Kunst-Auktion A198

Für Ihre Suche wurde kein Ergebnis gefunden.
Weitere bilder
Abbildung auf Anfrage an
info@auktionshaus-arnold.de
00001

Sechs Sektkelche, 19.Jh.

Gravurgirlande, H = 17 cm;
sowie acht weitere Stielgläser,
19.Jh., je mit Gravurdekor,
H = 15 cm bis 23 cm,
teils bestoßen

Zuschlag erfolgt
Ausruf € 140,–
Sechs Sektkelche, 19.Jh.

Gravurgirlande, H = 17 cm;
sowie acht weitere Stielgläser,
19.Jh., je mit Gravurdekor,
H = 15 cm bis 23 cm,
teils bestoßen

Weinglas, 18.Jh.

Mottogravuren, H = 20,5 cm

Vase, Émile Gallé, sig., 1900/04

‚Kosmeen‘, brauner und
blauer Überfang, H = 15 cm,
Gebrauchsspuren

Vase, Émile Gallé, sig., 1900/04

‚Farn und Blüten‘, farbloses Glas mit
grünem und braunem Überfang,
partiell säurepoliert, H = 30 cm,
Lippe mit Luftblase

Zwei Vasen, Schneider, je sig.

Klarglas, mit roten und
beigefarbenen Einschmelzungen,
H = 48 cm

Vase, Lalique

‚Mimosa‘, Entwurf 1921,
farbloses geeistes und
farbiges Glas, H = 16,5 cm,
berieben, Lippe innen minim
bestoßen

Schale, Lalique, Wellenband

D = 34,5 cm, minim bestoßen

Remy Martin Louis XIII.

Baccarat-Flasche, Nr. C2802,
H = 22 cm, Ornamente bestoßen,
dazu ein Fleur-de-Lis-Verschluss

Vase, Frankreich, Blaumarke AR

Reserven mit ‚Bauernfest‘ bzw.
Blumenbouquet, auf violettem
Fond, H = 18 cm, und
Schale mit Bronzehenkel,
Blaumarke SP, Blumenbouquet
auf violettem Grund, 23 x 23 cm,
je berieben

Zwei Vasen, nach Ludwigsburg

Blumenbouquets, H = 25 cm

Zwei Café-au-lait-Tassen mit Untertassen

Stempelmarke Sèvres 1846, Monogramm
Louis Philippe sowie Château des Tuileries,
kobaltblauer Fond, Reserven mit Amoretten,
sig. E. David, sowie florale Reserven und
reliefierte Goldreserven, in Schatulle
(beschädigt)

Porzellanmanufaktur M.S. Kusnezov und

Kusnezov Budy, wie: neun Brotteller,
je sieben Vorspeisenteller
und tiefe Teller, 20 Menueteller,
sechs Schalen, Tafelaufsatz,
Gewürzdose und acht Mokkatassen mit
sieben Untertassen (66), dazu 18 Teile
restauriert bzw. beschädigt

Figur, Ens, Thüringen

‚Blauer Papagei‘, H = 43 cm

Fritz Klimsch für Rosenthal

Frankfurt/M. 1870 – 1960 Saig/Titisee,
Entwurf 1936, Ausführung 1940,
‚Hockende‘, weiß, H = 37 cm

Fritz Klimsch für Rosenthal

Frankfurt/M. 1870 – 1960 Saig/Titisee,
Entwurf 1936, Ausführung nach 1957,
‚Hockende‘, weiß, H = 37 cm

Ernst Wenck für Rosenthal, sig.

Reppen 1865 – 1929 Berlin,
Entwurf 1924, Ausführung nach 1957,
‚Trinkende‘, H = 19,5 cm

Lore Friedrich-Gronau für Rosenthal

Görlitz 1908 – 2002 Schwarzach,
‚Christl‘, Entwurf um 1960,
H = 25 cm

Theodor Kärner für Rosenthal

Hohenberg 1884 – 1966 München,
Entwurf 1934, Ausführung nach 1949,
‚Schleichender Fuchs‘, L = 43 cm

Albert Caasmann für Rosenthal

Berlin 1886 – 1968 Brandenburg,
Entwurf 1913, Kriegsmarke 1914-18,
‚Schneckenpost‘, H = 9 cm, restauriert,
und Berthold Boess für Rosenthal,
Karlsruhe 1877 – 1957 Weimar,
Entwurf und Ausführung 1916,
‚Indische Tänzerin‘, H = 15 cm

Carl Werner für Hutschenreuther

Rudolstadt 1895 – 1980,
‚Bajadere‘ und ‚Schwerttänzer‘,
Entwurf 1950er Jahre,
H = 28 cm und 30 cm

Figur, Wien Augarten

‚Levade – Spanische
Reitschule‘, H = 25 cm

Figur, Wien Augarten

‚In den Pilaren – Spanische
Reitschule‘, H = 24 cm,
beschädigt

Figur, Wien Augarten

‚Pirouette – Spanische
Reitschule‘, H = 25 cm

Kaffee- und Speiseservice

Royal Copenhagen, Musselmalet,
Vollspitze, für je sechs Personen,
inkl. Vasen und Tafelleuchter (62)

Mokkaservice, Royal Copenhagen

Musselmalet, Halbspitze,
Sahne- und Mokkakännchen
in Vollspitze, für sechs Personen,
ohne Zuckerdose (20)

Royal Copenhagen, Musselmalet

Vollspitze, wie: acht Brotteller,
fünf Menueteller, sechs tiefe Teller,
zehn Beilagenteller, fünf Konfektschalen
und zwei Platten, sowie Halbspitze, wie:
fünf Kaffeetassen mit sechs Untertassen
und vier Menueteller (51)

Speise-, Kaffee-, Tee- und

Mokkaserviceteile, Royal Copenhagen,
Musselmalet (76)

Christian Thomsen

für Royal Copenhagen, sig.,
‚Erntehelfer bei der Rast‘,
H = 42 cm

Holger Christensen für Royal Copenhagen

Kopenhagen 1890 – 1965 daselbst,
‚Henrik und Else‘,
H = 43 cm

Hans Henrik Hansen für Royal Copenhagen

(1894-1965), ‚Zwölf Monatsfiguren‘,
H = ca. 18 cm (12)

Edvard Eriksen für Royal Copenhagen

Kopenhagen 1876 – 1959 daselbst,
‚Die kleine Meerjungfrau‘, H = 11 cm

Lotte Benter für Royal Copenhagen

‚Amager Mädchen‘,
H = 18 cm bis 21 cm (4)

Ada Bonfils, Aage Erhardt und J.M. Nissen

für Royal Copenhagen,
‚Vier kleine Musikanten‘ und ‚Junge mit Teddy‘;
‚Junge mit Besen‘; ‚Junge auf Kürbis‘,
sowie ‚Junge mit Kissen‘,
H = 9 cm bis 13 cm (9)

Christian Thomsen für Royal Copenhagen

Kolding 1860 – 1921 Kopenhagen,
‚Junge mit Kalb‘, ‚Der Schnitzer‘,
‚Mädchen mit Kalb‘, ‚Bauer mit Schafen‘,
‚Gänsedieb‘ und ‚Schäferjunge mit Hund‘,
H = 16 cm bis 22 cm (6)

Mokkaservice, Herend, Apponyi Grün

für fünf Personen, dazu sechs Dosen
und Schalen (25)

Mokkaservice, Herend, Apponyi Grün

für sechs Personen, dazu Vase, H = 16 cm,
Platte, L = 30 cm, und Konfektschalen,
Rosenknauf bestoßen (24)

Teeservice, Herend, Rothschild

für 18 Personen, dazu zwei Kaffeekannen
und Tablett, L = 36 cm (63),
eine Tasse beschädigt

Vase, Herend, Rothschild

H = 24 cm

Mokkaservice, Herend, Rothschild

für sechs Personen, dazu Zuckerdose,
Tablett, zwei verschiedene Schalen und
Tafeldekorationsrose, eine Tasse bestoßen (20)

Herend, wie: Deckelvase

und Schale mit Randdurchbruch,
Rothschild, H = 36 cm bzw.
17,5 x 17,5 cm, und Teller mit
Randdurchbruch, Apponyi Grün,
D = 23,5 cm

Theodor Kärner für Nymphenburg

Hohenberg 1884 – 1966 München,
‚Ara‘, Entwurf 1913, L = 63 cm,
Schnabel mit Glasurfehler

Nymphenburg, weiß, wie:

‚Pferdeführer‘ (teils unvollständig),
H = 20,5 cm; ‚Keilerhatz‘, L = 21 cm;
‚Putto mit Pfau‘, H = 10 cm

Figur, Nymphenburg

‚Chinese‘, H = 15 cm

Vase, Nymphenburg

Blumenbouquets,
durchbrochenes Randdekor,
H = 20 cm

Speise- und Kaffeeservice, Nymphenburg

Perldekor, schwarz-rot, für sechs Personen,
Gebrauchsspuren, zwei Teller am Standring
bestoßen (52)

Deckelvase, KPM Berlin

Reserven mit galanter Szene bzw.
Blumendekor, sig. Franz Bertram Aulich
(1852-1910), H = 53 cm,
restauriert, teils berieben,
Stabilisierungsmasse fehlt

KPM Berlin, weiß, wie:

Paar Cachepots mit
Bisquitmedaillons,
Muschelschale und
vier verschiedene Vasen,
H = 13 cm bis 24 cm

Mokka-Tête-à-Tête, KPM Berlin

Schmetterlinge und Blüten, berieben,
Tassenstandring bestoßen (9)

Hans Theo Baumann für KPM Berlin

Basel 1924 – 2016 Schopfheim,
Entwurf 1960, Vase ‚Pilaster‘, H = 28 cm;
H. Weisser für KPM Berlin, mon. HW,
Entwurf 1961, Vase mit Kranichrelief,
je weiß, H = 20 cm

Platte, KPM Berlin, verso sig., A.E. Eckart

nach van Dijck, ‚Bildnis eines Kriegers‘,
betitelt, oval, 22,5 x 16,5 cm

Zwei Figuren, KPM Berlin

‚Hovawart‘ und ‚Setter‘, weiß,
L = je 23 cm

Gruppe, KPM Berlin

Kriegsmarke 1914-1917,
‚Das gefundene Nest‘,
H = 16 cm

Amphorenvase, KPM Berlin

Drachengriffe, weiß, H = 37 cm

Kaffeeserviceteile, KPM Berlin

darunter 1849-1870, Reliefzierat,
Weinrankengoldrand, wie:
sechs Tassen, drei Untertassen und
sechs Kuchenteller,
dazu drei Kaffeetassen,
Neuozier, berieben

Heinrich Ernst Weisser für KPM Berlin

‚Großer Bär‘ und zwei ‚Sitzende Bären‘,
weiß, H = 14 cm bzw. 10,5 cm (2x)

Sechs Teller, KPM Berlin, Neuozier

Blumenbouquets, teils mit Insekten,
D = 21 cm, berieben

Schlangengriffvase, Meissen

beidseitige Reserven mit
Blütenzweigen, H = 47,5 cm

Teller, Meissen, Goldrelief

goldene Blumenmalerei auf kobaltblauem
Fond, D = 29 cm

Schale, Meissen, Pfeifferzeit

Goldrelief, Spiegel mit
Früchten, D = 30 cm

Schale, Meissen, Goldrelief

teils kobaltblaue Fahne mit
floralem Dekor, D = 29 cm

Figur, Meissen

‚Schäferin‘, H = 16 cm

Kaffeeservice, Meissen, Feldblume

schräg gemalt, für sechs Personen,
dazu Vase, Tablett und zwei Schalen,
eine Tasse fehlt (24)

Michel Victor Acier für Meissen

Versailles 1736 – 1799 Dresden,
Entwurf 1777, Ausführung 2.H.20.Jh.,
‚Mädchen mit Schaf und Vogelbauer‘,
aus der Serie ‚Schäferpaare‘,
H = 19 cm, bestoßen

Vase, Meissen, kobaltblau

Goldreserve mit Blumenbouquet,
H = 29,5 cm

Kaffeeservice, Meissen

kobaltblauer Rand, Blumenbouquets,
für sechs Personen (21)

Tafelaufsatz, Meissen, um 1920

Feldblume, Reliefdekor,
H = 15,5 cm, D = 29 cm, berieben

Gruppe, Meissen

‚Wildschweinjagd‘, H = 21 cm,
restauriert, bestoßen

Meissen, um 1920, Streublumen, wie:

sechs Vorspeisenteller, Deckelschale,
Platte und Schale, Gebrauchsspuren

Vase und Kratervase, Meissen

teils kobaltblau, Blumenbouquets,
H = 25 cm
*149 und 153 aus /102*

August Ringler für Meissen

Kirchheim 1837 – 1918 Meißen,
Entwurf 1889, Jubiläumsmarke 1710-1910,
‚Galantes Paar‘, H = 12,5 cm, bestoßen

Meissen, Blumendekore, wie:

Mokkakanne, Sahnegießer und Zuckerdose,
Vase, H = 7 cm, drei verschiedene
Dosen, D = 8 cm, sowie Pantoffel,
L = 10 cm (8)

Zwei Teller, Meissen, Marcolini

durchbrochener Rand, Blumendekore,
und zwei Teller, Meissen, Punktzeit,
Feldblume, o.G., D = 23 cm und
D = 24 cm

Vier Teller, Meissen, teils 19.Jh.

Sulkowski bzw. Altozier,
Fels- und Vogeldekor, Blumen- bzw.
Früchtedekor, D = 23,5 cm bis 25,5 cm,
teils berieben

Drei Figuren, Meissen

‚Musikanten‘ und ‚Tänzerin‘,
H = 12 cm

Zwei Vasen, Meissen, Blumenbouquet

Goldreliefdekor, teils poliert,
kobaltblaue Bänder, H = 25 cm
*5 und 6*

Kaffeeservice, Meissen

Altozier, Tulpendekor, für sieben Personen,
Sahnegießer am Standring bestoßen (24)

Teller, Meissen, um 1900

Spiegel mit Kinderdoppelbildnis,
durchbrochene Fahne mit
Blumenreserven, D = 23,5 cm,
berieben

Meissen, verschiedene Blumenbouquets, wie:

Tablett, Meissen, Pfeifferzeit, L = 45 cm;
Kratervase, H = 13 cm;
Vase mit Goldband, H = 16 cm;
Vase mit kobaltblauem Band, H = 24 cm,
bestoßen (4)

Gläserkühler, Meissen, 18.Jh.

Blumenbouquet, L = 29 cm,
restauriert, Brandrisse, Farbfehlstellen

Gläserkühler, Meissen, 18.Jh.

