Kunst-Auktion A199

Für Ihre Suche wurde kein Ergebnis gefunden.
Weitere bilder
Abbildung auf Anfrage an
info@auktionshaus-arnold.de
00001

Deckelpokal, 18.Jh., Klarglas

Wappen- und florale Gravur,
H = 33 cm

Zuschlag erfolgt
Ausruf € 80,–
Deckelpokal, 18.Jh., Klarglas

Wappen- und florale Gravur,
H = 33 cm

Sechs Wassergläser

Fuß graviert ‚1774‘,
Klarglas, Allianzwappen
und florale Gravur,
H = 8,5 cm

Studentika, Glas:

Pokal mit Deckel,
Widmung dat. 1890;
Ranftbecher mit Noppen
(bestoßen), honigfarbenes Rauchglas,
und Ranftbecher, Grünglas
H = 15,5 cm bis 23 cm,
Gold berieben (3)

Vase, Mont Joye, um 1900

Klarglas, mit goldenem Blattwerk,
Emaillemalerei als Iris,
H = 14 cm, Gold berieben,
Standring mit Chips

Vase, Mont Joye, um 1900

Klarglas,
goldenes Blattwerk,
Emaillemalerei als Iris,
H = 16 cm,
Gebrauchsspuren

Vase, Pallme-König, Klarglas

rote und auberginefarbene
Einschmelzungen,
lüstrierender Überfang mit
weißer Netzauflage,
H = 34 cm,
ein Griff mit Chip

Vase, Klarglas, grün lüstrierender

Überfang, Schlange als
Reliefornament, H = 24 cm,
Gebrauchsspuren

Vase, England

Klarglas, milchig-weißer
Überfang als Disteln,
H = 25 cm

Vase, Klarglas

gold-grün lüstrierender
Überfang, H = 16 cm

Vase, Loetz-Witwe

auberginefarbener Überfang,
lüstrierendes Kirschdekor mit
Gold, H = 21 cm,
Gebrauchsspuren

Vase, Loetz-Witwe, Klarglas

honigfarbener Überfang,
lüstrierender Fond mit
grünen Bändern, H = 12 cm

Schale, Emile Gallé, sig., 1906/14

‚Heckenrosen‘, rotes Glas
über milchig-gelbem Fond,
H = 12 cm, Gebrauchsspuren,
Standring mit Chip

Vase, Emile Gallé, sig., 1906/14

‚Waldanemonen‘, orangefarbenes Glas
über milchig-gelbem Fond, H = 9,5 cm

Vase, Emile Gallé, sig., 1925/31

‚Maiglöckchen‘, violettfarbenes Glas
über milchig-gelbem Fond, H = 18,5 cm,
Gebrauchsspuren

Lampenfuß (als Vase)

Emile Gallé, sig., 1906/14,
‚Gebirgssee‘, auberginefarbenes
Ätzdekor über milchig-gelbem Fond,
H = 9,5 cm, restauriert, Lippe
minim bestoßen

Vase, Emile Gallé, sig., 1904-06

‚Clematis‘, amethystfarbenes
Ätzdekor über milchig-weißem Fond,
H = 17 cm

Vase, Emile Gallé, sig., 1920/25

‚Glyzinie‘, amethystfarbenes
Ätzdekor über milchig-weißem Fond,
H = 15 cm, Standring mit Chip

Vase, Emile Gallé, sig., 1906/14

‚Glyzinie‘, auberginefarbenes
Ätzdekor über milchig-weißem Fond,
H = 8 cm, Standring bestoßen

Vase, Emile Gallé, sig., 1920/25

‚Hortensie‘, amethystfarbenes
und grünes Ätzdekor über apricotfarben
verlaufendem Fond, H = 31,5 cm,
Gebrauchsspuren

Vase, Emile Gallé, sig., 1919/20

‚Iris‘, braunes Ätzdekor über
orangem Fond, H = 7 cm, bestoßen

Vase, Emile Gallé, sig., 1920/25

‚Trompetenblume‘, rotes Ätzdekor
auf partiell milchig-gelbem Fond,
H = 51 cm, Gebrauchsspuren

Vase, Emile Gallé, sig., 1906/14

‚Mohn‘, grünes Ätzdekor auf roséfarbenem
Fond, H = 9 cm, Lippe mit Chip

Vase, Emile Gallé, sig.

‚Hibiskus‘, amethystfarbenes Ätzdekor
auf milchig-weißem Fond, H = 16 cm,
Gebrauchsspuren, restauriert

Vase, Emile Gallé, sig.

‚Blüten‘, amethystfarbenes Ätzdekor auf
orangem Fond, H = 15 cm,
Gebrauchsspuren, restauriert

Vase, Daum, Nancy

polychromes Landschaftsdekor,
und Vase, nach Daum,
‚Weintrauben‘, braunes Ätzdekor auf
orangem Fond,
sowie Vase, Weis,
amethystfarbenes Ätzdekor
auf pinkfarbenem Fond,
H = von 3,8 cm bis 12,5 cm,
Gebrauchsspuren

Vase, D'Argental, sig.

‚Glockenblumen‘, rotes Ätzdekor auf
blauem Fond, H = 14,5 cm,
Standring mit Chip

Vase, Legras

‚Waldsee‘, polychromes Ätzdekor
auf apricotfarben verlaufendem Fond,
H = 17 cm, Gebrauchsspuren

Deckenlampe, Muller Frères, Lunéville

orangefarbenes Glas mit braunen
Einschmelzungen, schmiedeeiserne Montierung,
Weinrebenrelief, vierflammig, H = 93 cm,
zweiadrige Verkabelung

Tischlampe, André Delatte, Nancy, sig.

Klarglas mit gelb-rotem Innenfang und
Metalleinschmelzungen, in schmiedeeiserne
Fassung geblasen, H = 65 cm,
zweiadrige Verkabelung

Stehlampe, Degué, sig.

Klarglas mit amethystfarbenen, roten und
gelben Einschmelzungen, schmiedeeiserner
Fuß, Weinranken, H = 161,5 cm,
restauriert, lose Teile anbei,
zweiadrige Verkabelung

Georges de Feure, sig., um 1930

Paris 1868 – 1943 daselbst,
Krug, Klarglas mit orangefarbenen
und grünen Aufschmelzungen,
H = 18 cm

Vase, Lalique, France, 'Bacchanten'

farbloses Glas, teils geeist,
H = 24 cm

Figur, Lalique, France

‚Danseuse Bras Baisse‘,
farbloses Glas, teils geeist,
H = 23,5 cm

Figur, undeutlich sig.

„Sirene“,
farbloses Glas, teils geeist,
H = 20 cm

Figur, Lalique

‚Venus‘, Klarglas,
H = 10 cm

Sèvres, je dat. 1844

Besitzermarke ‚Chateau des
Tuileries‘, wie: Schale, zwei und
ein Teller, hell- und kobaltblaues
Dekor mit galanten Szenen,
23,5 x 23,5 cm bzw. D = 23 cm bis 24 cm,
berieben

Handleuchter, Höchst, 18.Jh.

H = 8 cm,
Boden mit Sprung

Zuckerdose, Höchst, 18.Jh.

H = 10 cm, D = 11 cm,
bestoßen

Tasse und Untertasse, Höchst, 18.Jh.

Purpurlandschaften,
H = 4,8 cm, D = 12,5 cm,
restauriert, Gold berieben

Korb, Höchst, 18.Jh.

‚Blumenbouquet‘, L = 24 cm,
restauriert, Brandrisse, berieben

Gruppe, nach Frankenthal, Blaumarke CT

‚Allegorie der schönen Künste als Asiaten‘,
23,5 x 33,5 x 21 cm,
restauriert, bestoßen, Brandrisse

Vier Figuren, Fürstenberg, um 1980

‚Vier Jahreszeiten‘, H = je ca. 19 cm,
Herbst bestoßen

Deckelvase, Royal Kopenhagen, 19.Jh.

plastisches Blumenrelief sowie
buntes Blumendekor, H = 45 cm,
restauriert, beschädigt

Speiseservice, Royal Kopenhagen

‚Sächsische Blume‘, wie:
23 Menueteller, 24 tiefe Teller,
21 Brotteller, zwei Saucieren,
vier verschiedene Platten,
vier verschiedene Schalen,
zwei Deckelschalen

Zwei Vasen, Royal Kopenhagen

‚Kirschblüten mit Schmetterling
bzw. Stiefmütterchen‘,
H = 27,5 cm und 15 cm

Schale, Royal Kopenhagen

Flora Danica, ‚Ranunkel‘,
D = 28,5 cm

Schale, Royal Kopenhagen

Flora Danica, ‚Primel‘, D = 32 cm

Ferdinand Liebermann für Rosenthal, sig.

Judenbach 1883 – 1941 München,
‚Lustiger Ritt (Straussenreiterin)‘,
Entwurf 1908, Ausführung 1910,
47 x 54 x 12 cm

Karl Himmelstoss für Rosenthal

Breslau 1878 – 1967 München,
‚Carmen‘, Nr. K138, Entwurf 1912,
Ausführung 1916, H = 39 cm

Porzellanmanufaktur M.S. Kusnezov und

Kusnezov Budy, wie: neun Brotteller,
je sieben Vorspeisenteller
und tiefe Teller, 20 Menueteller,
sechs Schalen, Tafelaufsatz,
Gewürzdose und acht Mokkatassen mit
sieben Untertassen (66), dazu 18 Teile
restauriert bzw. beschädigt

Teeservice, Herend, Rothschild

für mind. elf Personen, inkl. Vase, Dosen,
Cachepot, verschiedene Platten,
Kaffee- und Mokkakanne, Tafelleuchter (53)

Zwei Cachepots, Herend

Rothschild, H = 16 cm

Teeservice, Herend, Rothschild

für zwölf Personen,
Rosenknauf bestoßen (39)

Herend, Rothschild, wie:

drei verschiedene Vasen,
H = 10 cm bis 22 cm, dazu
Herzdose und Zuckerstreuer,
Rosenknäufe teils bestoßen, dazu
sechs Teller,
durchbrochenes farbiges Randdekor,
D = 24 cm
*zus. mit /10*

Gruppe, Herend

‚Die Verabschiedung‘,
H = 21 cm

Herend, Rothschild, wie:

Mokkakanne und zehn Mokkatassen
mit Untertassen, dazu
Blattschale, Gebäckteller und
Korbschale, L = 20,5 cm bis 35 cm,
dazu Tafelaufsatz, H = 15 cm,
Stabilisierungsmasse unvollständig
(25)

Herend, Rothschild, wie:

zwölf Mockturtle-Soup-Tassen
mit Deckeln, zwölf Brotteller, dazu Tablett,
Schleifengriffe, L = 41 cm (25)

Figur, Herend, 'Ungarischer Tänzer'

H = 29 cm

Figur, Herend, 'Ungarischer

Pferdeführer‘, H = 25 cm

Figur, Herend, 'Gänsereiter'

L = 25 cm

Figur, Herend, 'Hirte lehrt

Hütehund‘, H = 21 cm

Gruppe, Herend, 'Bäuerin mit

Kind‘, H = 27 cm

Speiseservice, Herend, Rothschild

bestehend aus:
sechs Suppentassen mit Deckel
und Untertassen, sechs Beilagenteller,
zwölf Menueteller, zwei Schalen,
Deckelschale und Platte (34)

Schale und Blattschale

Herend, Rothschild,
27 x 27 cm und L = 20 cm

György Vastagh für Herend

1868 – 1946 Budapest,
‚Bauernjunge mit Ferkeln‘,
H = 18,5 cm

Zwei Figuren

Herend, ‚Trachtentanzpaar‘,
H = 15,5 cm und 17 cm (2)

Trompetenvase, Herend

buntes Blumen- und Golddekor,
H = 37 cm

Kaffeeserviceteile, Herend

Hagebutten, für mind. vier Personen, wie:
Kanne, Zuckerdose, vier Tassen,
je sechs Untertassen und Teller,
dazu Tortenplatte, zwei Suppentassen
mit Untertassen, Schale auf
vier Füßen (minim bestoßen),
teils berieben (24)

Drei Figuren, Zsolnay

‚Bauernfamilie‘,
H = 16 cm bis 32 cm

Mokkaservice, Herend

Apponyi Grün, für zwölf Personen,
mit Vase, Sahnegießer fehlt (28)

Figur, Herend

‚Ungarischer Jäger‘, H = 33,5 cm

Figur, Herend

‚Hadik Husar‘,
H = 23 cm

Figur, Herend

‚Gitarrenspielerin Déryné‘,
H = 21 cm

Mokkaservice, Herend, Apponyi

in Grün, für sechs Personen (15)

Fünf Figuren, Nymphenburg

‚Ponys‘, H = 12,5 cm bis 16 cm

Teeservice, Nymphenburg

florales Dekor, für sechs
Personen, Gebrauchsspuren (21)

August Göhring, für Nymphenburg

Eisfeld 1891 – 1965 München,
‚Elefant‘, Entwurf 1936,
26 x 42 x 16 cm

Schale mit Griffen, Nymphenburg

florales Dekor, L = 38 cm

Kaffee-/Tee-Service, KPM Berlin

Bleu Mourant, für zwölf Personen,
inkl. Gebäckschale und
weiterer Untertasse (41)

Unbekannter Künstler

auf KPM Berlin, 1844-47,
‚Herren- und Damenportrait‘,
je 10,5 x 8,5 cm

Unbekannter Künstler

auf KPM Berlin, 1844-47,
‚Damenportrait‘, 10,5 x 8,5 cm

KPM Berlin, weiß:

Cachepot, Arkadia, H = 15 cm;
Vase mit Widderköpfen, H = 18 cm;
Mozart-Becher, H = 11,5 cm;
Vase, mit Goldrand, H = 40 cm;
dazu Mozartbecher, buntes Blumendekor
und Goldrand, H = 11,5 cm (5)

Zwei Tassen mit Untertassen, KPM Berlin

(eine 1914-1917), Blumenbouquets und
Goldrelief; Tasse mit Untertasse,
Waldenburg, ‚Gut Mettelen bei Bern‘;
Mokkatasse, mit Untertasse,
Meissen, 19.Jh., Goldkartusche mit
Putten auf gelbem Fond,
Gebrauchsspuren, berieben

Elf Monatsfiguren, KPM Berlin

weiß, H = je ca. 11 cm

Trude Petri, für KPM Berlin

1906 – 1998 Vancouver,
Grashüpfer und Nachtfalter
auf schwarzem Fond,
wie: Teedose als Tischlampe, H = 29 cm;
Schale, D = 22 cm;
sechs Schalen, D = 13 cm,
Farbfehlstellen,
dazu Vase, Libelle und Gras in Gold,
auf weißem Fond, H = 18,5 cm (9)

Kaffee- und Speiseserviceteile

KPM Berlin, Kurland, weiß, wie:
14 Vorspeisenteller,
zehn tiefe Teller, 15 Menueteller,
Sauciere, fünf Platten, acht Schalen,
14 Kuchenteller, 13 Kaffeetassen
mit 15 Untertassen, teils Kratzspuren (95)

Vier Porzellanskulpturen als

Gewürzschalen, KPM Berlin,
‚Allegorien der vier Jahreszeiten‘,
H = 22,5 cm bis 23 cm

Speise- und Teeserviceteile, KPM Berlin,

Kurland, weiß, wie:
zwölf Vorspeisenteller,
sechs und fünf Menueteller,
vier tiefe und acht Brotteller,
Sauciere, Senfgefäß,
zwei Deckelschalen, fünf ovale Platten,
fünf verschiedene Schalen,
sieben Teetassen mit drei Untertassen,
zwei Kuchenteller, Zuckerdose,
zwei Sahnegießer und drei
Dessertschalen (67), teils Gebrauchsspuren

Teller, Frankenthal, 18.Jh.

