouquets (8), eine Tasse minim bestoßen

Figur, Nymphenburg

‚Dame mit türkisfarbenem Carrée‘, H = 22 cm

LTS für Nymphenburg, 'Pony'

türkis-goldfarben gefasst, H = 16,5 cm,
Brandriss

KPM Berlin, Urbino, teils 1949, wie:

Vorspeisen-, Menue- und tiefe Teller,
Kaffeekanne, vier Platten und
drei Schalen, Tee- und Kaffeetassen
mit Untertassen (74)

Figur, KPM Berlin, 'Preussischer Bergmann'

H = 16,5 cm

Figur, KPM Berlin, 'Dezember (Schütze)'

H = 10,5 cm

KPM Berlin, weiß, wie:

je sechs Menueteller und tiefe Teller,
zwei Deckelschalen, eine Knochenablage,
dazu zwei Platten, Altosier

Figur, KPM Berlin, 'Allegorie der Luft'

H = 22 cm, restauriert
– NP ca. EUR 2.490,- –

Figur, KPM Berlin, 'Allegorie des Feuers'

H = 22,5 cm
– NP ca. EUR 2.490,- –

Figur, KPM Berlin, 'Narcissus', weiß

H = 19 cm, bestoßen, unvollständig

Trompetenvase mit Balusterkorpus

KPM Berlin, weiß, H = 31 cm

Johann Joachim Kaendler für Meissen

‚Kakadu‘, um 1900, H = 37 cm,
restauriert, eine Kralle beschädigt

Schale, Meissen, grünes

Blumendekor, L = 27 cm

Mokkaservice, Meissen, Gelber Hofdrache

für sechs Personen (15)

Tasse mit Untertasse, Meissen, Marcolini

Blumenbouquet und Streublumen,
Goldrand berieben

Tasse mit Untertasse, Meissen

Marcolini, Kakiemondekor, o.G.

Gruppe, Meissen, um 1900, 'Apfelernte'

H = 27 cm, restauriert, bestoßen, unvollständig

Mokkaserviceteile, Meissen, Indisch Grün, wie:

sechs Tassen mit Untertassen, vier Konfektschälchen,
Doppelschale mit Henkel, zwei verschiedene Schalen

Meissen, wie: Vase und Dose

Kakiemon bzw. Grüner Mingdrache,
H = 19 cm bzw. D = 7 cm

Speiseservice, Meissen, Rote Rose

für acht Personen, wie:
Suppentassen mit Untertassen,
Menueteller, Deckelschale, zwei Saucieren,
zwei Schalen, D = 28 cm bzw. 22 x 22 cm,
zwei Platten, L = 30 cm und 36 cm

Kaffee-/Teeservice, Meissen, Rote Rose

für mind. zehn Personen, inkl. Tortenplatte,
D = 32 cm (37)

Figur, Meissen, 'Essigverkäufer'

aus den ‚Pariser Ausrufern‘, H = 13,5 cm

Figur, Meissen, 'Limonadenverkäufer'

aus den ‚Pariser Ausrufern‘, H = 13 cm

Figur, Meissen, 'Brezelverkäuferin'

aus den ‚Pariser Ausrufern‘, H = 13,5 cm

Mokkaservice, Meissen, Rote Rose

für neun Personen, dazu Tablett, L = 19 cm,
und zwei Tafelleuchter, H = 16 cm (24)

Figur, Meissen, 'Obstverkäuferin'

aus den ‚Pariser Ausrufern‘, H = 13,5 cm

Figur, Meissen, 'Geflügelhändler'

aus den ‚Pariser Ausrufern‘, H = 14 cm,
bestoßen

Figur, Meissen, 'Koch' aus den

‚Pariser Ausrufern‘, H = 14 cm

Meissen, Rote Rose, wie: Tablett

mit Mokkakanne, Zuckerdose, Sahnegießer,
Rosenknauf minim bestoßen

Sakeflasche mit Deckel, Meissen

florales und Golddekor
auf teils blauem Fond, H = 24 cm

Drei Figuren, Meissen, wie: 'Spaniel'

H = 12 cm; ‚Terrier‘, weiß, L = 18,5 cm,
und ‚Turteltauben‘, H = 4 cm, bestoßen

Meissen, wie: Trompetenvase und

Blattschale, Blumendekor, H = 16,5 cm
bzw. L = 19 cm

Figur, Meissen, 'Dottore'

aus ‚Commedia dell’arte‘, H = 18 cm,
bestoßen

Figur, Meissen, 'Harlekin mit Schwert'

aus ‚Commedia dell’arte‘, H = 18 cm

Meissen, um 1900, Streublumen, wie:

Sahnegießer, zwölf Kaffeetassen mit Untertassen,
elf Teller sowie ergänztes Tablett, L = 44,5 cm,
teils berieben

Figur, Meissen, 'Fohlen', weiß, H = 19,5 cm

Kaffeekanne und Teekanne, Meissen

um 1900, Streublumen, Rosenknäufe bestoßen,
berieben

August Gaul für Meissen, 'Spielender Bär'

weiß, H = 9 cm

Kaffeeservice, Meissen, buntes Blumendekor

für acht Personen, dazu sechs Eierbecher
und ein Doppelgewürzschälchen

Grupppe, Meissen, 'Zwei spielende Bären'

weiß, H = 19 cm

Schlangenhenkelvase, Meissen, um 1900

kobaltblauer Fond mit Blumenbouquet
in Goldreserve, H = 47,5 cm

Figuren, Meissen

‚Schäfer‘ und ‚Schäferin‘, H = je 12 cm

Schale, Meissen, Randdurchbruch

Früchtedekor, D = 29 cm

Figur, Meissen, 'Gärtnerkind mit Spaten'

H = 11 cm

Figur, Meissen, 'Blumenmädchen'

H = 10 cm

Mokkaservice, Meissen, Indisch Purpur

für sieben Personen, dazu sechs Konfektschälchen,
Vase und zwei ovale Schalen

Meissen, Indisch Purpur, wie:

drei Konfektschälchen, D = 11 cm;
zwei Tabletts, D = 18,5 cm;
zwölf Schalen, L = 10,5 cm bis 19 cm

Sechs Teller mit Randdurchbruch

Meissen, Indisch Purpur, D = 18 cm

Meissen, Indisch Purpur, wie: Fächerschale

D = 21,5 cm; Blattschale, L = 18 cm;
Mokkatasse mit Untertasse;
Teedose; drei Ascher; Balustervase, H = 18 cm,
und zwei Trompetenvasen, H = 10 cm

Meissen, um 1910

‚Leda mit dem Schwan und Amor‘,
H = 17 cm, restauriert, bestoßen,
unvollständig

Meissen, Indisch Purpur, wie:

sechs Menueteller, D = 25 cm;
sechs Suppentassen mit fünf Untertassen;
sechs Consommétassen mit Untertassen;
Sauciere; acht Brotteller; zwei Platten,
D = 18 cm bzw. L = 25 cm, und drei Schalen,
D = 25 cm, L = 26 cm bzw. 22 x 22 cm,
ein Goldrand bestoßen

Figuren, Meissen, 'Dudelsackspieler'

(bestoßen, unvollständig, geklebt),
‚Tamburinspielerin‘,
H = je ca. 13 cm

Kaffeeservice, Meissen, Indisch Purpur

für zehn Personen, dazu zwei
Königskuchenplatten, L = 28,5 cm,
und drei Tortenplatten, D = 32 cm und 34 cm,
eine Tasse minim bestoßen

Platte, Meissen, Indisch Purpur, L = 48,5 cm

Erich Oehme für Meissen, (1898-1970)

‚Panther auf Baumstamm‘, weiß, L = 21 cm

Speiseservice, Meissen, Indisch Purpur

für zwölf Personen (44)

Figur, Meissen, 'Schäfer', H = 27 cm

restauriert

Kaffeeservice, Meissen, Zwiebelmuster

für sechs Personen (21)

Meissen Zwiebelmuster, wie:

Kaffeekanne, Vase, Teedose,
Schälchen und Teller,
Rose minim bestoßen

Tafelaufsatz, Meissen, um 1900

Zwiebelmuster, durchbrochener Rand,
H = 14 cm

Kaffeeservice, Meissen, Zwiebelmuster

für sechs Personen, eine Tasse beschädigt (21)

Robert Ullmann für Meissen, (1903-1966)

sig. und dat. 1940,
‚Die Sinnende – Hockender Akt‘,
Böttger-Steinzeug, H = 33 cm

Bodenvase, Italien, Fayence, Weintrauben-

und -laubdekor, Wappenreserven,
H = 75 cm, berieben

Terrine, Fayence, Artischockendekor

Wappenkartuschen, Deckel mit plastischem
Artischockengriff, L = 37 cm, restauriert, bestoßen

Schale, Italien, 19.Jh., Fayence, lüstrierend

‚Siegreicher römischer Feldherr‘,
D = 43 cm, bestoßen

Iznik-Teller, Türkei, 17.Jh., D = 30 cm

bestoßen, Sprung, Haarrisse, Glasurfehler

Jugendstilvase, Fayence, stilisiertes

Rosenheckendekor, Golddekor, H = 13 cm

Teller, China, 19.Jh., Porzellan

‚Lesende im Garten‘, D = 31,5 cm,
bestoßen, berieben

Imari-Schale, 19.Jh., Blaumarke

florales Dekor, D = 30,5 cm, berieben

Widder als Wassergefäß, China

grau-grüne Jade, geschnittenes Reliefdekor,
L = 20 cm, dazu Holzkonsole

Kessel, Japan, mit Tokogawa-Wappen

‚Chrysanthemen‘, Kupfer, vergoldet,
H = 26 cm, berieben

Vier Farbholzschnitte, meist sig., Japan, 19.Jh.

‚Hochzeitsprozession der Prinzessin
Tamahime und Füchsen‘, verso auf Etikett bet.,
38 x 25 cm; ‚Handwerksszenen (Buchseiten)‘ (2)
und ‚Gedenkblatt‘, je ca. 20 x 16 cm, fleckig,
knittrig, beschnitten, Lichtschaden

Holzschatulle, Chinoiseriedekor

auf Schwarzlack, 14 x 36 x 25 cm,
beschädigt, unvollständig

Zwei Sakegefäße, Japan, Steingut

hellgrau bzw. braun glasiert,
H = 26 cm bzw. 36 cm,
Brandriss bzw. Glasurfehlstellen

Zwei Rollbilder, China, 20.Jh.

‚Landschaften‘, H = 143 cm (Darstellung),
in Transportkiste mit Schuber

Chawan, Japan, mit Pferdemotiv

H = 7,3 cm, mit Box

Chaire, Japan, Meiji, Steingut, H = 8 cm

mit Box und Deckel

Chawan, Japan, Meiji, Steingut

D = 13 cm

Sake-Gefäß, Japan, sig., Porzellan

dazu Box, sig., H = 15,5 cm

Aritateller, Japan, Blaumarke

‚Gelehrte am Ufer‘, D = 20,8 cm

Zwei Becher, Japan, Meiji, Steingut

Craquele-Glasur, H = 6,6 cm, Metallrestaurierung

Chikanobu, 'Drei Damen mit Kind

im Sommergarten‘, japanischer
Farbholzschnitt, 34 x 70 cm (PP-A.), Lichtschaden

Zwei Fishbowls, China, Famille Verte

Kartuschen mit Landschafts- und Palastszenen,
H = 45 cm, dazu Hochstände,
H gesamt = 116 cm, eine restauriert

Paravent, Japan, um 1900

‚Abend über häuslicher Szene mit Mutter
und Kind‘, Aquarell und Tusche auf
Papier, aufgezogen, 145 x 132 cm,
restauriert, beschädigt

Paravent, Japan

‚Ankunft am Winterpalast‘, Tempera und
Blattgold auf Seide,
aufgezogen, 146 x 156 cm,
restauriert, fleckig

Vase, Japan, um 1900, Bodenmarke

Bronze, umlaufendes plastisches Dekor
mit Drachen und Blüten, H = 92 cm, beschädigt

Bodenvase, China, Famille Verte

florales und Vogeldekor, H = 66 cm,
Brandfehler, Kratzspuren

Skulptur, China, 'Buddha', Steatit

teils farbig gefasst, 38 x 42 x 17 cm,
Reste von Golddekor, Kratzspuren

Skulptur, China, 'Buddha', Steatit

62 x 65 x 40 cm, Kratzspuren

Figur, China, sig., um 1930, Elfenbein

‚Glücksgott mit Kürbisflasche‘,
mit Tusche, H = 26,5 cm

Drei Tsuben, eines sig., Eisen bzw.