Blumenbouquets,
L = 29 cm, restauriert,
Standring bestoßen, Farbfehlstellen

Peter Reinicke für Meissen

Danzig 1715 – 1768 Meißen,
Ausführung 18.Jh.,
‚Türkin‘, H = 16 cm, restauriert

'Das Meissener Musterbuch für

Höroldt-Chinoiserien‘, 89/1.500,
Idion-Verlag 1978, ein Band und
zwei Kassetten mit Porzellanplaketten,
im Schuber, beschädigt, n.coll.,
dazu Fliese, Meissen, ‚Wiedergabe
einer 1726 entstandenen Radierung
Johann Gregorius Höroldts‘, 14,5 x 13 cm

Paul Walther für Meissen

Meissen 1876 – 1933 daselbst,
Pfeifferzeit, ‚Helmkasuar‘, H = 13 cm

Schale, Meissen, um 1900

Neubrandenstein, Blumenbouquet
mit Insekten, D = 29 cm, Gebrauchsspuren

Meissen, Bunte Blume, wie:

Zuckerdose, Sahnegießer,
zwei Vasen, H = 6,5 cm und 15 cm,
drei Dosen, D = 8 cm bis 9 cm (7)

Teekanne sowie Rechaud, Meissen

um 1900, Blumenbouquets in Blau,
restauriert, Ergänzungen,
unvollständig

Otto Pilz für Meissen

Sonneberg 1876 – 1934 Dresden,
Entwurf 1906, ‚Bauer mit Kühen‘,
L = 44 cm, Standring mit Chips,
Riemen fehlen

Drei Vasen, Meissen

verschiedene Blumendekore,
H = 13,5 cm, 17 cm und 19,5 cm

Kaffeeservice, Meissen, Indisch Grün

für sechs Personen, inkl. Tortenplatte auf
Standfuß, D = 32 cm, und Gebäckschale,
D = 28 cm, u.a., Rosenknauf bestoßen (30)

Skulptur, Meissen, um 1900

‚Gärtnerkind mit Hund‘,
H = 10 cm, bestoßen

Kaffeeservice, Meissen, Indisch Purpur

für sechs Personen, dazu Vase, Teller,
Mokkatasse und Brotteller (30),
teils beschädigt

Johann Joachim Kaendler für Meissen

Arnsdorf 1706 – 1775 Meißen,
Ausführung 20.Jh.,
‚Dame mit Fächer und Taschenuhr‘,
aus der Serie ‚Die Pariser Ausrufer‘, H = 14 cm

Meissen, Indisch Grün, wie:

Kaffeekanne, vier Teetassen mit Untertassen,
Zuckerdose (Knauf bestoßen), sechs Kuchenteller,
Untersetzer, Ascher, Gebäckschale (20)

Gottfried Bernhard Götz für Meissen

Velehrad 1708 – 1774 Augsburg,
‚Asiatin mit Kamel‘, Ausführung
um 1900, H = 18 cm

Kaffeeservice, Meissen, Marseille

kupfergrünes Blumendekor,
für zwölf Personen, eine Tasse bestoßen (39)

Peter Reinicke für Meissen

Danzig 1715 – 1768 Meissen,
Entwurf um 1755, Ausführung 2.H.20.Jh.,
‚Chinesengruppe in Laube‘,
aus der Serie ‚Fremde Völker‘,
H = 18 cm, bestoßen

Meissen, gelber Fond

Reserven mit floralem bzw.
Vogelmotiv, wie: Sakeflasche
und zwei Koppchen, H = 34 cm
bzw. D = 8 cm, Gebrauchsspuren

Kaffeeservice, Meissen

Blumendekor in Grün und Rot,
für sechs Personen, inkl. zwei Kuchenplatten,
L = 30 bzw. D = 34 cm (23)

Deckelvase, Meissen, kobaltblau

Goldreserve mit Blumenbouquet,
H = 25 cm

Kaffeeservice, Meissen

Goldreliefdekor, teils poliert,
teils purpurfarbener Fond,
für sechs Personen (21)

Johann Carl Schönheit für Meissen

Meißen 1730 – 1805 daselbst,
Entwurf 1782, Ausführung um 1900,
‚Der Frühling‘, aus der Serie ‚Gärtnerkinder‘,
H = 15 cm, bestoßen

Michel Victor Acier für Meissen

Versailles 1736 – 1799 Dresden,
Entwurf 1778, Ausführung 2.H.20.Jh.,
‚Der Herbst‘, aus der Serie ‚Gärtnerkinder‘,
H = 17 cm, minim bestoßen

Schale und Teller, Meissen

kobaltblau, Goldreliefreserven,
Streublümchen bzw. Blumenbouquet,
D = 24 cm und 28 cm

Zwei Trompetenvasen, Meissen

kobaltblau, Reserven mit Blumenbouquets,
H = 13,5 cm und 20 cm, bestoßen

Johann Carl Schönheit für Meissen

Meißen 1730 – 1805 daselbst,
Entwurf 1772, Ausführung um 1900,
‚Das Sehen‘, aus der Serie ‚Die fünf Sinne‘,
H = 14 cm, bestoßen

Zwei verschiedene Schalen, Meissen

Goldreliefdekore, Blumendekore, D = 28 cm

*158 und 161*

Kaffeeservice, Meissen

für sechs Personen,
Goldreliefdekor, teils poliert,
teils purpurfarbener Fond,
Streublümchen (22)

Meissen, Blumendekore, wie:

Vase, H = 14 cm, zwei Dosen,
D = 10 cm und 13 cm, teils berieben (3)

Figur, Meissen, um 1900

‚Ente‘ als Dose, H = 10 cm

Tasse mit Untertasse, Meissen, 19.Jh.

‚Kauffahrteiszenen‘, Schwarzlotmalerei,
in Purpur- und Goldreserven mit floralem
und Insektendekor, Standringe minim
bestoßen, Gold berieben

Zwei Schalen, Meissen

eine um 1900, durchbrochener
Rand, verschiedene Blumendekore,
D = 28 cm und 27,5 cm

*157 und 160*

Figur, Meissen

Ausführung um 1900,
‚Gärtner‘, H = 14 cm

Johann Joachim Kaendler für Meissen

Arnsdorf 1706 – 1775 Meißen,
Ausführung um 1900,
‚Das Geschenk‘, H = 12,5 cm,
Brandriss, bestoßen

Teeservice, Meissen

Grüner Mingdrache, für sechs Personen,
dazu Schale, Platte und Ascher, eine
Untertasse bestoßen (24)

Johann Joachim Kaendler für Meissen

Arnsdorf 1706 – 1775 Meißen,
Entwurf 1764, Ausführung 2.H.20.Jh.,
‚Harlekin‘ aus der Serie
‚Commedia dell’arte‘,
H = 19,5 cm, Brandriss

Johann Joachim Kaendler für Meissen

Arnsdorf 1706 – 1775 Meißen,
Entwurf 1764, Ausführung 2.H.20.Jh.,
‚Harlekin mit Deckelkanne‘
aus der ‚Commedia dell’arte‘,
H = 25,5 cm

Kaffeeservice, Meissen

Korallroter Drache, für sechs Personen (21)

Mokkaservice, Meissen, Korallroter Drache

für sechs Personen, Knauf mit Chip,
Dose ergänzt (15)

Figur, Meissen

‚Blumenmädchen‘, H = 13 cm,
bestoßen

Figur, Meissen

Ausführung um 1900,
‚Knabe mit Gänsen‘, H = 12 cm

Kaffeeservice, Meissen, meist Pfeifferzeit

Purpurfarbener Hofdrache,
für mind. 13 Personen, Kanne und
ein Standring bestoßen (48)

Paul Scheurich für Meissen

New York 1883 – 1945 Brandenburg,
Entwurf 1931, Jubiläumsmarke 1883-1983,
‚Spanische Tänzerin‘, H = 26,5 cm

Meissen, verschiedenfarbige Hofdrachen, wie:

Schale, zwei Teller und zwei Vasen,
D = 17,5 cm bis 28 cm bzw.
H = 13,5 cm und 24 cm
*21, 122 und aus 30*

Peter Strang für Meissen

Dresden 1936 – war tätig in Meißen,
‚Jägergruppe mit Hunden‘,
H = 2,5 cm bis 9,5 cm,
zwei Figuren bestoßen (5)

Otto Pilz für Meissen

Sonneberg 1876 – 1934 Dresden,
Entwurf 1908, Ausführung um 1910,
‚Strickender Schäfer mit drei Schafen‘,
L = 38 cm, Brandrisse,
Glasurfehler

Mokkaservice, Meissen, Marseille

Purpurblume, für sechs Personen (15)

Tafelaufsatz, Meissen, um 1920

purpurfarbenes Blumendekor in Goldreserven,
H = 17 cm, D = 22 cm

Johann Joachim Kaendler für Meißen

Arnsdorf 1706 – 1775 Meissen,
Entwurf 1770, Ausführung um 1910,
‚Die Erde‘, aus der Serie ‚Die vier Elemente‘,
H = 12 cm, ein Blatt fehlt

Mokkaservice, Meissen

vergoldetes Weinlaubrelief,
für acht Personen (27)

Johann Joachim Kaendler für Meissen

Arnsdorf 1706 – 1775 Meissen,
Ausführung um 1900 bzw. 2.H.20.Jh.,
‚Winter‘ und ‚Sommer‘,
aus der Serie ‚Die vier Jahreszeiten‘,
H = 13,5 cm und 14,5 cm,
eine mit Brandriss (2)

Vier Tassen mit Untertassen, Meissen

Punktzeit bis um 1900, verschiedene Dekore,
eine Tasse mit Glasurfehlern
*115,116,117 und aus 122*

Zwei Schalen, Meissen, eine um 1900

Goldrelief, Früchtedekor bzw.
kobaltblau mit Blumenreserven,
D = 23,5 cm

Sechs Mokkatassen, mit Untertassen

Meissen, darunter um 1900,
verschiedene Dekore

Mokkaservice, Meissen

Goldreliefdekor,
für vier Personen (11)

Kaffeeservice, Meissen, Streublümchen

für sechs Personen, dazu drei Schalen,
D = 28 cm bis 31,5 cm und zwei Dosen (26)

Meissen, verschiedene Blumendekore, wie:

zwei Vasen, H = 14 cm, vier Dosen,
D = 8 cm bzw. H = 12 cm, Blattschale
und Pantoffel, L = 9 cm,
Gebrauchsspuren (7)

Gruppe, Meissen, 'Winzerpaar'

aus der Serie ‚Gärtnerkinder‘, H = 12 cm

Meissen, Hoch- und Niederwild

wie: zwölf Teetassen mit Untertassen,
sechs Teller, Tee- und Kaffeekanne,
Milchgießer, Zuckerdose,
zwei und drei Schalen (39)

Johann Joachim Kaendler für Meissen

Arnsdorf 1706 – 1775 Meißen,
Ausführung um 1920,
‚Singdrossel‘, H = 20 cm

Meissen, Gelbe Rose, wie:

sechs Kaffeetassen und Kuchenteller, sieben
Untertassen, Zuckerdose, vier Mokkatassen,
mit Untertassen (28)

Johann Joachim Kaendler für Meißen

Arnsdorf 1706 – 1775 Meissen,
Ausführung um 1900,
‚Europa auf dem Stier‘, H = 22 cm,
restauriert, bestoßen

Kaffeeservice, Meissen

Empirestil, Rote Rose, für zehn
Personen, Kanne mit Schleifspuren,
Sahnegießer mit Chip (36)

Carl Christoph Punct für Meissen

gest. 1765 Meißen,
Entwurf um 1765, Ausführung um 1910,
‚Amoretten‘, H = 13 cm, bestoßen

Gruppe, Meissen, um 1910

‚Amoretten‘, H = 12 cm, bestoßen

Teeservice, Meissen, Rote Rose

für sechs Personen, dazu Rechaud, Vase,
H = 24,5 cm, sowie Blattschale,
D = 28,5 cm, Rosenknauf bestoßen (24)

Zwei Figuren, Meissen

‚Frühling‘ (Ausführung um 1900)
und ‚Herbst‘, H = je 12 cm, bestoßen

Mokkaservice, Meissen, Rote Rose

für sechs Personen, inkl. zwei Vasen,
H = 9,5 cm bis 14 cm, Handleuchter, H = 6,5 cm,
Gebäckschale mit durchbrochenem Rand,
D = 19 cm, sowie Tablett, L = 27,5 cm (20)

Zwei Figuren, Meissen

‚Herbstallegorien‘, H = je 12 cm,
Hutkrempe restauriert

Kaffeeservice, Meissen, Rote Rose

für sechs Personen, dazu Vase,
H = 25,5 cm, Handleuchter, H = 8,5 cm,
Kuchenplatte, L = 29 cm, Gebäckschale
mit durchbrochenem Rand, D = 23,5 cm,
sowie Dose und Ascher (29)

Tafelleuchter, Meissen

rotes Rosendekor, dreiflammig,
H = 24 cm

Cachepot, Fächerschale und zwei Vasen

Meissen, Rote Rose, H = 14 cm bis 25 cm,
teils o.G.

Tablett, Meissen, Rote Rose

und Vergissmeinnicht, Schleifengriffe,
L = 40 cm

Otto Pilz für Meissen

Sonneberg 1876 – 1934 Dresden,
Ausführung um 1905,
‚Ziegenhirtin‘, L = 47 cm,
restauriert

Meissen, Wellenspiel, wie:

zwei Gedecke, Tortenplatte, Sahnegießer
und Zuckerdose

Vase, Meissen, Wellenspiel

Walderdbeere, H = 30,5 cm

Mokkaservice, Meissen, Weinlaub

Goldrand, für sechs Personen,
inkl. Korbschale, Kanne o.G. ergänzt,
Rosenknäufe bestoßen (22)

Kaffeeservice, Meissen, um 1920

Weinlaub, für zwölf Personen,
dazu Platte, L = 50 cm (42)

Tafelaufsatz, Meissen, um 1900

Randdurchbruch, Delfinfüße,
weiß, D = 20 cm, Brandrisse

Ernst A. Leuteritz für Meissen

Meißen 1818 – 1893 daselbst,
Ausführung um 1900,
‚Kaffeetante‘ und ‚Suppenkasper‘,
zwei Menuekartenhalter, blau/weiß,
H = 13 cm, einer restauriert

Zwei Erdbeeschalen mit Löffel, Meissen

blaues Blumendekor, Deckel mit
Gitterbruch, L = 28 cm, bestoßen

Mokkaservice, Meissen, Zwiebelmuster

für fünf Personen, dazu Tablett und
Blattschälchen, Rosenknauf bestoßen (17)

Tafelaufsatz, Meissen, um 1900

Zwiebelmuster, H = 23 cm

Figur, Meissen, Pfeifferzeit

‚Säbelantilope‘, weiß, H = 20 cm

Meissen, Zwiebelmuster, wie:

Kaffeekanne, Sahnegießer, Zuckerdose,
sechs Eierbecher, Königskuchenplatte, Tablett,
Handleuchter, Messerbänkchen, u.a. (26),
Deckel der Kaffeekanne bestoßen

Sechs Teller, Meissen, Zwiebelmuster

Randdurchbruch,
D = 20,5 cm, 24 cm und 28 cm

Bowle, Meissen, um 1900

Zwiebelmuster, Knauf als Zitrone,
H = 24 cm, berieben

Speiseserviceteile, Meissen, teils 19.Jh.

Zwiebelmuster, wie:
sieben Vorspeisen-, 19 Menue-, 13 tiefe,
vier Brot- und sechs Beilagenteller, sowie
zwei Saucieren und eine Deckelschale,
Knauf bestoßen (52)

Speiseservice, Meissen, Zwiebelmuster

für zwölf Personen, acht Suppentassen,
mit Untertassen (49), eine Untertasse
minim bestoßen

Vier Platten, Meissen, um 1900

Zwiebelmuster, L = 34 cm bis 46 cm

Fischplatte und Platte, Meissen, um 1900

Zwiebelmuster, L = 60 cm bzw. 52 cm

Erich Hoesel für Meissen

Annaberg 1869 – 1953 Meißen,
Ausführung um 1905,
‚Spielende Bären‘, weiß,
H = 20 cm

Alexander Struck für Meissen

Meißen 1902 – 1990 daselbst,
‚Spielende Bären‘, weiß, H = 19 cm

Drei verschiedene Schalen, Meissen

teils um 1900, Zwiebelmuster,
D = 22 cm bis 31 cm

Meissen, Zwiebelmuster, um 1900, wie:

drei Schalen, L = 23 cm und 27 cm;
drei Schalen, 18 x 18 cm und 19 x 19 cm

Max Esser für Meissen

Barth 1885 – 1943 Berlin,
Entwurf um 1920, ‚Möwe‘,
weiß, auf Holzplinthe,
H = 39 cm

Speiseserviceteile, Meissen, teils 19.Jh.

Zwiebelmuster, wie:
zwölf Suppentassen mit Untertassen,
zehn tiefe Teller,
20 Menueteller, 15 Dessertschalen,
16 Brotteller,
acht Gewürzschälchen,
Doppelgewürzschälchen,
Sauciere und acht verschiedene
Platten und Schalen (103)

Serviceteile, Meissen, Zwiebelmuster, wie:

zehn Mokkatassen mit Untertassen,
zwölf Teetassen mit Untertassen,
neun Kaffeetassen mit Untertassen,
zwölf Konfektschälchen,
zwei verschiedene Kaffeekannen
und elf Kuchenteller (87)

Robert Ullmann für Meissen

Böttger Steinzeug, Entwurf 1941,
Mönchengladbach 1903 – 1966 Wien,
‚Ludendorff-Büste‘, H = 39 cm

Buckelplatte, 17.Jh.

blaues Landschaftsdekor,
Chinoiserien, D = 40 cm,
Rand bestoßen

Jugendstil-Steingutschale, Zsolnay

‚Mädchen mit Schmetterling‘,
in Metallschale eingebettet,
D = 22,5 cm bzw. 23,5 cm,
Metall mit Druckstellen

Jugendstil-Vase und Jardiniere

Keller & Guérin, Lunéville,
polychromes Blumendekor,
H = 29,5 cm, Standring mit Chip,
Rand mit Glasurfehler

Jugendstil-Vase, Ysel

Made in Zuid-Holland, Fayence,
florales Dekor, H = 30 cm

Franz Blazek für Karlsruhe

Wien 1887 – 1941, Entwurf 1910,
‚Junger Löwe‘, H = 20 cm

Paar Sklupturen, China, um 1900

‚Kaiser und Kaiserin‘, Elfenbein,
mit Tusche, H = 41 cm und 42 cm,
minime Risse, auf Holzsockeln
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Konsoltisch, China, Holz

Schnitzwerk, Marmorplatte,
81 x 46 x 46 cm, Risse, Kratzspuren

Blumensäule, China

Holz, durchbrochene florale und
Tierschnitzerei, H = 103 cm,
Ergänzungen, instabil

Konsoltisch, China, um 1900

Rotlack, Schubladengriffe als Masken,
45 x 91 x 43,5 cm, restauriert, beschädigt

Stollenschrank, China, rot gefasst

Messingappliken, 173 x 103 x 52 cm,
Risse, Farbschäden, Schloss fehlt

Koro, China, um 1910, sig.