Früchte- und Blumendekor,
D = 26,5 cm, restauriert

Deckeltasse mit Untertasse, Meissen

Marcolini, Portraitreserve
mit Alexander, Phillippus bzw. Wolf,
berieben

Johann Joachim Kaendler für Meissen

Arnsdorf 1706 – 1775 Meissen,
‚Bacchus und Ariadne‘, Entwurf
um 1755, Ausführung um 1900,
H = 28,5 cm, bestoßen, Brandrisse

Meissen, Kaffeekanne, Zuckerdose

und zwei Gedecke, Goldreliefdekor,
dazu sechs Kaffeegedecke, teils
farbiger Fond, davon eines mit Streublümchen,
restauriert, ein Teller mit Chip (26)

Meissen, wie: Schale mit Randdurchbruch

drei verschiedene Vasen, je florales Dekor,
D = 29 cm bzw. H = 14 cm bis 23 cm

Meissen, um 1920

‚Bacchant mit Lyra‘,
H = 28 cm, restauriert,
Blüten bestoßen

Kaffeekanne, Sahnegießer

Zuckerdose und zwei Gedecke,
Meissen, Watteauszenen in Grün (9)

Zwei Schalen, Meissen

teilvergoldetes Reliefblattwerk
auf kobaltblauer Fahne,
Spiegel mit Blumenbouquet,
D = 26 cm

Schale, Meissen

teilvergoldete Reliefblüten
auf kobaltblauer Fahne,
Spiegel mit Blumenbouquet,
D = 28 cm

Schale, Meissen

vergoldete Reliefblüten,
Blumenbouquet, D = 28 cm

Schlangenhenkelvase, Meissen

Pfeifferzeit, kobaltblauer Fond,
Blumenbouquet, H = 27,5 cm,
berieben

Meissen, um 1920

‚Allegorie von Afrika‘,
H = 16 cm, restauriert, bestoßen,
loses Teil liegt bei

Meissen, 'Allegorie der Mutter Erde'

H = 17 cm, Blattwerk beschädigt

Meissen, wie:

Tasse mit Untertasse, Meissen, um 1910,
Zwiebelmuster, korallrot und Gold staffiert;
Mokkatasse mit Untertasse,
Goldreserve mit Blumenbouquet
auf kobaltblauem Fond;
verschiedene Dekore, wie:
zwei Dosen, drei Brotteller
und Konfektschale (10)

Kaffeeservice, Meissen, um 1920

Streublumen, für mind. zehn Personen (35),
beide Deckel bestoßen, Gold berieben

Dose, Meissen, um 1900

Watteauszene in Purpur mit floraler
Staffage, plastische Widderköpfe
in Sepia als Griffe, H = 17 cm,
Girlande bestoßen

Meissen, 19.Jh., 'Allegorie des Winters'

restauriert, Blattwerk beschädigt

Kaffeeservice, Meissen

Indisch Purpur, für sechs Personen,
dazu Dose und drei Schalen (25)

Paar figürliche Gewürzschalen

als Tafeldekoration, Meissen, um 1900,
L = 17,5 cm, restauriert, bestoßen

Meissen, Indisch Purpur, wie:

zwei Schalen, zwei Ascher, zwei Teller
und Konfektschale,
teils mit Durchbruchdekor (7)

Amphorenvase, Meissen

Blütenbouquet in Goldkartusche
auf purpurfarbenem Fond, H = 26 cm,
restauriert

Meissen, um 1900

‚Schäferidylle‘, H = 19 cm,
restauriert

Mokkaservice, Meissen, Rote Rose

dazu Schale (16)

Kaffeeservice, Meissen, Rote Rose

für sechs Personen,
inkl. Tortenplatte und Kugelvase (23),
Rosenknauf der Kanne bestoßen,
Gebrauchsspuren

Speiseservice, Meissen, Gelbe Rose

für sechs Personen, inkl. Vase (31)

Butterdose und Blattschale, Meissen

Gelbe Rose, D = 21 cm, L = 23 cm

Meissen, Gelbe Rose

wie: drei Vasen, drei Blattschalen
und Mokkatasse mit Untertasse (8)

Johann Joachim Kaendler für Meissen

Pfeifferzeit, ‚Mädchen mit Spargel‘,
aus der Serie ‚Gärtnerkinder‘, H = 14 cm

Mokkaservice, Meissen, Feldblume

für sechs Personen, Knauf der Kanne
bestoßen, Gebrauchsspuren (15)

Mokkakanne, Zuckerschale und Sahnegießer

Meissen, um 1900, Blumenbouquets und Insekten,
925 Silbermontierung, Hermann Behrnd,
Restvergoldung, teils lose

Mokkaservice, Meissen, Schwanenservice

Blüten und Goldrand, Knäufe als
Schnecken, für sechs Personen (15)

Trompetenvase, Meissen

‚Robert Oettel Ehrenpreis, 1952‘
(Rassegeflügelzucht), H = 20 cm

Joseph von Kramer für Meissen, Pfeifferzeit

Augsburg 1841 – 1908 München,
‚Hauskonzert‘, Entwurf 1904,
Widmung der Porzellanmanufaktur
an Otto Axt, Meissen 1924, 22 x 23 x 14 cm,
bestoßen, Violine beschädigt

Zwei Teller, Meissen, Marcolini und

19.Jh., Blumenbouquet in Hausmalerei
bzw. blaues und Golddekor mit Relief,
D = 24 cm und 27 cm, dazu
Gewürzschälchen, Meissen, 19.Jh.,
Streublumen und Insekten, D = 8,5 cm,
berieben und bestoßen

Puppengeschirr, Meissen, wie:

Tasse auf sechs Füßen mit Untertasse,
19.Jh., plastische Blüten,
sowie Portionsteekanne
mit Insekten, je bestoßen

Kaffeeservice, Meissen, Neubrandenstein

Streublümchen, Schmetterlinge,
Untertasse mit Sprüngen (21)

Meissen, wie: drei Fingerschalen

Holzschnittblumen mit Schmetterlingen,
Goldkante, dazu Koppchen mit
Steinzeug-Untertasse, Mitsukoshi, 1988

Zwei Schalen, Meissen, vergoldetes

Reliefdekor, Insekten- bzw. Blumendekor,
D = 29 cm und 28,5 cm, minim bestoßen

Schale, Meissen, um 1910

Goldrelief und Blumenbouqet,
D = 30 cm, berieben

Schale, Meissen, um 1920

Pfirsich-, Trauben- und
Erdbeerdekor, D = 35 cm,
Glasurfehler

Meissen, verschiedene florale Dekore

wie: zwei Tabletts und vier verschiedene
Schalen, L = 18,5 cm bis 39 cm (6)

Paul Helmig für Meissen

Meissen 1859 – 1939 daselbst,
‚Amor von Rosen gefesselt‘,
Entwurf 1898, Ausführung um 1900,
H = 18,5 cm, loses Blatt anbei

Elias Meyer für Meissen

Erfurt um 1723 – 1785 Berlin,
‚Malabar mit Mandoline‘,
Entwurf 1751, Ausführung um 1920,
H = 28,5 cm, restauriert, bestoßen

Meissen, verschiedene florale Dekore

wie: Schnapskrug mit sechs Bechern
und Tablett, zwei Handleuchter,
Dose und Ascher (11)

Kaffeeservice, Meissen, Feldblume

für neun Personen, inkl. Torten- und
Kuchenplatte sowie Vase (33),
Knauf der Kanne bestoßen

Mokkaservice, Meissen

Feldblume, für mind. fünf Personen,
dazu Korbschale mit Insekten
und sechs Konfektschalen,
Rosenknauf bestoßen

Vier Teller, Meissen, teils Pfeifferzeit

roter Mingdrache und Früchte- bzw.
Blumendekore, teils mit Schmetterlingen,
D = 24 cm bis 27 cm, berieben

Meissen

‚Harlekin mit Deckelkanne‘,
aus ‚Commedia dellŽArte‘, H = 24 cm,
restauriert, unvollständig

Kaffee- und Speiseservice, Meissen

Indianische Blume in Purpur, wie:
zwölf Kaffeegedecke, vier Teetassen
mit Untertassen, je zwei Zuckerdosen,
Sahnegießer und Kaffeekannen,
eine Untertasse fehlt,
zwölf Vorspeisen- und
Menueteller, vier Suppentassen mit
sechs Untertassen, sechs Konfektteller,
Deckelschale, Sauciere, zwei Schalen,
drei Platten, zwei Ascher, Gebrauchsspuren,
selten bestoßen (98)

Meissen, 'Sultan auf Elefant'

H = 26 cm, Hand beschädigt

Max Esser für Meissen

Barth 1885 – 1943 Berlin,
‚Möwe‘, Entwurf um 1920,
posthume Ausführung, weiß,
auf Holzplinthe, H = 42 cm

Speiseservice, Meissen, Marseille

Feldblume, für sechs Personen (26)

Meissen, um 1920

‚Halbakt mit Sittich und Schildkröte‘,
H = 26 cm

Kaffee- und Mokkaservice, Meissen

Marseille, Goldblume, für zwölf Personen,
ein Kuchenteller und sechs
Gebäckteller fehlen,
vier Teile bestoßen (72)

Sauciere eines Fischservices

Meissen, um 1900,
mit Insekten, L = 26 cm

Vier Wandteller, Meissen, wie:

zwei verschiedene Jubiläumsteller, 1910,
Markenteller und Märchenteller,
‚Dornröschen‘, 1974,
D = 25 cm bis 26 cm

Deckelschale, Meissen

Relief mit königsblauem Blütendekor,
figürlicher Knauf als Putto mit
Füllhorn, D = 33 cm, bestoßen

Figur als Menuekartenhalter

Meissen, um 1910,
‚Allegorie des Winters‘, H = 15 cm

Meissen, Zwiebelmuster, wie:

zwei Trompetenvasen, H = 25,5 cm;
große Milchkaffeetasse mit
Untertasse, 19.Jh., Gold- und
ergänzter blauer Rand

Barock-Aufsatzsekretär, Nussbaumholz

Bandintarsien, 220 x 111 x 68 cm,
restauriert, Ergänzungen, Risse,
Furnierschäden, ein Schloss beschädigt

Sekretär, 2.H.19.Jh.

Nussbaumwurzelholz, Schreibeinsatz
ebonisiert, Messing- und Zinnintarsien,
innen figürlich, mit Kupfer,
168 x 112 x 53 cm, beschädigt

Enghalskrug, Fayence, 'Landschaft'

H = 33,5 cm, bestoßen,
Zinn mit Druckstellen

Enghalskrug, Fayence, florales Dekor

H = 25,5 cm, bestoßen,
Zinn mit Druckstellen

Enghalskrug, Fayence

Architekturmotiv, H = 25,5 cm,
restauriert, Sprung, bestoßen

Enghalskrug, Fayence

florales Dekor in Rotbraun auf
Aquamarinfond, H = 27 cm, bestoßen

Birnkrug, Hanau, 18.Jh., Fayence

gelbes und blaues Blumendekor,
H = 26,5 cm, bestoßen, Druckstellen

Birnkrug, Fayence, vierfarbiges florales

Dekor auf türkisfarbenem Fond,
H = 19,5 cm, restauriert, bestoßen

Walzenkrug, Fayence, Chinoiseriedekor

in fünf Farben, H = 20 cm, bestoßen,
Druckstellen

Birnkrug, Fayence, Architekturreserve

in fünf Farben, H = 21 cm,
bestoßen, Druckstellen

Fayence, wie:

Flasche, H = 14 cm;
Krug mit Chinoiseriedekor, H = 13 cm;
Krug mit Architekturmotiv, H = 11 cm,
je bestoßen

Fayence, Hanau, 18.Jh., wie:

Krug mit Architekturdekor und
Zinnmontierung, H = 18 cm;
Vase, Chinoiseriedekor, H = 20 cm,
beschädigt

Perigot für Goldscheider Wien

‚Blumenmädchen‘, als Tischuhr,
Fayence, H = 15 cm, bestoßen

Christian Neureuther für Wächtersbach

Untersotzbach 1868 – 1921 Schlierbach,
Jugendstil-Bonboniere, Entwurf 1903-06,
Nr. 3702, Steingut, H = 18 cm,
Deckelknauf minim bestoßen

Barockschrank, Eichenholz

reiches Schnitzwerk,
230 x 198 x 80 cm, restauriert,
Risse, lose Teile

Skulptur, China, um 1960

‚Schiff‘, Elfenbein, teils farbig,
L = 62 cm, bestoßen, Risse,
auf Holzsockel
– Gutachten Marilen Bendt 03/2017 –
– Verkaufserlaubnis Nr. DE-MZ-17050503
05/2017 –

Vase, China, sig.

Blüten auf zart-reliefiertem Fond,
H = 29,5 cm, mit Sprung und Siegel

Unbekannter Künstler, China, um 1920

‚Affe im Sprung‘,
Tuschpinselzeichnung, laviert, auf Textil,
63 x 60 cm (PP-A.), Reisszwecklöcher,
fleckig

Rollbild, China, modern, unsig.

