Moderne-Auktion A4055

Für Ihre Suche wurde kein Ergebnis gefunden.
Weitere bilder
Abbildung auf Anfrage an
info@auktionshaus-arnold.de
00001

Getulio Alviani, je handsig.

Udine 1939 – tätig in Mailand,
‚o.T.‘, drei (Farb)Serigraphien,
je 45 x 44 cm, eines mit
Farbfehlstellen

Zuschlag erfolgt
Ausruf € 300,–
Getulio Alviani, je handsig.

Udine 1939 – tätig in Mailand,
‚o.T.‘, drei (Farb)Serigraphien,
je 45 x 44 cm, eines mit
Farbfehlstellen

(Jonathan) Anderson & (Edwin) Low

‚Golden Gate Bridge‘, Fotografie
auf Aluminium, 120 x 148 cm,
dazu Wandmontage mit Rahmen,
180 x 300 cm, Rand mit Riss

Igor Andreev, r.u.sig.

geb. Leningrad 1952,
‚Janus‘, Marmor,
H = 30 cm, dazu Acrylsockel,
H = 7 cm

Igor Andreev, r. bzw. l.u.sig., dat. 1999

geb. Leningrad 1952,
‚Damen- bzw. Herrenportrait‘, je Öl/Lwd.,
50 x 50 cm, eines wellig, o.R.

Acht Druckgraphiken

verschiedener Künstler, wie:
Horst Antes, Radierung, 64/70;
Walter Arnold, Lithographie,
Ränder eingerissen;
Adolf Frohner, ‚Dirne‘, Radierung, 11/80;
Johannes Grützke, dat. (19)90, aus:
‚Parlament/Volksvertreter‘, drei Linolschnitte,
32/80;
Frans Masereel, 1962, Linolschnitt, 21/100;
Wolfgang Mattheuer, Lithographie, 62/100;
16,8 x 19,8 cm bis 85 x 35 cm, je Stauchungen,
knittrig, teils gebräunt

Florian Auer, verso sig., dat. 2012

Augsburg 1984 – tätig in Berlin,
‚NYT‘, Mischtechnik auf Glas, 63 x 94 cm

Elvira Bach, r.u.handsig.

Neuenhain 1951 – tätig in Berlin,
‚Madonna nach Piero della Francesca‘,
Farbserigraphie, 68/90,
95 x 70 cm (PP-A.)

Donald Baechler, l.u.mon., dat. (19)93

Hartford, Con. 1956 – tätig in New York,
‚Mann mit Akkordeon‘, Mischtechnik
mit Acryl und Collage auf Papier,
136 x 105 cm
– Provenienz Galerie Ribbentrop,
Eltville, 1996 DM 20.000,- –

Stephan Balkenhol, verso sig., dat. 1989

Fritzlar 1957 – tätig in Berlin,
‚Mann‘, blauer Füllfederhalter auf
Karopapier über losem Taschentuch,
21 x 15 cm

Eduard Bargheer, r.u.i.d.Pl. und handsig.

dat. (19)74,
Finkenwerder 1901 – 1979 Hamburg,
‚Blankenese‘, Farbaquatintaradierung,
43/100, 31 x 43 cm

Ernst Barlach für Schwarzburger Werkstätten

Entwurf 1908, posthume Ausführung,
‚Liegender Bauer‘, Modellnr. U63,
L = 34 cm

Heinz Battke

Berlin 1900 – 1966 Frankfurt/M.,
‚Surrealistische Landschaft‘,
Bleistiftzeichnung, 37 x 56 cm (PP-A.),
gebräunt

Thomas Bayrle, r.u.handsig., dat. (19)71

Berlin 1937 – tätig in Frankfurt/M.,
‚Orson Wells‘, betitelt, Farbserigraphie,
22/50, 76 x 61 cm

Herbert Beck, r.u.mon.

Leipzig 1920 – 2010 Tegernsee,
‚Blumenbouquet‘, Aquarell,
62 x 48 cm

Rolf Behm, r.u.mon., verso sig.

Karlsruhe 1952 – tätig in Berlin,
‚Über der neuen Welt II‘, verso betitelt,
Öl/Lwd., 140 x 100 cm

Mersad Berber, r.u.sig., dat. 1975

Bosanski Petrovac 1940 – 2012 Zagreb,
‚Conte Olivares‘ aus ‚Homage an Velasques‘,
Mischtechnik über Collage, 104 x 147 cm

Mersad Berber, r.u.sig.

Bosanski Petrovac 1940 – 2012 Zagreb,
‚Katarina‘, Mischtechnik über Collage,
44,5 x 64,5 cm

Norbert Berghof, Michael Landes

und Wolfgang Rang für
Draenert Immenstaad, 1985,
sechs Frankfurter Stühle ‚F5‘,
Vogelaugenahorn, grüne und
weiße Marmorappliken,
Messingfüße, H = 117 cm,
Furnierschäden, Risse, restauriert

Fritz Bernuth, je mon.

Elberfeld 1904 – 1979 Wuppertal,
‚Keiler‘ und ‚Frosch‘, Bronze,
L = 15 cm und 4,5 cm

Fritz Bernuth, je mon.

Elberfeld 1904 – 1979 Wuppertal,
‚Adler mit Beuteschlange‘ und
‚Eule mit Beutemaus‘, Grauguss, patiniert,
H = 11,5 cm und 10 cm

Harry Bertoia für Knoll International

Entwurf 1952, ‚Diamond Chair‘,
mit Ottomane, Stahlgestell,
cremefarbener Lederbezug,
H = 69 cm bzw. 39 cm,
Gebrauchsspuren

Fritz Best, l.u.sig. und ortsbez. C (Kronberg)

Kronberg 1894 – 1980 daselbst,
‚Jünglingsakt auf Sommerwiese‘,
Öl/Lwd., 31 x 45 cm

Joseph Beuys, sig.

Kleve 1921 – 1986 Düsseldorf,
‚Holzpostkarte‘, Edition Staeck,
3,5 x 15 x 10,5 cm;
Dieter Roth, sig., dat. (19)64,
Hannover 1930 – 1998 Basel,
‚Schimmelbild‘, 10 x 7 cm;
Mario Ceroli, sig., dat. (19)71,
Castelfrentano 1938 – tätig in Rom,
‚Blüte‘, Holzobjekt, 46/50,
15 x 27 x 25,5 cm

Joseph Beuys, m.handsig.

dat. 22.10.1982,
Kleve 1921 – 1986 Düsseldorf,
‚z.B. Skulptur‘, Ausstellungsplakat von
1978/79, 83,5 x 59,5 cm, Knickfalte

Rolf Biebl, sig., dat. (19)93

Klingenthal 1951 – tätig in Berlin,
‚Handyman‘, Kunststein, H = 70 cm

Ely Bielutin, r.u.sig., dat. (19)74

Moskau 1925 – 2012 daselbst,
‚Mutter und Kind‘, verso betitelt und dat.,
Öl/Lwd., 131 x 99 cm, Werk-Nr. 15, o.R.,
restauriert, Farbfehlstellen

Ely Bielutin, r.u.sig., undeutlich dat.