Bronze, mit Gold, Silber und Kupfer tauschiert,
H = 5,4 bis 7 cm

Koro, China, Malachit, Griffe als

Drachenköpfe, Deckel mit Fo-Hund,
H = 13 cm, auf Holzkonsole, bestoßen

Gürtelschließe, China, um 1900

filigranes Drachenrelief, Bronze, vergoldet,
L = 7,5 cm

Zwei Tempelschnitzereien, China

figürliche Szenen, rot und Gold gefasst,
H = je 135 cm, Risse, Farbfehlstellen

Seidenstickerei, China, um 1900

‚Weiser mit Fledermaus‘ (Abb.),
‚Weiser auf Fabelwesen mit Kindern‘,
66 x 35,5 und 61 x 58 cm, je Lichtschaden

Okimono, Japan, Meiji, Elfenbein

‚Die Sieben Weisen mit Kranichen
auf einem Schiff‘, Reste farbiger Fassung,
Metallapplik, H = 16,5 cm, Risse

Zwei Sakegefäße, Japan, Steingut

eines polychrom mit Flechtgriff,
H = 27 und 30 cm, Glasur bestoßen

Cloisonné-Vase, Chrysanthemen- und

Vogeldekor, filigrane Holzkonsole,
H = 65 cm, bestoßen

Zierkonsole, China, Schwarzlack

teils Gold gefasst, figürliches und Tierdekor,
durchbrochen gearbeitet, H = 47 cm,
zweiteilig, bestoßen, Fehlstellen,
Ergänzungen

Zierkonsole, China, Schwarzlack

teils Gold gefasst, figürliches und Tierdekor,
durchbrochen gearbeitet, H = 36 cm,
zweiteilig, bestoßen, Fehlstellen,
Ergänzungen

Koro, China, Jade, Griffe als Drachenköpfe

mit frei beweglichen Ringen und Kugeln,
L = 26 cm, dazu Holzkonsole

Paar Fo-Hunde, China, um 1930

Elfenbein, H = 5,5 cm

Figur, China, Bronze

‚Tempeltänzer‘, Reste von
Vergoldung, H = 40 cm

China, Porzellan, polychromes

figürliches und florales Dekor,
teils mit Marken, wie:
Teekanne, Deckelvasen,
Schalen und Wanddekoration,
H = 3,5 cm bis 35 cm bzw. L = 35 cm,
teils bestoßen, teils unvollständig (13)

Vase, China, zwei Griffe

Schalenabschluss mit Schmetterlingen,
H = 72 cm, Sprünge, Gold berieben

Miniatur, Persien, mit Kalligraphie

‚Jagdszene‘, Papier, 21 x 14 cm,
Ränder eingrissen

Holzskulpturen, Indien

‚Zwei Pferde‘, 60 x 63 x 21 cm,
beschädigt, Reste farbiger Fassung,
teils unvollständig

Sofa mit Kelimbezug sowie Stuhl

orientalisch, mit Perlmuttornamenten,
97 x 114 x 61 cm bzw. 93 x 58 x 63 cm,
unvollständig, beschädigt

Tischuhr, Barockstil, Messing, Lackdekor

Bronzeappliken, Schlagwerk auf Glocke,
H = 87 cm, restauriert, Aufsatzfigur, Glasscheibe
und Ornamente beschädigt, übermalt

Portaluhr, Empirestil, um 1900

Zifferblatt bez. Th. Palm, Wetzlar,
weißer und schwarzer Marmor,
Messingappliken, H = 53 cm,
bestoßen, unvollständig

Tischuhr, Barockstil

unter Verwendung alter Teile,
1/4-Stunden-Schlagwerk auf zwei Glocken,
Pendelfenster, 46,5 x 29 x 16 cm

Kaminuhr, 19.Jh., feuervergoldet

Schlagwerk auf Glocke, aufgesetztes
florales und figürliches Dekor, H = 40 cm,
unvollständig, Zifferblatt bestoßen,
nicht gangbar

Kaminuhr, um 1900, ziseliertes Zifferblatt

bez. Duwez, Palisanderholz, florale Intarsien,
Schlagwerk auf Glocke, H = 41 cm,
bestoßen, Zifferblatt berieben, Furnierschäden,
nicht gangbar

Tischuhr, Boulle-Stil

Minerva als Aufsatzfigur,
Schlagwerk auf Glocke, H = 110 cm

Tischuhr, Jaeger LeCoultre, 'Atmos'

H = 24 cm

Tischuhr, Jaeger LeCoultre, 'Atmos'

Zifferblatt mit Teakholzdekor,
H = 35 cm, Widmungsplakette

Wilhelm Krieger, sig.

Norderney 1877 – 1945 Hersching,
‚Falke‘, Bronze, H = 28,5 cm,
restauriert

Augusto Varnesi, sig.

Rom 1866 – 1941 Frankfurt/M.,
‚Akt am Strand‘, Bronze,
auf Marmorplinthe, L = 25 cm

Schwalenberg, sig., (ca. 1898-1922)

‚Schmied‘, Bronze, auf Grau gebändertem
Marmorsockel, H = 38 cm,
Sockel betoßen, Amboss lose

Jules Moigniez, sig.

Senlis 1835 – 1894 Saint-Martin-du-Tertre,
‚King Charles Spaniel nach vollbrachter Tat‘,
Bronze, H = 12 cm

Biedermeier-Spieltisch, Kirschbaumholz

73 x 91 x 45 (90) cm, restauriert, Risse,
Kratzspuren, Filz fleckig

Barockkommode, Nussbaumholz

Bandintarsien, zweifach gebaucht,
77 x 102 x 55 cm, restauriert, Ergänzungen,
Furnierschäden, Risse, o.S.

Sekretär, 18.Jh., Nussbaumholz

105 x 112 x 56 cm, restauriert, Ergänzungen,
Risse, Furnierschäden

Hans Keck, je sig., um 1900

‚Holländische Bauernkinder‘, zwei Bronzen,
auf Mamorsockel, H = je 13,5 cm

Henri Michel Chapu, sig.

Le Mée sur Seine 1833 – 1891 Paris,
‚Pech der Wasserträgerin‘, Bronze,
auf Marmorsockel, H = 31 cm,
beschädigt

L. Graefner, sig., um 1900

‚Frecher Schusterjunge‘,
Bronze, auf Marmorsockel,
H = 21 cm

Unbekannter Künstler

‚Eisengießer‘, Bronze, auf schwarzem
Marmorsockel mit Jugendstil-Plakette,
H = 38 cm, Sockel bestoßen

E. André, sig. und dat. (19)93

‚Reliefbüste einer jungen Frau‘,
Bronze, H = 27 cm

Devuer, sig.

‚Schleiertänzerin‘, Bronze, E.A.,
Venturi Arte, auf Marmorsockel,
H = 62 cm

Henryk Kossowski II., sig.

(1855-1921),
‚Magd beim Füttern der Hühner‘,
Bronze, Salon des Beaux Arts, Paris,
auf Marmorplinthe, H = 29 cm, bestoßen

Pieta, 19.Jh., Holz, farbig gefasst

H = 61 cm, restauriert, unvollständig

Skulptur, 19.Jh., 'Hl. Christophorus'

Lindenholz, H = 42 cm, beschädigt,
unvollständig

Pieta, 19.Jh., Lindenholz

H = 20 cm, Sockel ergänzt

Barockskulptur, 'Hl. Antonius', Holz

H = 75 cm, Reste farbiger Fassung,
unvollständig

Skulpturenfragment, 'Königskopf'

Holz, H = 20 cm, Risse, dazu Holzkonsole

Flachrelief, 19.Jh., Barockstil

‚Springender Putto‘,
farbig gefasst, H = 78 cm,
restauriert, Ergänzungen, unvollständig

Büste, 'Christus mit Dornenkranz'

Sandstein, 50 x 38 x 30 cm, beschädigt,
unvollständig

Altarleuchter, Barockstil, Holz

weiß und Gold gefasst, H = 162 cm,
restauriert, Risse

Barockkommode, Nussbaumholz

77 x 107 x 63 cm, Ergänzungen,
Reste von weißem Lack

Vier Stühle, 19.Jh., Barockstil

Nussbaumholz, florale Intarsien,
H = 103 cm, restauriert

Ikone, um 1900

‚Maria und Heilige‘, 31 x 27 cm,
Risse, Farbfehlstellen

Ikone, Russland, 19.Jh.

‚Christus Pantokrator‘,
38,5 x 32 cm, restauriert
– Rechnung Detlef Müssemann Antik, 1977 –

Ikone, Russland, 84 Silberoklad

Moskau 1908-1917, ‚Hl. Nikolaus‘,
36 x 31 cm, Gebrauchsspuren
– Expertise/Rechnung Dr. Reiner Zerlin, 1979 –

Ikone, Russland, 19.Jh.

‚Hl. Nikolaus‘, drei Friesheilige, darunter
Hl. Barbara, 28,5 x 22 cm, beschädigt

Ikone, Russland, 19.Jh.

‚Schweißtuch Christi‘,
21,5 x 21,5 cm, restauriert,
Farbfehlstellen

Ikone, 84 Silberoklad, Moskau 1891

Beschaumeistermarke AA, Meister IE (kyrill.),
‚Gottesmutter Hodegetria‘,
27 x 22,5 cm, restauriert, Farbfehlstellen,
Oklad beschädigt

Ikone, 84 Silberoklad, Russland 1908 - 1917

‚Hl. Nikolaus‘,
flankiert von Christus und Maria,
Silberoklad mit Emaille, 22,5 x 18 cm,
restauriert, Oklad beschädigt,
Ergänzungen

Zwei Ikonen, Russland

‚Maria mit Christusknaben‘,
und ‚Hl. Georg‘, 18 x 15 cm bzw.
27 x 20 cm, beschädigt

Ikone, Russland, um 1900

Metalloklad, 25 x 19 cm, beschädigt

Ikone, Russland, 19.Jh.

‚Die schlafenden Jünger‘,
31 x 27 cm, restauriert

Ikone, Russland, 19.Jh.

‚Maria mit Christusknaben‘,
31 x 26 cm, Farbfehlstellen
– Zertifikat Ikonenmuseum Autenried –

Ikone, Russland, 19.Jh.

‚Stationen aus dem Leben
Johannes des Täufers‘,
Metalloklad, 31,5 x 27 cm,
restauriert, Oklad beschädigt

Ikone, Griechenland, 19.Jh.

‚Hl. Georg‘, 26,5 x 21 cm,
restauriert, Farbfehlstellen

Ikone, Russland, 19.Jh.

‚Maria mit Christusknaben‘, 22 x 18 cm

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Weinende Gottesmutter‘,
im Stil einer Ikone,
Öl/Lwd., ca. 74 x 58 cm,
restauriert,
Farbfehlstellen

Ikone, Russland, 'Erzengel Gabriel'

Bronze, vergoldet, 15 x 13 cm, berieben
– Expertise/Rechnung Reiner Zerlin, 1980 –

J.A. Endter/B.C. Wusten, Bibel

Nürnberg und Frankfurt/M. 1662,
Einband mit Wappenprägung,
Exlibris 1754, beschädigt, n.coll.

Jugendstil-Blumentisch, Nussbaumholz

florale Edelholzintarsien,
74,5 x 53 x 53 cm,
Furnier beschädigt

Sekretär, 19.Jh., Mahagoniholz

Messingappliken und Säulen,
210 x 123 x 63 cm,
restauriert, Risse, Ergänzungen,
Furnierfehlstellen

Beistelltisch, unter Verwendung alter Teile

73,5 x 51,5 x 33,5 cm, Marmorplatte mit
Sprüngen, Messingrahmen mit Druckstellen,
Risse, Furnierfehlstellen (loses Teil anbei)

M. Luther, 'Biblia'

Wittenberg 1589,
teils handcoloriert,
drei Teile in einem Band, unvollständig,
restauriert, in Schatulle, n.coll.

M. Panger/K. Kazenberger, 'Philosophie

Aristotelica Universa‘, vier Teile in einem
Band, Ingolstadt 1739;
Fortunato a Brixia (d.i. Ferrari),
‚Philosophia mentis‘, 1. Teil, Brescia 1749,
je restauriert, fleckig, n.coll.

F. Christophe (Wien 1875 - Berlin 1946)

‚Das Naschkästchen‘, zwölf
verschiedenfarbene Radierungen
in Kassette, mit Vorrede

J. Agricolae P. et M.D.

‚Commentariorum, notarum, observationum
et animadversionum: in Johannis Poppii
Chymische medicin…‘, ein Band, Thomae Schürers
Erben und Matthiae Götzen, Leipzig 1638,
Gebrauchsspuren, n.coll.

D. Gothofredo, 'Corpus

Juris Civilis‘, ein Band,
Frankfurt 1688, stark beschädigt;
M.A. Bassani, ‚Theorico-Praxis
Criminalis‘, ein Band, Ferrara 1755;
F. Buller, ‚Introduction to the law‘,
ein Band, London 1775;
G. du Rousseaud, ‚Traité des
matieres criminelles‘,
ein Band, Paris 1769;
D.G. de Wynants, ‚Supremae
Curiae Brabantiae‘,
ein Band, Brüssel 1744 (5),
beschädigt, restauriert, n.coll.

M. Luther, 'Biblia', Vorrede von

J.M. Dilherr, Nürnberg 1755,
beschädigt, n.coll.

A. de Andrade, 'Geistreiche Lehr-Sprüch'

München 1734;
‚Institutum Societatis Jesu‘, 1. Teil,
Prag 1757;
N. Garciae, ‚Tractatus de Beneficiis Amplissimus‘,
zwei Teile in einem Band, Genf 1636;
J. Friesenhagen/P. Hilden, ‚Concordantiae
Bibliorum‘, ein Band, Köln 1663,
je restauriert, fleckig, n.coll.

J.M. wan Zeman

‚Templum Honoris Gloriae…‘ Prag 1716,
beschädigt, n.coll.

M. Carnot, 'L'instruction

criminelle‘, fünf Bände,
Brüssel 1830-32;
S. Stryk, ‚Usus moderni
pandectarum‘, vier Bände,
Halle 1722-23, Band 2 fehlt;
S. Christopher, ‚Dissertationum
academicarum…‘, drei Bände,
Salzburg 1757-60, Buch 1 bis 15
fehlen (12), restauriert, n.coll.

E. Kelemen, 'Historia Juris

Hugarici Privati‘, vier Bände,
Budapest 1818;
J.D. Peregrini, ‚Jurisprudentiam
Justinianeam‘, zwei Bände,
Salzburg 1762-63;
E. Spagenberg, ‚Verordnungen
und Ausschreiben…Hannoverschen
Staats…‘, zwei Bände, Hannover 1821,
Band 3 und 4 fehlen;
J. Harpprecht, ‚Commentarios‘,
drei Bände, Tübingen 1628-30,
Band 1 fehlt (11), beschädigt,
restauriert, n.coll.

Martin Frobenius Ledermüller

‚Gemüths und Augenergötzung‘,
Christian de Launoy, 1760,
Textband und Bildband mit
74 handcolorierten Kupferstichen, n.coll.