‚Kalligraphie‘, Tusche/Papier,
152 (215) x 82 (90) cm, in Holzschatulle

Tempelschnitzerei

‚Gesellschaft im Garten‘,
goldgefasst, 88 x 40 cm,
Farbfehlstellen, Risse, unvollständig

Sieben Figuren, sig., Japan

Elfenbein, um 1910, mit Tusche,
H = 7,5 cm, Risse, unvollständig, auf Sockelbrücke
– Gutachten Marilen Bendt 03/2017 –

Utagawa Kunisada

Edo 1786 – 1865 daselbst,
‚Darstellung dreier Schönheiten‘,
je 33,5 x 23,5 cm, restauriert,
knittrig, beschnitten (3)

Vier Teller, China, Famille Rose

D = 22,7 cm bis 23,3 cm,
Ränder und Standringe minim
bestoßen, einer mit Sprung
– Gutachten Bienert 1992: 18.Jh. –

Vase, China, Steinzeug

weiße Ornamente auf blauer Glasur,
H = 24 cm, berieben, Lippe mit Sprung
– Gutachten Bienert 1992: 17.Jh. –

Paar Zhenmushou, China, Tang

Terrakotta, Reste farbiger Bemalung,
H = je 35 cm, restauriert, Ergänzungen,
bestoßen
– TL-Gutachten Arcadia:
Tang-Dynastie, Mailand, 2004 –

Buddha, Rosenquarz

35 x 49 x 29 cm

Paar Tischlampen, China

Eisenfuß, Ornamentrelief,
Griffe mit frei beweglichen Ringen,
je zweiflammig, auf montiertem
Holzsockel, H = 92 cm

Konsoltisch, China, um 1900

Rotlack, Schubladengriffe als Masken,
45 x 91 x 43,5 cm, restauriert, beschädigt

Kimonorahmen, um 1900

168 x 179 x 39 cm,
Lackfehlstellen, dazu
moderner Kimono

Seidenmalerei, China

‚Fasanpaar‘, 114 x 70 cm,
Löcher

Seidenmalerei, China

‚Reiher am Bachlauf unter
blühenden Päonien‘,
114 x 70 cm

Rollbild, China, um 1900

‚Würdenträger mit Familie‘,
134 x 95 cm, aufgezogen,
restauriert, Fehlstellen

Sechs Teller, China, polychromes Dekor

D = 22 cm, dazu Teller, China,
blaues Landschaftsdekor, D = 23,5 cm,
teils bestoßen bzw. berieben

Skulptur, China, um 1910

Guanyin, Elfenbein,
H = 61 cm, dazu Holzsockel,
restauriert, berieben, und
Skulptur, China, um 1910,
Guanyin, Elfenbein, H = 61,4 cm,
dazu Holzsockel, berieben
– Expertise Marilen Bendt
10/2017 liegt vor –

Zwei Fächerbilder, China

‚Vertreibung der Räuber‘, sig., und
‚Höfische Szene‘, 52,5 x 23 cm
bzw. 54 x 24,5 cm, montiert,
beschädigt

Furoshiki, Japan, 19.Jh.

Stickerei mit Seide und Goldfäden,
‚Bauern opfern im Tempel‘, 72 x 61 cm,
restauriert, beschädigt

Landschaftsbrücke, China, um 1960

Elfenbein, L = 126 cm,
bestoßen, Risse, auf Holzsockel
– Gutachten Marilen Bendt 03/2017 –
– Verkaufserlaubnis Nr. DE-MZ-17050504
05/2017 –

Fischbowl, Japan, Bronze

farbiges Emailledekor, H = 27 cm,
D = 38 cm, dazu Holzkonsole

Imari-Schale, 19.Jh.

D = 60,5 cm

Thangka, Tibet/Nepal

75 x 53 cm (PP-A.)

Thangka, Tibet/Nepal

98 x 71 cm (gesamt),
als Wandsafe-Abdeckung montiert

Paar Skulpturen, China, um 1910

‚Fo-Hunde mit Bällen‘, Elfenbein,
mit Tusche, Sockel mit floralem
und Drachenrelief, frei bewegliche
Glocken, 31,5 x 14,5 x 17,5 cm, Risse
– Gutachten Marilen Bendt 01/2017 –

Tisch, Barockstil

unter Verwendung alter Teile,
intarsierte Nussbaumholzplatte
auf Eichenholzkonstruktion,
Schublade, 75 x 104 x 27 cm

Barock-Kommode, Nussbaumholz

zweifach gebaucht, Bandintasrien,
vier Schubladen, 81 x 116 x 65 cm,
restauriert, Risse, Furnierschäden,
Schlösser unvollständig, o.S.

Kommode mit ergänztem Aufsatz

Barockstil, Nussbaumholz, 184 x 123 x 67 cm,
Furnierschäden und -fehlstellen

Kaminuhr, Barockstil

Messing, Gießereimarke und Zifferblatt
bez. F. Barbedienne, seitliche Löwenmasken,
bekrönt durch Putti mit Ziegen, Schlag
auf Glocke, H = 82 cm,
Pendelaufhängung beschädigt, o.S.

Stuhluhr, Barockstil

Zifferblatt undeutlich bez.,
Bronze, unter Verwendung alter
Teile, Schlag auf Glocke, H = 37 cm,
dazu Eichenholz-Wandgestell,
restauriert, Druckstellen,
Pendel beschädigt

Tischuhr, Barockstil

Zifferblatt bez. Martin Krapp, Mannheim,
unter Verwendung alter Teile,
Messingmontierung, ebonisiert,
Pendelfenster, Schlag auf Glocke,
H = 40 cm, unvollständig

Tischuhr, Barockstil

Zifferblatt bez. Joseph Zais,
unter Verwendung alter Teile,
Messingmontierung, Pendelfenster,
Holzgehäuse, Schlag auf zwei Glocken,
H = 48 cm, restauriert, beschädigt

Tischuhr, um 1830

1/2-Stundenschlag auf Glocke,
H = 20,5 cm, Zifferblatt beschädigt,
Marmorsockel ergänzt, o.S.

Tischuhr, um 1900, Porzellan

Aufsatz als Seeräuber, H = 37 cm,
dazu Glassturz, auf Holzkonsole, o.S.

Kaminuhr, 19.Jh.

‚Allegorie des Glaubens‘, Quartzwerk,
H = 38 cm, Glassturz, auf Holzplinthe

Reiseuhr, um 1900, Bronze

florales Reliefdekor, H = 16,5 cm,
Griff verbogen, ein Glas bestoßen

Reiseuhr in Form einer Kaminuhr

um 1900, Messing, vergoldet,
Porzellanzifferblatt, figürliches
Dekor, H = 18 cm

Reiseuhr, um 1900

Zifferblatt bez. Benetfink & Co.,
Messing, farbige Emailleinfassung,
H = 16,5 cm

Beistelltisch, um 1920

Birkenholz, teils ebonisiert,
Platte mit Intarsie als Windrose,
H = 74,5 cm, D = 60 cm,
fleckig, Risse

Beistelltisch, 19.Jh., Nussbaumholz

Platte mit Rautenmarketerie,
H = 78 cm, D = 57 cm,
restauriert, Furnierschäden,
Ergänzungen

Sekretär, 19.Jh.

Rüsterholz, teils ebonisiert,
114 x 100 x 55 cm, restauriert,
Ergänzungen, Furnierschäden

Barock-Kommode, Nussbaumholz

Bandintarsien, 84 x 123 x 60 cm,
restauriert, mit Ergänzungen,
Lichtschaden, o. S.

Modelltruhe, Barock

Eichenholz, 39 x 70 x 38 cm,
fleckig, Risse, Schloss lose

Reisewecker, L'Epée

Barockstil, Messing, vergoldet,
Schlag auf Feder, H = 18 cm

Tischuhr, Jaeger-LeCoultre, 1960er Jahre

Messing, vergoldet, Stabwerk,
18 x 16 x 4 cm, berieben,
nicht gangbar

Hans Parzinger, sig., dat. 1919

war tätig in München,
‚Eva‘, Bronze, H = 64 cm,
Farbspritzer

Dominique Alonzo, um 1930

war tätig in Paris,
‚Südländische Musikantin‘,
Bronze, auf Onyxplinthe, H = 35 cm,
Plinthe bestoßen, Kopf lose

Unbekannte Künstler, 'Napoleon'

und ‚Dame mit Hut‘, Bronze,
auf Bronze- bzw. Marmorsockel
(bestoßen), H = 12 cm und 16 cm

Max Alfred Brumme, sig.

Leipzig 1891 – 1967 Braunschweig,
‚Goethe‘, Bronze, H = 27 cm,
grüne Marmorplinthe, bestoßen

Unbekanmter Künstler

‚Narziss‘, Bronze, H = 61 cm,
Finger verbogen, Patina mit
Fehlstellen

Unbekannter Künstler, 'Hl. Sebastian'

Lindenholz, H = 120 cm, restauriert,
vergoldete Pfeile teils beschädigt

Wandkruzifix, um 1900

H = 102 cm, Corpus beschädigt

Paar Leuchterengel, Barock

H = 54 cm, Fassung ergänzt,
beschädigt

Altaraufsatz, verso sig. und bez.

Nicol. Iosep. Göb., 17. Juli 1767,
‚Hl. Antonius‘, farbig gefasst,
110 x 83 x 10 cm, restauriert

Reiseschreibschatulle mit Gestell

England, um 1900, Mahagoniholz,
Messingappliken, 65 x 42 x 29 cm,
ein Fuß lose, o.S.

Zwei Beistelltische, Barockstil

Rosenholz, je drei Schubladen,
73 x 37 x 36,5 cm, Gebrauchsspuren,
Furnierschäden

Kommode, Barockstil

Nussbaumholz, florale und
Bandintarsien, 92 x 140 x 60 cm,
restauriert, Ergänzungen, Risse,
Furnierfehlstellen, o. S.

Eckvitrine, 18.Jh., Mainfranken

Nussbaumholz, Schnitzwerk,
Bandintarsien, 186 x 132 x 70 cm,
Ergänzungen, Risse
Foto 2/6)

Küpper, sig., um 1900

‚Kinder-Doppelbüste‘,
Alabaster, H = 24 cm, Risse,
Kratzspuren

Ikone, Russland, 19.Jh.

‚Gottesmutter Kasanskaja‘,
31 x 26 cm, restauriert

Ikone, Russland, 19.Jh.

‚Gottesmutter Kasanskaja‘,
31 x 26,5 cm, restauriert

Ikone, Griechenland, 19.Jh.

‚Maria mit Christusknaben,
Engeln und Heiligen‘,
restauriert, beschädigt

Ikone, Russland, 19.Jh.

‚Gottesmutter von Kasan‘,
sechs Randheilige,
Metallmontierung, 31 x 26,5 cm,
restauriert, Farbfehlstellen

Monatsikone, Russland, 19.Jh.

13 Felder, 53 x 44 cm,
beschädigt

Elisabeth Blackwell

‚Sammlung der Gewächse‘,
Nürnberg 1750, zwei Bände,
zahlreiche colorierte Kupfer,
fleckig, n.coll.

'Pharmacopeia'

Augsburg 1597,
fleckig, Einband lose, n.coll.

Johannes Jakob Manget

‚Pharmacopoea‘, Genf 1687,
fleckig, n.coll.

Zwei Bände, orientalisch, 19.Jh.

im Ledereinband, teils lose, n.coll.

Barockschrank, Eichenholz

197 x 229 x 74 cm, Furnierfehlstellen,
Ergänzungen

A. von Sack, 'Beschreibung einer

Reise nach Surinam‘, Berlin 1821,
zwei Bände, fleckig, n.coll.

'Philonos Judaei Syngrammata'

Frankfurt 1691, ein Band, n.coll.

Neun Bücher mit handschriftlichen

Eintragungen, 18./19.Jh.,
darunter Gemarkungen, Capitalien,
Rechnungen, Vieh-Handels-Protokolle
und Hypotheken, beschädigt

Christian Scrivers, 'Seelen-Schatz'

Leipzig 1711, ein Band, zwei Titelkupfer,
beschädigt, n.coll.

J.H. Lambert, 'Cosmologische

Briefe‘, Augsburg 1761,
mit Tabelle, ein Band, fleckig, n.coll.

Herzoglich Nassauisches

Intelligenzblatt, 27., 47., 57. und 58. Jg.,
1835, 1855, 1865, 1866 und Beilage 1868, fünf Bände;
Verordnungsblatt des
Herzogthums Nassau, 1836, 1848, 1851
und 1854 (2), fünf Bände;
‚Sammlung der landesherrlichen
Edikte‘, Wiesbaden 1817, ein Band;
‚Der Bürgermeister – Geltungsbereiche
des Nassauischen Gemeingesetzes‘,
Wiesbaden 1882, ein Band,
je beschädigt, n.coll.

M. Chemnitz, 'Examen Concilii Tridentini'

Frankfurt 1707, bei J.M. Sande,
ein Band, n.coll.

J. Posthius, 'Ovids Metamorphosen'

Frankfurt 1563, zahlreiche Holzschnitte,
beschnitten, unvollständig, n.coll.

'Schätze aus der Biblioteca Apostolica

Vaticana‘, 253/1.995, vier lose und acht
Faksimileblätter im PP, mit Replik des
Paschalis-Kreuzes und Kommentarband,
Faksimile Verlag, Gütersloh/München,
2011, in Kassette
– NP 2011 EUR 2.198,- –

'Das Mainzer Evangeliar'

939/980, mit Kommentarband,
Faksimile-Verlag, Luzern, 2007,
in Kassette
– NP 2008 EUR 9.655,- –

Barocksessel, Eichenholz

Schnitzwerk, Tapisseriebezug mit
Landschaftsdekor, H = 150 cm,
Ergänzungen, Bezug beschädigt

Barockstuhl, Eichenholz, Tapisseriebezug

mit Vogeldekor, H = 120 cm, Ergänzungen

Kommode, Barockstil, Nussbaumholz

unter Verwendung alter Teile, mit
Bandintarsien, 80 x 107 x 57 cm,
restauriert, Ergänzungen, beschädigt

Barockkommode, Nussbaumholz

drei Schübe, florale Intarsien,
89 x 124,5 x 64 cm, Lichtschaden,
Kratzspuren, Furnieraufwerfungen, o.S.

Deutsche National Literatur

221 Bände, ab 1887 herausgegeben
– Rechnung Buchhandlung Gonski
11/1917 über M 450,- liegt vor –

Château Batailley, Grand Crû Classé

Pauillac, A.C., 1988, drei Flaschen (t.s. und i.n.)

Château Grand Puy Ducasse

Crû Classé, Pauillac, A.C., 1979 (u.m.s.)

Château Lagrange, Saint-Julien

A.C., 1970 (t.s.)

Mouton-Cadet, Baron Philippe de Rothschild

Bordeaux, A.C., 1978 (t.s.)

Château Brane-Cantenac, Margaux

Grand Crû Classé, A.C., 1979 (u.m.s.)

Château Beychevelle, Saint-Julien

A.C., 1976 (u.m.S.)

Château Saint-Christophe, Grand Crû

Saint-Emilion, A.C., 1973 (t.s.)

Château Laffitte Laujac

Medoc, A.C., 1980 (u.m.s.)

Château La Rose St. Germain

Bordaux, A.C., 1985 (t.s.)

Aufsatzeckvitrine, 19.Jh.

Mahagoniholz, Beinappliken,
209 x 75 x 75 cm,
Furnierschäden, restauriert

Sekretär, um 1850, Nussbaumholz

innen Wurzelholz, teils ebonisiert,
Würfelmarketerie, Bein- und Messinggriffe,
163 x 103 x 51 cm, Ergänzungen, Risse,
Ornamente, Furnier und Schlüssel
unvollständig

Château Haut-Bailly, Grand Crû Classé

Graves, A.C., 1976 (h.f.)

Château La Lagune, Grand Crû Classé

Haut-Medoc, A.C., 1976 (t.s.)

Château Trotte Vieille, Premier Grand Crû Classé

Saint-Emilion, A.C., 1986 (t.s.)