Moskau 1925 – 2012 daselbst,
‚Mutterschaft‘, verso betitelt und
dat. 1967,
Öl/Lwd., 136 x 60 cm, Werk-Nr. 6,
Loch, Farbfehlstelle, o.R.

Albert Birkle, m.u.sig.

Berlin 1900 – 1986 Salzburg,
‚o.T.‘, Gouache, Aquarell und Tusche,
46,8 x 31,5 cm, Lichtschaden

Albert Birkle, l.u.sig., ortsbez. St. Malo

r.u.dat. 24. V. (19)42,
Berlin 1900 – 1986 Salzburg,
‚Musée Corsaire‘, betitelt,
Bleistiftzeichnung,
18,5 x 25 cm (Blatt)

Albert Birkle, l.u.sig., ortsbez. Paris

Berlin 1900 – 1986 Salzburg,
‚Pont des Arts‘, betitelt, Bleistiftzeichnung,
18 x 23,5 cm (PP-A.), knittrig

Albert Birkle, r.u.handsig., dat. (19)79

Berlin 1900 – 1986 Salzburg,
‚Die Schausteller‘, Lithographie, E.A.,
42 x 28 cm

Günther Blau, l.u.mon., dat. (19)69

Elberfeld 1922 – 2007 Marburg,
‚Blattskelett‘,
Gouache, 12 x 16,5 cm (PP-A.),
Wasserschaden

Heiner Blum, je verso sig.

dat. (19)92/93 bzw. (19)88/92,
Stuttgart 1959 – tätig in Offenbach,
‚U/SHE/R‘ und ‚N/OONE‘, zwei Wandobjekte,
lackiert, 18 x 34 x 14 cm bzw. 18 x 45 x 14 cm,
berieben
– Provenienz: Galerie Bärbel
Grässlin 1996, DM 5.500,- –

Willibald Blum

Aschaffenburg 1927 – 2009,
‚Gruppenbild‘, Bronze,
1. Abguss von 2, Kunstgießerei Jörg
Grundhöfer, 32 x 42 x 14 cm,
mit Künstlerzertifikat

Sechs Stühle, Bolinger Produktion

70er Jahre, gelber Kunststoff,
H = 74 cm, Gebrauchsspuren

Heinrich Böll, r.u.handsig.

Köln 1917 – 1985 Kreuzau-Langenbroich,
‚Ein Kind ist uns geboren ein Wort ist uns
geschenkt‘, Lithographie, XLVIII/L,
53 x 33 cm, knittrig

Francis Bott, r.u.sig.

Frankfurt/M. 1904 – 1998 Lugano,
‚o.T.‘, Gouache, 29,3 x 16,3 cm

Herbert Böttger, r.u.mon., dat. (19)43

Krefeld 1898 – 1954 Brüderich,
‚Mohn und Haselnüsse vor
Herbstlandschaft‘, Öl/Lwd., 44 x 38 cm

Herbert Breiter, m.u.sig., dat. (19)77

Landshut 1927 – 1999 Salzburg,
‚Hafen an südländischer Küste‘, Aquarell,
58 x 73 cm, Lichtschaden

Herbert Breiter, r.u.handsig., dat. (19)76

Landshut 1927 – 1999 Salzburg,
‚Toskana‘, Farblithographie, 81/90,
54 x 74 cm, Lichtschaden

Herbert Breiter, je handsig., dat. (19)78

Landshut 1927 – 1999 Salzburg,
‚Mani‘, zehn Farbradierungen, je 13/100,
je ca. 15 x 23 cm, dazu Kassette

Herbert Breiter, je handsig., dat. 1973,77,79

Landshut 1927 – 1999 Salzburg,
‚Zypressen‘, ‚Türme in Mani‘,
‚Kapelle am Hügel‘, drei Farbradierungen,
39/100, 1/90, 22/100, 51 x 67 cm, 50 x 66 cm
und 37 x 54 cm

Herbert Breiter, je handsig., dat. 1977,79,83

Landshut 1927 – 1999 Salzburg,
‚Gebirge‘, ‚Ruine‘, ‚Dörfer im Gebirge‘
und ‚Küste‘, vier Farblithographien, 48/90,
37/100, 77/100 und 36/100, 51 x 66 cm bzw.
36 x 54 cm

Herbert Breiter, je handsig., dat. 1972 und 1979

Landshut 1927 – 1999 Salzburg,
‚Küste‘, zwei Farblithographien, 1/60 und 27/100,
50 x 66 cm und 42 x 60 cm

Herbert Breiter, je handsig., dat. 1978,79

Landshut 1927 – 1999 Salzburg,
‚Küste‘, ‚Innenhof‘, ‚Kapelle‘, ‚Hügel‘,
‚Gebirgsdörfer‘, fünf Farblithographien,
118/150, 20/100, 22/100, 57/100 und 96/100,
24 x 30 cm bis 50 x 65 cm

Marcel Breuer für Thonet, Entwurf 1930

Freischwinger ‚S 32‘, Stahlrohr,
Sitz und Rückenlehne mit
bordeauxrotem Lederpolster,
H = 81 cm

Carla Brill, r.u.sig., dat. (19)87

Frankfurt/M. 1906 – 1994 daselbst,
‚Frauenbildnis‘, Kohlezeichnung,
32 x 23 cm, knittrig

Henry Matthew Brock, i.St.sig.

Cambridge 1875 – 1960 daselbst,
‚The Sorcerer‘, für D’Oyly Carte Opera Company,
Farblithographie, 68,8 x 46,2 cm,
beschäidgt, o.R.

Johannes Brus, l.u.sig., dat. (19)70,

Gelsenkirchen 1942 – tätig in Essen,
„o.T.“ (afrikanische Ritualmaske),
verso scheinbar das Turiner Grabtuch,
Mischtechnik/Wachstuch, 100 x 70,5 cm, o.R.

Bernard Buffet, r.u.handsig.

Paris 1928 – 1999 Tourtour,
‚Clown‘, Farblithographie, 51/120,
68 x 47,5 cm, gebräunt

Guy Buffet, r.u.sig. und dat. (19)77

geb. Paris 1943,
‚Paris – La rue des Artistes‘, betitelt,
Aquarell und Tusche, 48 x 58 cm (PP-A.)

Claudia Busching, r.u.mon. und dat. (19)90

München 1954 – tätig in Berlin,
‚o.T.‘, Mischtechnik und Collage, 113 x 94 cm,
wellig

Claudia Busching, je m.u.mon.

und dat. (19)90,
München 1954 – tätig in Berlin,
‚o.T.‘, zwei Arbeiten, Mischtechnik
und Collage, je 60 x 42 cm

Claudia Busching, r.u.mon. und dat. (19)90

München 1954 – tätig in Berlin,
‚o.T.‘, Mischtechnik und Collage,
85 x 126 cm

Anne Büssow, r.u.handsig.