Elfenbein, Knauf als Fo-Hunde,
Drachenrelief, ornamentierte Henkel,
auf drei Klauenfüßen, frei bewegliche
Ringe, H = 25 cm, auf Holzsockel
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Zwei Satsuma-Schalen, sig.

‚Tempel‘, D = 25,5 cm, und
‚Pfau‘, D = 36,5 cm

Arztpuppe, China, um 1920

Elfenbein, L = 21 cm, dazu Holzsockel
– Gutachten Marilen Bendt 08/2014 –

Dose, China, 19.Jh., Elfenbein

L = 12 cm, Riss
– Gutachten Marilen Bendt 08/2014 –

Skulptur, China

‚Vögel in Päonien‘, Jade,
H = 39 cm, bestoßen

Vase, China, sig.

‚Mythologische Szene‘, Porzellan,
Emailledekor, Kalligraphie, H = 61 cm

Skluptur, China, 19.Jh.

‚Tanzendes Mädchen‘, Elfenbein,
mit Tusche, H = 17,5 cm, Risse,
auf Holzsockel
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Pinselständer, China

Bronze, archaischer Stil,
Drachengriffe, H = 28 cm,
fleckig

Figur, Elfenbein, um 1910, China

‚Sternengott Luxing‘, H = 24,5 cm
– Gutachten Marilen Bendt 03/2017 –

Figur, Elfenbein, um 1910, China

‚Sternengott Shouxing‘, H = 25 cm
– Gutachten Marilen Bendt 03/2017 –

Figur, Elfenbein, um 1910, China

‚Fuxing‘, H = 24,5 cm
– Gutachten Marilen Bendt 03/2017 –

Teeservice für drei Personen und Dose

Satsuma, um 1910, sig.,
‚Weise mit Drachen‘ und
‚Tanzende‘, Drachengriffe, H = 14,5 cm,
teils bestoßen

Vorratsgefäß, Japan, Holz

Goldornamente auf Schwarzlack,
H = 41 cm, D = 36 cm,
Risse, Farbfehlstellen

Vitrine, China, Holz

rot-braun gefasst, umlaufendes
Schnitzwerk mit Fabelwesen, Nagern
und Fisch, innen ebonisiert,
233 x 149 x 65 cm, Kratzspuren,
unvollständig

Chaiselongue, China, Holz

Ornamentschnitzwerk, dunkelbraun gefasst,
87 x 197 x 78 cm, Gebrauchsspuren

Screen, Japan, um 1900

‚Chrysanthemengarten‘,
zweiteilig, 133 x 139 cm,
beschädigt

Skulptur, China, um 1900

‚Liegende Guanyin‘, Elfenbein,
mit Tusche, L = 40 cm, Risse,
auf Holzsockel
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Drei Pinselständer, China, sig.

‚Vögel in blühenden Päonien‘
bzw. ‚Fo-Hunde beim Ballspiel‘,
Porzellan, H = 28,5 cm,
Goldrand berieben

Paar Zhenmushou, China, Tang

Terrakotta, Reste farbiger Bemalung,
H = je 35 cm, restauriert, Ergänzungen,
bestoßen
– TL-Gutachten Arcadia:
Tang-Dynastie, Mailand, 2004 –

Skulptur, China, Tang-Stil

‚Kamel‘, Terrakotta, H = 36,5 cm,
restauriert

Skulptur, China, 19.Jh.

‚Lachender Arhat (Lohan)‘,
Elfenbein, mit Tusche, H = 12,5 cm,
Risse, gebräunt, auf Holzsockel montiert
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Skulptur, China, 19.Jh.

‚Lachender Arhat (Lohan)‘,
Elfenbein, mit Tusche, H = 11 cm, Risse,
gebräunt, auf Holzsockel montiert
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Grabkeramik, China, im Stil der Han-Zeit

‚Soldat‘, H = 62 cm, geklebt, beschädigt,
Arme fehlen

Vase, China, sig., Porzellan

blau-weißes Dekor
auf Craquelé-Fond, Griffe als
Mohnkapseln, H = 59 cm, bestoßen,
Brandfehler

Trinkhorn, China

‚Stilisierter Drache‘, Jade,
figürlicher Knauf, Griffe mit
frei beweglichen Ringen, H = 23,5 cm

Paar Skulpturen, China, um 1910

‚Fo-Hunde mit Bällen‘, Elfenbein,
mit Tusche, Sockel mit floralem
und Drachenrelief, frei bewegliche
Glocken, 31,5 x 14,5 x 17,5 cm,
Risse, auf Holzsockeln
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Schale, China, 18.Jh.

‚Rehwild‘, Porzellan, D = 30 cm,
Lippe bestoßen

Schale, China, 18.Jh.

‚Vogel in Hecke‘, Porzellan,
D = 35 cm, Lippe bestoßen

Pinselständer, China, um 1920

Elfenbein, Landschafts- und
Kalligraphiedekor, H = 15 cm,
dazu Holzkonsole
– Gutachten Marilen Bendt 08/2014 –

Zwei Schalen, China

Ton, Flachrelief mit Glasur,
D = 18,5 cm bzw. 19,5 cm,
restauriert, eine mit feiner
Metallrestaurierung

Tischpult, Nussbaumholz

Band- und Sternintarsien,
22 x 50 x 53 cm, restauriert, Ergänzungen,
Risse, Furnierschäden, o.S.

Schreibpult, 18.Jh.

Nussbaumholz, auf ergänztem Stollen,
Band- und Sternintarsien, 101 x 81 x 60 cm,
Ergänzungen, Risse, Licht- und
Furnierschäden

Tabernakel-Sekretär, 18.Jh.

Nussbaumholz, 203 x 118 x 70 cm,
restauriert, Ergänzungen, Risse

Drei Skulpturen, China, um 1910

je sig., ‚Drei Guanyin mit Attributen‘,
Elfenbein, mit Tusche, H = 26,5 cm,
27 cm und 27,5 cm, auf Holzsockeln
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Figur, China, um 1900

‚Sitzender Weiser‘, Holz,
farbig gefasst, Messingornamente,
H = 22,5 cm, Ergänzungen,
beschädigt

Steigbügel, Japan, um 1900

Bronze, Silber tauschiert,
innen Rotlack, L = 28 cm,
H = 25 cm, Risse

Imarischale, 19.Jh., D = 46,5 cm

Klammerrestaurierung, berieben

Schale, China, 19.Jh., Porzellan

Spiegel mit blau-weißem
Drachendekor, Fahne mit Kranichen
auf braunem Fond, D = 45 cm,
Farbfehlstelle

Deckelvase, China, 19.Jh., sig.

Elfenbein, figürlicher Knauf mit Paar
unter Kiefer, Fahne und Hals mit
plastischen figürlichen Szenen,
Griffe als Masken mit frei beweglichen
Ringen, H = 62 cm, Deckel verfärbt,
auf Holzsockel montiert
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Skulptur, China

‚Drei Vögel in Kiefer‘, Jade,
H = 23,5 cm, bestoßen

Vase und Dose, China, Porzellan

eine sig., farbiges bzw. weißes
florales Dekor auf blauem Fond,
H = 22 cm

Paar Skulpturen, China, 19.Jh., sig.

‚Musizierende Hofdamen‘, Elfenbein,
mit Tusche, H = 25,5 cm und 25 cm,
verfärbt
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Zwei Ingwergefäße, China

blau-weißes florales und Kalligraphiedekor,
H = 25 cm und 23,5 cm,
Deckel ergänzt

Fächerbild, China, sig.

‚Vertreibung der Räuber‘,
52,5 x 23 cm, beschädigt

Fächerbild, China

‚Höfische Szene‘, 54 x 24,5 cm,
beschädigt

Skulptur, Indien, um 1910

‚Lakshmi in Lotosblüte‘, Elfenbein,
H = 40,5 cm, restauriert,
auf Holzsockel montiert
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Vase, China, sig.

‚Höfische Szenen‘, Porzellan,
farbiges Emailledekor, H = 61 cm,
berieben

Louis-Seize-Schrank, Eichenholz

geometrisches Schnitzwerk,
207 x 170 x 63 cm, Ergänzungen

Celadonschale, China, 16.Jh.

Reliefdekor, D = 35 cm

Ziervase, China, um 1910, Elfenbein

frei bewegliche Ringe, H = 51 cm,
unvollständig, dazu Holzkonsole
– Gutachten Marilen Bendt 03/2017 –

Koro, China, um 1910, sig.

Elfenbein, Deckel durchbrochen
gearbeitet, Knauf als Fo-Hund,
geometrisches Reliefdekor,
auf drei Klauenfüßen, frei bewegliche
Ringe, H = 25,5 cm, auf Holzsockel
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Zwei Vasen, China, 'Drachen

in Wolken‘ und ‚Interieur‘,
Famille Verte bzw. Emailledekor,
H = 25 cm und 22 cm

Skulptur, China

‚Phallus‘, Jade,
L = 21 cm, in Eisenhalterung

Herde von acht Pferden, China

um 1910, Elfenbein, L = 11 cm,
auf Holzkonsolen
– Gutachten Marilen Bendt 08/2014 –

Keramik, China/Japan, teils sig., wie:

Sakeflasche, Blaumarke,
und drei Vasen, darunter
Kangxi-Marke (modern),
H = 17 cm bis 26,5 cm

No-Maske und zwei Masken

Japan, um 1900,
teils farbige Fassung,
H = 18,5 cm bis 20,5 cm,
bestoßen, No-Maske restauriert

Paar Skulpturen, China, um 1900

je sig., ‚Kaiser und Kaiserin‘,
Elfenbein, mit Tusche, H = 42,5 cm
und 41,5 cm
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Snuffbottle, China, Klarglas

amethystfarbener Überfang
als Karpfen, L = 10 cm

Zwei Vasen, China, sig.

‚Reiterkampf‘, Porzellan, plastische
stilisierte Drachen, teils unglasiertes
Relief, H = 45,5 cm, bestoßen

Koro, China, Jade

archaischer Stil, Fabelwesen als
Relief und Griffe, H = 21,5 cm,
Deckel restauriert

Elf Tsuben, Japan, 19.Jh., Eisen

meist figürliche oder florale
Tauschierungen, H = 5,5 cm bis 8,5 cm

Skulptur, China, um 1910

‚Krieger zu Pferd‘, Elfenbein, mit Tusche,
auf Plinthe, 55 x 33 x 30 cm,
lose Teile liegen bei
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Säulenregal mit Vitrinenoberteil

Jugendstil, Eichenholz,
Facetteglas, 141 x 66 x 39 cm,
Risse

Barock-Armlehnstuhl

Eichenholz, Schnitzwerk,
verso Monogramm,
H = 105 cm, restauriert,
Umbauergänzungen

Schrank, Historismus, Eichenholz

Messingintarsien, 165 x 124 x 43 cm,
Risse, Kratzspuren, Intarsien teils lose

Vier Pinsel, China, teils sig.

Bein, figürliches Gravurdekor ‚Gelehrte‘,
L = 34 cm bis 52 cm, Gebrauchsspuren,
mit Ständer

Skulptur, Indien, um 1910

‚Shiva und Parvati mit Ganesha‘,
Elfenbein, H = 20,5 cm,
bestoßen, auf Holzsockel montiert
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Teekanne (Tetsubin), China

Eisen, H = 22 cm, ergänzter
Bronzedeckel sig., Henkel verzogen

Skulptur, China, um 1930, sig.

‚Landschaft mit Weisen, Kindern
und Drachen‘, Elfenbein,
durchbrochenes Schnitzwerk,
L = 94 cm, Riss, auf Holzsockel
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Tisch-Paravent, China, 19.Jh.

Holz, geometrische Intarsien,
geschnitzte Elfenbein-Einsätze,
‚Vögel und Insekten in blühenden
Pflanzen‘, teils durchbrochen
gearbeitet, 44,5 x 31,5 x 10 cm,
restauriert, Rahmen ergänzt,
verso Wasserschaden
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Sechs japanische Farbholzschnitte

darunter Kunichika und Kunisada,
22 x 31 cm bis 37 x 25 cm,
beschädigt

Skulptur, China, um 1910, sig.

‚Guanyin mit Blumenkorb und Phönix‘,
Elfenbein, H = 61 cm, restauriert,
teils verfärbt, mit Holzsockel
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Thangka, 19.Jh.

‚Weisse Tara‘, 160 x 131,5 cm,
unvollständig, ohne Leiste

Skulptur, China, um 1940

‚Frauenbüste‘, Elfenbein,
H = 28 cm
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Thangka, 19.Jh., 'Nobles Paar'

144 x 86 cm, Farbfehlstellen,
ohne Leiste

Stilisierter Koro, Satsuma

Knauf und Griffe als Fo-Hunde,
‚Höfische Szenen‘, H = 31 cm,
unvollständig, bestoßen,
berieben

Skulptur, China, um 1910

‚Arhat (Lohan) mit Kind‘, Elfenbein,
mit Tusche, H = 53 cm, auf Holzsockel
montiert
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Thangka, 19.Jh, 'Noble Familie'

140 x 84 cm, Farbfehlstellen,
ohne Leiste

Skulptur, Indien, um 1930

‚Saraswati‘, Elfenbein, H = 18 cm,
auf Holzsockel montiert
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Schrank, 19.Jh., Mahagoniholz

ornamentiert, 202 x 188 x 67 cm,
instabil, Kratzspuren

Rollbild, China, modern, unsig.

‚Kalligraphie‘, Tusche/Papier,
220 x 101 cm, eingerissen,
in Holzschatulle

Samurai-Helm, Japan

65 x 46 x 37 cm,
unvollständig, Ergänzungen,
dazu Glasvitrine

Koro, China, um 1910

Elfenbein, mit Tusche, Knauf als
Fo-Hunde, Drachenrelief, auf drei
Klauenfüßen, frei bewegliche Ringe,
H = 23 cm, auf Holzsockel
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Zwei Cloisonnévasen, China, sig.

20.Jh., Palastszenen, H = je 35 cm

Thangka, 19.Jh.

‚Dämon‘, 55 x 41 cm,
Farbfehlstellen, ohne Leiste

Zwei Skulpturen, China, Jade

‚Zwei Paradiesvögel‘, H = 22 cm,
bestoßen, auf Holzsockel

Japan, Lackarbeiten, wie:

Tisch mit Libelle, Einlegearbeiten
in Perlmutt, 21 x 44 x 24 cm;
Fächerdose, L = 25 cm;
Dose mit Hahn und Henne, 4 x 8 x 8 cm;
Bentobox, figürliche Perlmuttintarsien,
fünfteilig, H = 17 cm;
Bentobox, Rotlack, Griff filigran mit
Fabelwesen, H = 24,5 cm, D = 33 cm,
teils restauriert, Risse, Fehlstellen

Vase, China, 'Kirschblüten

und Päonien‘, Porzellan,
H = 54 cm, Farbfehlstellen,
restauriert

Skulptur, Indien, um 1930

‚Göttin Durga‘, Elfenbein,
mit Tusche, auf Plinthe,
H = 55 cm
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Thangka, 19.Jh., 'Nobles Paar'

78 x 52 cm, Farbfehlstellen,
ohne Leiste

Zwei Teekannen und Dose, China

teils sig., ‚Fo-Hund‘ bzw. ‚Vögel in
Päonien‘, Porzellan, mit Kalligraphie,
H = 23,5 cm und 13,5 cm

Sieben Figuren, sig., Japan

Elfenbein, um 1910, mit Tusche,
H = 7,5 cm, auf Sockelbrücke
– Gutachten Marilen Bendt 03/2017 –

Vase, Satsuma, sig.

Drachengriffe, ‚Acht Unsterbliche
mit dem Fürsten Shou-Lao und
Drachen‘, H = 37 cm, berieben

Vase, China, 19.Jh., sig.