Château des Tuileries, Bordeaux

A.C., 1972, (t.s.), und
Saint-Émilion, Gironde, A.C., 1977,
zwei Flaschen (t.s. und u.m.s.);
dazu Beaune, Premier Crû, Les Sizies, A.C., 1985 (t.s.);
Corton, Bressandes, A.C., 1971 (m.s.);
Vosne-Romanée les Suchots, Côte-dŽOr,
Marie Maignot, A.C., 1966 (t.s.), und
Monthélie, Savigne-les-Beaune,
A.C., 1985 (h.f.) (8)
*zus. mit /14*

Bas Armagnac

Baron Gaston Legrand, 1942,
in Holzkiste

Henning Koppel für Georg Jensen

Kopenhagen 1918 – 1981 daselbst,
zehn Teile Kochgeschirr,
Kupfer und Metall,
Gebrauchsspuren

Reisesekretär, England, um 1900

Mahagoniholz, 41 x 42 x 32 cm,
Furnierschäden, unvollständig, o.S.

Roter-Adler-Orden, Preussen

Kreuz 2. Klasse mit Eichenlaub
und Schwertern, 1864-1918,
Silber vergoldet, ca. 24,7 g,
Emaille mit Sprüngen,
Gebrauchsspuren

Militär-Verdienst-Orden

Kreuz 2. Klasse mit Schwertern,
Königreich Bayern, „Merenti 1866“,
punziert 750, Kreuzarme mit
blauer Emaille, gerillter länglicher Tragering
punziert 585 ca. 30,8 g,
Emaille mit Kratzspuren

Militär-Verdienst-Orden

Kreuz 4. Klasse mit Schwertern,
Königreich Bayern, ‚Merenti 1866‘,
Silber, Kreuzarme mit blauer Emaille,
ca. 27,7 g, Emaille mit Kratzspuren

Albrechtsorden, Offizierskreuz

Königreich Sachsen, Scharffenberg
Dresden, Steckkreuz, Silber
vergoldet, Kreuzarme weiß
emailliert, ca. 33,5 g, rückseitige
Abdeckplatte fehlt, Emaille
beschädigt

Butler's-Tray, England, um 1900

‚Kinder vor Cottage am Fluss‘, Öl/Metall,
L = 77 cm, Fuß ergänzt, ovaler Glaseinsatz

Viersatztisch, Emile Gallé

Mahagoniholz, Bildintarsien in
verschiedenen Hölzern,
H = 64, 67, 69 und 71 cm, restauriert,
Gebrauchsspuren

Beistelltisch, Louis-Seize-Stil

Kirschbaum- und Nussbaumholz,
unter Verwendung alter Teile,
Schublade, 72 x 89 x 62 cm,
Lichtschaden

Barock-Aufsatzsekretär, Nussbaumholz

Bandintarsien, 217 x 108 x 61 cm,
restauriert, Ergänzungen, beschädigt

Messingschale, 17.Jh.

‚Der Sündenfall‘, Reliefdekor,
D = 25 cm, restauriert

Paar Tafelleuchter, 19.Jh.

Messing, Reliefdekor, H = 25 cm,
Gebrauchsspuren, Druckstellen

Sextant, um 1900

Mahagoniholz, Messing, L = 46 cm,
restauriert, unvollständig, Ausbruch

Wetterstation, John Martin, Maidstone

Mahagoniholz, Bandintarsien,
H = 107 cm, Furnierschäden,
Ornamente unvollständig

Drei Masken, darunter Guro (Elfenbeinküste)

und Idol, Ashanti (Ghana),
Holz geschnitzt, H = 26 cm bis
52 cm, bestoßen

Elefantenbrücke, China, um 1960

Elfenbein, L = 77 cm
bestoßen, Risse, auf Holzsockel
– Gutachten Marilen Bendt 03/2017 –
– Bescheinigung Nr. DE-MZ-17050505
05/2017 –

Ehrenpokal, Silber, Berlin 1846

Meistermarke Reiss, Gravur- und
Reliefdekor, Widmung der Offiziere
des 3. Ulanen-Regiments, Reste von
Innenvergoldung, H = 42 cm, gefüllt, Knauf lose

Deckelpokal, 12-lötiges Silber, Berlin

Meistermarke CEC, Widmung dat. 1818,
Weinrebenrelief, Reste von Innenvergoldung,
H = 22 cm, ca. 313 g, Druckstellen

Kaffeeservice, um 1910, 835 Silber

für Juwelier Georg Schnauffer,
Fruchtgirlandenrelief, Elfenbeinknäufe,
dreiteilig, ca. 1.058 g, restauriert, Druckstellen

Zuckerdose, 800 Silber, Gebrüder Kühn

Empirestil, ca. 361 g, Druckstellen

Heinrich Vogeler, zugeschrieben

Bremen 1872 – 1942 Kolchos Budjonny,
‚Löffelbrett‘, Messing,
Obstkorbrelief, 37 x 34 cm,
unvollständig, Druckstellen

Fünf Stühle, sig. Heinrich Vogeler

Worpswede,
Bremen 1872 – 1942 Kolchos Budjonny,
Wappenmarke, Eichenholz, Rücken mit
ebonisierten Eierstäben, florales Schnitzwerk,
H = 104 cm, berieben, Polsterung
schadhaft

Tisch, sig. Heinrich Vogeler

Bremen 1872 – 1942 Kolchos Budjonny,
Wappenmarke, Eichenholz,
vier ebonisierte Eierstäbe als
Beine, zentrale Stahlstütze,
H = 76 cm, D = 98,5 cm,
deutliche Gebrauchsspuren,
fleckig

Garderobe, Heinrich Vogeler

zugeschrieben,
Bremen 1872 – 1942 Kolchos Budjonny,
Weichholz,
Spiegel, zwei Schubladen,
210 x 110 x 24 cm,
unvollständig, Risse, Bohrlöcher

Schreibtisch, Heinrich Vogeler

zugeschrieben,
Bremen 1872 – 1942 Kolchos Budjonny,
Eichenholz,
vier Eierstäbe als Säulen,
vier Schubladen, 91,5 x 148 x 79 cm,
fleckig, Gebrauchsspuren

Schale, 800 Silber, Wilhelm Weinranck

Barockstil, Reliefrand, L = 29 cm, ca. 371 g,
Kratzspuren

Kaffeekanne, Sterlingsilber

ergänzter Boden punziert London 1766,
Meister EV, Reliefdekor, bastumwickelter Griff,
Wappengravur als Drachenkopf,
H = 26 cm, ca. 415 g, Druckstellen

Tablett, 800 Silber

Gravur mit Wappen derer von Schacky,
Wellenrand, L = 47,5 cm,
ca. 1.422 g, Gebrauchsspuren

Schale, 835 Silber, Wilkens

Barockstil, D = 20 cm, ca. 288 g,
Kratzspuren

Mokkakanne, Silber, London 1915

Wakely & Wheeler, Halbkugeldekor,
Holzgriff und -knauf, H = 16,5 cm,
ca. 221 g, restauriert, Druckstellen,
Griff lose

Besteck, 925 Silber, Augsburger Faden

Monogramm GR, wie:
je zwölf Vorspeisenmesser, -gabeln und -löffel,
Fischmesser und -gabeln,
Menuemesser, -gabeln und -löffel,
Dessertmesser, -gabeln und -löffel,
Kuchengabeln, Kaffeelöffel, Mokkalöffel
und 34 Teile Vorlegebesteck, netto ca. 8.820 g

Paar Tafelleuchter, 800 Silber

Wilhelm Binder, Empirestil,
H = 23 cm, ca. 494 g, Druckstellen

Jugendstilschale, 835 Silber

Bremer Werkstätten, plastisches
Beerendekor, D = 30 cm, ca. 481 g,
Kratzspuren, Druckstellen

Kaffeekanne, 800 Silber, Empirestil

ca. 621 g, Gebrauchsspuren, Griff lose

Sauciere, 925 Silber, Gorham, USA

L = 22 cm, ca. 429 g, Kratzspuren

Sofa und zwei Armlehnstühle, sig.

Heinrich Vogeler Worpswede,
Bremen 1872 – 1942 Kolchos Budjonny,
Wappenmarke, Eichenholz,
weiß lackiert, dazu Konsoltisch
und Hocker, je sig. und Wappenmarke,
94 x 175,5 x 48 cm, H = 113 cm,
80 x 55,5 x 39 cm und
40 x 40 x 40 cm, Sägespuren,
Lackschäden, Ergänzungen

Jugendstilvase, 835 Silber, Lutz & Weiss

auf drei Kugelfüßen,
H = 18 cm, ca. 273 g, Gebrauchsspuren

Schale mit Griffen, 800 Silber

Früchterelief, L = 33 cm,
ca. 339 g, Kratzspuren

Schreibset, Silber, 19.Jh., vierteilig

L = 30 cm, ca 1.040 g, restauriert,
Kratzspuren, unvollständig

Paar Tafelleuchter, Sterlingsilber

Newport, je ein- bzw. dreiflammig,
H = 32 cm, gefüllt, Druckstellen

Teekanne, 800 Silber, Lazarus Posen Witwe

floraler Relieffries, Perlmuttisolierung,
ca. 630 g, Druckstellen

Besteck, 800 Silber, Bruckmann

Barockstilrelief, teils vergoldet,
für mind. sechs Personen, wie:
Vorspeisenmesser, -gabeln und -löffel,
Fischmesser und -gabeln,
Menuemesser, -gabeln und -löffel,
Obstmesser und -gabeln,
Mokka- und Kaffeelöffel,
Saucen- und Servierlöffel,
netto ca. 4.290 g (121)

Paar Schalen, Silber, Spanien

Adradas, Gravur mit Wappen derer
von Schacky, L = je 36 cm,
zus. ca. 1.763 g, Kratzspuren, Druckstellen

Krug, Silber, 999 Silber

abnehmbarer Deckel,
H = 26 cm, ca. 795 g, Kratzspuren

Paar Tafelleuchter, Sterlingsilber

Sheffield 1784, John Parsons & Co.,
kanneliert, H = 24,5 cm, restauriert,
gefüllt, Druckstellen, Kratzspuren

Menuebesteck, 800 Silber

meist Koch & Bergfeld,
teils Monogrammgravur, wie:
sieben Vorspeisenlöffel,
sechs Menuemesser, -gabeln und -löffel,
zwölf Kaffeelöffel, fünf Kuchengabeln,
sowie fünf Vorlegeteile, netto ca. 1.520 g,
Gebrauchsspuren (47);
dazu ergänzt: 35 versilberte Besteckteile
im gleichen Dekor

Sofa, Heinrich Vogeler zugeschrieben

Bremen 1872 – 1942 Kolchos Budjonny,
Eichenholz, Blumenschale als
Schnitzwerk, 123 x 210 x 70 cm,
Gebrauchsspuren, Armlehne beschädigt

Kriegskasse, 18.Jh., Eisen

zwölf Zuhaltungen (sechs Riegel),
43 x 42 x 61 cm, unvollständig, loses Teil liegt
bei, Witterungsschäden, o.S.

Sechs Platzteller, 835 Silber, Gebr. Deyhle

vergoldeter Kordelrand, Monogramm K,
D = 30 cm, ca. 3.544 g, Kratzspuren

Schale, 800 Silber, Bruckmann

Barockstil, florales Reliefdekor,
L = 32 cm, ca. 561 g, Druckstellen

Empire-Teeurne auf Rechaud, 13-lötiges Silber

Hessenberg, 1803-1834, Reliefdekor,
Ausguss als Löwenkopf, H = 35 cm,
ca. 1.837 g, Riss, Druckstellen, Holzappliken
beschädigt, loses Teil liegt bei

Art Deco-Dose, 800 Silber

geometrisches Dekor, grüne synthetische
Spinelle teils bestoßen, Holzauskleidung,
ca. 287 g, 4 x 14 x 10 cm, Kratzspuren

Teekanne, Silber, London 1912

Charles Clement Pilling, ebonisierter
Griff und Knauf, H = 13 cm, ca. 542 g,
Kratzspuren

Besteck, 800 Silber, meist Koch & Bergfeld

Griffe mit Perlrandreserve,
Monogramm W, für zwölf Personen, wie:
Vorspeisenmesser, -gabeln und -löffel,
sechs Fischmesser und -gabeln,
Menuemesser, -gabeln und -löffel,
Kaffeelöffel und zehn Teile Vorlegebesteck,
netto ca. 3.410 g, Kratzspuren (106)

Paar Tafelleuchter, Sterlingsilber

Cartier, H = 24 cm, gefüllt,
Druckstellen, Kratzspuren

Schale, 925 Silber, Griechenland

Reliefdekor, D = 15 cm, ca. 233 g

Sechs Becher, 925 Silber, Gebr. Kühn

Innenvergoldung, Monogramm RR,
H = 11 cm, ca. 642 g, Druckstellen,
Kratzspuren

Schale, 925 Silber, Griechenland

auf drei Drachenfüßen, D = 14 cm,
ca. 129 g, restauriert

Heinrich Vogeler für Worpsweder Werkstätten

Bremen 1872 – 1942 Kolchos Budjonny,
je geschnitzte Wappenmarke, zwei Stühle,
Eichen- und Weichholz, Binsenflechtsitze,
H = 77 cm, starke Gebrauchsspuren,
Sitze beschädigt

Aufsatzbuffet, Heinrich Vogeler

zugeschrieben,
Bremen 1872 – 1942 Kolchos Budjonny,
Eichenholz,
Blumenschalenschnitzwerk,
vier ebonisierte Eierstabsäulen,
204 x 152 x 50 cm, Kratzspur, o.S.

Terrine, 800 Silber

Barockstil, H = 24 cm, ca. 2.085 g,
Gebrauchsspuren

Tablett, 800 Silber

Allianzwappengravur mit
Freiherrn von Schacky,
verso Widmung dat. 1899,
durchbrochener Barockstilreliefrand,
L = 41,5 cm, ca. 915 g,
Gebrauchsspuren

Paar Tafelleuchter, 925 Silber

Griechenland, je einflammig,
H = 32 cm,
gefüllt, Gebrauchsspuren

Sahneservice, 800 Silber

Innenvergoldung,
Barockstilrelief,
ca. 334 g

Kaffee-/Teeservice, 800 Silber

ebonisierte Holzgriffe,
vierteilig, ca. 1.121 g

Tablett, 800 Silber, Rillendekor

eingezogene Ecken,
Faksimilesignaturen, dat. 1988,
L = 40 cm, ca. 1.060 g,
Kratzspuren

Schale, 800 Silber, Bologna

Früchtereliefdekor, vergoldet,
besetzt mit Achat, Karneol und Onyx,
Innenvergoldung, D = 29 cm,
ca. 880 g

Ménage, Silber

unter Verwendung alter Teile,
fünf Glaseinsätze,
teils mit Silbermontierung,
H = 23 cm, netto ca. 482 g,
Gebrauchsspuren

Besteck, 800 Silber, Koch & Bergfeld

Gravur mit Wappen der Freiherrrn von
Schacky, wie:
18 Vorspeisenmesser, 23 -gabeln und 19 -löffel,
drei Fischmesser und -gabeln,
sechs Menuemesser, -gabeln und fünf -löffel,
acht Kaffee- und 14 Dessertlöffel, 16 Kuchengabeln,
sowie 16 Vorlegeteile, netto ca. 4.316 g,
Gebrauchsspuren (137)

Zuckerstreuer, Sterlingsilber

Birmingham 1914,
H = 15 cm,
gefüllt, Druckstellen

Liegestuhl, um 1900

Bugholz mit Korbgeflecht,
Messingmontierungen,
Klebeetikett Thonet Wien,
H = 87 cm,
restauriert, Wasserschaden

Konsole, Art Deco

Mahagoniholz, florales Reliefdekor,
89 x 110 x 40 cm,
restauriert, Kratzspuren

Sekretär, 19.Jh.