Hagen 1949 – tätig bei Schwäbisch Hall,
‚o.T.‘, Farbholzschnitt, 2/9,
58,5 x 131 cm (PP-A.), knittrig

Heinrich Campendonk

Krefeld 1889 – 1957 Amsterdam,
‚Landschaft mit Ziegen und Wildkatzen‘,
aus: ‚Jahrbuch der jungen Kunst 1921‘,
verso bez., Holzschnitt, 15,2 x 18 cm, im PP

Chan Canasta, d.i. Chananel Mifelew

r.u.sig., dat. (19)85,
Krakow 1920 – 1999 London,
‚Kirche im Park‘, Acryl/Ktn., 57 x 76 cm

Guido Casciaro, r.u.sig.

Neapel 1900 – 1963 daselbst,
‚Straße im Frühling‘, Öl/Malktn.,
40 x 30 cm

Marc Chagall, i.St.sig.

Witebsk 1887 – 1985 St.-Paul-de-Vence,
‚Le Bouquet Illuminant Le Ciel‘,
Farblithographie, 114/250, verso
Stempel ‚Edition Japan‘, 70 x 58 cm,
gebräunt

Bücher, wie:

Chagall, ‚Lithograph V‘, 1974-1979,
André Sauret 1984;
Chagall, ‚Lithograph VI‘, 1980-1985,
André Sauret 1986;
Chagall, ‚Lithographies Originales‘, für
Derriere Le Miroire, mit 14 Lithographien
auf Vélin d’Arches, 110/150, im Schuber;
‚Hommage á Georges Braque‘, für
DLM 1964, in Mappe;
‚Hommage á Aimé et Marguerite
Maeght‘, für DLM 250, 1982, in Mappe;
André Masson, ‚Gravures 1924-1972‘,
1973, Exemplar F 646, ein Band;
A. Collot, ‚Faust‘, 28/485, zwei Bände,
mit zwei Kupferdruckplatten, vermessingt,
28 x 22,5 cm, Paul Purupt 1937,
teils gebräunt, n.coll.

Luigi Colani für Bertelsmann

Sachbuchverlag, 1971, Kunststoffkassette
mit loser Blattsammlung als Buch, H = 40 cm,
Stauchungen, Kratzspuren

Le Corbusier, Entwurf 1929

Ausführung Cassina, Dreisitzer LC2,
Nr. 78895, verchromtes Stahlrohrgestell,
und schwarzes Leder, 67 x 180 x 70 cm,
Gebrauchsspuren

Le Corbusier, Entwurf 1929

Ausführung Cassina, Dreisitzer LC2,
Nr.77939, verchromtes Stahlrohrgestell,
und schwarzes Leder, 67 x 180 x 70 cm,
Gebrauchsspuren

Le Corbusier, Entwurf 1928

Ausführung Cassina, Liege LC4,
Nr. 12918, verchromtes Stahlrohrgestell,
rotes und schwarzes Leder, L = 160 cm

Le Corbusier, Entwurf 1928

Ausführung Cassina,
vier Basculant Stühle LC1,
schwarzes Stahlrohrgestell,
bewegliche Rückenlehne,
schwarzes Leder, H = 65 cm

Le Corbusier, Entwurf 1928

Ausführung Cassina,
Tisch LC10, Nr. 04881,
33 x 120 x 80 cm,
Glasplatte mit Gebrauchsspuren

Le Corbusier, Entwurf 1928

Ausführung Cassina,
Basculant Stuhl LC1,
verchromtes Stahlrohrgestell, bewegliche
Rückenlehne, schwarzes Leder, H = 66 cm,
Gebrauchsspuren

Horacio Cordero Marquis de Sosa, r.u.sig.

Buenos Aires 1945 – 2014 Monaco,
‚o.T.‘ (Seemann), Öl/Lwd., 65 x 54 cm, o.R.

Toni Cordero, Entwurf 1990

Ausführung Artemide, Deckenleuchte
‚Melissa‘, Chromstahl und bunte
Glaselemente, H = 58 cm

Reinhard Dachlauer, mon.

Frankfurt/M. 1922 – 1995 Würzburg,
‚Bison‘, Bronze, H = 22 cm

Reinhard Dachlauer, mon.

Frankfurt/M. 1922 – 1995 Würzburg,
‚Walross‘, Bronze, H = 18 cm

Karl Fred Dahmen, r.u.handsig.

dat. 1976,
Stolberg 1917 – 1981 Preinersdorf,
‚Von Eins bis Sechs‘, betitelt,
Farbradierung, ea,
69,5 x 54 cm, Ränder gebräunt

Salvador Dali, r.u. Stempelsig.

Figueras 1904 – 1989 daselbst,
‚Flordali II‘, Farblithographie mit
Reliefprägung, verso Copyrightstempel
mit Auflage 3.038/5.000, 87,5 x 63 cm,
knittrig

Salvador Dali, r.u.handsig.

Figueras 1904 – 1989 daselbst,
‚The Overseer‘ aus ‚Ivanhoe Suite‘,
Farblithographie, 79/250, 58 x 41 cm,
Lichtschaden
– ML 1559d –

Salvador Dali, l.u.handsig.

Figueras 1904 – 1989 daselbst,
‚King Richard‘ aus ‚Ivanhoe Suite‘,
Farblithographie, 79/250, 58,5 x 43 cm,
Lichtschaden, Ränder gebräunt
– ML 1557d –

Salvador Dali, r.u.handsig. und

Prägesig.,
Figueras 1904 – 1989 daselbst,
‚Femme au clown‘, Radierung
auf Japan, aquarelliert,
48/145, 31,5 x 23,7 cm,
Lichtschaden
– ML 302 –

René Demeurisse, m.u.sig.

Paris 1895 – 1961 daselbst,
‚Blumenbouquet in blauer Vase‘,
Pastell mit Gouache,
63 x 49 cm (PP-A.)

Derrière Le Miroire

38 Farblithographien, darunter Adami,
Calder, Chagall, Garache, Miro, u.a.,
teils Doubletten, 38 x 28 cm bis 38 x 57 cm,
gebräunt, Stauchungen, knittrig, o.R.

Otto Dix, r.u.handsig.

Untermhaus 1891 – 1969 Singen,
‚Herbst am See‘, Farblithographie,
62/80, 46 x 61 cm, gebräunt, wellig,
Klebstreifenrückstände

Ruprecht Dreher, r.u.sig., dat. (19)95

Gruenstadt 1951 – tätig in Berlin,
‚o.T. (V)‘, Collage und Aquarell, 43 x 30 cm

Ulla Durstewitz-Jasper, mon.

dat. 2001 bzw. 2002,
war tätig in Frankfurt/M.,
‚Im Badeanzug‘ und ‚Badeschlappen‘,
Terracotta, farbig gefasst,
H = 39 cm bzw. L = 26,5 cm

Charles und Ray Eames, Entwurf 1956

Ausführung Herman Miller by Vitra,
Lounge Chair mit Ottomane,
ebonisiertes Schichtholz und schwarzes Leder,
H = 83,7 cm bzw. 43 cm, Gebrauchs- und
Kratzspuren

Charles und Ray Eames, Entwurf 1956

Ausführung Herman Miller by Vitra,
Lounge Chair mit Ottomane,
ebonisiertes Schichtholz und schwarzes Leder,
H = 83,2 cm bzw. 43 cm, Gebrauchs- und
Kratzspuren

Frantisek Zdenek Eberl, r.u.sig.