Sammlung Hans Ludwig Steinfeld:

21 Bände Judaica mit teils mehreren
Büchern, teils mit handschriftlichen Ergänzungen
oder Stempel, teils unvollständig, teils
beschädigt, n.coll., wie:
a) Josef Karo: Tur Choschen ha Mischpat,
Wien 1813, Band III + IV
b) Josef Karo: Tur Orach Chajim,
Wien 1810, I. Teil
c) Jakob Schlomo: Sefer Ein Jakob,
Wilna 1902 sowie Amsterdam 1822
d) Moses Maimonides: Sefer Mischne
Torah hu ha Jad ha chasakah,
Fiorda (Skandinavien) um 1790,
sowie Wien 1835
e) Jizchak Alfassi: Halakhot Raw Alfes,
Wien 1804, Band II, IV, V, VI (2x),
sowie Berlin/Warschau 1880
f) ‚Kiddischin Massekhata‘ (Traktat Antranung),
Wilna 1862 und Lemberg 1863
g) ‚MassekhtaJewamot‘, (Traktat Schwägerinnen),
Wien 1861 und Budapest um 1927,
h) ‚Massekhta Menachot‘ (Traktat Speiseopfer),
Wilna 1923
j) ‚Massekhta Baba Batra‘ (Traktat letzte
Pforte), Berlin/Warschau 1880
k) Massekhta Sebachim‘ (Traktat Schlachtopfer),
Berlin/Warschau 1880
m) ‚Massekhta Sota‘ (Traktat ehebruchsverdächtige
Frau), Wien 1861, Band 11,
sowie eine Thora-Rolle

Chiffoniere, 19.Jh., Empirestil

Mahagoniholz, ebonisierte
Vollsäulen, sechs Schubladen,
167 x 113 x 55 cm, restauriert, Risse,
Furnierschäden

Zwei Stühle, England, um 1900

im Stil des 17.Jh.,
Nussbaumholz, Schnitzwerk,
H = 127 und 132 cm,
restauriert, Rohrgeflecht
mit Druckstellen, teils beschädigt

Schreibtischdekoration, Frankreich, um 1900

Lackrelief mit Pagode, Porzellan-Nashornbecher
(bestoßen) und Kerzenhalter, 9 x 30 x 16 cm,
Farbfehlstellen

Drei Schalen und eine Schatulle

Rosenquarz, Achat und Rhodonit,
L = 14 cm bis 23 cm bzw.
4 x 13,5 x 11 cm

Tafelaufsatz und Dose, Achat

bzw. Jaspis, Montierungen in
750 GG, H = 10 cm bzw.
5 x 10 x 7,5 cm

Gruppe, um 1900, 'Kunstfreunde'

Elfenbein und Holz, teils
Gold gefasst, auf Holzsockel, 20 x 34,5 x 22 cm,
mit losem Teil

Unbekannter Künstler, um 1900

‚Die Wahrsagerin‘, Elfenbein und Lindenholz,
Reste farbiger Fassung, auf
Nussbaumholzplinthe, 24 x 34 x 25 cm,
unvollständig, beschädigt

Paul Francois Berthoud

Paris 1870 – 1939,
Jardiniere mit plastischem Frauenportrait,
Bronze, Gießereimarke Paris Louchet Ciseleur,
H = 22 cm, berieben

Zwei Vasen, Jugendstildekor

Bronze, Venturi Arte,
braune und grüne Patina, H = 37 cm

Zwei Art Deco-Türgriffe, ägyptisierend

Bronze, H = je 85 cm

Schale, Zentralmotiv St. Georg, Messing

umlaufendes Kalligraphieband berieben,
D = 31 cm, Kratzspuren

Gewichtsatz, 18.Jh., meist punziert

acht Einsätze, H = 16 cm,
restauriert, Ergänzungen,
Verschluss beschädigt

Reißzeug, England, 19.Jh.

Schatulle aus Mahagoniholz,
Messingplakette und
-bändern, L = 28 cm,
restauriert, Ergänzungen

Fotoapparat, Leica, M3, 993060

Ernst Leitz GmbH Wetzlar Germany,
in Bereitschaftstasche

Fotoapparat, Leica, M4,1234290

Ernst Leitz GmbH Wetzlar Germany

Fotoapparat, Leica, M6, 1744157

Objektiv und Sucheraufsatz,
Leitz Wetzlar Summaron, 1694921, 1:2.8 / 35

Objektiv Telyt für Leica M, Leitz Wetzlar

2239230, 1:4/200, Teleskop-Sonnenblende,
in Bereitschaftstasche;
Visoflex III, für Leica M, Leitz Wetzlar,
Objektiv Hektor, Leica, Leitz Wetzlar,
1719675, 1:4,5/135, Gebrauchsspuren;
Objektiv Sommicron, Leica, Leitz Wetzlar,
1623167, 1:2/50;
Objektiv Elmar, Leica, Leitz Canada,
2288165, 1:3.5/65;
Belichtungsmesser, Gossen, Lunasix,
in Bereitschaftstasche,
sowie weitere Zubehörteile, darunter Stativ,
Bilora und verschiedene Linsen

Sextant, Hezzanith, London 1942

in Transportkiste

Barockkommode, Nussbaumholz

Würfelmarketerie, gebauchte Front,
86 x 118 x 71 cm, restauriert, Furnierschäden

Drei Stühle, 19.Jh., Eichenholz

ebonisierte Rückenornamente,
H = 86 cm, restauriert, Risse

Beistelltisch, 18.Jh., Rosenholz

Schublade seitlich, Messingmontierung,
76 x 49 x 31 cm, restauriert,
Marmorplatte mit Sprüngen

Modellkommode, um 1800

Nussbaumholz,
Band- und Rautenintarisen,
teils ebonisiert, 32 x 50 x 26 cm,
restauriert, Ergänzungen, Risse, o.S.

Johann Heinrich Giese (1716-1761), sig.

Iserlohner Tabakdose, Messing,
Reliefdekor ‚Africa, Europa, Asia, America‘,
L = 15,5 cm, Kratz- und Gebrauchsspuren

Iserlohner Tabakdose, Messing und Kupfer

18.Jh., Reliefdekor ‚Friedrich der Große –
seine Triumphe‘ bzw. ‚Halbportrait Friedrich
des Großen‘, L = 12,5 cm, Kratz- und Gebrauchsspuren

Tabatiere, 18.Jh, Messing und Kupfer

Wappenrelief mit Löwen und Freiherrenkrone,
L = 14,5 cm, Druckstellen, Kratzspuren

Tabatiere, 18.Jh., Messing

Gravurdekore ‚Christus begeert Water‘ und
‚Christus geneest de Kranke‘,
L = 11,5 cm, Druckstellen, Kratzspuren

Königlicher Hausorden von Hohenzollern

Ritterkreuz mit Schwertern,
Ausführung von 1916 bis 1918,
Silber vergoldet, polychrome Emaille, 24,5 g,
nahezu unsichtbare Sprenkelung in der weißen Emaille,
auf dem Rand des unteren Kreuzarmes Ritzmarke
‚W‘ und Silberpunze ‚938‘, ohne Band, Erhaltung: II

Königlicher Hausorden von Hohenzollern

Ritterkreuz mit Schwertern,
Ausführung von 1916 bis 1918,
Silber vergoldet, polychrome Emaille, 24,9 g,
nahezu unsichtbare Sprenkelung in der weißen
Emaille, ohne Hersteller- oder Silber-Punzierung,
ohne Band, Erhaltung: II

Königlicher Hausorden von Hohenzollern

Ritterkreuz mit Schwertern,
Ausführung von 1916 bis 1918,
Silber vergoldet, polychrome Emaille, 24,8 g,
nahezu unsichtbare Sprenkelung in der
weißen Emaille, kaum sichtbare Emaillechips
in einer Kreuzarmspitze und am Rand
eines Kreuzarms, auf dem Rand des
unteren Kreuzarmes Ritzmarke ‚W‘
und Silberpunze ‚938‘, ohne Band, Erhaltung: II

Königlicher Hausorden von Hohenzollern

Ritterkreuz mit Schwertern,
Ausführung von 1916 bis 1918,
Silber vergoldet, polychrome Emaille, 25,3 g,
nahezu unsichtbare Sprenkelung in der weißen
Emaille, kaum sichtbare Ausbrüche in der grünen
Emaille der Blätter von Avers- und
Revers-Medaillonring,
auf dem Rand des unteren Kreuzarmes
Herstellerpunze ‚JG&S‘ und Silberpunze ‚938‘,
ohne Band, Erhaltung: II

Königlicher Kronen-Orden, 3. Modell

(mit großer ‚preußischer‘ Königskrone im
Aversmedaillon – 1869-1918), Kreuz 3. Klasse,
Gold, Emaille, 11,3 g, Revers-Medaillon mit
leichter Goldpatina, auf dem Rand des unteren
Kreuzarmes Ritzmarke ‚N‘ der Firma
Neuhaus & Sohn in Berlin, ohne Band, Erhaltung: I-II

Königlicher Kronen-Orden, 3. Modell

(mit großer ‚preußischer‘ Königskrone
im Aversmedaillon – 1869-1918),
Kreuz 3. Klasse, Gold, Emaille, 13,3 g,
auf dem Zylinder zwischen zwei Kreuzarmen
Herstellerpunze ‚JG&S‘ der J. Godet & Sohn in Berlin,
ohne Band, Erhaltung: I-II

Königlicher Kronen-Orden, 3. Modell

(mit großer ‚preußischer‘ Königskrone
im Aversmedaillon – 1869-1918),
Kreuz 3. Klasse, Gold, Emaille, 11,8 g,
ein nahezu unsichtbarer oberflächlicher
Emaillechip und ein min. Haarriss,
Medaillon mit leichter Goldpatina,
auf dem Rand des unteren Kreuzarmes Ritzmarke
‚W‘, ohne Band, Erhaltung: II

Königlicher Kronen-Orden, 3. Modell

(mit großer ‚preußischer‘ Königskrone
im Aversmedaillon – 1869-1918),
Kreuz 3. Klasse, Gold, Emaille, 11,4 g,
Medaillon mit Goldpatina, auf dem Rand des
unteren Kreuzarmes Ritzmarke ‚W‘,
ohne Band, Erhaltung: I-II

Osmanische Kriegs-Medaille [Harp Madalyasi]

sog. ‚Eiserner Halbmond‘ oder ‚Gallipoli-Star‘,
Deutsche Ausführung mit ausgesägter Tughra,
Anfertigung der Firma Sedlatzek, Silber, Emaille, 24,6 g,
die Auflagen mittels sechs kleiner Rundkopfnieten
befestigt, an Nadel, die mit Silberpunze
‚900 Silber‘ und Herstellerbezeichnung
‚Friedr. Sedlatzek Berlin‘, Erhaltung: I-II

Roter Adler-Orden, 4. Modell

(mit ziegelrotem Adler – 1854-1918),
Kreuz 4. Klasse, 2. Ausführung
(mit gekörnten Kreuzarmfeldern – 1879-1918),
Silber, Emaille, 19,3 g, polychrome Emaillemalerei,
auf dem Zylinder zwischen zwei Kreuzarmen
Herstellerpunze ‚Zehn‘ der Firma
H. Zehn in Berlin,
am kurzen schmalen alten Bandstück,
Erhaltung: I-II

Verwundetenabzeichen 1918 für

das Heer und die Kolonialtruppen,
Silbernes Abzeichen, Silber, 10,3 g, an Nadel,
diese mit Silberpunze ‚800‘, Erhaltung: II

Eisernes Kreuz, Ausgabe 1914

Eisernes Kreuz 1. Klasse, flache Ausführung,
Eisenkern geschwärzt, Silberzarge,
auf der Rückseite Herstellerpunze ‚CD‘ der
Firma Carl Dillenius in Pforzheim und
Silberpunze ‚800‘, an Nadel, Erhaltung: I-II

Osmanische Kriegs-Medaille [Harp Madalyasi]

sog. ‚Eiserner Halbmond‘ oder ‚Gallipoli-Star‘,
Deutsche Ausführung mit ausgesägter Tughra,
Silber mit Emaille, 27,4 g, die Auflagen mittels
sechs kleiner Rundkopfnieten befestigt, ohne
Herstellerbezeichnung, an Schraube mit
Schraubscheibe, Erhaltung: I-II

Osmanische Kriegs-Medaille [Harp Madalyasi]

sog. ‚Eiserner Halbmond‘ oder ‚Gallipoli-Star‘,
Deutsche Ausführung mit ausgesägter Tughra,
Silber, Emaille, 24,8 g, die Auflagen mittels vier
kleiner Rundkopfnieten befestigt, ohne
Herstellerbezeichnung, auf der Rückseite unterhalb
des Nadelhakens Silberpunze ‚935‘, an Nadel,
Erhaltung: I-II

Osmanische Kriegs-Medaille [Harp Madalyasi]

sog. ‚Eiserner Halbmond‘ oder ‚Gallipoli-Star‘,
Deutsche Ausführung mit ausgesägter Tughra,
Silber, Emaille, 28,3 g, die Auflagen mittels
neun kleiner Rundkopfnieten befestigt,
ohne Herstellerbezeichnung, auf der Rückseite
Silberpunze ‚925‘, an Nadel, Erhaltung: I-II

Roter Adler-Orden, 4. Modell

(mit ziegelrotem Adler – 1854-1918),
Kreuz 4. Klasse, 2. Ausführung
(mit gekörnten Kreuzarmfeldern – 1879-1918),
Silber, Emaille, 15,7 g, polychrome Emaillemalerei,
ohne Herstellerbezeichnung, ohne Band,
Erhaltung: I-II

Roter Adler-Orden, 4. Modell

(mit ziegelrotem Adler – 1854-1918),
Kreuz 4. Klasse, 2. Ausführung
(mit gekörnten Kreuzarmfeldern – 1879-1918),
Silber, Emaille, 14,2 g, polychrome Emaillemalerei,
auf dem Rand des unteren Kreuzarmes
Herstellerbezeichnung ‚J.H.W.‘ der Firma
J. H. Werner in Berlin, etwas angelaufen,
ohne Band, Erhaltung: I-II

Roter Adler-Orden, 4. Modell

(mit ziegelrotem Adler – 1854-1918),
Kreuz 4. Klasse, 2. Ausführung
(mit gekörnten Kreuzarmfeldern – 1879-1918),
Silber, Emaille, 17,3 g, polychrome Emaillemalerei,
auf dem Rand des unteren Kreuzarmes Ritzmarke
‚W‘ der Firma Johann Wagner & Sohn in Berlin,
ohne Band, Erhaltung: I-II

Eisernes Kreuz, Ausgabe 1914

Eisernes Kreuz 1. Klasse, flache Ausführung,
Eisenkern geschwärzt, Silberzarge, auf der
Rückseite unterhalb des Nadelhakens
Herstellerpunze ‚FR‘ der Firma
Friedländer in Berlin, an Nadel, Erhaltung: I-II

Eisernes Kreuz, Ausgabe 1914

Eisernes Kreuz 1. Klasse, flache Ausführung,
Eisen geschwärzt, Zarge versilbert,
auf der Rückseite unterhalb des Nadelhakens
Herstellerpunze ‚L/11‘ der Wilhelm Deumer
in Lüdenscheid, Nachfertigung aus der Zeit
des Zweiten Weltkriegs ab 1941, Erhaltung: II

Eisernes Kreuz, Ausgabe 1914

Eisernes Kreuz 1. Klasse, flache Ausführung,
Eisen geschwärzt, Zarge versilbert,
auf der Rückseite unterhalb des Nadelhakens
Herstellerpunze ‚L/11‘ der Wilhelm Deumer
in Lüdenscheid, Nachfertigung aus der Zeit
des Zweiten Weltkriegs (ab 1941)
oder danach, Erhaltung: II

Eisernes Kreuz, Ausgabe 1914

Eisernes Kreuz 1. Klasse,
leicht gewölbte Ausführung, Eisenkern
geschwärzt, Silberzarge, ohne
Herstellerbezeichnung, an Nadel,
diese mit Silberpunze ‚800‘, Erhaltung: II