Nussbaumholz, ebonisierte Pilaster
mit Messingappliken,
136 x 131 x 66 cm, Licht- und
Wasserschaden, Ergänzungen

Mokkakanne, Sterlingsilber

London 1973, Holzgriff, H = 20 cm,
ca. 549 g, Druckstellen

Silber, Barockstil, wie:

zwei Becher, dat. 1680, und
Pokal, um 1900, Schleissner, Hanau,
H = 8,5 cm und 12,5 cm,
ca. 372 g, Druckstellen

Paar Tafelleuchter, 800 Silber

Ägypten 1965-67, zweiflammig,
auf stilisierten Delfinen, H = 20,5 cm,
ca. 1.034 g

Schale, 800 Silber

Wilhelm Weinranck, Hanau,
Barockstil, D = 30 cm,
ca. 421 g,
Druckstellen, Kratzspuren

Gewürzstreuer, Silber, 19.Jh.

undeutlich punziert, mit Widmung,
H = 12,5 cm, ca. 90 g,
Druckstelle, verbogen, restauriert

Besteck, 800 Silber, Wilkens

Monogrammreserve IW,
für sechs Personen, wie:
Vorspeisenmesser, -gabeln und -löffel,
Fischmesser und -gabeln,
Menuemesser, -gabeln und -löffel,
Kaffeelöffel sowie vier Teile
Vorlegebesteck, netto ca. 1.950 g,
Gebrauchsspuren

Tablett, 925 Silber, Gebr. Kühn

Lorbeerblattrand,
L = 38 cm, ca. 484 g,
Druckstellen, Kratzspuren

Mokkakanne, Silber, Barockstil

H = 24,5 cm, ca. 729 g,
Ergänzungen, Druckstellen

Tafelleuchter, 925 Silber

Newport, ein- bzw. dreiflammig,
H = 22 cm, gefüllt, Druckstellen

Tablett, Sterlingsilber, Birmingham 1830

ornamentiert und monogrammiert,
L = 25 cm;
Becher, Silber, Dänemark, H = 8 cm,
zus. ca. 497 g,
je Gebrauchsspuren, Tablett restauriert

Dreiecksstuhl, 19.Jh.

braun gefasst, H = 104 cm,
Restaurierungsergänzung,
Rückenornament unvollständig

Barocktruhe, Eichenholz

Front mit Ornamentschnitzwerk,
74 x 147 x 53 cm, Ergänzungen,
Schloss fehlt

Truhe, dat. 1786

Eichenholz, Intarsien,
85 x 161 x 64 cm,
Risse, Lichtschaden

Krug, 999 Silber

abnehmbarer Deckel,
H = 17 cm, ca. 619 g,
Druckstellen, Kratzspuren

Tablett, 835 Silber, Bruckmann & Söhne

Barockstil, L = 45,5 cm, ca. 1.005 g,
Kratzspuren

Schale, 925 Silber, Griechenland

Drachengriffe, L = 29 cm, ca. 375 g,
Druckstellen

Schale, 925 Silber, Griechenland

auf drei Füßen, florales Reliefdekor,
Innenvergoldung, D = 15 cm, ca. 172 g,
Gebrauchsspuren

Schale, 925 Silber, Griechenland

Weinrebenreliefdekor, auf drei Füßen,
D = 23 cm, ca. 302 g,
Gebrauchsspuren

Zwölf Serviettenringe, 925 Silber

Monogramm GR, ca. 282 g

Besteck, 800 Silber, teils vergoldet

meist Hanseatische Silberwarenfabrik,
Barockstil, für zwölf Personen,
Monogramm JM, wie:
Vorspeisenmesser, -gabeln und -löffel,
Fischmesser und -gabeln,
Menuemesser, -gabeln und -löffel,
Hummergabeln, Obstmesser und
-gabeln, Kuchengabeln, Eis-, Kaffee- und
Mokkalöffel sowie 18 Teile Vorlegebesteck,
netto ca. 6.960 g, Gebrauchsspuren (198)

Art Deco-Schale, 925 Silber

Thorvald Marthinsen (Norwegen),
auf vier Füßen, D = 27 cm, ca. 414 g,
Druckstellen, Kratzspuren

Paar Tafelleuchter, 925 Silber

auf quadratischer Plinthe,
H = 29 cm, gefüllt,
Gebrauchsspuren

Becher, Silber, dat. 1719

H = 10,3 cm, ca. 142 g,
Ornamentreste, Boden ergänzt

Eckvitrine, Biedermeierstil, um 1910

Kirschbaumholz, teils ebonisiert,
183 x 94 x 65 cm,
restauriert, Furnierschäden
und -fehlstellen

Barock-Sekretär, Nussbaumholz

115 x 122 x 66 cm, Lichtschaden,
Ergänzungen, unvollständig, o.S.

Schale, 925 Silber, Jakob Grimminger

Kordelrand, L = 29 cm, ca. 360 g,
Kratzspuren

Tablett, 835 Silber, Wilkens

Kordelrand, verso Widmung 1962,
L = 44 cm, ca. 1.052 g,
Kratzspuren

Paar Biedermeier-Tafelleuchter

Silber, Einfuhrstempel Berlin 1901-1920,
H = 25 cm, ca. 425 g, Tüllen fehlen

Schale, 925 Silber, Griechenland

Reliefrand, D = 16 cm, ca. 230 g,
Gebrauchsspuren

18 Wodka-Becher, 925 Silber

H = 6 cm, ca. 1.067 g,
Druckstellen, Kratzspuren

Christofle, Spatours, versilbert, wie:

24 Menuemesser und -gabeln,
je zwölf Menuemesser,
Dessertmesser, -gabeln und -löffeln,
sowie Kuchengabeln,
sechs Mokkalöffel, Tortenmesser
und Vorlegegabel (116)

Tablett, 800 Silber, Sy & Wagner, Berlin

Widmung des 3. Ulanen-Regiments
an Premier-Lieutenant von Bärensprung,
D = 26 cm (unvollständig);
zwei und zwei Flaschenuntersetzer,
800 Silber, Monogramm HW mit Kastanienreliefrand,
Monogramm IS mit Barockstilreliefrand,
D = je 15 cm, zus. ca. 731 g,
Kratzspuren, Druckstellen

Krug, Silber

ergänzter Boden mit
englischen Punzen,
Gravur des englischen
Hosenbandordens,
H = 19 cm, ca. 316 g,
Druckstellen

Becher, 13-lötiges Silber, Schweden

Monogramm, florale Gravur,
Reste von Innenvergoldung, H = 10 cm,
ca. 101 g, Druckstelle, restauriert

Tablett, Sterlingsilber, London 1771

Robert Rew, auf vier Füßen,
Wappenreserve, D = 35 cm, ca. 1.259 g,
Ergänzungen, Druckstellen

Modelltruhe, Barock

Eichenholz,
37 x 67 x 36 cm

Modelltruhe, Marburg

Nussbaumholz, Intarsien,
teils ebonisiert, 41 x 91 x 41 cm,
restauriert, Schloss fehlt,
lose Griffe liegen bei

Kommode, 19.Jh., Nussbaumholz

90 x 118 x 54 cm, Furnierfehlstellen

Modelltruhe, 19.Jh., Nussbaumholz

36 x 74 x 41,5 cm, restauriert,
Furnierschäden, Risse

Barock-Kommode, Nussbaumholz

79 x 99 x 56 cm,
restauriert, Furnierfehlstellen,
Kratzspuren

Kaffeekanne, 800 Silber

Barockstil, Rosenreliefdekor,
ca. 1.098 g

Zuckerdose, 12-lötiges Silber

ergänzter Boden punziert Magdeburg,
Meister Lohse, Widmung dat. 1776,
versehen mit Motto,
Heckenrosenrelief, L = 13,5 cm, ca. 237 g,
restauriert, eingerissen

Art Deco-Schale, 800 Silber

Bruckmann & Söhne,
auf vier Kugelfüßen,
D = 30 cm, ca. 546 g,
Druckstellen, Kratzspuren

Mokkaservice, 800 Silber, Empirestil

teils Bruckmann, dreiteilig,
ca. 517 g, eingerissen,
Druckstellen

Tablett, um 1880, 12-lötiges Silber

guillochierter Spiegel
mit Monogramm, L = 32 cm,
ca. 495 g

Vier ähnliche Becher, 800 Silber

unterschiedliche Monogramme,
H = 9 cm, ca. 296 g,
Druckstellen, Kratzspuren

Besteck, 800 Silber, Rosenrelief

Jugendstilmonogramm BS,
für neun Personen, wie:
Menuemesser, -gabeln und -löffel,
zehn Kuchengabeln, zwölf Kaffeelöffel,
acht Teile Vorlegetbesteck, netto ca. 2.133 g,
Gebrauchsspuren

Tischlampe im Stil einer Petroleumlampe

925 Silber, Barockstil, H = 29,5 cm,
Druckstellen

14 Platzteller, 925 Silber

Gayer & Krauss, breite Fahne,
D = 33 cm, ca. 9.060 g,
teils Kratzspuren

Besteck, 800 Silber, Frankreich

Francois-Auguste Boyer-Callot,
Griffe mit Muschelrelief,
für sechs Personen,
netto ca. 1.380 g, Druckstellen,
Kratzspuren, Klingen ergänzt (30)

Sekretär, Niederlande, 19.Jh.

Mahagoni- und Ahornholz,
105 x 88 x 43 cm, restauriert, Risse,
Furnierschäden

Historismus-Kabinettschrank, Eichenholz

Schnitwzerk, teils farbige und
figürliche Intarsien, 149 x 92 x 46 cm,
Licht- und Furnierschäden

Truhe, Hessen, Marburg/Lumdatal

Eichenholz, Intarsien,
81 x 167 x 65 cm,
Licht- und Wasserschaden

Schale, Sterlingsilber, Asprey

Birmingham 1974, Galerierand
und -fuß, D = 20 cm, ca. 420 g,
Kratzspuren, Druckstellen

Tablett, Sterlingsilber, London 1755

William Peaston, Rand mit Reliefdekor,
D = 27,5 cm, ca. 667 g, Druckstellen,
Kratzspuren, Ergänzungen

Drei Weinbecher, Silber

teils 12-lötig bzw. 800, Weinreben- und
florales Dekor, teils Monogramm,
H = 12,5 cm bis 15 cm, gefüllt (2)
bzw. ca. 74 g, Druckstellen

Kaffee-/Teeservice, 835 Silber, Bruckmann

Barockstil, vierteilig, ca. 1.760 g,
Druckstelle

Sterlingsilber, Birmingham, wie:

vier Tischkartenhalter, 1908;
Eierbecher mit Löffel, 1929,
zus. ca. 95 g; zwei Messerbänkchen,
1898 (gefüllt), Gebrauchsspuren

Besteck, 925 Silber, USA

International Sterling, wie:
je zwölf Menuemesser und -gabeln,
sechs Menuelöffel, je zwölf Fischgabeln,
Dessertlöffel und Buttermesser, 24 Teelöffel,
drei Teile Vorlegebesteck,
netto ca. 3.278 g, Kratzspuren,
dazu Besteckkasten als
Skulpturenkonsole

Portions-Teekanne, 800 Silber

Jakob Grimminger, Barockstil,
ca. 320 g, Zotte mit Riss

Navetteschale, Sterlingsilber, London 1835

Palmettenband, Wappenreserve mit Monogramm,
L = 37,5 cm, ca. 907 g, restauriert, Druckstellen,
Henkel ergänzt

Sechs Teetassen mit Untertassen, 800 Silber

Adolf Kander, Barockstil, ca. 854 g,
Druckstellen, Kratzspuren, ohne Glas

Paar Tafelleuchter, 13-lötiges Silber

19.Jh., Louis-Philippe-Stil, Meistermarke PH,
H = 31 cm, ca. 651 g, Druckstellen

Biedermeier-Vitrine, Mahagoniholz

zwei Säulen, 172 x 123 x 55 cm,
restauriert

Aufsatzsekretär, Mahagoniholz

Intarsien, Umbauergänzungen,
171 x 117 x 62 cm, restauriert, beschädigt

Teekanne, Silber, floraler Relieffries

Fuß aus stilisierten Akanthusblättern
und Muschel, ca. 911 g, restauriert,
Kratzspuren

15 Teetassen und passend ergänzt 18 Untertassen

925 und 800 Silber, Griff und Fahne
mit Rosenrelief, ca. 4.267 g,
ohne Gläser, Kratzspuren

18 Gläseruntersetzer, 800 Silber

Putti- und Rosenreliefdekor,
D = 14 cm, ca. 2.486 g,
Kratzspuren

18 Teller, 800 Silber

Fahne mit Rosenrelief, D = 20,5 cm,
ca. 5.393 g, Kratzspuren

18 Mokkatassen, 925 Silber

ergänzte Untertassen, 800 Silber,
Rosenrelief, ca. 2.816 g,
Druckstellen, Kratzspuren

Zwölf Platzteller, 925 Silber

Monogramm GR, D = 30 cm,
ca. 5.566 g, Kratzspuren

Zwölf Becher, 925 Silber, H = 8,5 cm

ca. 1.665 g, Druckstellen, Kratzspuren

Besteck, 800 Silber, BSF

für sechs Personen, wie:
Vorspeisenmesser und -gabeln,
Menuemesser, -gabeln und -löffel,
Kuchengabeln, Kaffeelöffel sowie
drei Teile Vorlegebesteck,
netto ca. 1.450 g, Gebrauchsspuren

Kaffee-/Teeservice, 800 Silber

Barockstil, vierteilig, Innenvergoldung,
ca. 2.244 g, Gebrauchsspuren

Menuebesteck, 800 Silber

Koch & Bergfeld, Empirestil,
Monogramm C, für sechs Personen,
netto ca. 858 g (18)

Biedermeier-Spiegel

Nussbaumholz, H = 123 cm,
Ergänzungen

Vier Biedermeier-Stühle

Nussbaumholz, Lyrarückenlehne,
Rohrgeflechtsitz, H = 89 cm,
restauriert, Risse, einer beschädigt

Historismus-Kabinettschrank

Schnitzwerk, schwarz gefasst,
Messingschlüsselblenden mit blauer Emaille,
187 x 100 x 49 cm, Risse, leichte
Furnieraufwerfungen

Tablett, 925 Silber, Barockstil

Boden mit Widmung Sal-Oppenheim
1956 und Faksimile-Signaturen,
L = 70 cm, ca. 3.350 g,
Gebrauchsspuren