Elfenbein, zweiteilig, geschnitztes
Drachenrelief, Griffe als Elefantenköpfe
mit frei beweglichen Ringen,
H = 24,5 cm, auf Holzsockel
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Kesselhalter mit Karpfen, Japan

Eisen, H = 134 cm

Vier Skulpturen, Indien, um 1910-30

‚Lakshmi‘, ‚Maharani‘, ‚Shiva‘ und
‚Shiva als Nataraya‘, Elfenbein,
H = 15 cm bis 16 cm,
dazu Holzsockeln
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Thangka, 'Tempelszene'

77 x 57 cm, gerahmt

Teeservice, 999 Silber, Korea

grünes, hellblaues und weißes
Cloisonnédekor, für sechs Personen,
ca. 3.240 g, Emaille bestoßen (22)

Contrefait-Kugel, China, um 1900

Elfenbein, floral durchbrochen
gearbeitet, H = 47 cm, bestoßen, verfärbt
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Skulptur, China, um 1910, sig.

‚Guanyin‘, Elfenbein, mit Tusche,
H = 98 cm, Risse, bestoßen, instabil
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Demi-Lune-Konsoltisch, 19.Jh.

Nussbaumholz, 78 x 112 x 54 cm
bzw. H = 76 cm, D = 112 cm,
restauriert

Kommode, Barock, Nussbaumholz

teils gefärbte Ahornholzintarsien,
89 x 117 x 62 cm, restauriert,
Risse, Furnierschäden

Kommode mit Aufsatz, Barock

Mariage, Nussbaumholz,
209 x 118 x 60 cm, restauriert,
Ergänzungen, Risse

Kaminuhr, 19.Jh., Zifferblatt bez.

Louis-Stanislas Lenoir-Ravrio,
‚Bacchant‘, Messing, vergoldet,
H = 49 cm, Zifferblatt bestoßen

Kaminuhr, 19.Jh., 'Jugendlicher Amor'

Bronze, vergoldet, 42 x 22 x 11 cm,
Pendel fehlt, unvollständig,
nicht gangbar

Tischuhr, um 1900, Empirestil

Bronze, Schlag auf Glocke,
H = 30 cm, restauriert

Kaminuhr, 19.Jh., Messing

‚Amor mit Köcher‘, H = 34 cm,
Zifferblatt beschädigt,
unvollständig, berieben

Kaminuhr, 19.Jh., Zifferblatt bez.

Gérard à Paris, Messing,
‚Musizierender Putto am Brunnen‘,
Reste von Vergoldung,
37 x 26,5 x 13 cm,
Druckstellen, unvollständig

Portaluhr, um 1900, Empirestil

Mahagoniholz, teils farbige Intarsien,
teils vergoldet, Alabastersäulen,
bestoßenes Zifferblatt bez.
‚Wenzl Seitler in Böhmisch Leibba‘,
Schlagwerk auf zwei Federn,
59 x 37 x 16 cm, restauriert,
Fehlstellen, o.S.

Tischuhr, 19.Jh., bez. Jacob Leotti

‚Putto mit Globus‘, Bronze, Mottogravur,
Restvergoldung, H = 11 cm,
instabil, unvollständig, nicht gangbar

Vorderzappler, um 1780

Nussbaumholz, Zinnintarsien,
Schlag auf Glocke,
50 x 50 x 13 cm, restauriert,
Ergänzungen, Risse

Tischuhr, Barock

Zifferblatt bez. Mardin S…er, Wien,
Holzgehäuse, vierseitig verglast,
Messingzifferblatt vergoldet,
reiches Gravurdekor,
Emaille-Eckappliken mit
Allegorien der vier Jahreszeiten,
Mittelmedaillon ‚Sündenfall‘,
aufgelegte Skalen für
Schlag/nicht Schlag und
Repetition/nicht Repetition,
Datumsfenster und Mondphase,
Schlagwerk auf zwei Glocken
mit Minutenrepetition (separat auslösbar),
gravierte Werkplatte und Pendel,
H = 47 cm, Funierschäden,
restauriert, Ergänzungen,
Sonderfunktionen teils nicht gangbar,
o.S.

Kaminuhr, i.d. Art von Neuchâtel

Zifferblatt und Werk
bez. Ransonet à Nancy, figürliche
Messingappliken, H = 73 cm,
ohne Schlagwerk, Risse,
Furnierfehlstellen

Tischuhr, Jaeger Le-Coultre

Stabwerk, Messinggehäuse mit
Doppelverglasung, 16 x 21,5 x 5 cm,
Kratzspuren, dazu Schatulle

Aufsatzvitrine, Holland, 19.Jh.

226 x 170 x 62 cm, restauriert,
Furnierschäden, Risse

Edouard Drouot, sig.

Sommevoire 1859 – 1945 Paris,
‚Marokkanischer Kurierläufer‘,
Bronze, H = 81 cm, restauriert

Michaël Six, sig.

Weng 1874 – 1938 Wien,
‚Adler‘, Bronze, H = 18 cm

Drei Kleinbronzen, je sig., wie:

Emmanuel Frémiet, ‚Maus‘;
Halfdan Hertzberg, ‚Pfeifender
Lausbub‘ und Schmidt-Felling,
‚Ziehharmonikaspieler‘,
H = 7 cm, 18 cm und 17 cm

Unbekannter Künstler, um 1910

‚Scham‘, Bronze, 28 x 13 x 19 cm

Emile Pinchon, sig.

Amiens 1872 – 1934,
‚Stute‘, Bronze, zweifarbig patiniert,
36 x 41 x 14 cm

Maurice Constant, sig.

Genf 1892 – 1970,
‚Mon premier lièvre‘,
betitelt, Bronze, H = 22,5 cm,
Druckstellen, Kratzspuren

Conill, sig., um 1920

‚Napoleon zu Pferd 1813‘, Bronze,
auf Marmorplinthe (bestoßen),
37 x 30 x 15,5 cm, Zügel beschädigt,
eine Spore fehlt

Tischglocke, um 1900

als ‚Dame im Ballkleid‘,
Bronze und Elfenbein, H = 10 cm

Gotthilf Jaeger, sig.

Köln 1871 – 1933 Berlin,
‚Mädchenakt mit Sittich‘, Bronze,
auf Marmorsockel, H = 56 cm

Georg Bäumler, sig.

Kitzingen 1871 – 1934 Schwarzwald,
‚Sklavin‘, Grauguss, patiniert,
auf Marmorsockel, H = 48 cm,
Patinafehlstellen

Unbekannter Künstler

‚Hermann der Cherusker‘, Bronze,
Gießereimarke Warsaw, H = 41,5 cm,
Kratzspuren

Franz Iffland, sig.

Berlin 1862 – 1935 daselbst,
‚Kämpfende Büffel‘, Bronze,
auf Marmorplinthe, L = 55 cm

Barock-Kommode

Nussbaumholz und Mahagoniholz,
Platte mit Sternintarsie,
78 x 125 x 67 cm,
Umbauergänzungen, beschädigt

Sekretär, Empirestil, um 1900

Mahagoniholz, Bronze- und
Messingappliken, seitliche
Vollsäulen, 153 x 105 x 52 cm,
Furnierfehlstellen,
Schreibklappenhalterung gebrochen

Emil Cauer, sig.

Bad Kreuznach 1867 – 1946 Gersfeld,
‚Am Wasser (Brunnenfigur)‘,
‚Cauermasse‘, H = 60 cm, auf ergänzter
Onyxplinthe mit Messingmontierung

Unbekannter Künstler

‚David‘, Marmor, H = 53 cm

Unbekannter Künstler, um 1920

‚Büste einer Dame mit antiker
Haartracht‘, Marmor, H = 41 cm

Unbekannter Künstler, 'Hockende'

Marmor, H = 46 cm, Fehlstellen,
restauriert, Plinthe beschädigt

Monogrammist AL, dat. 1932

‚Akt‘, Marmor, H = 44 cm

Unbekannter Künstler, Italien, um 1900

‚Brunnenfigur‘, Alabaster,
50 x 24 x 16 cm, restauriert, bestoßen

A. Pugi, sig.

‚Venus‘, Marmor, H = 86 cm

Unbekannter Künstler

‚Stehender Akt‘, Marmor, poliert,
ergänzter Sockel (Marmorguss),
H = 157 cm

Unbekannter Künstler

‚Vor dem Bade‘, Marmorguss, auf Sockel,
H = 151 cm, bestoßen

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Maria‘ und ‚Jesus‘,
zwei Halbfiguren, Lindenholz,
H = 34 cm, restauriert, unvollständig

Barockskulptur, 'Bischof'

Holz, H = 86 cm, Reste farbiger
Fassung, alter Wurmschaden

Zwei Barockstühle, Eichenholz

Schnitzwerk, Rohrgeflechtsitz und
-rücken, H = 95 cm, restauriert,
Ergänzungen

Tisch, Louis-Philippe, Nussbaumholz

Marmorplatte, 80 x 136 x 83 cm,
restauriert, Kratzspuren

Ikone, 84 Silberoklad, Moskau 1885

‚Maria mit Christusknaben‘,
18 x 15 cm, beschädigt

Vierfelder-Ikone, Russland, 19.Jh.

‚Geburt Christi mit Heiligen‘,
32 x 28 cm, restauriert, beschädigt

Erweiterte Festtagsikone, Russland, 19.Jh.

36 x 31 cm, restauriert, Kratzspuren

Ikone, Russland, 19.Jh.

‚Maria vom unverbrennbaren
Dornbusch‘, 31 x 27 cm,
berieben, Kratzspuren, Risse

Dreifaltigkeitsikone, Russland, 19.Jh.

84 Silberoklad, Nishnij Nowgorod 1853,
Beschaumeister Igor Artemjewitsch Fedorow,
36 x 31 cm, restauriert, berieben

Ikone, Russland, 19.Jh.

‚Deesisgruppe‘, 31 x 28 cm,
restauriert, Wurmschäden, Kratzspuren

Ikone, Russland, 19.Jh.

‚Hl. Nikolaus‘, 84 Silberoklad,
Nishnij Nowgorod 184?, Beschaumeister BC,
Meister BP, besetzt mit drei Farbsteinen,
33 x 29 cm, berieben, Farbfehlstellen,
Druckstellen

Ikone, Griechenland, 19.Jh.

Metalloklad, versilbert, 32,5 x 27,5 cm,
restauriert, Druckstellen

Oklad, Silber, 19.Jh.

ergänzte Ikone, 14 x 11 cm

Monatsikone, Russland, 19.Jh.

‚März‘, 84 Silberoklad, vergoldet, Moskau 1819,
Beschaumeister Michail Michajlowitsch
Karpinskij, Meister Afanasij Tichonow,
31 x 27 cm, restauriert, Druckstellen

Ikone, Russland, um 1900

‚Christus im Tempel‘, 36 x 28 cm,
restauriert, beschädigt

Monatsikone, Russland, 19.Jh.

‚Mai‘, 84 Silberoklad, vergoldet, Moskau 1819,
Beschaumeister Michail Michajlowitsch
Karpinskij, Meister Afanasij Tichonow,
32 x 27 cm, restauriert, Druckstellen

Schrank, Niederlande, 19.Jh.

Eichenholz, Kassetten in
Nussbaumholz, Sternintarsien,
gedrechselte ebonisierte Halbsäulen,
199 x 205 x 70 cm, restauriert,
Ergänzungen, Fehlstellen, o.S.

Ikone, Russland, 19.Jh.

‚Höllenfahrt und Auferstehung‘,
48 x 40 cm, restauriert, Farbfehlstellen

Ikone, Russland, 19.Jh.

ergänztes Silberoklad,
Beschaumeister MO 1756,
‚Gottesmutter von Kasan‘,
33 x 28 cm, beschädigt,
unvollständig, teils lose

Ikone, Russland, 19.Jh.

‚Christus Pantokrator‘,
Messingoklad (ergänzt), 31 x 26 cm,
übermalt, Farbfehlstellen

Ikone, Russland, 84 Silberoklad

Nishnij Nowgorod 1840, Meister Matwej
Fedorow Telogrejew, Beschaumeister
Alexej Bolotow, 27 x 26 cm

Ikone, Russland, um 1900

‚Abwehr von Löwe und Bär‘, 13 x 18 cm,
restauriert

Kreuz, Russland

Bronzerelief mit farbiger Emaille,
‚Kreuzigungsszene‘, 22 x 15 cm,
Emaille unvollständig

Reiseikone, Triptychon, Russland

‚Christus Pantokrator‘, Bronze,
farbige Emaille unvollständig,
13 x 13 (37) cm

Ikone, Russland, 19.Jh.

‚Anbetung des Heiligen Kreuzes‘,
36 x 30,5 cm, restauriert, beschädigt

Vier Medaillons in Hinterglasmalerei, 19.Jh.

teils auf Spiegelglas montiert, wie:
‚Johannesknabe‘ (2), ‚Mönch‘
und ‚Maria mit Christuskind‘,
zwei mit Silbermontierung,
H = 2 cm bis 5,5 cm, eines bestoßen,
eines mit Sprung

Crone, sig., 19.Jh.

‚Mädchenbildnis‘, Miniatur, L = 6 cm

Judenedikt Stadt Frankfurt am Main

vom 16. Oktober 1738, ‚Ein umständliches Edict die
Schützung der Juden und die allgemeine Sicherheit
betreffend… sie Juden aber nach Einhalt des in Fine
vorgedachten Edicts vom 1. Maji … sich im Gegenteil
gegen die Christen so zu betragen und bescheidentlich
aufzuführen haben dass darüber keine gegründete
Klagen bestehen.‘, Holzschnitt, 34 x 43 cm,
fleckig, knittrig

Zwei Barock-Fauteuils, Nussbaumholz

H = 109 cm, restauriert, Gebrauchsspuren

Truhe, Eichen- und Nussbaumholz

Marketerie- und Sternintarsien,
zwei Schubladen,
90 x 151 x 62 cm, Umbauergänzungen,
Furnierschäden, Kratzspuren

'Sammlung der Reichs-Abschiede...

von den Zeiten Kayser Conrads des II. bis
jetzo…in vier Theilen‘, Frankfurt 1747,
restauriert, fleckig, eingerissen, n.coll. (2)
– Details auf Anfrage –

'Corpus Juris Civilis Romani...

cum notis integris Dionysii Gothofredi…‘,
1726;
‚Corpus Juris Civilis in quinque partes…‘,
1615, je fleckig, eingerissen, n.coll. (2)
– Details auf Anfrage –

Nathaniel Brassey Halhed, 1776

Friderici Mulleri, 1778;
Johann Stephan Pütter, 1768;
Thomas de Thomasettis, 1711;
‚The Reports of that Reverend and learned
Judge Henry Hobart Knight…‘, 1724;
je fleckig, eingerissen, n.coll. (5)

– Details auf Anfrage –

James Burrows, in fünf Bänden, 1777-1780

Stephen Charnock, 1. Band, 1684;
Lucius Ferraris, acht Bände in vier Büchern, 1767;
Johann Friedrich Penther, 1752 (Abb.);
restauriert, fleckig, eingerissen, n.coll. (11)

– Details auf Anfrage –

James Harrington, 1771

Jakob Christoph Iselin, 4. Band, 1728;
Johann Georg Walch, 1740;
restauriert, beschädigt, n.coll. (3)

– Details auf Anfrage –

Heinrich Anton Geise, 1703

Hugo Grotius, 1691;
Christian Heinrich Krebs, 1706;
Leonhard Christoph Lahner, 1773;
Jacob Friedrich Ludovici, 1722;
Johann Gottfried von Meiern, 1733;
Samuelis Strykii, 1727;
Philipp Reinhard Vitarius,
in vier Bänden, 1739-1754;
‚…Friedrich Augusti…Erläuterung und
Verbesserung der bisherigen Process-
und Gerichtsordnung…‘, Dresden 1724;
restauriert, fleckig, eingerissen, Einbände
beschädigt, n.coll. (12)

– Details auf Anfrage –

Sir Francis Bacon, 'Law Tracts', 1741

Henry Care;
Robert Dodsley, 1743;
David Hume, in 20 Bänden, 1786/87/88;
restauriert, fleckig, eingerissen, n.coll. (23)

– Details auf Anfrage –

Jacob Böhme, 1730

Johann Samuel Bühl, 1785;
Arnold Clapmarius, 1665;
Joh.Ulr. Freyherr von Cramer, 1755;
Valentin Franz von Emerich, 1768;
Johann Rudolph Engau, 1743;
David Mevius, 1675;
Friedrich Carl Mosers, 1750;
Christian Wolff, 1746;
‚Fürstl. Sächs. Altenburgische…
Gerichts- und Proces-Ordnung‘, 1744;
‚Ordnung des peinlichen Gerichts von Taeufer
Carolo dem V., Augsburg 1753;
restauriert, fleckig, eingerissen, n.coll. (11)

– Details auf Anfrage –

'Code Napoleon', 1810

Hans Gross, 1899;
Paulus Krueger, in drei Bänden, 1892/95;
Heinrich Zoepfl, in drei Bänden, 1860/61;
restauriert, beschädigt, n.coll. (8)

– Details auf Anfrage –

Archangeli Piccolomini Ferrariensis

‚Anatome Integra‘, Verona 1745,
mit Kupfern, n.coll.