Prag 1887 – 1962 Paris,
‚Gebirgssee‘, Öl/Lwd., 54,5 x 77 cm

Hartwig Ebersbach, r.u.sig., dat. (19)86

Zwickau 1940 – tätig in Leipzig,
‚Roter Kopf‘, Gouache, 63 x 49 cm,
gebräunt, Stauchungen

Hartwig Ebersbach, r.u.sig., dat. (19)86

Zwickau 1940 – tätig in Leipzig,
‚Weißer Kasper‘, betitelt, Gouache,
63 x 49 cm

Herbert Egl, verso sig. und dat. (19)88

Stuttgart 1953 – tätig daselbst,
‚Zellkern‘, Öl/Lwd., 150 x 150 cm

Decken-Beleuchtungssystem, Erco

mit elf Wand- und drei Bodenflutern,
Weiß lackiertes Metall, zur Direktmontage,
H = 31 cm, Gebrauchsspuren

Christiane Erdmann

Bonn 1950 – tätig in Mainz,
‚Vogel‘, Eichenholz, H = 56 cm

Rüdiger Faller, r.u.sig., dat. (19)92

Tangerhütte 1942 – tätig in Singen,
‚o.T.‘, nach Otto Dix, Öl/Lwd., 90 x 70 cm

Shan Fan, verso sig., dat. (19)92

Hangzhou 1959 – tätig in Hamburg,
‚o.T.‘, Mischtechnik und Collage mit
Ahornblatt auf Hartfaser, 63,5 x 63,5 cm,
Farbfehlstellen

Richard Felgenhauer, l.u.sig.

Reichenau b. Gablonz 1895 – 1958 Kaufbeuren,
‚Mutter mit Säugling‘, Öl/Holz,
70 x 80 cm, Kratzspuren, o.R.

Vincenzo Ferrari, i.St.sig.

geb. 1941, ‚Tra‘, Assemblage,
(aggetto animato), eines von 110,
25,5 x 75 x 52 cm, mit Schuber

Vicente Ferrer Guasch, unbez.

Ibiza 1917 – 2008,
‚Weiße Häuser‘, Öl/Lwd., 60 x 45 cm

Cuno Fischer für Rosenthal, 60er Jahre

Bodenvase, Reliefdekor, weiß, H = 65 cm,
Gebrauchsspuren

Klaus-Jürgen Fischer, verso sig.

und dat. (19)87,
Krefeld 1930 – tätig in Baden-Baden,
‚Abstraktes Portrait‘,
Öl/Lwd., 100 x 80 cm, Druckstelle

Günther Förg, r.u.handsig., dat. (19)87

Füssen 1952 – 2013 Freiburg i.Br.,
‚Lasur‘, Lithographie, 19/20, 16 x 39,5 cm

Roger Forissier, r.u.sig.

Feurs-sur-Loire 1924 – 2003 Paris,
‚Industriehafen‘, Öl/Lwd., 65 x 81,5 cm,
verso Etikett: VIème Confrontation
Salon de Peinture Moderne du
Chateau-Gaillard à Ambierle-Loire,
Julliet – Septembre 1960

Konrad Franz, mon., dat. (19)91

Keilberg 1954 – tätig in Hausen,
‚Figur‘, Holz mit Eisenplatte und Konsole,
H = 133 cm, restauriert

Johnny Friedlaender, je handsig.

Pleß 1912 – 1992 Paris,
‚o.T.‘, vier farbige Aquatintaradierungen,
26/, 41/, 93/95 und o.A.,
58 x 73 cm bis 98 x 69 cm,
zwei Gläser beschädigt,
dazu Werksverzeichnis der Radierungen
1973-1976, Rolf Schmückling 1977,
360/1.250

Johnny Friedlaender, je r.u.handsig.

Pleß 1912 – 1992 Paris,
‚o.T.‘, zwei Farbaquatintaradierungen,
je 4/135, je 46 x 42 cm, gebräunt

Johnny Friedlaender, r.u.handsig.

verso dat. 1970,
Pleß 1912 – 1992 Paris,
‚o.T. (Candron Solaire)‘, verso bez.,
Farbradierung, EA, 78 x 58 cm,
gebräunt

Johnny Friedlaender, r.u.handsig.

Pleß 1912 – 1992 Paris,
‚o.T.‘,
Farblithographie, 81/150,
64,5 x 46,5 cm

Ernst Fuchs, je handsig.

Wien 1930 – 2015 daselbst,
‚Highlights 1979‘,
Mappe mit fünf Farbserigraphien,
381/450, 84 x 59 cm (Blatt), teils fleckig,
in Schatulle

Ernst Fuchs für Rosenthal

Entwurf und Ausführung 1979,
Salatschale für die Suomiedition,
‚Lohengrin‘, 74/500, H = 16,5 cm

Ernst Fuchs, je r.u.handsig.

i.d.Pl. bet. und dat.,
Wien 1930 – 2015 daselbst,
‚Widder‘, X/XII E.A., und ‚Fische‘,
eines von fünf, zwei Farbaquatintaradierungen,
38 x 21 cm und 40 x 22 cm

Klaus Fussmann, r.u.handsig., dat. (19)84

Velbert 1938 – tätig in Gelting und Berlin,
‚Die Schindung des Marsyas‘, Aquatintaradierung,
28/30, 41 x 49 cm, Lichtschaden, gebräunt

Christoph M. Gais, verso sig. und dat. (19)85

Stuttgart 1951 – tätig in Berlin und Italien,
‚o.T.‘, Acryl/Lwd., 191 x 181 cm

Christoph M. Gais, l.u.sig.

verso sig. und dat. (19)87,
Stuttgart 1951 – tätig in Berlin und Italien,
‚o.T.‘, Mischtechnik mit Gouache,
126 x 90 cm

Christoph M. Gais, l.u.sig. und dat. (19)89

Stuttgart 1951 – tätig in Berlin und Italien,
‚o.T.‘, Mischtechnik mit Aquarell,
152 x 103 cm

Hans-Bernt Gebhardt, auf Etikett bez.

Frankfurt/M. 1915 – 1995 daselbst,
‚o.T.‘, Eisen, auf Steinsockel,
H = 29 cm

Otto Gentil, verso bez.

Aschaffenburg 1892 – 1969 daselbst,
‚Krüge mit Masken‘, Aquarell mit Öl,
19 x 19 cm, Reißzwecklöcher

Wolfgang Germroth, verso auf

Nachlassetikett von Klaus
Germroth bestätigt,
Frankfurt/M. 1923 – war tätig daselbst,
‚Abstrakte Komposition‘,
Öl/Lwd., 80 x 70 cm,
beschädigt, Druckstelle

Tamar Getter, l.o.handsig., dat. 1990

Tel Aviv 1953 – tätig daselbst,
‚Gericault’s Hands‘, Lithographie
auf Japan, handcoloriert, 4/5,
90 x 62 cm

Raimund Girke, je handsig. und dat.