Eisernes Kreuz, Ausgabe 1914

Eisernes Kreuz 1. Klasse,
leicht gewölbte Ausführung, Eisenkern geschwärzt,
Zarge versilbert, auf der Rückseite
Herstellerbezeichnung ‚L/12‘ der Firma
C. E. Juncker in Berlin, an Nadel,
Nachfertigung aus der Zeit des Zweiten
Weltkriegs (ab 1941) oder danach, Erhaltung: II

Ordensspange des Otto Burger

Marineoffizier auf der SMS Seeadler,
mit vier Ehrenzeichen:
Dienstauszeichnung 1. Klasse, für 15 Jahre,
verliehen ab 1913;
Kolonial-Denkmünze, 1912,
Wilhelm II., Deutscher Kaiser König von Preussen;
China-Denkmünze für Kämpfer, 1900/1901,
gestiftet durch Wilhelm II.,
Deutscher Kaiser König von Preussen;
Roter-Adler-Orden, Silbermedaille 2. Form,
gestiftet von Friedrich Wilhelm IV., 1871
sowie Gefechtsspange
Deutsch-Ostafrika 1905/07;
dazu Offiziersmützeneffekt der Marine des
deutschen Kaiserreichs und Fragment eines
chinesischen Tuschesteins

Hamburger Hanseatenkreuz 1914

Bronze versilbert, Emaille, ohne Band,
Erhaltung: I-II

Replike: Flieger-Erinnerungsabzeichen

wohl eine Anfertigung der Firma C. E.
Juncker in Berlin, hohl gefertigte und verbödete
Anfertigung, Buntmetall versilbert, mit zwei
Druckausgleichs-Löchern, Erhaltung: II

Replike: Flieger-Erinnerungsabzeichen

Bronzeguß versilbert, 50,1 g,
an dünner runder Nadel, mit breitem Nadelhaken,
Erhaltung: II

Replike: Abzeichen für Militär-Flugzeugführer

wohl eine Anfertigung der Firma C. E.
Juncker in Berlin, hohl gefertigte und verbödete
Anfertigung, Buntmetall versilbert, 28,1 g,
mit zwei Druckausgleichs-Löchern,
mit breitem Nadelhaken, Erhaltung: II

Konvolut von zehn Auszeichnungsminiaturen:

Kriegsauszeichnungen aus Preußen
(2 x Roter Adler-Orden 4. Kl. und Kronen-Orden 3. Kl.),
dem Deutschen Reich, Bulgarien und Ungarn,
unterschiedliche Metalle, teils vergoldet,
teils versilbert, teils emailliert, durchweg
in sehr guten Erhaltungen; dazu zwei
Anstecknadel mit Miniaturen und drei
Knopflochschleifchen mit Miniatur-Auflagen,
Erhaltung: II (15)

Konvolut von sieben Kriegsauszeichnungen:

2 x Eisernes Kreuz 2. Klasse 1914,
1 x Verdienstkreuz für Kriegshilfe,
2 x Ehrenkreuz des Weltkrieges für Frontkämpfer,
2 x Ungarische Kriegserinnerungsmedaille
1914 – 1918,
in verschiedenen Metallen, teils versilbert
oder bronziert, teils an Bändern,
Erhaltung: II (7)

Arabisches Steinschlossgewehr

Schaft mit Perlmutt- und Beinornamenten,
Lauf gold- oder messingtauschiert,
L = 106 cm, beschädigt

Vorderlader-Flinte für Zündhütchen

Schaft mit Kugelkammer, L = 108 cm,
Ergänzungen, beschädigt

Barock-Kommode, Nussbaum- und

Nussbaumwurzelholz, 78 x 111 x 61 cm,
restauriert, Ergänzungen, Risse

Kommoden-Blender, unter Verwendung

alter Teile, Nussbaumholz, 82 x 66 x 39 cm,
Furnierfehlstellen

Château Lafite, Rothschild, 1984

A.C., Pauillac,
zwölf Flaschen in Holzkiste

Gerande Bordeaux, Grand Réserve, 1999

A.C., zwei Flaschen;
Château Gravet, Saint Emilion, Grand Cru, 1990;
Château Les Trieux, Medoc, 1999,
A.C., drei Flaschen

Château Paradis Casseuil

Domaines Baron de Rothschild
(Lafite), 2000, A.C., drei Flaschen;
Château Haut Gandin,
Premier Côtes de Bordeaux,
2000, A.C., drei Flaschen

Château Tour des Termes

Cru Bourgeois, Saint Estèphe, 1999, A.C.,
drei Flaschen;
Château Clarke,
Baron Edmond de Rothschild,
Listrac-Medoc, 1999, A.C.,
drei Flaschen;
Château la Grande Maye,
Côtes de Castillon, 2000, A.C.,
drei Flaschen

Cuvée St. Moritz, Bordeaux

Baron Philippe de Rothschild,
(Lafite), 1999, A.C.,
sechs Flaschen

Château Beychevelle

Saint Julien, 1975, A.C.
zwei Flaschen

Château La Tour Bicheau

Grand Cru de Graves,
1975, A.C., zwei Flaschen;
Château Haut-Marbuzet,
Saint Estéphe, 1986, A.C.

Châteauneuf-du-Pape

Domaine de la Solitude, 1988, A.C.

Château Magdelaine, Saint Emilion

1er Grand Cru Classé, 1975, A.C.,
zwei Flaschen

Château Mouton

Baronne Philippe de Rothschild,
en hommage à Pauline Baronne
Philippe de Rothschild,
Pauillac, Cru Classé, 1986, A.C.

Château Giscours, Grand Cru Classé

Margaux, 1967, A.C., niedriger Füllstand;
Baronat St. Emilion,
Baron Philippe de Rothschild, 1981, A.C.,
niedriger Füllstand

Vieil Armagnac

Recolté 1942,
A.A.C., Marie Duffau,
in Holzschatulle

Eichenholzschrank, um 1800

zwei Schubladen, 196 x 209 x 60 cm,
restauriert, Ergänzungen

Paar Tafelleuchter, 13-lötiges Silber, Wien 1844

Meistermarke FT, Rosenreliefdekor,
ein- bzw. fünfflammig, H = 52 cm,
gefüllt, Druckstellen, Risse

Münzbecher, 800 Silber, Koch & Bergfeld

drei Silbermünzen auf geeistem Fond,
Deutsches Reich, à 2 Mark,
Wilhelm I., Friedrich III., Wilhelm II.,
1888 und 1892, florales Gravurdekor, Reste von
Innenvergoldung, H = 12 cm, ca. 214 g,
Druckstellen

Flaschenständer, 925 Silber

Gitterdurchbruch, Holzboden,
D = 13 cm

Krug, 925 Silber, Koch & Bergfeld

Beingriff, Fuß mit Palmettendekor,
H = 19 cm, ca. 366 g, Gebrauchsspuren

Ein und drei Tafelleuchter, 835 Silber

Wilhelm Binder (2), Barockstil,
fünf- bzw. dreiflammig,
H = 24 cm bzw. 17 cm

Platte, 800 Silber, Frankreich, 1878-1973

Exportmarke, Lorbeerreliefrand,
L = 42 cm, ca. 882 g, Kratzspuren

Besteck, 800 Silber, um 1905, Lutz & Weiss

Modell Prinzess, Monogramm W.M.,
für zwölf Personen, wie;
Vorspeisenmesser und -gabeln,
Menuemesser und -gabeln,
Fischmesser und -gabeln,
Kaffeelöffel, sechs Eislöffel, vier kleine Eislöffel,
16 Obstmesser und sechs -gabeln,
sowie 27 Teile Vorlegebesteck,
zus. 179 Teile, netto ca. 5.050 g

Teekanne, Sterlingsilber, London 1909

Holzgriff und -knauf,
H = 16 cm, ca. 584 g, Gebrauchsspuren

Fächerschale, 800 Silber

Bruckmann, floraler Reliefrand,
D = 25 cm, ca. 267 g

Gewürzschwan, Ascher, Schale

und Dose je aus Kristallglas,
Silbermontierungen

Amphorenvase, 999 Silber

nicht identifizierbare Meistermarke,
H = 26 cm, ca. 434 g

Schale, 800 Silber

eingezogener Rand,
D = 18 cm, ca. 238 g

Paar Tafelleuchter, Silber, London 1901

Meistermarke JJ, Empirestil, H = 21,5 cm,
Druckstellen, gefüllt

Schale, 800 Silber, Griffe als Irisblüten

auf vier Kugelfüßen, L = 37 cm,
ca. 448 g, Kratzspuren

Zwei Becher, 925 Silber

getrieben, H = 7 cm;
Kindertasse, Sterlingsilber,
London 1910, Ziegengravur,
H = 7 cm, ca. 204 g, Gebrauchsspuren

Schale, 800 Silber

Dekaederform, D = 19,5 cm,
ca. 305 g

Drei Schalen, 930 Silber, Italien

eingezogener Rand, getrieben,
16,5 x 16,5 cm bzw. 13 x 13 cm,
ca. 467 g, Kratzspuren

Tablett, 925 Silber

Koch & Bergfeld, D = 26 cm,
ca. 607 g

Zwölf Stühle, Biedermeierstil, Kirschbaumholz

durchbrochenes Dekor ebonisiert,
H = 91 cm, restauriert, Bezüge fleckig

Ausziehtisch, Biedermeierstil, um 1920

Kirschbaumholz, teils ebonisiert,
Säulenfuß mit vier Auslegern,
vier Einlegeböden, H = 77,5 cm,
D = 140 cm bzw. L = 360 cm, restauriert

Vier kleine Kasserolen mit Holzgriff

925 Silber, L = je 15,5 cm, Gebrauchsspuren;
Gewürzschälchen auf drei Kugelfüßen,
830 Silber, D = 8,5 cm;
Gewürzgefäß, Silber, durchbrochenes
florales Dekor, Blauglaseinsatz,
H = 10 cm, zus. ca. 156 g, gerissen

Schale mit Beingriffen, 925 Silber

L = 47 cm, ca. 824 g

Fotorahmen, 925 Silbermontierung

Reliefdekor, H = 24,5 cm

Korbschale, 12-lötiges Silber

Gravur- und durchbrochenes Dekor,
ca. 115 g, Druckstellen, ergänzter Glaseinsatz

Schatulle, 925 Silber

rotvergoldetes Hubertushirsch-Relief,
Holzauskleidung, 3,5 x 17 x 9,5 cm,
Kratzspuren

Paar Tafelleuchter, 925 Silber

runde Plinthe, H = 16 cm

Tablett und Krug, Silber, Barockstil

D = 44 cm bzw. H = 21,5 cm, ca. 2.320 g,
Ausguss mit Loch, Druckstellen

Silber, Hessenberg 1803 - 1834, wie:

Schöpflöffel, ca. 183 g, und
Petit-Four-Heber mit Beingriff,
Kratzspuren, Druckstellen

Schale, 835 Silber

Barockstil, Rillenrand,
D = 22,5 cm, ca. 233 g

Schale, 800 Silber, Bruckmann

Barockstil, L = 22 cm;
Paar Gewürzschälchen, 800 Silber,
Hugo Böhm, Glaseinsatz, H = 4,5 cm,
ca. 164 g, Gebrauchsspuren

Dose, 925 Silber, florales Reliefdekor

Knauf als Blüte, D = 15 cm, ca. 351 g

Schale, 800 Silber

Fächerrand, L = 18,5 cm,
ca. 201 g

Kaffee-/Teeservice, 925 Silber

Barockstil, mit Tablett, L = 52 cm,
ca. 2.272 g

Schale, 830 Silber, Wilkens

auf drei Füßen, gewellte Lippe,
D = 22,5 cm, ca. 298 g, Kratzspuren

Gewürzservice, 925 Silber, und

Pfeffermühle, Sterlingsilber,
Birmingham 1902, Meistermarke H&H,
H = 8,5 cm, netto ca. 100 g,
Gebrauchsspuren

Tablett, 800 Silber

37 x 37 cm, ca. 1.454 g,
Gebrauchsspuren

Besteck, 800 Silber, Gebrüder Reiner

Barockstil, für sechs Personen, wie:
Vorspeisenmesser, -gabeln und -löffel,
Menuemesser, -gabeln und -löffel,
Fischmesser und -gabeln,
sieben Dessertmesser und sechs -gabeln,
acht verschiedene Vorlegeteile,
netto zus. ca. 2.750 g

Marmeladenschale, plastisches

Kirschdekor, auf Unterteller,
800 Silber, L = 16,5 cm, ca. 300 g,
Gebrauchsspuren

Schale, 925 Silber, Gebr. Deyhle

Flechtranddekor,
L = 22 cm, ca. 197 g, Kratzspuren

Etagere, England, um 1900

Mahagoniholz, drei Böden,
H = 98 cm, D = 60 cm, Risse,
Lichtschaden

Barockkommode, Nuss- und Nussbaumwurzelholz

75 x 106 x 59 cm, restauriert, Furnierschäden

Gate-Leg-Table, England, um 1900

Mahagoniholz, eine Schublade,
76 x 91 x 40 (121) cm, Risse

Schale, 800 Silber

durchbrochener Rosenreliefrand,
L = 24 cm, ca. 416 g, Kratzspuren

Vase, 835 Silber, Gayer & Krauss

H = 17 cm,
ca. 590 g, Druckstellen, Kratzspuren

Sauciere, Barockstil, 950 Silber

Frankreich, 1875-1891, Fray Fils,
innenvergoldet, Wappenrelief,
florale Griffe, L = 23,5 cm,
brutto ca. 619 g

Sahneservice, 925 Silber, Wilhelm Binder

ca. 232 g, Druckstellen

Schale auf vier Füßen, 800 Silber

Griffe, florales Reliefdekor und
Kordelrand, L = 29,5 cm, ca. 426 g

Paar Gewürzstreuer, 925 Silber

Zylinderform, H = 8,5 cm, ca. 148 g

Besteck, Silber, verschiedene Hersteller

Vorspeisenlöffel punziert 925 Silber,
USA, R. Wallace & Sons, um 1910,
teils mit Teilvergoldung, für zwölf Personen, wie:
Vorspeisenmesser, -gabeln und -löffel,
Menuemesser, -gabeln und -löffel,
Fischmesser und -gabeln,
Obstmesser und -gabeln, Kaffeelöffel,
sowie acht Vorlegeteile, ca. 2.820 g,
Druckstellen, berieben

Paar Tafelleuchter, Silber

Meistermarke HK, florales Reliefdekor
und Wappengravur, H = je 21 cm,
ca. 657 g, Druckstellen

Schale, 925 Silber

16 x 16 cm, ca. 236 g

Fischbesteck, 800 Silber, Wilkens

Barockstil, für acht Personen,
inkl. zwei Fischvorleger, ca. 952 g,
Gebrauchsspuren (18)

Schale, 925 Silber, Blütenreliefrand

L = 26 cm, ca. 256 g, Druckstellen

Deckelschale, 925 Silber, Hermann Berend

Barockstil, Knospenknauf,
Muschelgriffe, auf vier Volutenfüßen,
D = 36 cm, H = 24 cm, ca. 2.130 g

Korb, 800 Silber, Bruckmann & Söhne

Barockstil, Henkel mit
Puttoköpfen, ca. 1.120 g,
Gebrauchsspuren

Portions-Teekanne, 800 Silber

Ch. Heider, Barockstil,
ebonisierter Holzgriff,
brutto ca. 538 g

Paar Tafelleuchter, 835 Silber

Emil Hermann, Barockstil, je zweiflammig,
H = 10,5 cm

Vier Stühle, Thonet, 2.H.19.Jh.

ebonisiertes Bugholz und Rohrgeflecht,
dazu ein passend neu angefertigter
Tisch, Rohrgeflecht und Glasplatte,
76 x 101,5 x 61,5 cm

Sekretär, England, 19.Jh.