'Choix des plus célèbres Maisons...de Rome'

Paris, 1824, n.coll.

entfällt
Sechs Buchseiten, 15.Jh., Pergament

Handschrift in gotischer Perlschrift,
7,5 x 5,5 cm – 21 x 14 cm (PP-A.),
fleckig

'Les très riches heures du Duc de Berry'

Luzern, Faksimile-Verlag, 1984,
ohne Kommentarband, Lichtschaden

Stollenschrank, 18.Jh.

Nussbaumholz, 191 x 162 x 55,5 cm,
restauriert, Ergänzungen, Kratzspuren,
Wurmschäden

Orden der Ehrenlegion, Frankreich

7. Modell mit Eichenlaub- und Lorbeerkranz,
Kommandeurkreuz, verliehen 1870-1951,
Gold emailliert, am Band, Emaille beschädigt,
im Verleihungsetui, Arthus Bertrand, Paris

Kaiserlich-Österreichischer

Franz-Joseph-Orden, 1849,
Bronze, vergoldet, emailliert,
Öse sig. V. Mayers & Söhne, Wien,
am Kriegsband

St. Alexander-Orden, 5. Klasse

Bulgarien, (1908-1946),
Silber, emailliert, am Original-Dreiecksband

Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden

Komturkreuz, mit Portrait von
Herzog Ernst des Frommen, am Band,
am 25. Dezember 1833 gemeinsam
durch die drei Herzöge
Ernst I. von Sachsen-Coburg-Gotha,
Friedrich von Sachsen-Altenburg und
Bernhard Erich Freund von Sachsen-Meiningen
gestiftet

Kronenorden, Italien, Kommandeurkreuz

vergoldet, emailliert,
deutliche Gebrauchsspuren

Roter Adler Orden, 2. Klasse

Königreich Preussen, verliehen 1854-1918,
am Band, die Kreuzarme Gold bordiert und
weiß emailliert, Vorder- und Rückseite
mit aufgesetztem, emailliertem, runden
Mittelschild, oben eine angelötete quer stehende
Öse mit doppeltem länglichem Bandring

Takovo-Orden, Serbien, Kommandeurkreuz

Silber, vergoldet, mit Band

Königlicher Kronen-Orden, Preussen

Kreuz 2. Klasse 1869-1916, Gold emailliert,
Meistermarke W (Wagner), Gott mit uns,
18. Oct. 1861, am Band

Alexander-Orden, Bulgarien

Offiziersklasse, verliehen seit 1881,
Silber vergoldet, Kreuzarme weiß
emailliert, 75,6 x 38,8 mm,
ca. 35 g (mit Band), am Dreiecksband
mit aufgesetzter Rosette,
im Originaletui

Ehrenzeichen 'Rotes Kreuz', Bulgarien

[?o?e??? ??a? ‚?e??e? K??c?‘],
585 Gelbgold, mit rotem Kreuz
auf weiß-emailliertem Grund
(1908-1946), Ehrenzeichen I. Klasse,
Ausführung für Herren, 64,9 x 37,2 mm,
brutto ca. 28,2 g, im Etui

Miniaturspange mit sieben Auszeichnungen

v.l.n.r.:
Eisernes Kreuz, 1. Klasse;
Eisernes Kreuz, 2. Klasse;
Kriegsverdienstkreuz, 2. Klasse, 1939;
Deutsches Rotes Kreuz;
Militär-Flugzeugführer, 1913;
Alexander-Orden, Bulgarien;
Ehrenzeichen ‚Rotes Kreuz‘, Bulgarien

Miniaturspange mit vier

Auszeichnungen, v.l.n.r.:
Eisernes Kreuz, 2. Klasse;
Kriegsverdienstkreuz, 1939;
Deutsches Rotes Kreuz;
Alexander-Orden, Bulgarien

Historismus-Eckstuhl, Eichenholz

reiches Schnitzwerk, H = 78 cm,
instabil, unvollständig

Truhe, um 1800, Eichenholz

Ornamentintarsien, 76 x 152 x 64 cm,
Ergänzungen

Eisernes Kreuz, 1. Klasse, Silber

als Steckkreuz und
Eisernes Kreuz, 1. Klasse,
versilbert, mit Schraube

Abzeichen, Militär-Flugzeugführer

1913, 800 Silber,
C.E. Juncker, Berlin

Frackkette, 800 Silber, vergoldet

mit sieben Auszeichnungen, v.l.n.r.:
Alexander-Orden, Bulgarien;
Ehrenzeichen ‚Rotes Kreuz‘, Bulgarien;
Militär-Flugzeugführer-Abzeichen, 1913 ;
Ehrenzeichen des Deutschen Roten Kreuzes, 1934;
Kriegsverdienstkreuz, 2. Klasse, 1939;
Eisernes Kreuz, 2. Klasse;
Eisernes Kreuz, 1. Klasse

Ordensspange, v.l.n.r. :

Alexander-Orden, Bulgarien,
Offiziersklasse, verliehen seit 1881,
Silber vergoldet, Kreuzarme
weiß emailliert, 75,6 x 38,8 mm, ca. 35 g
(mit Band), am Dreiecksband mit
aufgesetzter Rosette;
Ehrenzeichen des Deutschen Roten Kreuzes,
1934, Bronze, vergoldet,
am Band, Emaille bestoßen;
Ehrenkreuz für Frontkämpfer 1914-1918, am Band;
Eisernes Kreuz, 2. Klasse, Silberzarge
mit geschwärztem Eisenkern, am Band;
dazu die passende Frackkette, mit vier
Miniatur-Auszeichnungen, s.o., 800 Silber, vergoldet

Steinschlosspistole, 18.Jh., Nussbaumholz

Metallintarsien, Korallbesatz, L = 44 cm,
restauriert, beschädigt

Jugendstilkrug, A.K.& O.

Kupfer, versilbert, Innenvergoldung, H = 39,5 cm;
Zinnkrug, Jugendstil, Edelzinn, Modell 1880,
Gießereimarke, Designermarke, H = 35 cm;
Zinnkrug, Jugendstil, Punze: A + Schwan, H = 24 cm;
Jugendstilvase, Zinn, Gießermarke, H = 27 cm;
Kayserzinnplatte mit Keilerrelief, L = 51 cm,
Druckstellen, Kratzspuren

Cachepot, Berndorfer Metallwarenfabrik

Bronze, Relief mit Froschkarikatur,
Pfau und Rollbild ‚Asien‘, H = 25 cm, Druckstellen

Tischlampenfuß, Jugendstil

mit Zinnfolie, florale Relief- und
Keramikornamente,
H = 90 cm, Druckstellen

Drei Wandlampen, Bronze und Glas

Hermen als Fackelträger, je einflammig,
H = 59 cm, Glasschirme bestoßen

Kanne, orientalisch

Eisen, Messing tauschiert,
H = 40 cm, beschädigt

Fünf Buchseiten

arabische und persische Kalligraphien,
Gouache, 17 x 23,5 cmbis
30,5 x 20,5 cm (PP-A.)

Modellkommomde, Biedermeierstil

Nussbaumholz, drei Schübe, 41 x 41 x 26 cm

Fotoapparat, Leica, Nr. 679360

mit Objektiv, Elmar F = 5 cm, 1:3,5,
dazu Objektiv, Elmar, F = 9 cm, 1:4,
Nr. 456986, im Etui, deutliche Gebrauchsspuren

Modellauto, Bugatti, Metall

made in France by Art-Collection
Auto Creuzier Le Vieux,
Vichy, France, Nr. A 160, L = 48 cm,
Kratzspuren, Lederriemen mit Gebrauchsspuren,
in Schauvitrine, 22,5 x 54 x 26 cm

Geige, Frankreich, 1.H.19.Jh.

Etikett bez. Nicolar Morlot, restauriert,
mit Bogen, im Kasten

Bratsche, Geigenbauer Jürgen Klier

Möhrendorf-Erlangen, Kratzspuren,
mit Bogen, sig. Lothar Hermann, im Kasten

Zeremonienfigur, Kamerun

‚Doppelgesichtiger‘, zwei einsteckbare
Köpfe, Holz, Metallscheiben, H = 104 cm,
Risse

Zwei Steckstühle, Afrika, Holz

Reliefdekor ‚Storch‘, je H = 128 cm,
Kratzspuren

Demi-Lune-Kommode mit Vitrinenaufsatz

Birkenholz, 187 x 97 x 52 cm, restauriert,
Furnierschäden, Risse

Zahltisch, Barockstil, Nussbaumholz

unter Verwendung alter Teile,
Ornamentintarsien, 79 x 85 x 34 cm
bzw. 77 x 85 x 68 cm, Risse,
innen als Schachbrett beklebt

Zwei Skulpturen, Afrika, um 1930

Elfenbein, Elefantenbrücke und
Reliefszenen aus dem Stammesleben
(bestoßen), L = 74 cm bzw. H = 63 cm
– Gutachten Marilen Bendt 08 bzw. 09/2014 –

Skulptur, Afrika, um 1930, Elfenbein

Portraitrelief einer jungen Frau, H = 48 cm
– Gutachten Marilen Bendt 08/2014 –

Skulptur, Afrika, um 1910

‚Krokodil‘, Elfenbein, L = 47 cm,
bestoßen
– Gutachten Marilen Bendt 09/2014 –

Zwei Skulpturen, Benin, 'Köpfe'

Bronze, H = 18 cm und 30 cm;
Glocke, Bronze, H = 14 cm
*teils aus /65*

Reibeorakel, Kongo, 'Echse'

Holz, farbig gefasst, L = 62 cm,
Gebrauchsspuren

Maske, Elfenbeinküste, Baule

Holz, H = 37 cm, Gebrauchsspuren

Ahnenpuppe, Afrika, Leder

H = 70 cm, Gebrauchsspuren

Kopfbedeckung, Lega, Kongo

Muscheln und Fell, H = 17 cm

Helmmaske, Sierra Leone, Holz, geschnitzt

H = 48 cm, unvollständig

Zwei Masken, Afrika, Holz

H = 70 cm und 24 cm, Risse,
Wurmschäden

Sechs Nackenstützen, Afrika, Holz

teils figürlich geschnitzt,
H = 13 cm und 18 cm,
restauriert, Risse, unvollständig

Sechs Nackenstützen, Afrika, Holz

teils figürlich geschnitzt, H = 13 cm bis 18 cm,
restauriert, Risse, unvollständig

Kopf, Benin, Bronze

H = 25 cm, unvollständig

Afrika, um 1950, Bronze, wie:

‚Kamelreiter‘, ‚Reiter‘ und
zwei ‚Masken‘, H = 31 cm bzw. 26 cm

Afrikanische Währung, Bronze und Eisen

darunter Baule, teils als Arm- und
Fußreifen, D = 10 cm und 22 cm (10)

Zeremonienfigur (Nkisi Nkondi)

Kongo, ‚Doppelköpfiger Hund‘,
Holz und Nägel, L = 80 cm,
unvollständig

Oinochoe, Replik nach griechischem

Original des 5.-3.Jh.v.Chr.,
‚Kampfszene‘, rotfigurige Malerei,
H = 42 cm, geklebt

Neun Keramiken, teils Museumsrepliken

präkolumbisch, darunter Cienaga, geometrisches
Dekor, wie: Becher, Kannen, Henkeltöpfe und
Gesichtsgefäß, H = 7 cm bis 24 cm,
teils bestoßen und geklebt

Acht Museumsrepliken nach antiken

Originalen, geometrisches Ritzdekor,
wie: Vasen, Kanne und Becher,
H = 9 cm bis 22 cm, geklebt, bestoßen

Museumsrepliken, nach griechischen und

römischen Originalen, wie: zwei Schalen
mit Putti und Schwänen bzw. floralem Dekor,
Henkeltopf, Vase und elf Terrakotta-Köpfe
nach Modeln, H = 3 cm bis 13,5 cm,
teils bestoßen und restauriert

Sechs Barockstühle, Eichenholz

Schnitzwerk, Rohrgeflechtrücken,
H = 95 cm, restauriert, Ergänzungen,
Gebrauchsspuren

Kaffee-/Teeservice, 925 Silber

Gayer & Krauss, Barockstil, fünfteilig,
ca. 3.030 g, Kratzspuren

Krug, 925 Silber, Gottlieb Kurz

ebonisierter Holzgriff, H = 30 cm,
ca. 415 g, Kratzspuren, Druckstellen

Tafelleuchter, 800 Silber, Strube und Sohn

einflammig, Monogrammgravur, dat. 1900,
H = 22 cm, ca. 415 g, Druckstellen

Zwei Zuckerstreuer, Sterlingsilber

Sheffield 1909, Barockstil, Wappengravur,
H = 20 cm, ca. 592 g, Druckstellen

Zwei Korbschalen, je 800 Silber

Barockstil, florales und Puttirelief,
L = 26 cm und 29 cm,
ca. 621 g, restauriert

Johan Rhode für Georg Jensen, 925 Silber

Ausführung nach 1945, wie:
Kaffeekanne, Teekanne und Zuckerdose,
ebonisierte Holzgriffe,
ca. 1.413 g, Druckstellen,
Gebrauchsspuren

Casserole, 925 Silber

Georg Jensen, nach 1945,
Monogramm MS, H = 12 cm,
ca. 943 g, Kratzspuren

Schokoladenservice, 925 Silber

Georg Jensen, nach 1945,
Knauf mit Perlrand,
ebonisierte Holzgriffe, ca. 550 g,
Druckstellen, Gebrauchsspuren

Tablett, 925 Silber, Georg Jensen

L = 34,5 cm, ca. 702 g,
Gebrauchsspuren

Sigvard Bernadotte für Georg Jensen

925 Silber, nach 1945, wie:
Eiswürfelbehälter, Paar Gewürzschalen,
Teesieb mit Unterschale, dazu
Kerzenlöscher (nicht Bernadotte),
ca. 915 g

Zwei Schalen auf Fuß, 925 Silber

Georg Jensen, blaue Emaille,
D = 15 cm, brutto ca. 555 g,
Kratzspuren

Sigvard Bernadotte für Georg Jensen

925 Silber, nach 1945, vier Platzteller,
schmale Fahne, D = 28 cm, ca. 2.579 g,
Kratzspuren

Georg Jensen, 925 Silber, wie:

Tischglocke mit Holzgriff, auf
verzogenem Holzsockel,
Handspiegel, zwei Bürsten
sowie vier Teile Necessaire

Dose, 925 Silber, Georg Jensen

Bastgriffe, Monogramm MS,
D = 15 cm, ca. 577 g,
Kratzspuren

Henning Koppel für Georg Jensen, um 1946

Casserole, 925 Silber, Elfenbeingriffe, ca. 794 g,
L = 29,5 cm, Gebrauchsspuren

Georg Jensen, 925 Silber, um 1946

wie: Sahnegießer mit Elfenbeingriff,
Tablett, L = 26,5 cm,
Schale, L = 20 cm, und
Zuckerstreuer, 1933 – 1944,
zus. ca. 1.197 g, Kratzspuren, Druckstellen

Zuckerschale und Sahnegießer

Jugendstil, 800 Silber,
Storck & Sinsheimer, Hanau,
Fruchtreliefdekor, Innenvergoldung,
ca. 345 g, Kratzspuren

Schale mit Perlrand und Tablett

800 Silber, Bruckmann,
L = 24 cm bzw. D = 22,5 cm,
ca. 405 g, Kratzspuren,
Druckstellen

Elf Becher auf Standfuß, 925 Silber

Jakob Grimminger, Innenvergoldung,
H = 8 cm, ca. 1.107 g,
Fuß mit Druckstellen

Schale, 800 Silber, um 1900

Ornamentgravur, zwei Griffe,
D = 14 cm, ca. 211 g,
Druckstellen, Kratzspuren

Kaffee-/Teeservice, 925 Silber

Barockstil, vierteilig, ca. 2.120 g,
Isolierungen teils beschädigt
bzw. unvollständig

Salatbesteck, 950 Silber, Elfenbein

Frankreich 1895, Claude Doutre Roussel;
Schöpflöffel, Sterlingsilber, London 1831,
ebonisierter Holzgriff;
zwei Schöpflöffel, Silber (einer 13-lötig),
ebonisierter Holz- bzw. Beingriff

Bonboniere, 13-lötiges Silber

Barockstil, Früchteknauf,
L = 14,5 cm, ca. 229 g,
Fuß ergänzt, Druckstellen

Zehn Teller, Silber, Barockstil

D = 23,5 cm, ca. 4.589 g,
Kratzspuren, Druckstellen

Paar Tafelleuchter, 13-lötiges Silber

Barockstil, H = 33,5 cm, ca. 660 g,
Druckstellen

Anrichte mit Aufsatz, 19.Jh.