Zuckerdose, 925 Silber

Barockstil, Fuß mit Widmung 1978,
abschließbar, H = 11,5 cm,
ca. 550 g

Kaffeekanne, 800 Silber, Empirestil

Schwanenhalszotte, Griffansatz mit
Satyrmaske, H = 23 cm, ca. 642 g,
Holzgriff lose, Gebrauchsspuren

Fischbesteck, Sterlingsilber, London 1886

bzw. 1888, für sechs Personen,
ca. 610 g

Tablett, Silber, Niederlande 1912

Rand mit Reserven mit niederrheinischen
Landschaftsmotiven, Relieffahne mit
Blattwerk und Vögeln, Monogramm BAS,
D = 28,5 cm, ca. 398 g, Kratzspuren,
Druckstellen

Tafelleuchter, Sterlingsilber, Birmingham 1960

A. Smith, dreiflammig, H = 29 cm, ca. 710 g

Kaffeekanne, 950 Silber, Frankreich

dezentes Blattwerkrelief und Rillenrand,
H = 20 cm, ca. 597 g,
Gebrauchsspuren

Besteck, 800 Silber, Kreuzband

Monogramm, wie:
18 Vorspeisenmesser, -gabeln und -löffel,
17 Fischmesser und -gabeln,
17 Menuemesser mit 18 -gabeln und -löffeln,
je 18 Obstmesser, -gabeln und Kaffeelöffel,
drei Teile Vorlegebesteck,
netto ca. 7.100 g, Gebrauchsspuren

Tablett, 830 Silber, Wilkens

Gravur mit Wappen der Freiherrn
von Schacky, Barockstil, D = 39 cm,
ca. 1.027 g, Gebrauchsspuren

Tafelaufsatz, 925 Sterlingsilber

Gebr. Deyhle, Innenvergoldung,
Füllhorngriffe mit Reben, Standring
mit Perlrand, D = 22,5 cm,
ca. 326 g, Druckstelle, berieben

Sechs Art Deco-Teeglashalter, 800 Silber

Bruckmann, Gläser ergänzt;
zwei verschiedene Teeglashalter
ohne Glaseinsätze, 800 Silber, darunter
Wilkens, ca. 610 g, teils restauriert

Kaffeeservice, 925 Silber

vergoldet, Barockstil, dazu passend
ergänztes Tablett, ca. 2.019 g

Kaffeeservice, 925 Silber

vergoldet, Barockstil, dazu passend
ergänztes Tablett, ca. 2.041 g

Paar Tafelleuchter, 925 Silber, vergoldet

Barockstil, je siebenflammig,
H = 41 cm, verzogen, gefüllt

Teekanne, 900 Silber, Wilkens

ohne Rechaud, und Zuckerdose, 19.Jh.,
R. Eckert, innenvergoldet, zus. ca. 2.268 g,
restauriert, Druckstellen, beschädigt

Besteckteile, 800 Silber, Barockstil

darunter Bruckmann, Monogramm H, wie:
zwölf Vorspeisenmesser,
Menuemesser, Fischmesser und -gabeln,
Obstmesser und -gabeln, Kaffeelöffel,
neun Mokkalöffel und zwei
Vorlegelöffel, netto ca. 620 g

Kaffeekanne, 84 Silber, Moskau

Meistermarke J. Efimow, nicht
identifizierbarer Beschaumeister MK,
ebonisierter Holzgriff, Deckel mit
Akanthusmontierung, H = 16 cm,
ca. 478 g, Kratzspuren, Druckstellen

Zuckerschale, 84 Silber, St. Petersburg 1896

nicht identifizierbarer Beschaumeister
A.Sch. (kyrillisch), Meistermarke Hesketh
Timothy, Reste von Innenvergoldung,
Perlrand; Löffel, 84 Silber, St. Petersburg 1873,
Beschaumeister Alexander Yashinov,
Meistermarke J.L., Monogramm RH;
Zuckerlöffel, 84 Silber, Moskau 1894,
nicht identifizierbarer Beschaumeister A.R.,
Meistermarke C.B., Innenvergoldung,
Monogramm CG, restauriert,
zus. ca. 372 g, Druckstellen

Art Deco-Zigarettenetui

800 Silber, Meistermarke Staatliche
Bernsteinmanufaktur Königsberg,
Bernstein, Innenvergoldung,
L = 12 cm, ca. 163,8 g, Gebrauchsspuren,
eine Platte mit Sprung, in Lederhülle

Tabernakel, 84 Silber

Moskau 1886-1908, Beschaumeister Ivan
Lebedkin, Meistermarke Kuzma Konov,
H = 50 cm, ca. 1.141 g, Gebrauchsspuren

Eckschrank, 19.Jh.

Kirschbaumholz, massiv,
242 x 120 x 69 cm, restauriert,
Risse, Kratzspuren

Art Deco-Deckenlampe, um 1930

Messing, Chinesen als Lampenträger,
H = 45 cm

Barockschrank, Eichenholz

Zopfmuster, Kassettenfüllung
teils kannelliert, 232 x 197 x 70 cm,
restauriert, Ergänzungen

Lüsterweibchen, um 1900

mit Keramikskulptur, sechsflammig,
H = 75 cm, unvollständig

Barockstanduhr, Eichenholz, reiches Schnitzwerk

Pendel, zwei Gewichte, H = 244 cm,
restauriert, Ergänzungen

Standuhr, 19.Jh., Nussbaumholz

Bandintarsien, Schlagwerk auf Glocke,
H = 215 cm, Pendel, ohne Gewichte,
restauriert

Standuhr, 19.Jh., Mahagoniholz

Messingappliken,Zifferblatt bez.
James Smyth Saxmundham,
Sekunde, Datum und Mondphase,
H = 221 cm, restauriert, Furnierschäden,
Pendel und zwei Gewichte

Sekretär mit ähnlich ergänztem Aufsatz

um 1800, Eichenholz,
114 x 108 x 55 cm, Risse, Ergänzungen,
Lichtschaden

Flügel, Erard, Paris 1861-1870

Seriennummer 37435, Palisanderholz,
Messingintarsien, L = 245 cm, Lichtschaden,
Furnierschaden, dazu Klavierstuhl

Flügel, Bechstein, schwarz

L = 224 cm, Risse, Lackschäden,
Gussrahmenstrebe mit Riss

Spiegel, 19.Jh., Mahagoniholz

Schnitzwerk, 238 x 105 cm, Konsole fehlt,
Schnitzwerk beschädigt, Furnierschäden

Standuhr, um 1800, Mahagoniholz

Zifferblatt bez. Tho’s Wynn, London,
Sekunde, Datum und Mondphase,
Schlag auf Glocke, H = 241 cm,
Pendel und Gewichte,
restauriert, Ornamente lose

Standuhr, um 1800, Eichenholz

Zifferblatt bez. Hill Sheffield,
Schlag auf Glocke, H = 227 cm,
restauriert, Appliken mit Druckstellen, Risse

Barockschrank, Eichenholz

Schuppenschnitzwerk,
202 x 187 x 57 cm, restauriert,
beschädigt

Barockschrank, Eichenholz

aufgesetztes Schnitzwerk,
230 x 252 x 90 cm, restauriert, Ergänzungen,
Wasserschaden

Aufsatzvitrine, Art Nouveau

Nussbaumholz, Säulen mit Blattwerk,
Messinggriffe, 252 x 174 x 60 cm,
Ergänzungen, unvollständig,
Lichtschaden

Buffet, Art Nouveau

Nussbaumholz, Messingappliken,
Säulen mit Blattwerk,
Gingkoblattmarketerie, rote Marmorplatte,
143 x 153 x 48 cm, restauriert,
Ergänzungen, Furnierschäden

Ausziehtisch, Art Nouveau

Nussbaumholz, Säulenbeine mit
Blattwerk, 75 x 147 x 118 cm,
Licht- und Furnierschäden,
Einlegeböden fehlen

Sechs Stühle, Art Nouveau

Nussbaumholz, H = 98 cm,
Ergänzungen, teils instabil

J. Akkeringa, l.u.bez.

‚Kinder am Strand‘, Öl/Lwd.,
aufgezogen, 18 x 24 cm, restauriert

Otto Antoine, r.u.sig.

Koblenz 1865 – 1951 Unteruhldingen,
‚Berlin-Schlossbrücke‘, 1912,
Aquarell, 24 x 31 cm (PP-A.), Lichtschaden

Giuseppe Appiani, zugeschrieben

München 1706 – 1785 Triefenstein,
‚Amoretten mit Blütenschale‘,
Rötel und Kohlestudie,
30 x 22 cm (PP-A.), beschädigt

Johan Conrad Back

‚Offenbach am Mayn‘,
Kupferstich, 42 x 58 cm,
gebräunt, fleckig

Claus Bergen, r.u.sig., ortsbez.

und dat. Wilhelmshaven 1916,
Stuttgart 1885 – 1964 Lenggries,
‚Schlachtschiff in voller Fahrt‘,
Gouache, 74 x 97 cm

Prof. Julius Bergmann, verso bez.

‚Markttag‘, Öl/Lwd., aufgezogen,
33 x 49 cm, restauriert

Frank Will, r.u.sig.

eigentlich Frank William Boggs,
Nanterre 1900 – 1951 Paris,
‚Blick auf Notre Dame‘,
Öl/Lwd., 53 x 65 cm

Eduard Böhm, r.u.sig.

Wien 1830 – 1890 daselbst,
‚Wanderer an sommerlichem
Gebirgsbach‘, Öl/Lwd., 79 x 64 cm,
restauriert, Kratzspuren,
Farbfehlstellen, fleckig

Heinrich Böhmer, l.u.sig. und

verso bez. Nr. 606 H. Böhmer Düsseldorf,
Düsseldorf 1852 – 1930 daselbst,
‚Bachlauf in herbstlichem Wald‘,
Öl/Lwd., 80 x 110 cm

Edgar Breither, r.u.sig.

‚Springer Spaniel auf der Lichtung‘,
Öl/Lwd., 49 x 62 cm, restauriert

Franz Bunke, r.u.sig.

Schwaan 1857 – 1939 Weimar,
‚Ein sonniger Herbsttag‘, Öl/Lwd.,
79 x 108 cm, restauriert, Farbfehlstellen

Anton Burger, l.u.sig., dat. 1884

Frankfurt 1824 – 1905 Kronberg,
‚Jagdgesellschaft im Schneetreiben‘,
Öl/Lwd., 42 x 50 cm, übermalt

Hippolyte Camille Delpy, r.u.sig.

Joigny (Yonne) 1842 – 1910 Paris,
‚Frühlingsabend am Fluss‘,
Öl/Holz, 24 x 18,2 cm

Otto Dinger, r.u.sig.

Düsseldorf 1860 – 1928 Berlin,
‚Winterwald mit Rehwild‘,
Öl/Holz, 29 x 41 cm

Albrecht Dürer, m.u.i.d.Pl.mon., dat. 1505

Nürnberg 1471 – 1528 daselbst,
‚Das kleine Pferd‘, Kupferstich, 16,5 x 11 cm,
restauriert, gebräunt, knittrig
– Meder 93a, Wasserzeichen Ochsenkopf
(Meder 62) –

Julian Falat, r.u.sig.

dat. und ortsbez. Bystra 1914,
Tuliglowy 1853 – 1929 Bystra,
‚Herbstliche Landschaft‘, Pastell,
67 x 96 cm, Stockflecken, Farbfehlstellen,
Reißzwecklöcher

Heinrich (Heinz) Flockenhaus, l.u. und

verso sig., ortsbez. Düsseldorf,
Remscheid 1856 – 1919 Düsseldorf,
‚Kanal im Mondschein‘,
Öl/Lwd., 80 x 60 cm,
Druckstellen, Farbfehlstellen

Hedwig Greve, l.o.sig.

Osnabrück 1850 – 1925 Weilheim,
‚Bildnis eines Herrn in barocker Tracht‘,
Öl/Lwd., 75,5 x 62 cm, restauriert,
Randbeschädigungen

Ludwig Gschossmann, l.u.sig.

München 1913 – 1988 Tegernsee,
‚Blumenmarkt‘,
Öl/Lwd., 70 x 60 cm

J. Günther, l.u.sig., dat. (18)62

‚Sonntag Nachmittag‘,
Öl/Holz, 17 x 22 cm,
Randbeschädigungen

Max Hänger jun., unbez.

München 1898 – 1961daselbst,
‚Hühnerhof mit Pfau‘,
Öl/Holz, 18 x 24 cm

Johannes Hänsch, eines l.u.sig., dat. 1915

Berlin 1875 – 1945 daselbst,
‚Am Schlachtensee‘ und ‚Am Waldrand‘,
je Öl/Lwd., aufgezogen, 20 x 29 cm,
Kratzspuren, Farbfehlstellen (3)

Carl Adam Heinisch

l.u.sig., ortsbez. München,
Neustadt 1847 – 1923 München,
‚Angler am Dorfteich‘,
Öl/Lwd., 24 x 29 cm

Carl Adam Heinisch

l.u.sig., ortsbez. München,
Neustadt 1847 – 1923 München,
‚Netzfischer am Seeufer‘,
Öl/Lwd., 24 x 29 cm, Kratzspur

Carl Gustaf Hellqvist, r.u.sig.

dat. 1877,
Kungsör 1851 – 1890 München,
‚Des Messdieners Berufung‘, Öl/Lwd.,
82 x 71 cm, restauriert, doubliert

Herman Henstenburgh, l.u.sig.

Hoorn 1667 – 1726 daselbst,
‚Blumenstillleben mit Schnecken
und Schmetterlingen‘,
Aquarell und Gouache,
38,5 x 31,5 cm, aufgezogen

Georg Hinz, l.u.sig.

Altona um 1630 – 1688 Hamburg,
‚Früchtestillleben mit Nautiluspokal‘,
Öl/Lwd., 89 x 62 cm,
doubliert, übermalt

George Charles Haité, r.u.sig. und dat. 190...

Bexleyheath/Kent 1855 – 1924 London,
‚Herrliche Aussicht‘,
Öl/Lwd., aufgezogen, 25,5 x 40 cm

Ernst Rauch, F. Jügel und Nilson

nach Friedrich Joseph Ehemant, um 1840,
‚Panorama der Freien Stadt Frankfurt am Main‘,
Aquatintaradierung, 41 x 66,5 cm,
beschädigt

Hubert Kaplan, l.u.sig.

München 1940 – tätig daselbst,
‚Spätsommer am Alpensee‘,
Öl/Holz, 20 x 40 cm

Hubert Kaplan, r.u.sig.

München 1940 – tätig daselbst,
‚Viehtrieb auf der Dorfstraße‘,
Öl/Holz, 24 x 30 cm, Farbfehlstellen

Hubert Kaplan, l.u.sig.

München 1940 – tätig daselbst,
‚Idylle an der Wassermühle‘,
Öl/Holz, 18 x 24 cm

Hubert Kaplan, l.u.sig.