Mahagoniholz, 104 x 94 x 56,5 cm,
Ergänzungen, Kratzspuren

Brotkorb, Silber, 25 x 20 cm, ca. 546 g

Tafelleuchter, Silber, 19.Jh., Barockstil

H = 39 cm, ca. 279 g,
unvollständig, beschädigt

Milchgießer, 12-lötiges Silber

preussischer Steuerstempel vor 1809,
auf drei Füßen, Girlandengravur,
Widmung, H = 14 cm, ca. 191 g,
Druckstelle

Tablett, 800 Silber, Rillenrand

D = 33 cm, ca. 720 g

Schale mit Fuß, 830 Silber, Wilkens

33,5 x 33,5 cm, ca. 1.090 g, Kratzspuren

Kaffeekanne auf Rechaud, Silber

England, um 1900,
Elfenbeingriff und -knauf,
H = 31,5 cm, ca. 962 g,
restauriert, Druckstellen,
Brenner in Metall ergänzt

Schatulle, 835 Silbermontierung

Jakob Grimminger, Kordelranddekor,
L = 17 cm, Kratzspuren

Kaffee-/Teeservice, 925 Silber

Bruckmann, Barockstil, inkl.
Tablett fünfteilig, ca. 2.690 g,
Gebrauchs- und Kratzspuren,
Griffisolierungen beschädigt

Paar Deckelschalen mit Untertellern

800 Silber, Frankreich, Exportmarke
1878-1973, Gombert & Bibollet,
1913-1924, Perlrand, Griffe mit
Akantusblattrelief, ca. 2.624 g

Tintenzeug, Sterlingsilber, London 1902

22,5 x 16 cm, netto ca. 358 g, Kratzspuren,
Glaseinsätze bestoßen

Gewürzdose, 925 Silber

mit Löffel, 800 Silber,
L = 16,5 cm, netto ca. 285 g,
Einsatz ergänzt

Sechs Serviettenringe

Sterlingsilber, Sheffield 1922;
sechs Schnapsbecher, 800 Silber,
Weinrebenrelief,
Reste von Innenvergoldung, ca. 306 g,
Druckstellen, Kratzspuren

Fotorahmen, 925 Silbermontierung

H = 29 cm, Gebrauchsspuren

Schale, 800 Silber, Barockstil, Rillenrand

L = 33,5 cm, ca. 491 g, Kratzspuren

Besteck, 800 Silber, Koch & Bergfeld

für zwölf Personen, wie:
Vorspeisenmesser, -gabeln und und -löffel;
Fischmesser und -gabeln;
Menuemesser, -gabeln und -löffel;
Obstmesser und -gabeln;
Mokkalöffel und elf Teile
Vorlegebesteck sowie ein Teelöffel,
netto zus. ca. 4.870 g, Gebrauchsspuren,
ein Vorspeisenmesser fehlt

Zwölf Untersetzer, 925 Silber, Gebrüder Kühn

sowie ein Untersetzer, 835 Silber,
je mit Kordelrand, D = 10 cm und D = 10,5 cm,
ca. 596 g, Gebrauchsspuren

Zwei Stühle, um 1810, Nussbaumholz

Brandstempel, E 29 bzw. E 38, H = 99 cm,
Furnierschäden

Stuhl, England, um 1900

Mahagoniholz, H = 75 cm,
Kratzspuren, Ergänzungen

Sekretär, unter Verwendung

alter Teile, florale Intarsien,
102 x 94 x 50 cm,
lose Teile, Furnierschäden, Risse

Ausziehtisch, Louis-Seize-Stil, Eichenholz

eine Schublade, 79 x 102 (180) x 80 cm,
Risse, Platte ergänzt

Tablett, 12-lötiges Silber, Kemnis

Barockstil, Reliefrand, Wappengravur,
D = 27,5 cm, ca. 509 g, Kratzspuren

Tafelleuchter, 925 Silber, Grimminger

Empirestil, H = 19 cm, ca. 422 g,
Kratzspuren

Paar Schalen, 925 Silber

durchbrochene Randornamente,
19,5 x 13,5 cm, ca. 357 g, Gebrauchsspuren

Tablett, 800 Silber, 30,5 x 22 cm, ca. 585 g

Teekanne, 800 Silber, BSF, Empirestil

ca. 598 g, Scharnier verzogen,
Druckstellen, Kratzspuren

Zwölf Gläseruntersetzer, 925 Silber

Georg Jensen, 1910-1925 (1) bzw.
nach 1945, Strahlenreliefdekor,
D = 9,5 cm, ca. 684 g,
Gebrauchsspuren

Georg Jensen, 925 Silber

nach 1945, wie: Salz- und
Pfefferstreuer und Tablett, L = 18,5 cm,
je Entwurf Johan Rohde, sowie
Gebäckzange und Löffel,
L = 29,5 cm, zus. ca. 374 g,
Gebrauchsspuren

Korb, 835 Silber, Wilkens

plastisches Kugeldekor,
H = 24 cm, ca. 623 g,
Gebrauchsspuren

Jardiniere, 800 Silber, Schneider

zwei Griffe, umlaufendes florales
Reliefdekor und Wappengravur,
Messingeinsatz, L = 43 cm, netto ca. 724 g

Sechs Becher, 925 Silber

Bruckmann, H = 9 cm, ca. 700 g

Tablett, 925 Silber, Alt-Heidelberg

zwei Griffe, L = 52 cm, 1.252 g,
Gebrauchsspuren

Fischbesteck, 800 Silber, um 1910

Wilhelm Binder, für zwölf
Personen, netto ca. 1.118 g,
Gebrauchsspuren

Tafelaufsatz, 800 Silber

Importmarke Wien, nach 1921,
H = 17 cm, netto ca. 746 g,
mit passend ergänztem Glaseinsatz

Schale, 800 Silber, Barockstil, Reliefrand

L = 32 cm, ca. 341 g,
Druckstelle, Kratzspuren

Besteck, 925 Silber, Franz Bahner, um 1930

für mind. sechs Personen, wie:
Vorspeisenmesser, -gabeln und -löffel,
je acht Fischmesser und -gabeln,
Menuemesser, -gabeln und -löffel,
sowie Kaffeelöffel und Kuchengabeln und
sechs Teile Vorlegebesteck, netto ca. 3.170 g

Paar Jugendstil-Stühle, Eichenholz

florales Schnitzwerk, H = je 105 cm,
Lederbezüge ergänzt

Zwei Stühle, 19.Jh., Mahagoniholz

Messingappliken, H = 94 cm,
restauriert, Risse

Kommode, 19.Jh., Barockstil

Eichenholz, 86 x 113 x 58 cm,
restauriert, Ergänzungen, unvollständig, o.S.

Vier Brettstühle, Biedermeierstil

Nussbaumholz, H = 87 cm,
Risse

Teekanne, 800 Silber, Koch & Bergfeld

Stabreliefdekor, H = 15 cm, ca. 431 g,
Gebrauchsspuren

Schale, 925 Silber, Goldschmidt

L = 26 cm, ca. 540 g, Kratzspuren

Dose, 835 Silber

mittelalterliches Falknerjagdrelief,
Holzeinsatz, L = 20,5 cm, netto ca. 360 g,
Gebrauchsspuren

Paar Tafelleuchter, 925 Silber

kannelierter Schaft, H = 25 cm,
Druckstellen

Kaffeekanne, 800 Silber

Barockstil, Reliefdekor,
H = 23 cm, ca. 792 g, Druckstellen

Tablett, 925 Silber, Bruckmann

D = 28 cm, ca. 368 g,
Kratzspuren, Druckstellen

Besteck, 800 Silber, um 1930

Lutz & Weiss, für acht Personen, wie:
Vorspeisenmesser und -gabeln,
Menuemesser, -gabeln und -löffel,
Kaffeelöffel, Kuchengabeln,
sechs Teile Vorlegebesteck,
dazu zwölf Serviettenringe, 800 Silber,
Hugo Sandig, davon zwei mit Widmung,
netto zus. ca. 2.240 g, Gebrauchsspuren

Unterschale, 800 Silber, Koch & Bergfeld

floral-filigraner Randdurchbruch,
D = 21 cm, ca. 196 g, Kratzspuren

Pokal, 800 Silber, Wilkens

‚2. Preis Corps Jagd-Rennen 1905‘,
Fuß mit Loorberfries, Innenvergoldung,
H = 31,5 cm, ca. 687 g

Teeservice, Sterlingsilber

Sheffield 1931, Holgriff und -knauf,
ca. 1.097 g, (3) Kratzspuren

Doppel-Fotorahmen, 835 Silbermontierung

Schlangenhautdekor, 22 x 35,5 cm, Druckstellen

Tablett, 800 Silber, Rillenrand

D = 35 cm, ca. 887 g, Gebrauchsspuren

Kaffee-/ Teeservice, 800 Silber

Barockstil, ca. 1.250 g, Druckstellen

Tafelleuchter, 830 Silber, Barockstil

fünfflammig, H = 24,5 cm, netto ca. 460 g

Wölbdeckeltruhe, Barockstil, Eichenholz

Eisenbänder, 78 x 106 x 58 cm, Risse

Truhe, unter Verwendung alter Teile

Front neogotisch ornamentiert,
62 x 170 x 55 cm, beschädigt,
unvollständig

Schale, 835 Silber, mehrfach gebaucht

Widmung 1934, Glaseinsatz mit Sternschliff,
D = 25 cm, netto ca. 514 g

Tablett, 835 Silber, Wilkens

Kordelrand, L = 29 cm, ca. 437 g,
Druckstellen

Krug, 925 Silber, Beingriff

Standfuß mit Perldekor,
Monogramm JG, H = 28 cm,
ca. 545 g, Kratzspuren

Schatulle, 835 Silbermontierung

Deckel mit Schlangenhautdekor,
5 x 23 x 15 cm, Druckstellen

Tablett, 800 Silber, Griffe, Rillenrand

L = 57 cm, ca. 1.220 g, Kratzspuren

Milchgießer und Zuckerschale, Silber

Kopenhagen 1913,
Christian F. Heise und Peter Hertz,
florales Reliefdekor, L = 14,5 cm bzw.
18,5 cm, ca. 624 g, Druckstellen,
Reste von Innenvergoldung

Sahneset, 800 Silber, Barockstil

dazu Tablett, Teedose, Ascher und
Dose, ca. 958 g

Schale, Jugendstil, 800 Silber

Wilhelm Binder, Rand und Griffe
mit durchbrochenem Lilienrelief,
L = 35 cm, ca. 367 g

Vase, 925 Silber, Otto Wolter

Lippe und Fuß mit Kordelrand,
H = 17 cm, ca. 318 g, Kratzspuren

Paar Fingerschalen, 925 Silber

Erdbeerreliefrand,
D = 14,5 cm, ca. 214 g,
Gebrauchsspuren

Kaffee-/ Teeservice, 950 Silber, Frankreich

Empirestil, vierteilig, ca. 3.110 g,
restauriert

Flaschenhalter und zwei -untersetzer, Silber

D = 11 cm bis 16 cm, ca. 384 g

Teekanne, 835 Silber

englischer Stil, ca. 560 g,
Gebrauchsspuren

Kanne, 925 Silber, Gebr. Deyhle

Fuß mit Kugelrelief, Holzgriff,
H = 28 cm, ca. 632 g, Kratzspuren

Wölbdeckeltruhe, Barock, Eichenholz

Eisenbänder, 75 x 115 x 63 cm,
Ergänzungen

Truhe, 18.Jh., Eichenholz

Front mit Schnitzwerk, 65 x 131 x 59 cm,
restauriert, Ergänzungen, beschädigt,
Schloss und Schlüssel liegen bei

Zwei Schalen, 930 Silber, Italien

eingezogener gebauchter Rand, getrieben,
22 x 22 cm, ca. 789 g, Kratzspuren

Paar Tafelleuchter, 835 Silber, Bruckmann

Barockstil, je zweiflammig, H = 18 cm,
netto ca. 360 g

Tablett und Kinderteller, 800 Silber

Barockstil, D = 24 cm und 19 cm,
ca. 467 g, Kratzspuren, Druckstellen

Besteck, 800 und 835 Silber, Belgien

Rillenrand mit Blattwerk, für zwölf Personen, wie:
Vorspeisenmesser, -gabeln und -löffel,
Fischmesser- und -gabeln,
Austern- und Hummergabeln,
Menuemesser, -gablen und -löffel,
Brotmesser, Kaffee-, Mokka- und Eislöffel,
Kuchengabeln sowie 21 Teile
Vorlegebesteck, netto ca. 8.129 g,
im Besteckkasten

Sahneset, Sterlingsilber

London 1882 bzw. 1886,
Rosenreliefrand, H = 13,5 cm bzw.
12,5 cm, ca. 920 g, Druckstellen

Schatulle, Sterlingsilbermontierung

Birmingham 1934, 8 x 23 x 16,5 cm,
netto ca. 629 g, Gebrauchsspuren

Kaffee-/Teeservice, 800 Silber

Schleissner, um 1900, vierteilig,
plastische Putten als Griffe
und Knäufe, Reserven mit spielenden Putti,
florales und allegorisches Reliefdekor,
ca. 3.200 g, Druckstellen, Kratzspuren,
Knauf der Zuckerdose ergänzt,
Isolierungen unvollständig