Eichenholz, Ornamentintarsien,
202 x 143 x 54 cm, Ergänzungen,
unvollständig, beschädigt

Tafelaufsatz, 800 Silber

Lazarus Posen Witwe, um 1900,
H = 18 cm, L = 30 cm, ca. 856 g

Schale, 835 Silber, Bruckmann

mit Griffen, L = 33 cm, ca. 860 g

Tablett, 830 Silber, Barockstil

D = 30 cm, ca. 440 g,
Kratzspuren

Sauciere, 830 Silber, Barockstil

Wilkens, L = 24 cm, ca. 419 g,
Kratzspuren

Schale, 835 Silber, Bruckmann

Barockstil, L = 34 cm, ca. 307 g,
Kratzspuren

Kaffeeservice, 13-lötiges Silber

teils Innenvergoldung, ca. 1.200 g,
Gebrauchsspuren, Druckstellen

Bonboniere, 800 Silber, Barockstil

Puttirelief, Innenvergoldung,
L = 18 cm, ca. 444 g, Druckstellen

Kaffeeservice, 835 Silber

Barockstil, dreiteilig, ca. 855 g,
Druckstellen

Skulptur, Silber, Nürnberg, 19.Jh.

‚Eule mit Frosch‘, rote Dekorsteine
als Augen, H = 18 cm, ca. 213 g,
ein Flügel lose

Sieben Becher, 925 Silber

Koch & Bergfeld,
H = 12 cm, ca. 1.122 g,
Druckstellen

Acht Fingerschalen, Silber

Spanien, D = 12 cm, ca. 894 g,
Druckstellen

Korb, 800 Silber

Rosen- und Puttirelief,
Blauglaseinsatz, H = 43 cm,
ca. 842 g

Tablett, 800 Silber

Galerierand, Widmung Frankfurt 1905,
L = 35 cm, ca. 562 g

Tafelleuchter, 800 Silber

Barockstil, dreiflammig,
H = 43,5 cm, gefüllt

Kaffee-/Teeservice, 800 Silber

Emil Freund, florales Girlandenreliefdekor,
teils innenvergoldet, vierteilig, ca. 1.962 g,
Druckstellen

Sechs Stühle, Barockstil

Nussbaumholz, H = 109 cm,
restauriert, Ergänzungen,
Gebrauchsspuren

Besteck, Christofle, 925 Silber

Perles, für zwölf Personen, wie:
Buttermesser,
Vorspeisenmesser, -gabeln und -löffel,
Fischmesser und -gabeln,
Menuemesser, -gabeln und -löffel,
Kuchengabeln, Kaffeelöffel, sowie
zehn Teile Vorlegebesteck (142),
netto ca. 6.382 g, teils Kratzspuren,
im Original-Besteckkasten

Doppelschale, 950 Sterlingsilber

Barockstil, Griff demontierbar,
L = 29 cm, ca. 1.218 g,
Kratzspuren

Kaffeekanne, 935 Silber

Bruckmann, Barockstil,
Widmung 1935-1937, ca. 634 g,
unvollständig, Ergänzungen,
Druckstellen

Zwölf Platzteller, 830 Silber

D = 28 cm, ca. 5.800 g,
Kratzspuren

Tablett, 800 Silber

englischer Rillenrand, zwei Griffe,
L = 50 cm, ca. 1.295 g, Kratzspuren

Besteck, 800 Silber, Augsburger Faden

verschiedene Hersteller, wie:
je zwölf Vorspeisenmesser und -gabeln,
je zwölf Menuemesser, -gabeln
und 18 -löffel, acht Kaffeelöffel,
sechs Teelöffel, sechs Kuchengabeln
und zwei Vorlegeteile,
netto ca. 2.774 g, Gebrauchsspuren,
Druckstellen

Kaffee- und Teekanne, 800 Silber

Gebrüder Kühn, Dekaederform,
ca. 1.226 g, Druckstellen

Tortenplatte, 800 Silber, Bruckmann

durchbrochenes Randdekor,
D = 40 cm, ca. 984 g, Druckstellen

Zwei Kannen und Tablett

835 Silber, L = 41 cm,
Ornamentrelief, ca. 1.855 g

Paar Tafelleuchter, 12-lötiges Silber

S. Walter, Barockstil, H = 35 cm,
ca. 559 g, Druckstellen

Mokkaservice, 925 Sterlingsilber

Gebrüder Kühn, Barockstil,
vierteilig, ca. 984 g, Kratzspuren

Sechs Platzteller, 835 Silber

Wilkens, Barockstil,
D = 27,5 cm, 3.177 g,
Kratzsspuren

Kaffee-/Teeservice, 925 Silber

teils florales Gravurdekor,
vierteilig, ca. 2.242 g

Tafelleuchter, Silber

Barockstil, einflammig, florales
Gravur- und Reliefdekor,
Monogramm BLK, H = 41 cm,
ca. 546 g, Druckstellen, verbogen

Teekanne, Zuckerschale, Sahnegießer

13-lötiges Silber, teils Innenvergoldung,
teils Meistermarke SH&Co., ca. 903 g,
Druckstellen, Beinisolierung mit Sprüngen

Sahneservice, 925 Silber

Wilhelm Binder, Barockstil,
ca. 227 g, Kratzspuren

Sechs Stühle, Art Nouveau

Nussbaumholz, H = 98 cm,
Ergänzungen, teils instabil

Ausziehtisch, Art Nouveau

Nussbaumholz, Säulenbeine mit
Blattwerk, 75 x 147 x 118 cm,
Licht- und Furnierschäden,
Einlegeböden fehlen

Buffet, Art Nouveau

Nussbaumholz, Messingappliken,
Säulen mit Blattwerk,
Gingkoblattmarketerie, rote Marmorplatte,
143 x 153 x 48 cm, restauriert,
Ergänzungen, Furnierschäden

Aufsatzvitrine, Art Nouveau

Nussbaumholz, Säulen mit Blattwerk,
Messinggriffe, 252 x 174 x 60 cm,
Ergänzungen, unvollständig,
Lichtschaden

Paar Tafelleuchter, Sterlingsilber

London 1975, Weinrebenrelief,
vergoldet, je dreiflammig,
H = 41 cm, ca. 2.566 g,
Kratzspuren, berieben,
ein loses Blatt liegt bei

Schale, Sterlingsilber, London 1974

Weinrebenreliefrand, vergoldet,
L = 65 cm, ca. 3.680 g,
Kratzspuren, berieben

Zwölf Platzteller sowie ein und

vier Gewürzgefäße, Sterlingsilber,
London 1974, Weinrebenreliefrand,
vergoldet, D = 31 cm, ca. 13.988 g,
Kratzspuren, berieben

Je sechs Rotwein-, Weisswein-, Sekt-

und Südweingläser, Sterlingsilber,
London 1974/76, Füße mit Weinrebenrelief,
vergoldet, zus. ca. 8.350 g,
Gebrauchsspuren

Zwölf Glasuntersetzer, Sterlingsilber

London 1974, Weinrebenreliefrand,
vergoldet, D = 14 cm, ca. 2.566 g,
Kratzspuren, berieben

Paar Flaschenständer, Sterlingsilber

Sheffield 1973, Weinrebenrelief,
vergoldet, Holzboden, D = 15 cm,
berieben

Sechs Becher auf Kugelfüßen, 835 Silber

Barockstil, Reliefdekor ‚Reiterschlacht‘,
teilvergoldet, H = 9 cm, ca. 1.038 g,
berieben

Zwei Hochzeitsbecher, 925 Silber

Meistermarke Emil Hermann,
Füße als Stierköpfe, besetzt mit
je vier Saphir-Cabochons, Widmung 1980,
Innenvergoldung, H = je 10 cm
bzw. zus. 19,5 cm, ca. 849 g,
Gebrauchsspuren

Paar Skulpturen, 950 Silber, Paris

‚Liegende Hirsche‘, teils vergoldet,
Bergkristallstücke, auf Holzplinthe,
29,5 x 28 x 15 cm bzw. 28 x 28 x 15 cm,
ein Geweih lose, unvollständig

Tablett mit 29 Münzen, 835 Silber

Barockstilrelief, D = 29 cm, ca. 650 g,
Kratzspuren, Teilvergoldung berieben

Tablett, sieben verschiedene

Gläseruntersetzer und Flaschenständer,
Grimminger und Wilkens, 800 bzw.
925 Silber, Kordelrand, ca. 979 g,
Druckstellen, Gebrauchsspuren

Kaffee-/Teeservice, 800 Silber

Adolf Mayer, Frankfurt/M., Barockstil,
fünfteilig, ca. 3.960 g, Gebrauchsspuren

Besteck, 800 Silber, Barockstil

teils mit Wappengravur, wie:
neun Vorspeisenmesser, -gabeln und zwölf -löffel,
zwölf Fischmesser, -gabeln,
zehn Menuemesser und elf -gabeln und -löffel,
je zwölf Dessertlöffel (teilvergoldet),
Kuchengabeln, Mokkalöffel, Obstgabeln,
drei Kaffeelöffel, sowie 17 Teile Vorlegebesteck,
netto ca. 5.580 g, Gebrauchsspuren

Teeservice, China, Silber

teils satiniert, teils innenvergoldet,
dreiteilig, ca. 897 g, Druckstellen,
Griff und Knäufe lose

Elf Mokkalöffel, 925 Silber, vergoldet

Fensteremaille;
sechs Gewürzschälchen, 13-lötiges Silber,
(eine ohne Punze), Innenvergoldung,
ein Glaseinsatz beschädigt;
fünf Gewürzlöffel, 13-lötiges Silber,
E.S.&Co.;
Eierbecher, 800 Silber;
Teller, 800 Silber, Kreuzband;
ca. 629 g

Obstbesteck, 84 Silber, Moskau 1851

Beschaumeister Andrej Antonowitsch
Kowalskij, Meistermarke KP, vergoldet, wie:
acht Messer, zehn Gabeln,
sowie zehn Kaffeelöffel, netto ca. 657 g

Kristallschale mit 84 Silbermontierung

Fabergé, Moskau 1908-1917, Kreuzbanddekor,
geschliffene Ornamente, D = 25 cm,
Gebrauchsspuren

Fingerhut, 72 GG (750)

St. Petersburg, 1838-1874,
Otto Reinhold Pettelius,
rotes Emailledekor, Karneol und
vier Diamantrosen, ca. 10,3 g

Zigarettenetui, 84 Silber, 1908-1926

Meistermarke WK, kupferrotes Streifendekor,
besetzt mit einem Saphir-Cabochon,
ca. 101,5 g, Gebrauchsspuren

Zigarettenetui, 875 Silber

Moskau, nach 1956, Niellotechnik,
‚Hirsch‘, Innenvergoldung,
L = 9 cm, ca. 111,4 g

Torazeiger, 84 Silber, Moskau 1873

Beschaumeister Veniamin Vasilyevich Savinsky,
Meistermarke NA, besetzt mit farbigen Dekorsteinen,
ca. 107 g, beschädigt

Besamim-Behälter, 84 Silber, 1878

Meistermarke OO, ca. 63 g, beschädigt

Lüster, Murano

20-flammig, H = 120 cm, D = 90 cm

Aufsatzvitrine, Niederlande, 19.Jh.

Nussbaum- und Nussbaumwurzelholz,
Schnitzwerk, 238 x 206 x 56 cm,
restauriert, Ergänzungen, Risse,
Schloss fehlt

Standuhr, Eichen- und Nussbaumholz

Mondphase, Datum und Sekunde,
Schlag auf Glocke, H = 229 cm,
unvollständig, Risse, seitliche Abdeckungen
fehlen, mit Pendel und Gewichten

Marmorsäule, schwarz, H = 117 cm

Marmorsäule, Empirestil, weiß

H = 78 cm

Deckenkrone, um 1910

Figuren als Schlangenbeschwörer,
Bronze, 24-flammig, H = 108 cm,
unvollständig, dazu Ersatzleuchtmittel

Barocktisch, Eichenholz

Intarsien und Schnitzwerk,
82 x 325 x 102 cm,
Umbauergänzungen,
transportbedingt Rahmenkonstruktion
derzeit lose

Prismenlüster, zwölfflammig

H = 100 cm, nicht elektrifiziert

Marmorsäule, grau gebrändert

ornamentiert, H = 109 cm

Standuhr, um 1800, Eichenholz

H = 228 cm, Werk ergänzt,
ohne Gewichte

Onyxsäule, Messingappliken

Reste von Vergoldung, H = 124 cm,
Kratzspuren

Deckenampel, Empirestil

Prismen, dreiflammig,
H = 57 cm, Kratzspuren

Barockstanduhr, Eichenholz

Zifferblatt bez. Winkel-Elberfeldt,
Mondphase, Sekunde bei ’12‘,
Datum bei ‚6‘, Schlagwerk auf
zwei Glocken, Pendel und zwei
Gewichte, Strike/Silent-Wahlhebel,
H = 251 cm, Umbauergänzungen

Prismenlüster, um 1930

15-flammig, H = 100 cm, D = 85 cm

A. Asbeck, l.u.sig., dat. (18)59

‚Dampfschiff vor Hafen bei
Mondschein‘, Öl/Lwd., 36 x 52 cm

Hans von Bartels, r.u.sig.

undeutlich ortsbez.,
Hamburg 1856 – 1913 München,
‚Anfeuern des Kamins‘, Öl/Ktn.,
48 x 34 cm, Farbfehlstelle

Otto Bauriedl

r.u.sig., verso ortsbez. München,
München 1881 – 1961 daselbst,
‚Segantinis Sterbehaus‘, verso betitelt
und dat. 1926, Öl/Lwd., 71 x 92 cm,
Farbfehlstelle

Guerman von Bohn, l.u.sig. und dat. 1883

Heilbronn 1812 – 1899 Stuttgart,
‚Vestalin‘, Öl/Lwd., 72 x 45 cm,
restauriert, Farbfehlstellen

Hans Brasch, l.u.sig., dat. 1922

Karlsruhe 1882 – 1973 Murrhardt,
‚Winzerportrait‘, Öl/Lwd., 85 x 65 cm,
Farbfehlstellen

F. Brisset, l.u.sig.

‚Schafstall‘, Öl/Holz,
17 x 22 cm, Randbeschädigung

Georg Buchner, zugeschrieben, (1858-1914)

‚Mädchenbildnis‘, Öl/Lwd.,
21,5 x 18 cm, restauriert
– mit Nota von Hermes & Co. Kunsthandlung,
2. Mai 1902 –

Anton Burger, l.u.sig., dat. 1881

Frankfurt/M. 1824 – 1905 Kronberg,
‚Rast unter Bäumen‘, Aquarell,
17,5 x 29 cm (PP-A.), Lichtschaden

Georg Burmester, r.u.sig., dat. 1890

Barmen 1864 – 1936 Möltenort,
‚Romantische Flussbiegungsansicht‘,
Öl/Lwd., 64 x 52 cm, restauriert

Lovis Corinth, (1858-1925)

r.u.handsig., ‚Apollo und die
Musen‘, 1923, Kaltnadelradierung,
27,5 x 23 cm;
Karl Anton Reichel, (1874-1944),
l.o.i.d.Pl.mon. und dat. (19)17,
‚Tänzerin‘, Aquatintaradierung,
37 x 24,5 cm;
Ludwig Richter, (1803-1884),
‚Genoveva‘, 1848, Radierung,
31,5 x 18 cm;
Hans Thoma, (1839-1924),
r.u.handsig., ‚Delfinreiter‘,
Radierung, 15 x 13,5 cm,
fleckig, gebräunt

Vincenzo Maria Coronelli (1650-1718)

‚Palatino‘, Kupferstichkarte, handcoloriert,
61,5 x 89,5 cm

Dade, l.u.sig. und dat. (18)82

verso Etikett ‚Edinburgh‘,
‚Highlands‘, Öl/Ktn., 15 x 24,5 cm,
Farbfehlstellen

Ludwig Dettmann, l.u.sig.

Adelby 1865 – 1944 Berlin,
‚Sommer im Garten‘,
Pastell, 50 x 67 cm

Otto Dill, r.u.sig.