Heinzendorf 1930 – 2002 Köln,
‚o.T.‘, zwei Lithographien in Schwarz 1965
bzw. in Grün (19)67, o.A., 23 x 16 cm und
D = 16 cm, im PP

Tisch, acht Stühle und Sideboard

60er Jahre, Glostrup, Dänemark, Holz und
Kunstleder, 73 x 138 x 93 cm, H = 79 cm,
78 x 150 x 43 cm, Wasser- und Lichtschaden

Moritz Götze, Detlef Beck, Karin Jarausch

bzw. Sophie Dutertre und Gerd Westermann,
je handsig., teils betitelt, zwei Kalender mit
je zwölf Druckgraphiken in verschiedenen
Techniken, aus einer Auflage von 70,
2002 bzw. 2001, 44,5 x 29,5 cm
bis 75 x 56,5 cm, Ränder teils beschädigt

Günter Grass

Motive je r.u.handsig., dat. (19)77,
Danzig 1927 – 2015 Lübeck,
‚Als vom Butt nur die Gräte geblieben war‘,
Mappe mit sieben Radierungen
und zwei Gedichten, 13/150, gerahmt,
dazu Mappe mit einliegendem Titel,
26 x 44 cm bis 38 x 37,5 cm,
fleckig, Stauchungen

Günter Grass, r.u.handsig., dat. (19)81

Danzig 1927 – 2015 Lübeck,
‚Butt küsst Frau (Frau Uta Grass)‘,
Lithographie, 23/120, 68 x 50 cm,
und ‚Die Rättin‘, Radierung,
107/150, 39,5 x 39,5 cm, knittrig

Eileen M. Gray, Entwurf 1927

Ausführung ClassiCon, vier Beistelltische,
Adjustable Table, E 1027,
Chromgestell mit Glasplatte,
H = 63 cm bis 99 cm, D = 51 cm,
Gebrauchs- bzw. Kratzspuren

Otto Greis, l.u.sig., dat. (19)37

Frankfurt/M. 1913 – 2001 Ingelheim,
‚Blühende Bäume‘, Öl/Lwd.,
48 x 65 cm, verso übermaltes Motiv
– Provenienz NL Hannelore Greis –

Otto Greis, l.u.sig., dat. (19)38

Frankfurt/M. 1913 – 2001 Ingelheim,
‚Kahn an der Elbmündung‘, verso
auf Etikett betitelt, Öl/Ktn.,
30 x 41 cm
– Provenienz NL Hannelore Greis –

Rainer Gross

Köln 1951 – tätig in New York,
‚Hoesch 5‘, verso sig., dat. 2003 und
betitelt, und ‚o.T.‘, zugeschrieben,
je Mischtechnik/Lwd,. eines aufgezogen,
25,5 x 20 cm bzw. 45 x 41 cm

Johannes Grützke, r.o.sig., dat. 31.3.1988

Berlin 1937 – tätig daselbst,
‚Rosamunde‘, Pastell auf tonigem Papier,
174 x 90 cm

Johannes Grützke, r.u.sig., dat. 26.1.(19)95

Berlin 1937 – tätig daselbst,
‚o.T.‘, Entwurf für Relief im Specks Hof,
Pastell, 97 x 79 cm (PP-A.)

Johannes Grützke, r.o.sig., dat. 14.1.(19)89

Berlin 1937 – tätig daselbst,
‚Strand‘, Pastell, 101 x 101 cm

Johannes Grützke, je r.u.handsig.

dat. (19)90,
Berlin 1937 – tätig daselbst,
‚Blicke auf Volksvertreter‘, zwei
Linolschnitte, je 70/90, 73 x 36 cm
und 91 x 35 cm

Johannes Grützke, r.o.sig., Aug. 1987

Berlin 1937 – tätig daselbst,
‚Drei Kostümbilder‘, Bühnenbildentwurf
für Peter Zadek, Pastell auf tonigem
Papier, 68 x 34 cm, 68 x 20 cm und
68 x 34 cm, in einem Rahmen,
Klebstreifenrückstände

Johannes Grützke, m.u.handsig.

Berlin 1937 – tätig daselbst,
‚750 Jahre Berlin‘, Offset, 118 x 84 cm,
knittrig

Johannes Grützke, r.u.handsig., dat. (19)74

Berlin 1937 – tätig daselbst,
‚Basler Spiele‘, Farbaquatintaradierung,
27/99, 30 x 40 cm

Volkmar Haase, auf Sockelfolie handsig.

dat. 1970/71,
Berlin 1930 – 2012 daselbst,
‚Offenes Dreieck‘, betitelt, Stahl,
Weichholzsockel, 39 x 28 x 20 cm,
Sockel und Signaturfolie berieben

Dieter Hacker, r.u.sig.

Augsburg 1942 – tätig in Berlin,
‚Die Malerin‘, Tusche, Bleistift und
Deckweiß, 15 x 12 cm
– Abb. in Dieter Hacker ‚LIEBE TOD‘,
S. 58, Die Galerie 2003 –

Friedemann Hahn, verso sig. und dat. (19)86

Singen 1949 – tätig in Mainz,
‚Vincent van Gogh‘, Acryl/Lwd.,
142 x 102 cm, o.R.

Friedemann Hahn, r.u.handsig., dat. (19)84

Singen 1949 – tätig in Mainz,
‚Vincent van Gogh‘, Kaltnadelradierung,
48/70, 30 x 24 cm

Blalla W. Hallmann, l.u.mon., dat. (19)64

Quirl (Riesengebirge) 1941 – tätig in Berlin,
‚o.T. (sexuelle Landschaft)‘,
Aquarell und Bleistift, 10,5 x 15 cm,
eingerissen, aufgezogen

Christian Hanussek, verso sig.

und dat. 1986,
Frankfurt/M. 1953 – tätig in Berlin,
‚Roma‘, verso betitelt, Öl/Lwd., 143 x 356 cm

Christian Hanussek, je verso sig. und

dat. April 1995,
Frankfurt/M. 1953 – tätig in Berlin,
‚Portraits‘, vier Arbeiten, Filzstift/Papier,
76 x 53 cm, teils wellig

HAP Grieshaber, r.u.handsig.

Rot an der Rot 1909 – 1981 Eningen,
‚Pan in Dornen‘,
Farbholzschnitt/Japan, 8/130,
74,5 x 53 cm, fleckig

Dudley Hardy, i.St.sig.

Sheffield 1867 – 1922 London,
‚D’Oyly Carte Opera Company‘,
Farblithographie, 73 x 48,2 cm,
beschädigt, o.R.

Hans Hartung, r.u.handsig.

Leipzig 1904 – 1989 Antibes,
‚o.T.‘,
Lithographie, ea, V/XV, 60 x 51,5 cm,
gebräunt

Rudolf Hausner, sig.

Wien 1914 – 1995 Mödling,
‚Anima‘, Bronze, 432/1.111,
Edition Brusberg, Bronze,
auf Marmorsockel, H = 20,5 cm

Rudolf Hausner, r.u.handsig.

und dat. 1970,
Wien 1914 – 1995 Mödling,
‚Adam sicher‘,
Farblithographie, 91/100,
31 x 28 cm, Knickstelle, gebräunt

Xenia Hausner, r.u.handsig.