Paar Fotorahmen, 925 Silbermontierung

florales Relief, H = 24 cm

Schale, 925 Silber

eingezogener Rand, getrieben,
L = 22,5 cm, ca. 303 g, Kratzspuren

Zwei verschiedene Vasen

orientalisches Silber, florales Reliefdekor,
Kartuschen mit figürlichen und Tierszenen,
H = 13,5 cm und 14 cm, ca. 360 g

Mokkakanne, 925 Silber, Emil Hermann

Barockstil, H = 20,5 cm,
ca. 436 g, Gebrauchsspuren

Sechs Gewürzschälchen, Brittaniasilber

Dublin 1795, Rillenrand, Reste von
Innenvergoldung, H = 6,5 cm, ca. 491 g,
Gebrauchsspuren

Besteck, 800 Silber, Barockstil

für sechs Personen, wie:
Vorspeisenmesser, -gabeln und -löffel,
Menuemesser, -gabeln und -löffel,
elf Kaffeelöffel und acht Kuchengabeln,
ca. 1.790 g

Drei Fauteuils, 19.Jh., Empirestil

Mahagoniholz, Armlehnen mit Delfinköpfen,
H = 88 cm, restauriert, Ergänzungen, Bruchstellen

Spiegel, 19.Jh., Empirestil

Mahagoniholz, teils ebonisiert,
Metallmontierungen, 106 x 50 cm,
Ergänzungen, Kratzspuren

Konsole, 19.Jh., Mahagoniholz

teils ebonisiert, Karyatiden,
Metallbeschläge, 88 x 71 x 38 cm,
Ergänzungen, Gebrauchsspuren

Spiegel mit Facettekanten

im Barockstilrahmen, 115 x 76 cm,
unvollständig, beschädigt, lose Teile

Venezianischer Spiegel

aufgesetzte plastische Blüten,
114 x 140 cm, Blüten teils minim bestoßen

Sahnegießer und Zuckerschale, 84 Silber

Moskau 1908-17, Meistermarke IM (kyrillisch),
florales Gravurdekor, ca. 323 g

Russland 1862-1917 sowie 1958, 84 und 875 Silber

verschiedene Dekore, wie: sieben Vorspeisen-,
sieben Menue- und 15 Teelöffel, ca. 1.170 g,
einer restauriert (29)

Sechs Teelöffel, 875 Silber, Sowjetunion

vergoldet, farbiges Emailledekor,
ca. 92 g

Chanukka-Leuchter, Silber, H = 24,5 cm

ca. 209 g, Druckstellen

Schale, 800 Silber, Griffe

Kordelrand, Blütenrelief, L = 29,5 cm,
ca. 420 g, Kratzspuren

Mokkaset, Indien, Silber

innenvergoldet, farbig emailliertes
Reliefdekor mit Architekturmotiven,
Ornamenten und Blumen, besetzt mit Türkis
und Karneol, für sechs Personen,
ca. 2.500 g, Druckstellen,
Emaille unvollständig (8)

Schale, 800 Silber, Koch & Bergfeld

getrieben, Wellenrand,
Wappengravur mit Grafenkrone,
D = 24 cm, ca. 875 g

Schatulle und Glocke, orientalisches

Silber, filigran, vergoldet,
4,5 x 12,5 x 10 cm bzw. H = 6,5 cm,
ca. 238 g, Schatulle restauriert

Krug, Silber, Kopenhagen 1919

Christian F. Heise, getrieben,
Jugendstilreliefrand, Griffisolierung,
H = 19,5 cm, berieben
ca. 441 g

Sake-Karaffe mit sechs Bechern und Tablett

China, Silber, vergoldet,
Reliefdekor mit Reitern und
buddhistischen Glückssymbolen,
Ausguss als Drachenkopf,
stilisierter Drache als Griff,
für sechs Personen, ca. 1.048 g,
restauriert, Druckstellen, Kratzspuren,
Sicherungskette fehlt

Flacher Krug, 925 Silber, Wilkens

Kordelgriff, H = 23 cm, ca. 547 g,
Kratzspuren

Mokkaset, Indien, für den

chinesischen Markt, Silber,
blaues und rotes emailliertes
Reliefdekor mit Drachen und Wolken
Ausguss als Drachenkopf,
stilisierter Drache als Griff,
für vier Personen, ca. 604 g, Kratzspuren (9)

Zuckerschale mit Griffen

13-lötiges Silber, 19.Jh., Schott,
Meistermarke PB&S, Barockstil,
Innenvergoldung, H = 11 cm,
ca. 242 g, Kratzspuren

Tablett, 800 Silber, Hugo Böhm

Art Deco-Stil, L = 28 cm,
ca. 209 g, Kratzspuren

Teeset, Indien, für den

chinesischen Markt, Silber,
vergoldet, Reliefdekor
mit Drachen in Wolken, stilisierter
Landschaft und Kalligrafie, teils
farbig emailliert, besetzt mit Türkis
und Karneol, Drachenkopfausguss,
für sechs Personen,
ca. 632 g, Kratzspuren, Knauf
der Kanne fehlt (9)

Tablett und zwei Teeglashalter mit Untertassen

800 und 925 Silber, teils Jakob Grimminger,
Kordelreliefrand, Holzgriffe, D = 33 cm,
ca. 1.089 g, Kratzspuren

Teller, 835 Silber, Jakob Grimminger

Widmung von 1935, D = 29,5 cm,
ca. 455 g, Kratzspuren

Schrank, Barockstil, Eichenholz

unter Verwendung alter Teile,
222 x 207 x 77 cm, Risse

Lüster mit Prismen, um 1910, Blattwerk

mit Resten farbiger Fassung, zehnflammig,
H = 65 cm, Ergänzungen, unvollständig

Aufsatzkommode, Empire, Mahagoni- und

Pyramidenmahagoniholz, halbplastische Säulen
und Bronzeappliken, 227 x 162 x 61 cm,
restauriert, Ergänzungen,
Furnierschaden, Risse, unvollständig

Jugendstil-Deckenlampe, Messingbronze

Restvergoldung, zehnflammig,
H = 65 cm, Glasschalen fehlen

Sekretär, Niederlande, 18.Jh.

Nussbaum- und Nussbaumwurzelholz,
Bandintarsien, Greifenfüße,
Vitrinenaufsatz, florales Schnitzwerk,
facettierter Spiegel, 250 x 108 x 63 cm,
Ergänzungen, Risse, Lichtschaden

Kommode, Barockstil, Nussbaumholz

zwei und zwei Schubladen, zweifach eingezogen,
95 x 140 x 60 cm, Risse, Ergänzungen

Sacklüster, um 1900, Empirestil

Messing mit Restvergoldung,
zwölfflammig, H = 132 cm

Schrank, 19.Jh., Kirschbaumholz

199 x 160 x 60 cm, restauriert, Risse,
Furnierschäden, Ergänzungen

Karl Adloff, r.u.sig.

Düsseldorf 1819 – 1863 daselbst,
‚Strandhafen‘,
Öl/Lwd., 74 x 100 cm, doubliert,
Druck- und Farbfehlstellen

Wilhelm Altheim, r.u.sig. und dat. 1900

Groß-Gerau 1871 – 1914 Frankfurt/M.,
‚Die Dorfkastanie‘,
Mischtechnik/Papier, 46 x 64 cm

Wilhelm Altheim, r.u.sig., dat. 1911

Groß-Gerau 1871 – 1914 Frankfurt/M.,
‚Bauer mit zwei Hähnen‘,
Kohlezeichnung mit Pastell, 63 x 41 cm,
gebräunt

Wilhelm Altheim, r.u.handsig.

Groß-Gerau 1871 – 1914 Frankfurt/M.,
‚Der Orgelmann‘,
verso auf Etikett betitelt,
Radierung, 1. Ätzung, 10 x 14,5 cm

Alois Arnegger, r.u.sig.

Wien 1879 – 1963 daselbst,
‚Spätsommertag an der Wassermühle‘,
Öl/Lwd., 73 x 99 cm, beschädigt

Clara Arnheim

Berlin 1865 – 1942 Ghetto Theresienstadt,
‚Fischer vor der Küste‘, sig.,
‚Fischerboote‘, sig., und
‚Zweimaster bei Abendstimmung‘, drei Aquarelle,
je 24,5 x 32 cm (Blatt), o.R.

Emil Beithan, r.u.sig.

Bad Homburg 1878 – 1955 Schrecksbach,
‚Hessischer Bauer mit Kuh vor einer Ortschaft‘,
Öl/Lwd., 71 x 81 cm, Kratzspuren

Carl Bertold, r.u.sig.

geb. 1870,
‚Fjord im Sommer‘,
Öl/Lwd., 90 x 151 cm

Johan Hendrik Boshamer, r.u.sig.

1775 – 1862, war tätig in Dordrecht,
‚Segelschiffe vor der Küste‘,
Öl/Holz, 30 x 39 cm, restauriert,
Farbfehlstelle

Hermann Both, r.u.sig.

Danzig 1826 – 1861 Karlsruhe,
‚Gebirgssee mit Hafen‘,
Öl/Lwd., 35 x 48 cm, restauriert, Druckstellen

A. Boulard, r.u.bez.

‚Sommerstrauß‘,
Öl/Holz, 55 x 41 cm, Übermalungen

A. de Breanski, Jun., l.u.sig.

‚In the West Highlands near Taynuilt‘,
verso betitelt, Öl/Lwd., 41 x 61 cm,
restauriert
– Zertifikat Eaton Gallery London 1988:
GBP 4.000,- –

Robert Franz Curry, r.u.sig.

Boston 1872 – 1955 Riederau/Ammersee,
‚Winterabend über Gebirgsbach‘,
Öl/Lwd., 80 x 100 cm, beschädigt

Friedrich Wilhelm Delkeskamp, i.d.Pl.sig.

(1794 – 1872),
‚Ober Mainthor mit der Stadt Bibliothek‘,
verlegt von Prestel 1. Juli 1825,
Kupferstich, handcoloriert, 38 x 55 cm,
Lichtschaden, knittrig

Louis Douzette zugeschrieben

Tribsees 1834 – 1924 Barth,
‚Küste im Mondschein‘,
Öl/Lwd., 41,5 x 64 cm, Farbfehlstellen

Dupont, r.u.sig. und dat. 1886

‚Stillleben mit Fischen und Früchten‘,
Öl/Lwd., 49 x 72 cm, restauriert, Farbfehlstellen

Wilhelm Emélé, r.u.sig., ortsbez. und dat.

München 14. Juli 1859,
Buchen/Odenwald 1830 – 1905 Freiburg,
‚Gesattleter Brauner‘,
Öl/Lwd., 37 x 42,5 cm, doubliert, restauriert

Robert Erbe, sig. A. Erbe

Gera 1844 – 1903 Oberlössnitz,
‚Henne mit Küken‘, Öl/Lwd., aufgezogen,
23,5 x 31 cm, restauriert, Kratzspuren,
Farbfehlstellen

Hanny Franke, r.u.sig., dat. 1928

Koblenz 1890 – 1973 Frankfurt/M.,
‚Niddabiegung im Sommer
(durch Begradigung beseitigt)‘, verso bet.,
Öl/Lwd., 37,5 x 48,5 cm, restauriert

Hanny Franke, r.u.sig.

Koblenz 1890 – 1973 Frankfurt/M.,
‚Nidda im Herbst bei Heddernheim
vor der Regulierung‘, verso betitelt,
Öl/Lwd., 32 x 48,5 cm, restauriert

Richard Fresenius, unbez.

Frankfurt/M. 1844 – 1903 Monaco,
‚Innenansicht einer Scheune‘, Öl/Lwd.,
aufgezogen, 44,6 x 36,7 cm, restauriert

Fritz Halberg-Krauss, r.u.sig.

Stadtprozelten 1874 – 1951 Prien,
‚Vieh an der Tränke‘, Öl/Lwd.,
aufgezogen, 36,5 x 57 cm, restauriert

Karl Hauptmann, l.u.sig.

Freiburg 1880 – 1947 Herzogenhorn/Geschwend,
‚Schwarzwaldhäuser am sonnigen Winterhang‘,
verso ortsbez. Lochmatte…, Freiburg,
Öl/Lwd., 40 x 30 cm

John Samuel Hayward, zugeschrieben

(1778-1822), ‚Besucher auf einer Mole‘,
um 1807, aquarellierte Tusche, 17,5 x 15 cm,
restauriert, aufgezogen, Lichtschaden

Hirsch, l.u.sig.

‚Uferweg mit Wald‘,
Öl/Lwd., 69 x 102 cm,
restauriert, Druckstellen

Jacob Hoffmann, r.u.sig. und dat. 1899

Frankfurt/M. 1851 – 1903 Oberursel,
‚Ansicht von Sachsenhausen mit Dreikönigskirche‘,
Öl/Ktn., 42 x 33 cm, Kratzspur, Druckstelle

Joseph Holzer, l.u.sig. und dat. 1856

Wien 1824 – 1876 daselbst,
‚Lageridylle an der Waldlichtung‘,
Öl/Lwd., 52,5 x 66 cm, doubliert, restauriert

Johann Baptist Homann

Oberkammlach 1664 – 1724 Nürnberg,
‚Americae‘, Kupferstichkarte,
coloriert, 49 x 58 cm (PP-A.),
gebräunt, fleckig

Carl Wilhelm Hübner, m.u.sig., dat. (18)73

Königsberg 1814 – 1879 Düsseldorf,
‚Märchenszene‘, Aquarell,
18 x 23 cm (PP-A.), Lichtschaden

Carl Wilhelm Hübner, l.u.sig.

ortsbez. und dat. Moselkern 13.9.(18)60,
Königsberg 1814 – 1879 Düsseldorf,
‚Selbstportrait in der Küche‘, Aquarell,
32 x 42 cm (PP-A,), Lichtschaden

Carl Wilhelm Hübner, r.u.sig.

l.u.ortsbez. und dat. Egmond 21. August 1856,
Königsberg 1814 – 1879 Düsseldorf,
‚Niederländische Küchenszene‘, Aquarell,
28 x 42 cm (PP-A.), Lichtschaden

Edgar Hunt, r.u.sig. und dat. 1914

Birmingham 1876 – 1953,
‚Hahn und drei Hühner im Stall‘,
Öl/Holz, 35,5 x 30 cm, restauriert
– Rechnung Eaton Gallery London 1988:
6.000 GBP,- –

L. Jambor, l.u.sig.

‚Husar im Kreise der Familie‘,
Öl/Lwd., 99 x 75 cm, restauriert,
Farbfehl- und Druckstellen

Carl Jutz, l.u.sig.