Neustadt 1884 – 1957 Bad Dürkheim,
‚Im Gelände‘,
lavierte Tuschzeichnung,
27 x 41 cm (PP-A.),
eingerissen, knittrig

Pieter Cornelis Dommershuijzen

r.u.mon., dat. 1858,
Utrecht 1833 – 1918 Hexhem,
‚Stürmische Hafeneinfahrt‘, Öl/Lwd.,
67 x 99 cm, restauriert

Johann Gabriel Doppelmayr, (1677-1750)

‚Systema Mundi Tychonicum‘,
Kupferstichkarte, 1742, handcoloriert,
50,5 x 60,5 cm (PP-A.);
Nicolas Sanson, (1600-1667),
‚Le Cours de la Riviere du Rhein‘,
Kupferstichkarte, handcoloriert, 48,5 x 58 cm,
je Knickfalte, fleckig, gebräunt

Carl Louis Christoph Douzette, r.u.sig.

Tribsees 1834 – 1924 Barth,
‚Küstenstreifen mit Fischerbooten‘,
Öl/Holz, 22 x 38,5 cm,
Randbeschädigungen

Albrecht Dürer, r.u.mon.

Nürnberg 1471 – 1528 daselbst,
‚Fußwaschung‘, aus der
Kleinen Holzschnittpassion,
1508/09, 12,5 x 9,7 cm,
Sammlungsstempel H.S. Nbg.,
beschnitten, fleckig, o.R.
– Meder 134 –

Albrecht Dürer, r.o.mon.

Nürnberg 1471 – 1528 daselbst,
‚Verkündigung‘, aus der
Kleinen Holzschnittpassion,
1510, 12,7 x 9,8 cm,
Sammlungsstempel H.S. Nbg.,
beschnitten, fleckig, o.R.
– Meder 128 –

Richard Earlom, je r.u.i.d.Pl.sig.

London 1743 – 1822 daselbst,
nach Claude Gelée, gen. Lorrain
(1600-1682), dat. 1774-1777,
Ansichten aus der Sammlung
‚Duke of Devonshire‘, zehn
Mezzotinto-Radierungen,
je ca. 20,5 x 26 cm, Lichtschaden,
gebräunt

Marie Ellenrieder, l.u.sig.

Konstanz 1791 – 1863 daselbst,
‚Vor der Kirche‘, Öl/Ktn.,
verso Gedicht ‚Kirchlein zu Bodman‘,
ortsbez. und dat. Konstanz 1817,
22 x 27 cm, Übermalungen

Hanny Franke, r.u.sig., dat. (19)46

Koblenz 1890 – 1973 Frankfurt/M.,
‚Vorfrühling im Taunus‘,
Öl/Lwd., aufgezogen., 24 x 33 cm

Robert Frank-Krausz, r.o.sig.

1893 Fürth – 1950 München,
‚Der Brief‘
Öl/Holz, 21 x 16 cm

Richard Fresenius, verso auf Etikett bez.

Frankfurt/M. 1844 – 1903 Monaco,
‚Kapelle und Gipfelkreuz auf kleinem Berg‘,
Öl/Lwd., 24 x 44 cm, restauriert, aufgezogen

Hedwig Friedlaender von Malheim, l.u.sig.

Wien 1863 – 1945 daselbst,
‚Beste Freunde‘, Öl/Holz, 33 x 25 cm

Paul Gangolf, je handsig.

(1879-1939),
Exlibirs (Holzschnitt) sowie sechs
Radierungen, darunter ‚Nichts
tragisch nehmen‘ (Abb.), 5,4 x 5,4 cm
bis 12 x 16 cm, o.R.

Louis Garin, r.u.sig.

Rennes 1888 – 1959 Val-d’Izé,
‚Sommerliche Küste‘, Öl/Lwd.,
46 x 55 cm, Druckstellen

Louis Gartner, r.u.sig., 19.Jh.

‚Fischmarkt am Strand‘, Öl/Lwd.,
69 x 106 cm

Rudolf Giffinger, r.u.sig., dat. 1887

‚Reissender Gebirgsbach in Südtirol‘,
Öl/Lwd., 142 x 97 cm, restauriert

Richard Gilson & August William Reeve

(1783-1856 bzw. 1803-1889),
‚The great western steam ship‘, 1840,
Kupferstich und Aquatintaradierung, coloriert,
58,5 x 79 cm, stockfleckig

Robert Griffier, m.u.sig.

London 1688 – um 1760,
‚Markttag in idealer Landschaft
mit Flusslauf‘,
Öl/Holz, 36 x 47 cm, restauriert,
Farbfehlstellen, Riss
– verso Siegel: Freiherrl. Heintze-
Weissenrode Gemälde Galerie –

Ludwig Grimm, i.d.Pl.sig., dat. 1828

Hanau 1790 – 1863 Kassel,
‚Willingshäuser Trachten‘,
Kupferstich, 18 x 14,5 cm

Elisabeth Grüttefien-Kiekebusch, r.u.sig.

Kettwig 1871 – war tätig in Berlin,
‚Fjord‘, Öl/Lwd., 142 x 178 cm,
restauriert

Ludwig Gschossmann, l.u.sig.

München 1913 – 1988 Tegernsee,
‚Fischerboote im alten Hafen‘, verso bet.,
Öl/Lwd., 60 x 70 cm

Erwin Günter, l.u.sig.

ortsbez. Düsseldorf,
Hamburg 1864 – 1927 Düsseldorf,
‚Brandung im Streiflicht‘,
Öl/Lwd., 64 x 100 cm, restauriert

Fritz Halberg-Krauss, r.u.sig.

ortsbez. und dat. Esting 20.V.12,
Stadtprozelten 1874 – 1951 Prien,
‚Dachauer Moos‘, Öl/Lwd., 45 x 65 cm,
doubliert, restauriert

K. Heffner, l.u.sig.

‚Abendstimmung am Ärmelkanal‘,
Öl/Lwd., 80 x 100 cm

Eduard Hein, r.u.sig.

Düsseldorf 1854 – 1918 daselbst,
‚Spätsommerlicher Waldweg mit Pilzsammlern‘,
Öl/Lwd., 35,5 x 27,5 cm

Eduard Hein, je r.u.sig., ortsbez. Düsseldorf

Düsseldorf 1854 – 1918 daselbst,
‚Winterlicher bzw. sommerlicher Waldweg‘,
Öl/Lwd., je 35 x 27 cm (2)
(2 x Foto Internet)

Karl Adam Heinisch

l.u.sig., dat. und ortsbez. München 1901,
Neustadt 1847 – 1923 München,
‚Sommer am Ammersee‘, Öl/Holz,
14 x 23 cm, restauriert

Hans Herrmann, r.u.sig.

Berlin 1858 – 1942 daselbst,
‚Fischmarkt‘, Gouache,
33 x 46,5 cm (PP-A.)

Julius Heyne, r.u.sig., dat. 1868

‚Das Lob‘, Öl/Lwd., 53 x 42 cm,
restauriert, Wachskonservierung

Johann Baptist Homann (1664-1724)

‚Totius Americae‘, Kupferstichkarte, coloriert,
48,5 x 57,5 cm, fleckig, Knickstellen

Samuel Phillips Jackson, l.u.sig., dat. 1859

Bristol 1830 – 1904 daselbst,
‚Gestrandet‘, Öl/Lwd.,
30 x 40 cm, Farbfehlstellen

Johann Jungblut, r.u.sig., dat. (18)92

Saarburg 1860 – 1912 Düsseldorf,
‚Am Flussufer‘, Öl/Lwd., 39 x 32 cm

Carl Kenzler, r.u.sig.

Berlin 1872 – 1947 Potsdam,
‚Brandung im Streiflicht‘,
Öl/Lwd., 107 x 170 cm, restauriert

Erwin Kettemann, r.u.sig.

und ortsbez. München,
München 1897 – 1971 daselbst,
‚Fischerboote vor Frauenchiemsee‘,
Öl/Lwd., 50 x 70,5 cm

Adolph D. Kindermann, m.u. auf

umgeschlagener Lwd. sig., dat. 1878,
Lübeck 1823 – 1892 Hamburg,
‚Germania‘,
Öl/Lwd., 140 x 120 cm, beschädigt,
übermalt, auf Holzplatte montiert

Nelson Gray Kinsley, m.u.Ritzsig., dat. (19)15

Canton, Mass. 1863 – 1945 Kronberg,
‚Blick auf das sommerliche Kronberg‘,
Öl/Lwd., aufgezogen, 27 x 21 cm

Otto Kirberg, r.u.sig.

ortsbez. und dat. Düsseldorf (18)90,
Elberfeld 1850 – 1926 Düsseldorf,
‚Der neue Erdenbürger in Delfter
Stube‘, Öl/Lwd., 70 x 54 cm, wellig,
fleckig

Maximilian Leonard Kitzinger, l.u.sig.

Frankfurt/M. 1811 – 1882,
‚Sommeridylle‘, Öl/Holz, 34,5 x 41 cm,
restauriert, Riss

Johann Jakob Koller, je i.d.Pl.sig., dat. 1777

Zürich 1746 – 1805 Amsterdam,
‚Ansichten der Stadt Frankfurt
am Mayn von der Mittag- und von der Wald Seite‘,
zwei von sechs Radierungen,
je 28,5 x 47,5 cm, fleckig (2)

Heinrich Reinhard Kröh, je r.u.sig.

Darmstadt 1841 – 1941 daselbst,
‚Sommer im Mittelgebirge‘ und
‚Bauernhofidylle‘, je Öl/Malktn.,
40 x 30 cm bzw. 21 x 30 cm, restauriert,
Farbaufwerfungen

Max Liebermann, r.u.handsig.

Berlin 1847 – 1935 daselbst,
‚Preussischer Landesverein vom Roten Kreuz
(Soldaten)‘, Radierung, III/6, 21,9 x 9,8 cm

Adolph von Menzel, r.o.mon., dat. (18)90

Breslau 1815 – 1905 Berlin,
‚Portrait einer alten Dame‘,
Bleistift- und Kohlezeichnung,
20,4 x 12,5 cm

Pieter Sluyter (1675-1715) bzw.

Joseph Mulder (1659/60-1718),
nach Maria Sybilla Merian (1657-1717),
zehn Kupferstiche, handcoloriert,
aus ‚Surinamische Insekten‘,
33 x 24 cm bis 39,5 x 28,5 cm,
gebräunt, fleckig

Alois Metz, r.u.sig.

Kleinsteinheim 1869 – 1921,
‚Bacchantin‘,
Öl/Lwd., 48 x 39 cm, restauriert,
Farbfehlstellen

Eduard Meyerheim, unbez.

Danzig 1808 – 1879 Berlin,
‚Spielende Kinder am Dorfrand‘,
Öl/Lwd., 48 x 41,5 cm

Monogrammist CP, dat. 1940

‚Hl. Christopherus und Hl. Gereon vor Köln‘,
Öl/Holz, mit Blattgold, 132 x 72 cm,
Farbfehlstellen

Jan Evert Morel, l.u.sig.

Amsterdam 1835 – 1905 Weesp,
‚Sommer im Alpenvorland‘, Öl/Lwd.,
55,5 x 68,5 cm, doubliert, restauriert

Friedrich Ernst Morgenstern, l.u.sig.

ortsbez. Nieuport,
Frankfurt/M. 1853 – 1919 daselbst,
‚Fischerboote an der Hafeneinfahrt‘,
Öl/Lwd., 66 x 97 cm, restauriert

Friedrich Ernst Morgenstern, l.u.sig.

r.u. und verso ortsbez. und
dat. Chioggia 1890,
Frankfurt/M. 1853 – 1919 daselbst,
‚Fischerboote am Kai‘, Öl/Ktn.,
22 x 41 cm

Frans Mortelmans

Antwerpen 1865 – 1936 daselbst,
‚Stillleben mit Keramik, Blumenkohl
und Äpfeln‘, Öl/Lwd., 48 x 98 cm,
ehemals doubliert auf eine dadurch
versteckte Arbeit von
J. Verplancke, sig., dat. 1909,
‚Alter Herr am Ofenschirm‘, 100 x 65,5 cm,
je restauriert, dadurch verkürzt

Albert Müller-Lingke, r.o.sig.

Altenburg 1844 – 1930 München,
‚Signalprobe‘, Öl/Holz,
16 x 21 cm

Paul Neubert, l.u.sig.

ortsbez. und dat. Chemnitz 1895,
‚Stillleben mit Bauernsilber und Früchten‘,
Öl/Lwd., 49 x 78 cm, restauriert,
Druckstellen

Hans Pellar, l.u.sig. und dat. 1918

Wien 1886 – 1971 daselbst,
‚Sommertraum‘, Öl/Lwd.,
64 x 54,5 cm, restauriert

entfällt
Giovanni Battista Piranesi, r.u.i.d.Pl.sig.

Mogliano 1720 – 1778 Rom,
‚..l’autore a Strada Felice nel Palazzo Tomati‘,
Kupferstich, 51 x 64 cm, verfleckt

Giovanni Battista Piranesi, l.u.i.d.Pl.sig.

Mogliano 1720 – 1778 Rom,
‚Veduta della Piazza di
Monte Cavallo‘, betitelt,
Kupferstich, 48 x 72 cm,
gebräunt, fleckig

Johan Karoly Reinprecht, r.u.sig.

geb. Budapest 1903,
‚Stillleben mit Tokaj‘,
Öl/Holz, 20 x 25 cm

Ernst Resch, r.u.sig. und dat. 1847

Meissen 1807 – 1864 Breslau,
‚Knabenbildnis‘, Öl/Lwd.,
38,5 x 29,5 cm, restauriert,
Farbfehlstellen

Th. Rousseau, l.u.bez.

‚Bewaldete Hügellandschaft‘,
Öl/Lwd., 44 x 51 cm, restauriert

Heinrich Franz Gaudenz von Rustige

r.u.sig. H. Rustige,
Werl 1810 – 1900 Stuttgart,
‚Lass Gnade walten‘, Öl/Lwd.,
98 x 123 cm, doubliert, restauriert,
verputzt, Farbfehlstellen

Matthäus Seutter (1678-1757)

‚Europa‘,
Kupferstichkarte, handcoloriert,
50 x 58 cm, restauriert, knittrig

Matthäus Seutter (1678-1757)

‚America‘, Kupferstichkarte,
handcoloriert, 50 x 58 cm,
Knickfalte

Matthäus Seutter (1678-1757)

‚Asia‘, Kupferstichkarte,
handcoloriert, 50 x 58 cm,
Knickfalte, Riss

Matthäus Seutter (1678-1757)

‚Afrika‘,
Kupferstichkarte, handcoloriert,
50 x 58 cm (PP-A.), restauriert

Matthäus Seutter (1678-1757)

‚Afrika‘, Kupferstichkarte, handcoloriert,
50 x 58 cm (PP-A.), fleckig, knittrig

Matthäus Seutter (1678-1757)

‚America‘, Kupferstichkarte,
handcoloriert, 50 x 58 cm,
restauriert, fleckig, knittrig

B. Seyd, r.u. undeutlich sig., um 1920

‚Bridal Veil Falls, Yosemite‘, Öl/Lwd.,
51 x 61 cm, restauriert, Druckstellen

Nathaniel Sichel, r.m.sig. und dat. (18)67

Mainz 1843 – 1907 Berlin,
‚Dame mit Nerzschal und
Diamantbrosche‘, Öl/Lwd.,
80 x 68 cm, restauriert

Zygmunt Sidorowicz, r.u.sig.

undeutlich ortsbez.,
Lemberg 1846 – 1881 Wien,
‚Abend im Moor‘, Öl/Lwd.,
34 x 59 cm, doubliert, restauriert

Joseph Sperlich (1863-1906)

r.u.sig. und ortsbez. München,
‚Zwei Katzenkinder vor der Scheune‘,
Öl/Holz, 15,5 x 21 cm,
Farbfehlstellen

Pjotr Stojanow, l.u.sig.

Zanoaga 1857 – 1957 St. Petersburg,
‚Reiterattacke im Winter‘,
Öl/Lwd., 32 x 53 cm

Paul Désiré Trouillebert, r.u.sig.

Paris 1829 – 1900 daselbst,
‚Kinder am sommerlichen Teich‘, Öl/Lwd.,
48 x 35 cm, Farbfehlstellen, Loch

Unbekannter Künstler, 18.Jh.

‚Schwarze Madonna‘,
Öl/Lwd., aufgezogen,
textiler Saum, 49 x 31 cm,
beschädigt

Unbekannter Künstler, 18.Jh.

‚Jesus im Tempel‘, Öl/Lwd.,
86 x 117 cm, doubliert, restauriert

Unbekannter Künstler, 18.Jh.

nach Willem van Herp (1614-1677),
‚Die Bilokation des Heiligen Antonius
von Padua‘, Öl/Kupfer, 72 x 99 cm,
restauriert, Druckstelle

Unbekannter Künstler, 18.Jh.

verso auf doublierter Lwd. bez.
und dat. JF Douven Pinxit 1720,
‚Portrait eines Edelmannes mit
Allongeperücke und Rüstung‘,
Öl/Lwd., 88 x 68 cm, doubliert, übermalt

Unbekannter Künstler, 18.Jh.