Wien 1951 – tätig daselbst und Berlin,
‚Auf der Leopardenwiese III‘, betitelt,
Farblithographie, 58/500, 23,5 x 29 cm

Georg Heck, l.u.sig., dat. (19)47

Frankfurt/M. 1897 – 1982 daselbst,
‚Stillleben mit Karaffen‘, Öl/Ktn., 42 x 61 cm

Georg Heck, r.u.sig.

Frankfurt/M. 1897 – 1982 daselbst,
‚Waldstück‘, Aquarell, 29,5 x 49,5 cm,
Lichtschaden

Franz Heckendorf, l.u.sig., dat. (19)28

Berlin 1888 – 1962 München,
‚Sonnenblumen‘, Öl/Ktn., 101 x 75 cm,
Kratzspur

Stefan Heilieger, Entwurf 1989

Ausführung WK Wohnen,
Sessel ‚Spot 698‘,
schwarzes Stahlgestell,
schwarzes Leder, verstellbar,
H = 107 cm
– NP ca. EUR 2.600,- –

Frieder Heinze, m.u.mon. und

dat. (19)90,
Leipzig 1950 – tätig in Groß-Pelsen,
‚o.T.‘, Aquarell mit Tusche, 57 x 77 cm,
Lichtschaden; ders., r.u.handsig. und
dat. (19)90, ‚Petrus‘, betitelt,
Lithographie, aquarelliert, eine
von 20, 22 x 28 cm

Serge Hélénon, r.u.handsig.

Martinique 1934 – tätig in Nizza,
‚Signes en panoplie‘,
Carborundum-Radierung mit
Prägedruck, 95/95, 80 x 59 cm

Richard Heß, sig.

Berlin 1937 – tätig daselbst,
‚Fabelwesen‘, Bronze, EA II, Gießereistempel
Richard Barth, Rinteln, H = 21 cm

Alfred Hetz, r.u.sig.

Kianten/Ostpr. 1913 – 1974 Bad Cannstatt,
‚Paar‘, 1970, Tempera, 61,5 x 43 cm

Alfred Hetz, l.u.sig., verso dat. 1960

Kianten/Ostpr. 1913 – 1974 Bad Cannstatt,
‚Hafen, Südfrankreich‘, verso betitelt,
Öl/Ktn., 46,5 x 73 cm

Heinz Hock, sig., dat. (19)95

Aschaffenburg 1938 – tätig in Schweinheim,
Ausführung Wolf,
‚Turnerin‘, Stahl, H = 145 cm

Carl Hofer, je r.u.handsig.

Karlsruhe 1878 – 1955 Berlin,
‚Mädchenkopf‘ und ‚Hof in hügeliger
Landschaft‘, zwei Lithographien,
32,5 x 22 cm bzw. 29 x 44 cm,
gebräunt

Roberte Holly-Logeais, r.u.sig. und dat. 1997

Paris 1934 – 2001 Hemmenhofen,
‚Abstrakte Komposition‘, Mischtechnik/Kunstleder,
aufgezogen, 90 x 60 cm, Farbfehlstellen, Kratzspuren

Roberte Holly-Logeais, r.u.sig. und dat. 1997

Paris 1934 – 2001 Hemmenhofen,
‚Unverzagt‘, betitelt,
Öl/Textil, aufgezogen, 60 x 90 cm

Roberte Holly-Logeais

r. bzw. l.u.mon., dat. (19)56 bzw. (19)64,
Paris 1934 – 2001 Hemmenhofen,
‚Gemüsestillleben‘ und ‚Blühender
Garten‘, Öl/Hartfaser, 54 x 71 cm und
108 x 73,5 cm, eines o.R.

Roberte Holly-Logeais, r.u.sig. und dat. 1978

Paris 1934 – 2001 Hemmenhofen,
‚Iris und Tulpen‘, betitelt,
Aquarell, 61,5 x 48 cm, Lichtschaden

Roberte Holly-Logeais, r.u.mon. und dat. (19)78

Paris 1934 – 2001 Hemmenhofen,
‚Machu Picchu‘, betitelt,
Aquarell, 48 x 61,5 cm

Roberte Holly-Logeais, r.u.sig. und dat. 1997

Paris 1934 – 2001 Hemmenhofen,
‚Vor dem schweizer Ufer‘, betitelt,
Mischtechnik, 49 x 59 cm (PP-A.)

Catherine Horsboel (Dänemark, 1872-1947)

Salon, Mahagoniholz, je mit Perlmutt- und
Holzintarsien als Fabelwesen aus der
griechischen Mythologie, Facetteglas,
bestehend aus Halbschrank mit
Vitrinenoberteil, 203 x 110 x 37 cm,
Tisch mit Klappen, 76 x 140 x 68 cm,
Fauteuil, H = 102 cm,
vier Stühle, H = 93 cm,
Magazinsofa, 133 x 218 x 69,5 cm,
Sekretär, 82 x 75 x 54 cm,
restauriert, Furnierschäden

Alfred Hrdlicka, r.u.handsig.

Wien 1928 – 2009 daselbst,
‚Erotische Szene‘, Radierung, 131/200,
24 x 20 cm

Karl Hubbuch, r.u.handsig.

Karlsruhe 1891 – 1979 daselbst,
‚Kind mit Puppe‘, Holzschnitt, 60/100,
32,5 x 32,5 cm

Friedensreich Hundertwasser

r.u.handsig. Dunkelbunt,
Wien 1928 – 2000 Neuseeland,
‚Homo Humus Come Va – 10002 Nights‘,
Fotolithographie und Farbserigraphie mit
Metallfolie, 7.994/10.002, 69,5 x 49,5 cm (Blatt)

Wilhelm Imkamp, l.u. und verso sig., dat. (19)49

Münster 1906 – 1990 Stuttgart,
‚Schaluppe‘, verso betitelt, Öl/Ktn.,
30,3 x 40,5 cm

Robert Indiana, r.u.handsig., dat. (19)91

New Castle 1928 – tätig in Vinalhaven,
‚Love – eine deutsche Liebe‘, Farbserigraphie,
48/100, 46 x 46 cm, fleckig

Max Ingrand, Entwurf 1954

Ausführung Fontana Arte,
Tischleuchte ‚Fontana 1853‘,
weißes Ätzglas, H = 79 cm

Max Ingrand, Entwurf 1954

Ausführung Fontana Arte, Tischleuchte
‚Fontana 1853‘, weißes Ätzglas, H = 34 cm

Andrzej Irzykowski, eine unten sig.

Sopot 1951 – tätig in Lünen,
‚Paar‘, Stein und Sandstein auf Sockel,
H = 39 cm bzw. 38,5 cm

Ritzi Jacobi, sig.