München 1940 – tätig daselbst,
‚Beim Hufschmied‘,
Öl/Holz, 24 x 30 cm

Hubert Kaplan, l.u.sig.

München 1940 – tätig daselbst,
‚Hühnerhof und Vieh‘,
Öl/Holz, 13 x 18 cm

Hubert Kaplan, l.u.sig.

München 1940 – tätig daselbst,
‚Belebte Hafeneinfahrt‘,
Öl/Holz, 18 x 24 cm

Karl Kaufmann, r.u.sig., dat. 1895

Neuplachowitz 1843 – 1901 Wien,
‚Venedig‘, Öl/Lwd., 50 x 82 cm,
Druckstelle, Farbfehlstelle

Karl Kaufmann, r.u.sig. J.Rollin

dat. 1888,
Neuplachowitz 1843 – 1905 Wien,
‚Sommerlicher Fjord‘,
Öl/Lwd., 69 x 104 cm, restauriert

Hermann Kaulbach, r.u.sig.

München 1846 – 1909 daselbst,
‚Verträumte Nonne‘,
Öl/Holz, 27 x 21 cm

Nelson Gray Kinsley, unbez.

Canton, Mass. 1863 – 1945 Kronberg,
‚Villa im herbstlichen Wald‘,
Öl/Lwd., 47,5 x 66 cm, Farbfehlstelle, o.R.

Nelson Gray Kinsley, unbez.

r.u.dat. 14.9.(18)91,
Canton, Mass. 1863 – 1945 Kronberg,
‚Spätsommerwiese‘,
Öl/Lwd., aufgezogen,
39,5 x 50 cm

Nelson Gray Kinsley, l.u.sig.

Canton, Mass. 1863 – 1945 Kronberg,
‚Herbst-Hünerburg-Wiesen‘, auf Etikett betitelt,
Öl/Lwd., 38,5 x 53,5 cm, restauriert

Nelson Gray Kinsley, unbez., dat. 14.9.(18)91

Canton, Mass. 1863 – 1945 Kronberg,
‚Spätsommer am Waldrand‘, Öl/Lwd., aufgezogen,
42,5 x 36 cm

Nelson Gray Kinsley, unbez.

r.o.dat. 3.9.(18)96,
Canton, Mass. 1863 – 1945 Kronberg,
‚Pilze am Fuß eines Baumes‘, Öl/Lwd.,
aufgezogen, 27 x 19,5 cm

Nelson Gray Kinsley, l.u.sig.

Canton, Mass. 1863 – 1945 Kronberg,
‚Aufziehendes Gewitter‘, Öl/Lwd.,
aufgezogen, 36 x 27 cm

Sophie Koner, r.u.sig., dat. 1899

London 1855 – 1929 Berlin,
‚Portrait eines Mädchens‘
(verso bez. Hochwohlgeboren),
Öl/Lwd., 42 x 38 cm
– Provenienz Elisabeth Freiin von
Stetten –

Ferdinand König, r.u.sig.

Magdeburg 1827 – 1894 München,
verso ortsbez. München und betitelt
‚Der Obersee in Berchtesgaden‘,
Öl/Lwd., 76 x 100 cm

Juliusz Fortunat von Kossak

l.u.sig., dat. 1889,
Nowy Wisnicz 1824 – 1899 Krakau,
‚Hochzeitsgesellschaft‘, Aquarell,
26 x 34 cm (PP-A.), Lichtschaden,
gebräunt, Risse

Carl Georg Köster, l.u.sig., dat. 1883

Hamburg 1812 – 1893 Düsseldorf,
‚Lichtung mit Rehwild‘,
Öl/Lwd., 52 x 46 cm, restauriert,
Farbfehlstellen

Ferdinand Leeke, l.u.sig., ortsbez.

und dat. München 1930,
Burg 1859 – 1937 Nürnberg,
‚Erstes Kennenlernen‘, Öl/Lwd., 101 x 127 cm

Franz Seraph von Lenbach, l.m.sig.

Schrobenhausen 1836 – 1904 München,
‚Portrait einer eleganten Dame mit Hut und
Perlcollier‘, Öl/Lwd., 88 x 85 cm,
restauriert, Druckstellen

Franz Seraph von Lenbach, l.m.sig., dat. 1896

Schrobenhausen 1836 – 1904 München,
‚Otto von Bismarck‘, Öl/Lwd., 80 x 71 cm,
Druckstellen

Max Liebermann, r.u.handsig.

Berlin 1847 – 1935 daselbst,
‚Reitweg im Tiergarten‘, 1914,
Radierung, 18 x 23,5 cm, gebräunt

Max Liebermann, r.u.handsig.

Berlin 1847 – 1935 daselbst,
‚Der barmherzige Samariter‘, 1910,
Radierung, 21 x 24 cm,
gebräunt, fleckig

Max Liebermann, r.u.handsig.

Berlin 1847 – 1935 daselbst,
‚Samson und Delila‘, 1906,
Radierung, 22 x 28,5 cm, gebräunt

Max Liebermann, r.u.handsig.

Berlin 1847 – 1935 daselbst,
‚Die Bleiche‘, 1892,
Radierung, 15 x 20 cm, gebräunt,
fleckig

Willi Lorenz, l.u.sig.

Köln 1901 – 1981 daselbst,
‚Rotte am Winterwald‘,
Öl/Lwd., 60 x 80 cm

Karl Luckhardt, r.u.sig.

Frankfurt/M. 1886 – 1970 daselbst,
‚Töpferfuhrwerk vor dem Gasthaus‘,
Öl/Lwd., 30 x 50 cm

Karl Luckhardt, r.u.sig.

Frankfurt/M. 1886 – 1970 daselbst,
‚Heufuhrwerk im Taunus‘,
Öl/Lwd., aufgezogen
56 x 75 cm

Albert Ludvici, l.u.sig. und dat. 1886

(1852 – 1932)
‚Die neue Melodie‘,
Öl/Holz, 34 x 24 cm

Maris, l.u.bez.

‚Holländische Stadtansicht‘,
Öl/Holz, 20 x 30 cm,
restauriert

Adolph von Menzel, r.o.i.d.Pl.sig., dat. 1843

Breslau 1815 – 1905 Berlin,
Blatt 2 aus ‚Radir-Versuche‘,
Radierung, 6,3 x 18,5 cm (PP-A.),
fleckig, knittrig, Säureschaden

Johann Georg Mohr, r.u.sig.

Frankfurt/M. 1864 – 1943 daselbst,
‚Spätsommermorgen im Mittelgebirge‘,
Öl/Ktn., 42 x 57 cm

Monogrammist FH, l.u.mon., 19.Jh.

‚Andächtiger Blick ins Tal‘,
Öl/Lwd., 45 x 35 cm

Monogrammist WAT, r.u.mon., 19.Jh.

‚Küste‘, Öl/Ktn., 26 x 35 cm, Farbfehlstelle

Carl Morgenstern, verso NL-Stempel

r.u.dat. 10.Okt.1846,
Frankfurt/M. 1811 – 1893 daselbst,
‚Am Canale Grande‘, Bleistiftzeichnung,
laviert, weiß gehöht, 21,5 x 21,8 cm (PP-A.),
gebräunt, Lichtschaden

Frans Mortelmans, unbez.

Antwerpen 1865 – 1936 daselbst,
‚Stillleben mit Keramik, Blumenkohl
und Äpfeln‘, Öl/Lwd., 48 x 98 cm,
restauriert, beschnitten

Hermann Nestel

l.u.sig., dat. und ortsbez. Bordighera 1902,
Stuttgart 1858 – 1905 Ventimiglia,
‚Sommertag‘, Öl/Lwd., 53 x 42,5 cm,
beschädigt

Paul Neubert, l.u.sig.

ortsbez. und dat. Chemnitz 1895,
‚Stillleben mit Bauernsilber und Früchten‘,
Öl/Lwd., 49 x 78 cm, restauriert,
Druckstellen

Adriaen van Ostade, r.u.i.d.Pl.sig.

Haarlem 1610 – 1685 daselbst,
‚Der Quacksalber‘, Radierung,
15 x 12,2 cm, beschnitten, gebräunt,
Kratzspuren

G. Pandari, l.u.sig.

‚Nebel über dem
Palazzo Cavalli-Franchetti
(Venedig)‘,
Aquarell, 54 x 90 cm,
Lichtschaden, fleckig

Charles Pattison, l.u.sig.

tätig um 1886 – 1910, war tätig in Berlin,
‚Der frische Fang‘, Öl/Lwd.,
31 x 62 cm, restauriert

Carl Johann Nikolaus Piepho

Frankfurt/M. 1869 – 1920 München,
‚Barockes Kircheninterieur‘,
Öl/Lwd., 80 x 64 cm

Otto Pippel, r.u.sig.

Lodz 1878 – 1960 München,
‚Blick auf den Titisee/Schwarzwald‘,
verso auf Etikett betitelt,
Öl/Lwd., 80 x 100 cm,
restauriert, Druckstellen

Alfred Pirkhert, r.u.sig. und dat. 1915

Sarajevo 1887 – 1971 Wien,
‚König der Raben‘,
Öl/Lwd., 106 x 84 cm

Günther Reibisch, r.m.mon. und dat. 1861

Zeitz 1816 – 1899 Dresden,
‚Knabenbildnis des Friedrich
Ludwig Albrecht Krug von Nidda
und von Falkenstein‘, Tempera,
15,5 x 12,5 cm (PP-A.),
im vergoldetem Messingrahmen

Rembrandt van Rijn, r.u.i.d.Pl.sig., dat. 1635

Leiden 1606 – 1669 Amsterdam,
‚Christus, die Händler aus dem Tempel treibend‘,
Radierung, 14 x 17 cm, beschnitten,
fleckig

Auguste Renoir, unbez.

Limoges 1841 – 1919 Cagnes-dur-Mer,
‚Baigneuse debout, à mi-jambes‘,
Radierung, 17 x 11 cm, gebräunt,
fleckig

A. Rexroth, l.m.sig., dat. 1854

‚Alter und Jugend‘,
Öl/Holz, 26 x 31 cm, restauriert

Richter, r.u. undeutlich sig.

ortsbez. und dat. 1902,
‚Küste im Streiflicht‘,
Öl/Lwd., 50 x 90 cm

Johann Melchior Roos, l.u.mon.

Heidelberg 1663 – 1731 Frankfurt/M.,
‚Hirtin mit Vieh an der Tränke‘,
Öl/Holz, 33 x 41 cm, restauriert

Philipp Rumpf, r.u.sig., dat. 1876

Frankfurt/M. 1821 – 1896 daselbst,
‚Mutter mit Kind‘, Öl/Lwd., 52 x 41 cm

Philipp Rumpf, l.u.sig.

Frankfurt/M. 1821 – 1896 daselbst,
‚Sommeridylle‘,
Aquarell, 57 x 44 cm, Lichtschaden

Philipp Rumpf, r.u.sig.

Frankfurt/M. 1821 – 1896 daselbst,
‚Junge Stickerin‘,
Aquarell, weiß gehöht,
14 x 11 cm (PP-A.), gebräunt

Johann Salver

1670 – 1738, war tätig in Würzburg,
‚Bischofsportraits‘, aus ‚Geschicht-Schreiber
von dem Bischoffthum Wirtzburg‘, 1713,
23 Kupferstiche, je 26 x 17 cm, gebräunt

John Sanderson-Wells, r.u.sig.

Banbury 1872 – 1955 Ealing,
‚Der prüfende Blick‘,
Öl/Holz, 23 x 17 cm, Riss

Ferdinand Schebek, l.o.sig., dat.

und ortsbez. Berlin (19)38,
Wien 1875 – 1949 daselbst,
‚Pekinese‘, Öl/Lwd., 59 x 73 cm,
Druck- und Farbfehlstellen,
gebräunt

Alfred Karl Julius Otto von Schönberger

l.u.sig., Graz 1845 – 1880 Frankfurt/M.,
‚Alpsee bei Berchtesgaden‘,
Öl/Lwd., 51 x 63 cm, restauriert, o.R.

Johannes Schütz, r.u.sig., dat. 1932

geb. 1886, war tätig in der Schweiz,
‚Gebirgssee‘, Öl/Lwd.,
62 x 82 cm, Farbaufwerfungen,
Druckstellen

Wilhelm Schütze, l.u.sig.

Kaufbeuren 1840 – 1898 München,
‚Schwertlilien am Bachlauf‘,
Öl/Lwd., 50 x 70 cm,
Druckstellen

Paul Signac, l.u.i.d.Pl.sig.

Paris 1863 – 1935 daselbst,
‚Paris: Le Pont des Arts avec Remorqueurs‘,
Radierung, 12,5 x 19 cm, gebräunt

P. Soyer, r.u.sig.

‚Küchenidylle‘,
Öl/Holz, 24 x 19 cm, beschädigt

Théophile Alexandre Steinlen, l.u.i.Dr.sig.

l.o. Stempel ‚Republique Francaise‘,
„Le Chat Noir“, posthumer Druck,
70 x 50 cm, beschnitten, beschädigt, o.R.

C. Striewskij, r.u. undeutlich sig.

‚Bäuerin auf der sommerlichen Alm‘,
Öl/Lwd., 54 x 40 cm, restauriert

Désiré Thomassin, l.u.sig.

Wien 1858 – 1933 München,
‚Heuernte‘,
Öl/Holz, 18 x 27 cm

Désiré Thomassin, l.u.sig.

Wien 1858 – 1933 München,
‚Heuernte‘, Öl/Holz, 18 x 28 cm, Riss

Paul Désiré Trouillebert, r.u.sig.

Paris 1829 – 1900 daselbst,
‚Kinder am sommerlichen Teich‘,
Öl/Lwd., 48 x 35 cm, Farbfehlstellen, Loch

Otto Ubbelohde, r.u.handsig.

Marburg 1867 – 1922 Goßfelden,
‚Ansicht von Gießen um 1919‘,
Radierung, gedruckt bei Heinrich Wetteroth,
München, 25,5 x 35,5 cm, gebräunt, fleckig

Unbekannter Künstler, bez. 1576

‚Portrait eines Herrn im Alter von
36 Jahren mit Wappen‘,
Öl/Holz, 54 x 42 cm, Übermalungen

Unbekannter Künstler, 16.Jh.

Niederlande, ‚Heilige Familie mit Engeln‘,
Öl/Holz, 31,5 x 23,5 cm, restauriert,
Kratzspuren
– Gutachten Gulde, Dresden 25.07.2014 –

Unbekannter Künstler, Niederlande, 17.Jh.

l.u.bez. A. Klomp,
‚Landschaft mit Viehhirte,
Reisendem und Esel‘,
Öl/Holz, 72 x 98 cm, Übermalungen,
Risse, Farbfehlstellen

Unbekannter Künstler, 18.Jh.

nach August Querfurt,
‚Jagdgesellschaft‘,
Öl/Lwd., 19 x 30 cm, restauriert, doubliert,
Farbfehlstellen,
Randbeschädigungen, fleckig

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

r.m. undeutlich sig. und dat.,
‚Herrenportrait‘,
Öl/Lwd., 66 x 56 cm, beschädigt

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

verso bez. Eduard Schleich d.Ä.,
‚Der Ausblick‘, Öl/Lwd., 15,5 x 25 cm,
restauriert, Farbfehlstellen

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

nach Claude Joseph Vernet,
‚Schiffbruch‘ und ‚Blick aus der Grotte‘,
je Öl/Lwd., 25 x 41 cm und 26 x 41 cm,
doubliert, restauriert, beschädigt (2)

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Auffindung Moses‘, Öl/Lwd.,
34 x 45,5 cm, doubliert, restauriert

Unbekannter Künstler, um 1900

‚Maria mit Christusknaben‘,
Öl/Holz, 28 x 21 cm,
restauriert

Unbekannter Künstler, l.u.bez.