‚Agnus Dei‘, Öl/Lwd., 102 x 82 cm,
doubliert, restauriert

Unbekannter Künstler

nach Christian Georg Schütz,
bei Chr. de Mechel, ‚Seconde Vue
de la Ville Imperiale de Frankfort‘,
1792, Kupferstich, handcoloriert,
23,5 x 37,5 cm, fleckig, gebräunt

Unbekannter Künstler, um 1800

‚Abendstimmung über südländischer
Hafenstadt‘, Öl/Lwd., 47 x 58 cm, doubliert,
restauriert, beschnitten, Farbfehlstellen

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Hochzeitsantrag (Rebekka und
Elieser am Brunnen)‘,
Öl/Lwd., 148 x 198 cm,
restauriert, beschädigt

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Vollmond über belebter Küste‘,
Öl/Lwd., 84 x 99,5 cm, doubliert,
restauriert, Kratzspuren

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Heitere Gesellschaft am Fluss‘,
Öl/Lwd., 84 x 99,5 cm, doubliert, restauriert

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Portrait eines Fürsten mit Falke‘,
Öl/Lwd., 95 x 85 cm, doubliert, restauriert

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Weinselig in der Taverne‘, Öl/Holz,
28 x 26 cm, restauriert, verputzt

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

nach niederländischem Meister
des 17.Jh. ‚Beim Kartenspiel‘,
Öl/Holz, 47,5 x 36,5 cm,
restauriert, verputzt

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Hirten und Vieh am Brunnen‘,
Öl/Lwd., 44 x 54 cm,
doubliert, restauriert, Farbfehlstellen

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Abendstimmung über belebter Landschaft‘,
Öl/Lwd., 63,5 x 87 cm, restauriert, Riss

Unbekannter Künstler

ortsbez. und dat. München 1884,
‚La Misère‘, betitelt, Aquarell,
47 x 33 cm (PP-A.), Lichtschaden,
gebräunt, eingerissen

Unbekannter Künstler, um 1900

‚Hirtenidylle am Seeufer‘,
Öl/Lwd., 48 x 60 cm, doubliert, übermalt,
Farbfehlstelle

Unbekannter Künstler, um 1900

‚Gehöft an einer Holzbrücke in den
Alpen‘, Öl/Lwd., 35 x 30 cm, restauriert

Unbekannter Künstler

r.u. undeutlich sig., um 1900,
‚Heimliche Beobachter‘,
Öl/Lwd., 161 x 94 cm

Unbekannter Künstler, um 1900

‚Portrait einer jungen Frau‘,
Öl/Lwd., 64 x 51 cm, Druckstellen,
wellig

Unbekannter Künstler, um 1900

‚Bäuerliches Fest‘,
Öl/Holz, 29,5 x 34,5 cm

Unbekannter Künstler, r.u.bez. Al. de Bot

verso auf Etikett bez. Adrian Pietersz
van de Venne, ‚Le remouleur‘,
verso auf Etikett betitelt,
Öl/Holz, 33 x 50,5 cm, restauriert,
Kratzspur

Unbekannter Künstler

verso auf Etikett bez. A. Pether,
‚Ruinen im Mondschein‘, Öl/Lwd.,
51 x 61 cm, restauriert

Unbekannter Künstler, um 1910

‚Üppiges Blumenbouquet‘, Öl/Lwd.,
oval, 100 x 70 cm, doubliert,
restauriert

Unbekannter Künstler, unbez.

nach Vernet,
‚Entladen an felsiger Küste‘,
Öl/Lwd., 74 x 99 cm, doubliert,
beschädigt, o.R.

Unbekannter Künstler

‚Panorama von Berlin vom
Kreuzberge gesehen‘, betitelt,
Aquatintaradierung, handcoloriert,
25 x 103 cm, restauriert

Max Uth, l.u.mon. und m.u.sig.

Berlin 1863 – 1914 Hermannswerder,
‚Sommerwiese‘, verso ortsbez.
Stargard in Mecklenburg, Öl/Ktn.,
49 x 58 cm, und ‚Profilportrait in
braunem Mantel‘, Gouache mit
Deckweiß, 30 x 22,5 cm,
Farbfehlstellen, Kratzspuren

Nicolas Visscher (1642-1702), i.Dr.sig.

‚Carte Geographique du Duché et
Pomeranie et Mecklenbourg‘,
Kupferstichkarte, 1676, handcoloriert,
48,5 x 49 cm, und
‚Electoratus Brandenburgi, Mekelenburgi,
et maxima partis Pomeraniae novissima tabula‘,
Kupferstichkarte, um 1680, handcoloriert,
48,5 x 49 cm, Knickfalte, gefleckt,
gebräunt (2)

Johann Wilhelm August Weber

r.u.sig., dat. 1844,
Frankfurt/M. 1817 – 1873 Düsseldorf,
‚Lichtung mit Stromschnelle‘, Öl/Lwd.,
35 x 53 cm, Farbfehlstellen

M. Weiler, r.u.sig., dat. 1895

‚Hausmusik‘, Schützenscheibe,
Öl/Holz, D = 55 cm, Kratzspuren

Reinhold Werner, r.u.sig.

eines ortsbez. und dat. Eschersheim (19)05,
Frankfurt/M. 1864 – 1939 daselbst,
‚Brotzeit mit Apfelwein‘ und
‚Interessante Nachrichten‘, zwei Schützenscheiben,
Öl/Holz, D = je 49,5 cm

Ludwig Willroider, m.u.sig., verso NL-Stempel

Villach 1845 – 1910 Bernried,
‚Ackerbau im Herbst‘, Öl/Ktn., 25 x 39 cm

Frederick de Witt, (1629-1706)

‚Belgium Foederatum‘, Kupferstichkarte,
coloriert, 48 x 56 cm, gebräunt, fleckig

Jan Wolski, l.u.sig., (1907-1990)

‚Wolfsattacke auf Troikaschlitten‘,
Öl/Lwd., 19 x 32 cm

Heinrich Zille, rote Stempelsig.

Radeburg 1858 – 1929 Berlin,
‚Hundestudie‘, Kohlestift,
20 x 14,5 cm, gebräunt
– verso bez. ‚766 unveröffentlicht‘ –

Reinhard Sebastian Zimmermann, r.u.sig.

Hagnau 1815 – 1893 München,
‚Interessante Lektüre‘, Öl/Holz,
40 x 50 cm, verputzt

Tapisserie, 18.Jh., 278 x 454 cm

Kirman, 392 x 310 cm, Druckstellen
Schirwan, 195 x 137 cm, restauriert

ungleich begangen, verkürzt

Gashgai, 212 x 158 cm

Randbeschädigung, Lichtschaden

Keschan, 397 x 311 cm

teils abgetreten
*doppelte 32*

Kaschmir, Seide, 218 x 153 cm

Gebrauchsspuren

Kirman, sig.

393 x 268 cm, Druckstellen

Hereke, Seide, sig. und dat.

Reliefrand, 96 x 70 cm

Hamadan, 206 x 142 cm

ungleich begangen

Bidjar, 344 x 187 cm

Lichtschaden, Randbeschädigung

Schirwan, 170 x 110 cm

beschädigt

Kirman, 375 x 281 cm

beschädigt

Sarough, 155 x 101 cm

Abrasch, Randbeschädigungen, verkürzt

Täbriz, mit Seide, 357 x 248 cm

beschädigt

Hereke, Seide, 115 x 72 cm

Ghom, 326 x 213 cm

restauriert, beschädigt

Sparta, 575 x 410 cm

Lichtschaden, Druckstellen, fleckig

Kayseri, 166 x 114 cm

abgetreten

Keschan, 204 x 128 cm

Lichtschaden, verkürzt, Randbeschädigungen

Moud, 313 x 224 cm

Abrasch, Lichtschaden, Druckstellen

Mesched, Architekturmedaillons, 204 x 132 cm

Lichtschaden, verkürzt, Randbeschädigungen

Hereke, Seide, Vasenrelief mit Metallfäden

138 x 88 cm, Lichtschaden

Gashgai, 184 x 120 cm

abgetreten

Bidjar, 298 x 202 cm

Wasserschaden

Shiraz, 187 x 159 cm

abgetreten

Isfahan, Seide, Reliefkelim

100,5 x 68 cm

Bidjar, 213 x 141 cm, Abrasch, verkürzt

Täbriz, 379 x 291 cm, abgetreten

Malayer, 194 x 138 cm

Lichtschaden, verkürzt

China, 'Vasen', 130 x 197 cm

fleckig

Hereke, Seide, sig., Reliefkalligraphie

mit Metallfäden, 86 x 62 cm,
restauriert, Lichtschaden

Täbriz, Kalligraphiebordüre, 355 x 276 cm

beschädigt

Keschan, sig., 218 x 141 cm

restauriert, fleckig

Bouchara, 166 x 112 cm, restauriert

ungleich begangen, verkürzt

Hereke, Seide, 290 x 210 cm

Isfahan, 159 x 109 cm, Abrasch

Gebrauchsspuren

Keschan, Säulenmotiv, 207 x 139 cm

restauriert, Druckstellen, verkürzt

Keschan, 350 x 260 cm

Abrasch, Lichtschaden, ungleich abgetreten,
Randbeschädigungen

China, Vasenmotiv, 136 x 203 cm

restauriert, fleckig

Bouchara, 110 x 98 cm, verkürzt

begangen

Sarough, 270 x 180 cm

Lichtschaden, verkürzt, Druckstellen

Täbriz, oval, 265 x 189 cm

Karabagh, 368 x 143 cm

Randbeschädigungen, ungleich begangen,
fleckig

Bachtiar, 395 x 178 cm

restauriert, beschädigt

Keschan, 201 x 138 cm

Lichtschaden, abgetreten

Bidjar, 168 x 112 cm

Randbeschädigungen

Hamadan, 474 x 173 cm, Abrasch

restauriert, Randbeschädigungen,
ungleich begangen, Lichtschaden

Isfahan, 228 x 147 cm

verkürzt, ungleich begangen

Ghom, Seide, 180 x 121 cm

Randbeschädigungen, Druckstellen

Ghom, 310 x 222 cm

Abrasch, abgetreten

Ghom, Seide, 218 x 153 cm

Gebrauchsspuren

Mahal, 370 x 268 cm

Löcher, abgetreten

Ghom, Seide, 177 x 121 cm

Randbeschädigungen

China, 'Drachen', 200 x 137 cm

beschädigt

China, 'Phönix', 181 x 92 cm

Sarough, 354 x 276 cm

ungleich begangen,
verkürzt, Lichtschaden,
fleckig

Abadeh, 188 x 135 cm

China, 'Vasen'

167 x 100 cm,
Abrasch, restauriert,
fleckig, teils abgetreten

Heriz, 387 x 297 cm

Abrasch, ungleich begangen,
verkürzt

China, Seide

‚Bacchantin und Portraitmedaillons‘,
92 x 62 cm

Täbriz, Seide, 424 x 305 cm

Randbeschädigungen,
ungleich begangen, Druckstellen

Bidjar, 176 x 111 cm

Lichtschaden

Dekord, 191 x 41 cm

Randbeschädigungen

Isfahan mit Seide, 'Pfau'

247 x 160 cm

Keshan, 132 x 104 cm

Abrasch, Randbeschädigungen

Ghom, 202 x 150 cm

dezenter Lichtschaden,
fleckig

Keschan, 438 x 344 cm

Abrasch, fleckig, ungleich begangen,
Randbeschädigungen

Keschan, 210 x 138 cm

fleckig, Druckstellen,
Randbeschädigungen,
ungleich begangen

Derbend-Schirwan, um 1920

154 x 107 cm,
Abrasch, restauriert, verkürzt,
begangen

Ghom, 220 x 136 cm

fleckig, Randbeschädigungen

Meshghin, 390 x 114 cm

Abrasch, restauriert,
ungleich begangen, verkürzt,
Randbeschädigungen

Ghom, Seide, 221 x 140 cm

verkürzt

Bouchara, 80 x 125 cm

Abrasch, restauriert,
ungleich begangen,
Lichtschaden, Riss

Sarough, 387 x 270 cm

Gebrauchsspuren

Hereke, Seide

‚Säulenmotiv‘,
151 x 89 cm, Lichtschaden

Senneh, 215 x 136 cm

verkürzt, ungleich begangen

Ghom, Seide, sig. und

ortsbez. Iran,
120 x 76 cm, fleckig

Kasak, 348 x 98 cm

Abrasch, restauriert,
ungleich begangen,
Randbeschädigungen

Ghom, Seide, Felderdekor

185 x 124 cm, verkürzt,
Lichtschaden

Bachtiar, 382 x 264 cm

Ghom, Seide, 160 x 105 cm

florales Vogel- und Tierdekor,
restauriert, verkürzt,
Randbeschädigungen, Lichtschaden,
verwaschen

Meshghin, 313 x 161 cm

restauriert, abgetreten,
verkürzt, Randbeschädigungen

Keshan, Seide, 298 x 216 cm

restauriert, Risse, teils abgetreten,
Randbeschädigungen

Keshan, 200 x 130 cm

‚Ampel mit Landschaftsmedaillon‘,
restauriert, verkürzt

Adler-Kasak, 258 x 161 cm

Abrasch, restauriert, Löcher,
beschädigt

Sarough, 181 x 127 cm

verkürzt, Randbeschädigungen
Lichtschaden

Ghom, Seide, 129 x 80 cm

Randbeschädigungen,
verwaschen

Bouchara, 330 x 250 cm

restauriert, ungleich begangen,
Lichtschaden

Sarough, 216 x 130 cm

Randbeschädigungen, verkürzt,
Lichtschaden

Bouchara, 254 x 164 cm

restauriert, verkürzt

Keschan, 367 x 270 cm

begangen, Lichtschaden

Nain, 300 x 200 cm

Gebrauchsspuren

Kirman, 730 x 422 cm

fleckig, teils abgetreten,
Randbeschädigungen, Loch

Kasak, 190 x 110 cm

beschädigt

Täbriz, Metallfäden, Reliefstruktur

410 x 292 cm, kleine Beschädigungen

Abkürzung im Glossar nachschlagen
Abb. Abbildung
aufgezogen der Bildträger ist auf einen festen Untergrund aufgebracht
B Breite
bezeichnet (bez.) nach unserer Meinung von anderer Hand gekennzeichnet
Blatt Blattgröße
col. coloriert
collationieren prüfen der Vollständigkeit eines Buches
ct./cts. Karat (Gewicht)
D Durchmesser
Darst. Darstellungsgröße
dat. datiert
doubliert eine Leinwand ist auf einer zweiten Leinwand aufgebracht
erw. erwähnt
F.n.g. Funktionsfähigkeit nicht gewährleistet
geb. geboren
GG Gelbgold
Größe H x B x T, bei Graphiken die Darstellung, ggf. Plattenrand
H Höhe
h.f. high fill
handsig. handsigniert
i. d. Pl. in der Platte
i. St im Stein/im Stock
i.n. into neck
im PP im Passepartout, Objekt ist nicht gerahmt
Jh. Jahrhundert
K Karat (Legierung)
Ktn. Karton
L Länge
l. links
Lebensdaten angegeben unserer Meinung nach handelt es sich um den genannten Künstler
Lebensdaten nicht angegeben unserer Meinung nach handelt es sich nicht um ein Original des genannten Künstlers
Lwd. Leinwand
m. mittig
m.s. mid shoulder
mon. monogrammiert
n. coll. nicht collationiert
netto Gewicht ohne gefüllte Teile, bei Armbanduhren ohne Werke
NL Nachlass
o. oben
o. G. ohne Goldrand
o. J. ohne Jahr
o. R. ohne Rahmen
o. S. ohne Schlüssel
o. T. ohne Titel
o.A. ohne Auflage
orientalisches Silber Silberlegierung von Feinsilber bis hin zu geringem Silberanteil
ortsbezeichnet (ortsbez.) dargestellter Entstehungsort oder Wohnort ist auf dem Objekt erwähnt
PP Passepartout
PP-Ausschnitt (PP-A.) Objekt wurde nur im PP gemessen. Wir messen immer die Darstellung, wenn nicht anders angegeben (Blatt oder PP-A.)
r. rechts
Restant nicht verkauftes Objekt
RG Rotgold
signiert (sig.) nach unserer Meinung eigenhändig vom Künstler signiertes oder autorisiertes Objekt
T Tiefe
T. n. G. Trinkfähigkeit nicht gewährleistet
t.s. top shoulder
teilcol. teilcoloriert
u. unten
u.s. upper shoulder
undeutl. undeutlich
VK Verkaufspreis
WG Weißgold
zus. zusammen