Windschlag 1838 – 1916 Pfaffendorf,
‚Sommerlicher Hof mit Enten,
Hühnern und Pfau‘,
Öl/Papier, aufgezogen,
50 x 72 cm, restauriert, Reißzwecklöcher

Patrick von Kalckreuth, r.u.sig.

Kiel 1892 – 1970 Starnberg,
‚Marine‘, Öl/Lwd., 60 x 90 cm

Hubert Kaplan, l.u.sig.

München 1940 – tätig daselbst,
‚Bauernhof am Bachlauf mit
Federvieh und Bauern‘,
Öl/Holz, 13 x 18 cm

Adolf Kaufmann, l.u.sig.

Troppau 1848 – 1916 Wien,
‚Sommertag auf dem Land‘,
Öl/Lwd., 51 x 65 cm

Paul Wilhelm Keller-Reutlingen, r.u.sig.

Reutlingen 1854 – 1920 München,
‚Junge Schäferin mit Herde‘, Öl/Lwd.,
29 x 40 cm

Paul Wilhelm Keller-Reutlingen, l.u.sig.

Reutlingen 1854 – 1920 München,
‚Scheune am Dorfrand‘, Öl/Lwd.,
aufgezogen, 31 x 49 cm

Erwin Kettemann, r.u.sig.

München 1897 – 1971 daselbst,
‚Königssee‘, Öl/Lwd., 30 x 40 cm

Nelson Gray Kinsley, r.u.sig.

Canton/Mass. 1863 – 1945 Kronberg,
‚Spätsommerabend im Taunus‘,
Öl/Lwd./Papier, aufgezogen, 16,5 x 25 cm,
beschnitten, restauriert

Nelson Gray Kinsley, l.u.sig.

Canton/Mass. 1863 – 1945 Kronberg,
‚Abend im Taunus‘, Öl/Lwd.,
aufgezogen, 16,7 x 22,8 cm

Alexander Koester, r.u.sig.

Neustadt 1864 – 1932 München,
‚Ruhende Enten‘, Öl/Lwd., 54,5 x 82 cm

E. Köppen, verso auf Etikett bez.

19.Jh., Kopie nach van Dyck,
‚Ruhe auf der Flucht nach Ägypten‘,
Öl/Lwd., 130 x 111 cm, Kratzspuren,
Druckstelle

Jules Joseph Lefebvre

Tournan-en-Brie 1836 – 1911 Paris,
gestochen von G. Taverne,
‚Die Muse des Weins‘,
Radierung, 17 x 11 cm, fleckig

P. Lehmann, l.u.sig.

‚Blühende Heide‘,
Öl/Holz, 76 x 104 cm

Edmund Blair Leighton, l.m.mon. und dat. 1920

London 1853 – 1922 daselbst,
‚An oft told tale‘, verso auf Etikett betitelt,
Öl/Holz, 36 x 25 cm, restauriert, Druckstellen

Fernand Lematte, l.u.sig.

Saint-Quentin 1850 – 1929,
war tätig in Paris,
‚Junge Frau über den Dächern
einer orientalischen Stadt‘,
Öl/Lwd., 60 x 45 cm, restauriert

Ernst August Leuteritz, l.u.sig.

und dat. 1873,
Meissen 1818 – 1893 daselbst,
‚Das Stauserhorn von Alpenach aus‘,
Öl/Lwd., 41 x 54 cm, Farbfehl- und
Druckstellen

Adolf Lins, r.u.sig.

Kassel 1856 – 1927 Düsseldorf,
‚Sommerwiese und Weideland‘,
Öl/Lwd., 62 x 40 cm

Hans Looschen, l.u.sig.

Berlin 1859 – 1923 daselbst,
‚Der Hochzeitstanz‘, Öl/Malktn.,
77 x 64 cm

William Henry Margetson, r.u.sig.

London 1860 – 1940 Wallingford,
‚Barbara Allen‘, verso auf Etikett betitelt,
Öl/Holz, 40,7 x 29,8 cm, restauriert
– Zertifikat und Rechnungskopie
Eaton Gallery London 1988:
GBP 6.500,- –

F.E. Martinez, l.u.sig., um 1900

‚Kakteenfruchternte‘, Öl/Lwd., 41 x 32 cm,
restauriert, Farbfehlstellen

Milgen, r.o. undeutlich sig., 19.Jh.

‚Kapelle mit betendem Mönch bei Nacht‘,
Öl/Holz, 17 x 23 cm

Franz Moppert, r.o.sig. und dat. 1888

‚Portrait eines Mädchens im roten Kleid‘,
Pastell, 54 x 44 cm, Wasserschaden

Paul Morchain, r.u.sig.

Rochefort 1876 – 1939,
‚Verkauf des frischen Fangs‘,
Öl/Lwd., 60 x 81 cm, Wasserschaden

Paul Morchain, l.u.sig. und dat. 1910

Rochefort 1876 – 1939,
‚Bootsreparatur am Strand‘,
Öl/Lwd., 60 x 81 cm,
Wasserschaden, Farbfehlstellen

Friedrich Ernst Morgenstern, l.u.sig.

Frankfurt/M. 1853 – 1919 daselbst,
‚Zwangspause bei Ebbe‘,
Öl/Lwd., 27,5 x 41 cm

Friedrich Ernst Morgenstern, l.u.sig.

Frankfurt/M. 1853 – 1919 daselbst,
‚Fischerboote bei Ebbe‘,
Öl/Lwd., 40 x 59 cm, restauriert

Emil Orlik, r.u.handsig und dat. (19)16

Prag 1870 – 1932 Berlin,
‚Eugen dŽAlbert‘,
sechs Portraitstudien, Lithographie, 37 x 51 cm,
PP-A, knittrig, fleckig

Abraham Ortelius, 'Helvetiae', um 1603

Nicolas Sanson, ‚Basse Saxe‘, 1657, und
John Speed, ‚Hungari‘, 1626,
drei Kupferstichkarten, teils coloriert,
34 x 46 cm bis 38 x 54 cm,
teils restauriert, teils fleckig

Anton Pick, r.u.sig. C. Rieder

Görz 1840 – tätig um 1902 in Wien,
‚Früher Fang‘, Öl/Lwd., 75 x 100 cm,
Druck- und Farbfehlstellen

Otto Pippel, r.u.sig.

Lodz 1878 – 1960 Planegg,
‚Waldspaziergang‘,
Öl/Lwd., 76 x 76 cm, restauriert,
verso übermaltes Motiv

Paul von Ravenstein, r.u.mon.

dat. 15.6.1912,
Breslau 1854 – 1938 Karlsruhe,
‚Sommerlandschaft mit Wolken‘,,
Öl/Malktn., 30 x 39 cm

M. Reinheimer, r.u.sig. und dat. 1840

‚Ansicht der freyen Stadt Frankfurt‘,
Gouache, 40 x 62 cm

Leon Richet, l.u.sig.

Solesme 1847 – 1907, war tätig in Frankreich,
‚Wäscherinnen am Dorfteich‘,
Öl/Lwd., 66 x 92 cm

W. Schadkedin, r.u. undeutlich sig.

ortsbez und dat. Kiew (19)42,
‚Denkmal des Fürsten Wladimir am Dnjepr‘,
Öl/Lwd., 65 x 114 cm, fleckig

Franz Scheyerer, l.u.sig. und dat. 1820

Prag 1770 – 1839 Wien,
‚Ideale Landschaft mit Dorf und Kuhhirtin‘,
Öl/Lwd., 60 x 79 cm, restauriert, wellig,
Druck- und Farbfehlstellen

Hermann Baron von Schilgen, r.o.sig.

(1890-1986), ‚Portrait eines Bauern
mit Pelzmütze‘, Öl/Holz, 50 x 40 cm

Louis Lucien J.B. Schmidt, r.u.sig. und dat. (18)69

Frickenhofen 1825 – 1891 Wien,
‚Stillleben mit Weinglas und Pfirsichen‘,
Öl/Lwd., 51 x 61 cm,
restauriert, Druckstellen

Nathanael Schmitt, l.u.sig.

dat. und ortsbez. Heidelberg I. X. 1893,
Heidelberg 1847 – 1918 Karlsruhe,
‚Corpshaus der Guestphalia am Fuße des
Heidelberger Schlosses‘,
Öl/Lwd., 65 x 45 cm, restauriert,
verso Widmung:
Gestiftet und zugeeignet
Richard und Helene Vopelius
anlässlich ihrer silbernen Hochzeit
am 1. October 1893 herzlichst in Liebe
von Cornelie u. Nathanael Schmitt, Carlsruhe

Gustav Schönleber, l.u.sig. und dat. 1892

Bietigheim 1851 – 1917 Karlsruhe,
‚Fischerboot vor felsiger Küste‘,
Öl/Lwd., aufgezogen, 27 x 43 cm,
Kratzspuren, Farbfehlstellen

Ludwig Sellmayr, l.u.sig.

München 1834 – 1901 daselbst,
‚Hütekinder mit Schafherde‘, Öl/Holz,
23,5 x 34 cm, restauriert, Ränder mit Kratzspuren

Ludvig Skramstad, l.u.sig.

Hamar 1855 – 1912 München,
‚Herbstmorgen in Norwegen‘,
Öl/Lwd., 83 x 188 cm, doubliert,
Farbfehlstellen

Eloise Harriet Stannard, l.u.sig. und dat. 1894

Norwich 1829 – 1915 daselbst,
‚Pfirsiche und Schmetterling‘, Öl/Lwd.,
22 x 31 cm, restauriert, Kratzspuren
– Rechnung Hamilton Fine Arts London
25.01.1990: GBP 10.000,- –

Carl Streit, l.u.sig.

Frankfurt/M. 1852 – 1915, war tätig daselbst,
‚Niedlandschaft‘, verso bez.,
Öl/Lwd., 50 x 70 cm, Farbfehlstellen

Eduard Tenner, r.u.sig.

(1830-1901),
‚Altstadt mit Kanal‘,
Öl/Lwd., 70 x 50 cm, restauriert

Hans Thoma, r.u.handsig., dat. (19)07

Bernau 1839 – 1924 Karlsruhe,
‚Tritonenpaar‘, Radierung, 19,5 x 24,5 cm

Hans Thoma, r.u.handsig.

Bernau 1839 – 1924 Karlsruhe,
‚Idyll I.‘, Radierung, 29,5 x 24 cm,
gebräunt, wellig

Bernard Trebacz, r.u.sig., dat.

und ortsbez. Paris 1900,
‚Schäfer mit Hut und Pfeife‘, Aquarell,
32,5 x 24,5 cm, beschädigt

Emil Uhl, r.u.sig.

Brüx 1864 – 1945 München,
‚Barockes Interieur‘,
Öl/Ktn., 40 x 40 cm

Emil Uhl, l.u.sig.

Brüx 1864 – 1945 München,
‚Interieur mit Ahnengalerie‘,
Öl/Holz, 40 x 43 cm

Emil Uhl, r.u.sig.

Brüx 1864 – 1945 München,
‚Herbstwald mit Burg‘,
Öl/Ktn., 51 x 32 cm

Unbekannter Künstler, 17.Jh.

‚Merkur und Argus‘,
Öl/Lwd., 83 x 102 cm, doubliert, restauriert,
Druck- und Farbfehsltellen
– verso bez. mit herzoglicher Krone,
Monogramm D.G.H. (legiert) und
Inventarnummer 37 –
d.i. Sammlung Don Gaspar de Haro y Guzmàn –

Unbekannter Künstler, 17.Jh.

‚Hirte mit Vieh‘,
Öl/Lwd., 63 x 82 cm, restauriert,
doubliert, Farbfehlstellen

Unbekannter Künstler, 18.Jh.

‚Ideale Landschaft mit Schäfer und Ruinen‘,
Öl/Holz, 24 x 31 cm, restauriert

Unbekannter Künstler, 18.Jh.

‚Sir Thos: Samwell Bart:‘, bet.,
Öl/Lwd., 75 x 65 cm, restauriert, doubliert

Unbekannter Künstler, um 1800

‚Portrait eines Herrn mit Schreibzeug und Brief‘,
Öl/Lwd., 90 x 65 cm, restauriert, doubliert,
Rahmen mit Papier-Rundsiegel:
Landgräfl. Prinzl. Hessische Verwaltung Philippsthal

Unbekannter Künstler, 18.Jh.

‚Portrait eines noblen Herrn im Harnisch‘,
Öl/Lwd., 79 x 61 cm, restauriert, Farbfehlstellen,
Leiste mit Papier-Rundsiegel:
Landgräfl. Prinzl. Hessische
Verwaltung Philippsthal

Jack, l.u.sig. und dat. 1833

‚Portrait eines noblen Herren mit
diamantbesetzter Nadel‘,
Öl/Lwd., 69 x 54 cm, restauriert,
Farbfehlstellen,
Leiste mit Papier-Rundsiegel:
Landgräfl. Prinzl. Hessische
Verwaltung Philipsthal

Unbekannter Künstler, um 1800

‚Blick über den Canale Grande zur
Rialtobrücke‘, Öl/Lwd., 74 x 102 cm,
doubliert, restauriert

Unbekannter Künstler, r.u. undeutlich sig.

dat. 1856,
‚Sommerliches Mittelgebirge‘,
Öl/Holz, 30,5 x 39,5 cm,
unvollständig, Kratzspuren

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Kavallerieoffiziere und Bürger‘,
Öl/Lwd., 38 x 48 cm, doubliert,
restauriert, Kratzspuren

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

nach einem Meister des 16.Jh.,
‚Anbetung der Heiligen Drei Könige‘,
Öl/Lwd., 96 x 83 cm, restauriert, doubliert,
Farbfehlstellen

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Altes Paar in der Stube‘,
Öl/Holz, 23,5 x 33 cm,
restauriert

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Toskanische Winzerin mit Kind‘,
Öl/Lwd., 100 x 135 cm, restauriert,
beschädigt

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Apoll und die Musen‘,
Öl/Lwd., 118 x 169 cm,
restauriert, doubliert, Übermalungen

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Maria mit Christusknaben‘,
Öl/Holz, 43,5 x 35 cm,
Klarlackbeschichtung mit Kratzspuren

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Galante Gesellschaft im Schlosspark‘,
Öl/Lwd., 68 x 82 cm, restauriert

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

Kopie nach barockem Meister,
‚Der ungläubige Thomas‘,
Öl/Lwd., 124 x 96 cm, restauriert

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Maria mit Christus und Johannesknaben‘,
Öl/Holz, 30 x 22,5 cm

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Maria Magdalena‘,
Öl/Lwd., 55 x 42 cm, Loch, wellig

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Flusslauf mit Eiche auf Felsvorsprung‘,
Öl/Papier, aufgezogen, 24 x 30,5 cm

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Portrait einer Ordensträgerin‘,
Öl/Lwd., 61 x 50 cm, doubliert, restauriert

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

nach einem barocken Meister,
‚Judith mit dem Haupt des Holofernes‘,
Öl/Lwd., 106 x 129 cm, doubliert, Kratzspuren

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Odaliske‘, Öl/Lwd., 90 x 110 cm,
doubliert, restauriert, beschädigt

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

bez. Berghem,
‚Ideale Landschaft mit Ruinen
und Viehhirten‘, Öl/Holz,
36 x 46 cm, restauriert, verputzt

Unbekannter Künstler, r.u. undeutlich sig.

um 1880,
‚Schiffe auf Kiel bei Ebbe‘,
Öl/Lwd., 28 x 51 cm, doubliert, restauriert,
Kratzspur

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Portraits eines jungen Paares‘,
zwei Pastelle, je 53 x 41 cm (PP-A.), fleckig

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

verso auf Etikett bez. Lindenmann-Frommel,
‚Landschaft mit Brücke‘,
Aquarell, 29,5 x 39 cm, restauriert

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Dame in weißem Kleid – verso bez.
Alice von Loebell, Potsdam‘, Pastell,
32 x 25 cm (PP-A.)