Guill.mo Van Aelst,
‚Blumenstillleben mit
Schmetterlingen‘, Öl/Lwd.,
52,5 x 42 cm, doubliert,
restauriert, Farbfehlstellen

Unbekannter Künstler, m.u. undeutlich sig.

‚Heuernte im Voralpenland‘,
Öl/Spanplatte, 35 x 45 cm,
fleckig

Unbekannter Künstler

r.o. undeutlich sig., dat. 1913,
‚Vase mit Nelken und Jugendstilkeramik‘,
Aquarell, 76 x 69 cm,
Lichtschaden, fleckig

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Südländische Hafenstadt‘,
lavierte Bleistiftstudie, weiß gehöht,
29 x 40,5 cm, Klebstreifenrückstände,
fleckig

Wilhelm Velten, r.u.sig.

St. Petersburg 1847 – 1929 München,
‚Markttag im Winter‘,
Öl/Holz, 33 x 45,5 cm,
Farbfehlstelle

J. Verdier, r.u. undeutlich sig.

‚Fischer vor Venedig‘,
Öl/Lwd., 48 x 69 cm,
restauriert, Druckstellen

J. Verplancke, r.u.sig., dat. 1909

‚Alter Herr am Ofenschirm‘,
ÖL/Lwd., 100 x 65,5 cm,
restauriert

Heinrich Vogeler, je i.d.Pl.mon.

teils (handschriftlicher)
Druckereivermerk O. Felsing,
Bremen 1872 – 1942 Kolchos Budjonny,
‚Die Lerche (Selbstbildnis)‘;
‚Vor Feierabend‘; ‚Frühlingsblumen‘;
‚Storch überm Weiher‘; ‚Um Mittag‘;
‚Frühlingsmorgen‘ und ‚Der Fischer‘,
je 1899, acht Radierungen,
teils auf tonigem Papier, je o.A.,
13 x 14 cm bis 15 x 14 cm,
teils wellig, eines beschädigt und
übermalt

Heinrich Vogeler, r.u.handsig. und

i.d.Pl.sig.,
Bremen 1872 – 1942 Kolchos Budjonny,
‚Froschkönig‘, 1896, Radierung, o.A.,
handschriftlicher Druckereivermerk
O. Felsing Berlin, 17,5 x 24 cm,
gebräunt

Heinrich Vogeler, m.u.i.d.Pl.mon.

Bremen 1872 – 1942 Kolchos Budjonny,
‚Erster Sommer‘, 1904, Radierung, o.A.,
handschriftlicher Druckereivermerk
O. Felsing Berlin, 32,8 x 23,3 cm,
gebräunt

Heinrich Vogeler, r.u. handsig. und

i.d.Pl.sig., l.u.i.d.Pl.mon.,
Bremen 1872 – 1942 Kolchos Budjonny,
‚Frühling‘, 1897, Radierung, o.A.,
handschriftlicher Druckereivermerk
O. Felsing Berlin, 33 x 23,5 cm,
gebräunt

Heinrich Vogeler, r.u.handsig. und

i.d.Pl.mon.,
Bremen 1872 – 1942 Kolchos Budjonny,
‚Am Quell‘, betitelt, 1894,
Radierung, o.A., handschriftlicher
Druckereivermerk O. Felsing Berlin,
20,5 x 12 cm,
gebräunt, knittrig

Heinrich Vogeler, r.u.sig. und mon., dat. 1913

Bremen 1872 – 1942 Kolchos Budjonny,
‚Vogelinsel‘, betitelt, Widmung,
Tuschfederzeichnung, weiß gehöht,
18 x 21 cm, fleckig

Heinrich Vogeler, r.u.handsig.

und i.d.Pl.sig.,
Bremen 1872 – 1942 Kolchos Budjonny,
‚Verkündigung‘, 1895, Radierung,
o.A., handschriftlicher Druckereivermerk
O. Felsing Berlin, 21 x 16 cm,
gebräunt

Heinrich Vogeler, r.u.handsig.

und i.d.Pl.mon.,
Bremen 1872 – 1942 Kolchos Budjonny,
‚Die Lärche‘, 1897, Radierung, o.A.,
handschriftlicher Druckereivermerk
O. Felsing Berlin, 24 x 21 cm

Heinrich Vogeler, r.u.handsig.

l.u.dat. 31. Oktober 1914,
Bremen 1872 – 1942 Kolchos Budjonny,
‚Vision‘, betitelt, Radierung in rostbraun,
o.A., handschriftlicher Druckereivermerk
O. Felsing Berlin, 17 x 11,5 cm

Heinrich Vogeler, r.u.i.d.Pl.mon.

Bremen 1872 – 1942 Kolchos Budjonny,
‚Märznacht‘, 1899, Radierung,
auf tonigem Papier, o.A., 14 x 14 cm (Darst.)

J. Voisard, l.u.sig., um 1900

‚Blumenbouquet‘, Öl/Lwd.,
76 x 64 cm, beschädigt

Fritz Wagner, l.o.sig.

‚Erheiternde Lektüre‘,
Öl/Lwd., 24 x 18 cm

Fritz Wagner, r.u.sig. und ortsbez.

München,
‚Fröhliche Herrenrunde in
niederländischem Interieur des 17.Jh.‘,
Öl/Lwd., 80 x 101 cm

Wilhelm George Wagner, r.u.sig., dat. 1844

Den Haag 1814 – 1885 daselbst,
‚Sommerlicher Kanal mit Treidler‘,
Öl/Holz, 31 x 44,5 cm, restauriert, Farbfehlstelle

Jan Wolski, l.u.sig., (1907-1990)

‚Wolfsattacke auf Troikaschlitten‘,
Öl/Lwd., 19 x 32 cm

Fritz Wucherer, i.St. und handsig.

Basel 1873 – 1948 Kronberg,
‚Im Goethehaus 1932‘,
Lithografie, handcoloriert,
30 x 18 cm (PP-A.)

Herrmann Ziebland, l.o.sig.

dat. und ortsbez. München 1881,
Würzburg 1853 – 1896 München,
‚Spannende Lektüre‘,
Öl/Holz, 41 x 30,5 cm

Heinrich Zille, verso rote Stempelsig.

‚Nachlass Prof. Heinrich Zille‘,
Radeburg 1858 – 1929 Berlin,
‚Frau mit Kind auf dem Arm‘, Kohlestift,
17 x 9 cm, montiert, o.R.

Heinrich Zille

Radeburg 1858 – 1929 Berlin,
‚Frau Clara‘, Lithographie,
16 x 20 cm, unvollständig
– Rosenbach 69C –

Bidjar, 404 x 307 cm

Druckstellen, Lichtschaden

Lori, 195 x 133 cm, restauriert

beschädigt

Türkei, Seide, 171 x 120 cm

restauriert, abgetreten

Kirman, 536 x 380 cm

restauriert, beschädigt

Hamadan, 205 x 118 cm

abgetreten, verkürzt,
Randbeschädigungen

Kelim, 271 x 189 cm

Kasak, Adlerdekor

214 x 143 cm, restauriert, abgetreten,
verkürzt

Kasak, 245 x 115 cm

abgetreten, Randbeschädigungen

Kirman, Abrasch, 365 x 245 cm

ungleich begangen, fleckig

Belutsch, 129 x 85 cm

ungleich begangen, fleckig,
Randbeschädigungen

Belutsch, 146 x 86 cm

fleckig, Lichtschaden,
Randbeschädigungen

China, 'Fo-Hunde'

280 x 185 cm, begangen, fleckig

Afshari, 195 x 144 cm

restauriert, Randbeschädigungen,
Lichtschaden

Belutsch, 127 x 78 cm

beschädigt

Täbriz, schwarz-gold

313 x 239 cm

Shiraz-Kelim, sig.

144 x 97 cm

Hamadan, 235 x 105 cm

restauriert, beschädigt

Kirman, 228 x 137 cm

restauriert, fleckig

Sumak-Kelim, 196 x 137 cm

Keschan, sig., 398 x 292 cm

begangen, Druckstellen,
Lichtschaden

Türkei, Seide, 153 x 104 cm

Lichtschaden

Ghom, 208 x 134 cm

Täbriz, 352 x 250 cm

beschädigt

Senneh, 147 x 113 cm

verkürzt

Senneh, 155 x 112 cm

verkürzt

Sarough, 287 x 201 cm

fleckig

Kelim, 300 x 136 cm

restauriert, Lichtschaden

Bidjar, 347 x 230 cm

Druckstellen, verkürzt

Hamadan, 196 x 125 cm

restauriert, verkürzt,
Randbeschädigungen

Kirman, sig.

393 x 268 cm, Druckstellen

Ghom, Abrasch, 219 x 140 cm

Lichtschaden, begangen

Keschan, Abrasch, 406 x 319 cm

restauriert, verkürzt

Kaschmir, 188 x 123 cm

Sarough, 338 x 268 cm

fleckig, beschädigt

Kasak, 210 x 152 cm

abgetreten

Keschan, 313 x 239 cm

beschädigt

Hamadan, 297 x 94 cm

restauriert, Randbeschädigungen,
Lichtschaden

Täbriz, 299 x 199 cm

Lichtschaden

Kasak, 220 x 153 cm

begangen, Lichtschaden

Keschan, 486 x 289 cm

restauriert, abgetreten

Kasak, 208 x 116 cm

restauriert, beschädigt

Nain, mit Seide, 265 x 176 cm

Lichtschaden

Isfahan, 157 x 99 cm

verkürzt

Isfahan, 312 x 205 cm

Lichtschaden

Ghom, mit Seide, sig.

Tiere und Pflanzen, 168 x 70 cm,
verwaschen

Isfahan, Seide

Blumen- und Vogeldekor,
210 x 144 cm, Lichtschaden,
Randbeschädigungen

Kasak, 250 x 132 cm

Lichtschaden, begangen,
verkürzt

Türkei, mit Seide, sig., Reliefkelim

152 x 93 cm

Sumak-Kelim, 245 x 151 cm

restauriert, beschädigt

Hamadan, Abrasch, 460 x 112 cm

restauriert, Randbeschädigungen,
begangen

Afghan-Bouchara, 173 x 115 cm

begangen

Bidjar, Abrasch, 300 x 160 cm

Lichtschaden

Isfahan, 168 x 107 cm

Keschan, 360 x 273 cm

restauriert, begangen, verkürzt

Lilian, Seide, 148 x 104 cm

Randbeschädigungen

Türkei, Seide, 310 x 98 cm

Täbriz, sig., 375 x 260 cm

verkürzt, ungleich begangen, fleckig,
Druckstellen

Täbriz, mit Seide, Reliefkelim

119 x 93 cm, fleckig

Hamadan, 361 x 118 cm

Randbeschädigungen, begangen

Hamadan, 190 x 129 cm

verkürzt, Randbeschädigungen

Sarough, 502 x 322 cm

verkürzt, teils abgetreten

Türkei, Seide, 172 x 123 cm

beschädigt

China, Drachen- und Vogeldekor

290 x 217 cm, beschädigt

Shiraz-Kelim, 270 x 200 cm

Lichtschaden, verwaschen

Sarough, 364 x 270 cm

restauriert, Randbeschädigungen,
verkürzt

China-Ghom, Seide, sig.

246 x 202 cm

Kasak, 206 x 99 cm

restauriert, beschädigt

Türkei, Seide, Medaillon

mit Shisharaucher, umgeben von
Reiterjagd, 128 x 133 cm, beschädigt

Shiraz, 287 x 176 cm, restauriert

verkürzt, Randbeschädigungen,
ungleich begangen, Lichtschaden

Kirman, Abrasch, 210 x 141 cm

abgetreten, verkürzt,
Randbeschädigungen, Lichtschaden

Gashgai, 350 x 125 cm

restauriert, ungleich begangen,
verkürzt, Randbeschädigungen

Abkürzung im Glossar nachschlagen
Abb. Abbildung
aufgezogen der Bildträger ist auf einen festen Untergrund aufgebracht
B Breite
bezeichnet (bez.) nach unserer Meinung von anderer Hand gekennzeichnet
Blatt Blattgröße
col. coloriert
collationieren prüfen der Vollständigkeit eines Buches
ct./cts. Karat (Gewicht)
D Durchmesser
Darst. Darstellungsgröße
dat. datiert
doubliert eine Leinwand ist auf einer zweiten Leinwand aufgebracht
erw. erwähnt
geb. geboren
GG Gelbgold
Größe H x B x T, bei Graphiken die Darstellung, ggf. Plattenrand
H Höhe
h.f. high fill
handsig. handsigniert
i. d. Pl. in der Platte
i. St im Stein/im Stock
i.n. into neck
im PP im Passepartout, Objekt ist nicht gerahmt
Jh. Jahrhundert
K Karat (Legierung)
Ktn. Karton
L Länge
l. links
Lebensdaten angegeben unserer Meinung nach handelt es sich um den genannten Künstler
Lebensdaten nicht angegeben unserer Meinung nach handelt es sich nicht um ein Original des genannten Künstlers
Lwd. Leinwand
m. mittig
m.s. mid shoulder
mon. monogrammiert
n. coll. nicht collationiert
netto Gewicht ohne gefüllte Teile, bei Armbanduhren ohne Werke
NL Nachlass
o. oben
o. G. ohne Goldrand
o. J. ohne Jahr
o. R. ohne Rahmen
o. S. ohne Schlüssel
o. T. ohne Titel
o.A. ohne Auflage
orientalisches Silber Silberlegierung von Feinsilber bis hin zu geringem Silberanteil
ortsbezeichnet (ortsbez.) dargestellter Entstehungsort oder Wohnort ist auf dem Objekt erwähnt
PP Passepartout
PP-Ausschnitt (PP-A.) Objekt wurde nur im PP gemessen. Wir messen immer die Darstellung, wenn nicht anders angegeben (Blatt oder PP-A.)
r. rechts
Restant nicht verkauftes Objekt
RG Rotgold
signiert (sig.) nach unserer Meinung eigenhändig vom Künstler signiertes oder autorisiertes Objekt
T Tiefe
T. n. G. Trinkfähigkeit nicht gewährleistet
t.s. top shoulder
teilcol. teilcoloriert
u. unten
u.s. upper shoulder
undeutl. undeutlich
VK Verkaufspreis
WG Weißgold
zus. zusammen