Bukarest 1941 – tätig in Düsseldorf,
textiler Wandbehang in Beige und Braun,
122 x 158 cm, dazu
Margarete Behrens, vier textile
Wandbehänge, 61 x 91 cm, 86 x 117 cm,
113 x 156 cm und 115 x 150 cm

Alois Janak, je r.u.handsig., dat. (19)79

Schönpriesen 1924 – tätig in der Schweiz,
‚Ballongrammophon‘ (Abb.), ‚Ballon‘,
‚Ballontagebuch‘ und ‚Ballon‘, vier Farbradierungen,
65/, 26/, 65/, 81/100, 41 x 29 cm (3x) und
29 x 20,5 cm

Horst Janssen, r.u.handmon., dat. (19)73

Hamburg 1929 – 1995 daselbst,
‚Krypta für Martin Behaim, 1973‘,
Radierung, 43/100, 22,2 x 14,5 cm,
stockfleckig

Horst Janssen, r.u.sig., dat. (19)64

Hamburg 1929 – 1995 daselbst,
‚Auf der Bühne‘, Bleistiftzeichnung,
17,2 x 14,5 cm, knittrig, Klebstreifenreste

Horst Janssen, r.u.handsig., dat. (19)82

Hamburg 1929 – 1995 daselbst,
‚Birkenwald bei Mondschein‘, Radierung
auf tonigem Papier,
29 x 21 cm, gebräunt

Horst Janssen, r.u.handmon. und dat. (19)56

Hamburg 1929 – 1995 daselbst,
‚Karneval in Venedig‘,
Lithographie, 64 x 90,5 cm,
knittrig, aufgezogen, mit Widmung

Christo Javacheff gen. CHRISTO

r.u.handsig.,
Gabrovo 1935 – tätig in New York,
‚Wrapped Reichstag‘, Farboffset,
62 x 69 cm

Raimer Jochims, verso sig., dat. 1978

Kiel 1935 – tätig bei Frankfurt/M.,
‚Farbverlauf‘, Öl/Lwd., 61 x 61 cm

Eric Johansson, eines handsig.

Dresden 1896 – 1979 Tärby,
‚Stadlandschaft‘, in neun Varianten,
(Farb-)Holzschnitte in einem Rahmen,
je 16 x 12 cm

Lars J. Jonnson/Giovanna E. Aguirre

auf Etikett bez.,
tätig in Orebro und Bonn,
‚eurohopper‘, auf Etikett betitelt, Skulptur,
Öl/Holz mit Collage, auf Holzockel, D = 178 cm,
bzw. H = 206 cm, unvollständig, fleckig

Finn Juhl, Entwurf 1958

Ausführung France & Daverkosen,
Beistelltisch FD635, Teakholz,
45 x 78 x 85 cm, Gebrauchsspuren

Tilo Kaiser, verso sig., dat. 2/(20)01

Frankfurt/M. 1965 – tätig in London,
‚o.T.‘, Mischtechnik und Collage/Lwd.,
61 x 75 cm, o.R.

Liliane Karnouk

Cairo 1944 – tätig in Vancouver,
‚Häutung‘, Papierobjekt, 137 x 89 x 8 cm

Käseberg, d.i. Thomas Fröbel

r.u.sig., dat. (19)91,
Leipzig 1964 – tätig in Berlin
und Leipzig, undeutlich betitelt,
Gouache, Tusche und Kohle auf
tonigem Papier, 42 x 60 cm,
Reißzwecklöcher

Kizito Maria Kasule, r.u.sig., dat. 1993

geb. Uganda 1973,
‚Paar‘, Öl/Lwd., 134 x 75 cm,
Farbfehlstellen

Kizito Maria Kasule, l.u.sig., dat. (19)94

geb. Uganda 1973,
‚Betende‘, Öl/Lwd., 61,5 x 47,5 cm

Max Kaus

Berlin 1891 – 1977 daselbst,
zwölf Illustrationen zu
‚Gustave Flaubert: Die Sage
von Sankt Julian…‘, zwölf Lithographien,
je 18 x 13 cm, im PP

Volodia Kenarev, je r.o.mon., dat. (19)86

Russe (Bulg.) 1951 – tätig daselbst,
‚Knopf, Ei, Nadel‘ und ‚Ei und Brief‘,
je Öl/Malktn., 19 x 24 cm (2)

Ida Kerkovius, verso

nach Umrahmung montierter NL-Stempel,
Riga 1879 – 1970 Stuttgart,
‚Kleinformat 102‘,
Pastell und Wachskreide,
19,5 x 14,8 cm, Knickfalte

Byoungho Kim, r.u.sig., dat. 2009

Seoul 1974 – tätig daselbst,
‚Between two silences WB‘, Frottage,
110 x 183 cm

Ernst Ludwig Kirchner

Aschaffenburg 1880 – 1938 Frauenkirch-Wilboden,
drei Motive aus ‚Neben der Heerstraße‘,
drei Holzschnitte, 6,5 x 8,5 cm, 10,4 x 8,4 cm
und 7,5 x 8,5 cm, in einem Rahmen

Prof. Werner Knaupp, r.u.sig.

dat. 14.2.(19)77,
Nürnberg 1936 – tätig daselbst,
„Kopf 14.2.1977/2“,
Kohlezeichnung, 86 x 60,6 cm

Günther Knipp, r.u.sig., dat. (19)77

Frankenstein 1935 – tätig in Aachen
und München, ‚Feuerstelle‘,
Bleistiftzeichnung, 65 x 92 cm

Alfred Knispel, r.u.sig.

Schwiebus 1898 – 1945 Deutscheneck,
‚Die Sandburgen (an einem Berliner See)‘,
verso auf Etikett betitelt, Öl/Lwd., 40 x 51 cm

Alfred Knispel, r.u.sig.

Schwiebus 1898 – 1945 Deutscheneck,
‚Am Stadtrand von Berlin‘,
verso auf Etikett betitelt,
Öl/Lwd., 38 x 48 cm,
Farbfehlstellen

Elisabeth Köser, mon., dat. 2000

tätig in Bad Homburg,
‚Vereint – getrennt‘, Bronze, 2/12,
zweiteilig, H = 19 cm

Ivan Kostolov, r.u.sig., dat. 2005

Plovdiv 1972 – tätig daselbst,
Städelschüler,
‚Teufelspiel‘, verso betitelt, Öl/Lwd.,
126 x 180 cm, o.R.

Manfred Kötter, verso sig., dat. (19)96

tätig in Frankfurt/M., ‚Der Rabe‘,
Fotographie, aufgezogen, 80 x 160 cm,
Kratzspuren, Stauchungen

Bruno Krauskopf, r.u.sig.

Marienburg 1892 – 1960 Berlin,
‚Paar am See‘, Öl/Hartfaser,
55 x 65 cm

Heinz Kreutz, r.u.handsig., dat. (19)68

Frankfurt/M. 1923 – tätig in Antdorf,
‚5 – 2 – 68‘, Radierung, 14/20, 34,5 x 19,5 cm,
dazu ‚Heinz Kreuz – Die Holzschnitte,
1960 – Mai 1962‘, nach dem Verzeichnis des
Künstlers gedruckt, Bremen, Juli 1962

Eitel Friedrich Kuhnert, m.r.sig.

Kassel 1914 – 2008 Frankfurt/M.,
‚Prähistorische Hyrogrophie‘ und
‚Sandrose‘ (Abb.), Fotoemulsion auf Ktn.,
je 50 x 60 cm, eines beschädigt

Rolf Kuhrt, mon.