Unbekannter Künstler, dat. 1994

‚Wasserträgerin in italienischer
Landschaft‘, Öl/Lwd., 90 x 160 cm

Unbekannter Künstler

‚Portrait eines Barons‘, undeutlich bez.,
Öl/Lwd., 60 x 49 cm, doubliert,
Übermalungen

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Schäferidyll in idealer Landschaft‘,
Gouache auf Kupferstich, 26 x 34 cm

Félix Valotton, r.u.handsig.

Lausanne 1865 – 1925 Paris,
‚La Modiste‘, Linolschnitt/Ktn.,
18 x 22,5 cm (33 x 26 (Blatt)),
gebräunt, Riss, Knickstellen

Fritz Wagner, l.o.sig.

München 1896 – 1939 daselbst,
‚Vergnügter Bauer mit Pfeife‘,
Öl/Holz, 24 x 18 cm

Reinhold Werner, zugeschrieben

Frankfurt/M. 1864 – 1939 Eschersheim,
‚Des Stöffsches Wirkung‘, Öl/Lwd.,
28,5 x 22,5 cm, Farbfehlstellen

Wilson, r.u.bez. und dat. 1800

‚Boote vor der niederländischen Küste‘,
Öl/Ktn., 23 x 33 cm, restauriert,
eingerissen

Heinz Woelcke, r.u.sig.

Frankfurt/M. 1889 – 1963 war tätig daselbst,
‚Bei Dornholzhausen‘, verso betitelt,
Öl/Lwd., 60 x 70 cm

Heinz Woelcke, r.u.sig., und dat. 1934

Frankfurt/M. 1889 – 1963 war tätig daselbst,
‚Falkenstein im Taunus‘, verso betitelt,
Öl/Lwd., 59 x 69 cm

F. Zanetti, je l.u.sig., um 1910

‚Blumenverkäuferin‘ und
‚Früchteverkäuferin‘,
Öl/Lwd., je 59 x 29 cm

Johann Ziegler nach Janscha

Verlegt bei Artaria, ‚Rüdesheim‘,
Aquatintaradierung, teilcoloriert,
35 x 45,5 cm, Lichtschaden, fleckig

Heinrich Zille, l.u.sig.

Radeburg 1858 – 1929 Berlin,
‚Straßenmädchen mit Flasche‘,
Kohlezeichnung, 22,4 x 15,2 cm,
gebräunt

Säuglingstrage, Leder, mit aufgenähten

Ornamenten, eingearbeiteter Seidenbrücke
und farbig gefassten Tragestangen,
100 x 128 cm, deutliche Gebrauchsspuren

Isfahan, 223 x 138 cm

verschmutzt

Ghom, 340 x 205 cm

Druckstellen, Lichtschaden, fleckig,
Abrasch

Pakistan, 193 x 119 cm, fleckig

Afghan, 328 x 285 cm

Hereke, Seide, 175 x 115 cm

Fransen unvollständig

Kaschmir, 185 x 124 cm

Keschan, sig., 346 x 274 cm

ungleich begangen

Mesched, 208 x 131 cm

Randbeschädigungen

Bachtiar, 266 x 162 cm, Gebrauchsspuren

Bidjar, 535 x 340 cm

restauriert, ungleich begangen, beschädigt

Ghom, Seide, 151 x 93 cm

verschmutzt
– Zertifikat 1983: DM 1.600,- –

Bouchara, 160 x 131 cm

teils abgetreten, fleckig

Moud, 310 x 210 cm

Täbriz, 222 x 138 cm, fleckig

Kirman, 407 x 301 cm

ungleich begangen, Lichtschaden

Ghom, Seide, 148 x 101 cm

Bouchara, Tekke Torba, 125 x 76 cm

beschädigt

Kirman, 425 x 299 cm, Abrasch

Druckstellen

Afghan, 131 x 110 cm

restauriert, beschädigt

Keschan, 199 x 137 cm

Randbeschädigungen

Keschan, 210 x 128 cm, beschädigt

Mesched, 386 x 292 cm

ungleich abgetreten, Randbeschädigungen

Kaschmir, 151 x 88 cm

Kaschmir, Seide, 158 x 98 cm

Belutsch, um 1920, 180 x 147 cm

restauriert, verkürzt, begangen

Ghom, Seide, 149 x 103 cm

Bidjar, 204 x 132 cm

Feheran, 203 x 131 cm, restauriert

beschädigt

Kaschmir, Seide, 186 x 121 cm

Tükei, Seide

170 x 117 cm, Lichtschaden

Amerikanischer Sarough, 432 x 308 cm

restauriert, Lichtschaden

Keschan, 209 x 133 cm, Druckstellen

Isfahan, mit Seide, 176 x 111 cm

Bouchara, 344 x 218 cm, begangen

Lichtschaden, fleckig, Druckstellen

Nepal, mit Drachendekor, 208 x 127 cm

Lichtschaden

Afshari, 223 x 145 cm

verkürzt, fleckig, Randbeschädigungen

Keschan, sig., 393 x 275 cm

beschädigt

Ghom, Seide, mit Paradiesdekor

164 x 109 cm

Bouchara, Tekke Torba, 86 x 142 cm

restauriert, verwaschen

Afshari, 198 x 146 cm, Abrasch

verkürzt, Lichtschaden

Moud, sig., 210 x 160 cm

Randbeschädigungen, Lichtschaden

China, Herekedekor, Seide, 208 x 143 cm

Nain, 125 x 83 cm, fleckig

Afshari, 190 x 145 cm

beschädigt

Türkei, Kasakdekor, 250 x 168 cm

fleckig, verkürzt

China, Baum mit Vogeldekor

277 x 186 cm, fleckig

Ersari (Afghanistan), 190 x 108 cm

Randbeschädigungen, verkürzt, abgetreten
– Gutachtenkopie Bohlmann 1988: ca. 1910,
DM 6.000,- –

China, Täbrizdekor, 305 x 218 cm

Druckstellen

Bidjar, 167 x 113 cm, fleckig

Druckstellen, Randbeschädigungen

Malayer, 263 x 175 cm

Abrasch, Randbeschädigungen, verkürzt,
ungleich begangen

Kaschmir, 181 x 123 cm

Lichtschaden

Yahyali, 194 x 119 cm

restauriert, Abrasch
– VK 2005: SFr 15.000,- –

Sarough, 235 x 70 cm

Täbriz, 383 x 282 cm

verkürzt, Randbeschädigungen,
Druckstellen, ungleich begangen

Bachtiar, 212 x 142 cm, begangen

Kaschmir, Seide, 268 x 186 cm

Druckstellen

Sumak-Kelim, 347 x 205 cm

Abrasch, restauriert

Ghom, Seide, 210 x 135 cm

Lichtschaden, Randbeschädigungen

Lilian, 365 x 267 cm, verkürzt

Feraghan, 200 x 124 cm

verkürzt, Randbeschädigungen, abgetreten
– Gutachtenkopie Bohlmann 1988: alt,
DM 5.500,- –

Ersari, 190 x 149 cm

restauriert, Lichtschaden
– Gutachtenkopie Bohlmann 1988:
ca. 1910, DM 2.000,- –

Bidjar, 280 x 100 cm, Abrasch

Lichtschaden, ungleich begangen

Bergama, 164 x 110 cm

restauriert, beschädgt
– Gutachtenkopie Bohlmann 1988:
ca. 1900, DM 800,- –

Kasak, 210 x 150 cm, beschädigt

Indo-Bidjar, 231 x 134 cm, Lichtschaden

fleckig, Randbeschädigungen

Kordi, 231 x 156 cm, beschädigt

Isfahan, sig., 173 x 112 cm

fleckig, begangen

Bidjar, 282 x 219 cm

Kasak, dat., 232 x 138 cm

beschädigt

Kayseri, alt, mit Architekturbordüre

Reliefstruktur, 288 x 188 cm
– Gutachtenkopie E. Dahesch,
Stuttgart, 1988: DM 10.000,- –

Heriz, 184 x 146 cm

Randbeschädigungen,
verkürzt

Drei verschiedene Kelims

darunter Uschak-Kelim,
219 x 46 cm, 202 x 137 cm und 183 x 107 cm,
teils Lichtschaden, teils verwaschen

Mesched, 198 x 139 cm, restauriert

verkürzt, Lichtschaden

Täbriz, sig., 436 x 72 cm

verwaschen, beschädigt

Heriz, 332 x 89 cm

restauriert, begangen

Mesched, 393 x 296 cm, verkürzt

Lichtschaden, fleckig

Belutsch, 170 x 87 cm, restauriert

verkürzt

Isfahan, 160 x 105 cm, verkürzt

Keschan, 352 x 239 cm, begangen

Kirman, 180 x 127 cm, ungleich begangen

verwaschen

Taspinar, 192 x 126 cm

restauriert
– VK 2005: SFr 20.000,- –

Kaschmir, Seide, Felderdekor

153 x 93 cm

Ghom, mit Seide, 210 x 133 cm, Abrasch

fleckig

Arum, mit Seide, Vogeldekor, 202 x 136 cm

fleckig, Randbeschädigungen

Kaschmir, 555 x 366 cm, Lichtschaden

Kaschmir, Seide, 158 x 89 cm

Yahyali, 235 x 118 cm

restauriert, verkürzt
– VK 2005: SFr 15.000,- –

Senneh, 165 x 121 cm, Randbeschädigungen

Isfahan, 174 x 111 cm, Abrasch

fleckig, verkürzt, begangen

Heriz, mit Adlermotiv, 218 x 150 cm

begangen, Lichtschaden

Täbriz, mit Seide, 409 x 83 cm

Mehmeh, 205 x 134 cm

verkürzt, ungleich begangen

Bouchara, um 1930, 308 x 221 cm

restauriert, verkürzt, ungleich begangen

Senneh, 250 x 72 cm

Isfahan, 230 x 152 cm, fleckig

Randbeschädigungen, begangen

Afghan, 300 x 250 cm, ungleich begangen

Ghom, Seide, 126 x 82 cm, Lichtschaden

Keschan, 202 x 130 cm, verkürzt

Randbeschädigungen

Täbriz mit Seide, 297 x 203 cm

Ghom, 248 x 152 cm

verkürzt, Lichtschaden

Bidjar, 168 x 110 cm

Randbeschädigungen

Djorsan, 202 x 134 cm

Lichtschaden, Randbeschädigungen

Keschan, 206 x 134 cm, Abrasch

Lichtschaden, verkürzt, begangen

Mehmeh, 192 x 136 cm

Lichtschaden

Moud, 570 x 387 cm

fleckig, Lichtschaden

Abkürzung im Glossar nachschlagen
Abb. Abbildung
aufgezogen der Bildträger ist auf einen festen Untergrund aufgebracht
B Breite
bezeichnet (bez.) nach unserer Meinung von anderer Hand gekennzeichnet
Blatt Blattgröße
col. coloriert
collationieren prüfen der Vollständigkeit eines Buches
ct./cts. Karat (Gewicht)
D Durchmesser
Darst. Darstellungsgröße
dat. datiert
doubliert eine Leinwand ist auf einer zweiten Leinwand aufgebracht
erw. erwähnt
geb. geboren
GG Gelbgold
Größe H x B x T, bei Graphiken die Darstellung, ggf. Plattenrand
H Höhe
h.f. high fill
handsig. handsigniert
i. d. Pl. in der Platte
i. St im Stein/im Stock
i.n. into neck
im PP im Passepartout, Objekt ist nicht gerahmt
Jh. Jahrhundert
K Karat (Legierung)
Ktn. Karton
L Länge
l. links
Lebensdaten angegeben unserer Meinung nach handelt es sich um den genannten Künstler
Lebensdaten nicht angegeben unserer Meinung nach handelt es sich nicht um ein Original des genannten Künstlers
Lwd. Leinwand
m. mittig
m.s. mid shoulder
mon. monogrammiert
n. coll. nicht collationiert
netto Gewicht ohne gefüllte Teile, bei Armbanduhren ohne Werke
NL Nachlass
o. oben
o. G. ohne Goldrand
o. J. ohne Jahr
o. R. ohne Rahmen
o. S. ohne Schlüssel
o. T. ohne Titel
o.A. ohne Auflage
orientalisches Silber Silberlegierung von Feinsilber bis hin zu geringem Silberanteil
ortsbezeichnet (ortsbez.) dargestellter Entstehungsort oder Wohnort ist auf dem Objekt erwähnt
PP Passepartout
PP-Ausschnitt (PP-A.) Objekt wurde nur im PP gemessen. Wir messen immer die Darstellung, wenn nicht anders angegeben (Blatt oder PP-A.)
r. rechts
Restant nicht verkauftes Objekt
RG Rotgold
signiert (sig.) nach unserer Meinung eigenhändig vom Künstler signiertes oder autorisiertes Objekt
T Tiefe
T. n. G. Trinkfähigkeit nicht gewährleistet
t.s. top shoulder
teilcol. teilcoloriert
u. unten
u.s. upper shoulder
undeutl. undeutlich
VK Verkaufspreis
WG Weißgold
zus. zusammen