Bergzow 1936 – tätig in Kirch Rosin,
‚Wolke Sieben‘, Bronze, 5/12,
15 x 20 x 14 cm, mit Marmorplinthe

Helmut Kunkel

Aschaffenburg 1950 – tätig daselbst,
‚Zwei Gänse‘, Bronze, auf Sandsteinsockel,
113 x 134 x 52 cm

Heinz te Laake, r.u.sig., dat. (19)68

Berlin 1925 – 2001 Erbach,
‚Erotischer Akt‘, Acryl/Lwd., 50 x 60 cm

Fabio Lenci & Harvey Guzzini

Entwurf 1967, Ausführung Guzzini,
Bogenlampe ‚Focus‘, klares und opakes
Plexiglas, Stahlrohr, verchromt,
H = 230 cm, Gebrauchsspuren

Juliane Lenzer, verso sig. und auf

Etikett dat. 1997,
geb. 1946 – tätig in Maintal,
‚o.T.‘, Öl/Lwd., 200 x 150 cm,
Risse, o.R.

Rainer Lind

Darmstadt 1954 – tätig daselbst
und in Altenhain,
‚Kraftrans‘, Öl/Nessel, 196 x 196 cm,
Farbfehlstellen

Bob Lloyd, verso bez., 1990

Vancouver 1946 – tätig in Frankfurt/M.,
‚Verletzte Frau (Erde)‘, Monotypie auf
tonigem Papier, 120 x 110 cm

Hans-Otto Lohrengel, sig., dat. (20)05

Köln 1953 – tätig im Westerwald,
‚Kleiner Kopf mit Haarpracht‘, aus einer
Auflage von 9, Bronze, H = 24 cm

Uschi Lüdemann, m.u.mon., dat. (20)01

verso sig. und dat.,
Bad Wörishofen 1943 – tätig in Frankfurt/M.,
‚o.T‘, Acryl/Pigmente/Lwd.,
79,5 x 119,5 cm, o.R.

Uschi Lüdemann, r.u.mon., dat. (19)87

verso sig. und dat.,
Bad Wörishofen 1943 – tätig in Frankfurt/M.,
‚Island‘, verso betitelt, Öl/Holz, 80,5 x 85,5 cm

Anja Luithle

Offenbach 1968 – tätig u.a. in Stuttgart,
‚Rennende‘, kinetisches Objekt aus Stoff,
Halterung aus pulverbeschichtetem Stahl,
elektrisch, H = 147 cm
– das Objekt befand sich von 2001-2012
als Dauerleihgabe in der Kunsthalle Mannheim

Gabriele von Lutzau

Wolfsburg 1954 – tätig in Michelstadt,
‚Wächterin‘, Eisen, H = 220 cm
– VK ca. EUR 38.000,- –

Thilo Maatsch, l.u.sig.

Braunschweig 1900 – 1983 Königslutter,
‚Blaues Traum-Gestrüpp‘, verso betitelt,
Öl/Hartfaser, 33 x 40 cm

Hans-Peter Mader

Nordhausen 1951 – tätig in Hohenfelden,
‚o.T.‘, Keramik und Eisen, H = 165 cm

Emil Maetzel, r.u.sig., dat. (19)50

Cuxhaven 1877 – 1955 Hamburg,
‚Knabenakte am Seeufer‘,
lavierte Tuschzeichnung mit Pastell,
38,5 x 48,5 cm (PP-A.), Lichtschaden

Vico Magistretti, Entwurf 1973

Maralunga, Ausführung Cassina,
Sessel mit klappbarer Rückenlehne und
Ottomane, blauer Veloursbezug,
H = 70 (100) bzw. 47 cm

Jean-Marie Mahieu (geb. 1945)/

Aurélie Rosman/Christie Stoquart,
auf Sockel bez.,
‚Schattenbilder‘, Skulptur, auf Holzsockel,
D = 178 cm, H = 194 cm, fleckig,
Farbfehlstellen

Leo Maillet, je r.u.handsig.

Frankfurt/M. 1902 – 1990 Bellinzona,
‚Aspisheim 19.III.‘ (dat. (19)73),
Radierung, Prova 3/8, 4 Etat;
‚Kirchhof‘ (dat. (19)76), Farblithographie
auf tonigem Papier, proof auf bleu, 1/1;
‚Bellona‘, Radierung, 10/100,
32,5 x 32,5 cm, 35,5 x 46 cm und
49,5 x 24,5 cm, teils Stauchungen
bzw. fleckig

Francesco Di Marino, l.u.sig.

Neapel 1892 – 1954,
‚Italienisches Straßenmotiv
bei Regen‘, Öl/Holz,
25 x 35 cm

Olaf Martens, verso sig.

ortsbez. und dat. 1988,
Halle 1963 – tätig in Leipzig,
‚Café in Halle‘, (links ein IM),
Fotographie auf Barytpapier,
Unikat, 55 x 50 cm (Blatt)

Helmut Massenkeil

Oberlahnstein 1949 – tätig in Aschaffenburg,
‚Stele‘, Keramik, H = 128 cm

Jakob Mattner, r.u.handsig. und dat. (19)96

Lübeck 1946 – tätig in Berlin,
‚Schatten und Licht‘, Serigraphie,
A.P., 5/5, 64 x 44 cm, mit Widmung

Albert Merz, r.u.handsig., dat. (19)91

Unterägeri 1942 – tätig in Berlin,
‚o.T.‘, aus ‚February Suite‘, Nr. 9,
Farbaquatintaradierung, 23/50, 98 x 74 cm,
knittrig

Dirk van der Meulen-Lumen, je r.u.sig., dat.

und verso sig. und dat.,
Gronau 1945 – tätig in Walbourg,
‚o.T.‘, (19)85, Mischtechnik mit Acryl/Lwd.,
115 x 102 cm, und
‚o.T.‘, (19)87, Mischtechnik mit Gouache,
50 x 69 cm

Margot Middelhauve, eines r.u.sig., dat. (19)86

Hamburg 1941 – tätig in Darmstadt,
‚Gelber Streifen‘, Öltempera/Nessel,
zweiteilige Arbeit,
je 150 x 120 bzw. 110 cm, o.R.

David Miles, r.u.Symbolsig., (geb. 1970)

‚Chanel‘, Serigraphie/Lwd.,
100 x 80,5 cm, o.R.

Monogrammist F, r.u.mon., dat. (19)35

‚Topfpflanzen‘, Öl/Ktn., 85 x 74 cm

Frank Kunert, je handsig.,

dat. 1998 bzw. 2002,
Frankfurt/M. 1963 – tätig daselbst,
‚In Vino Veritas‘ und ‚Der Klapperstorch
füttert den kleinen Paul‘, zwei Fotografien,
je 50 x 40 cm (PP-A.)

Monogrammist LIJ, dat. 11.(19)91

‚Torso‘, Lindenholz, 99 x 62 x 24 cm

Monogrammist KJT, Frankfurt/M.

80er Jahre, ‚Cumulus‘, Bronze, H = 21 cm

Monogrammist Vgd

‚Frauenkopf‘, Bronze,
grau patiniert, auf
Sandsteinsockel,
H = 39 cm bzw. 50 cm,
Witterungsmerkmale

Geoffrey Ernest Mukasa

Uganda 1954 – 2009,
‚Akt‘, Collage, Mischtechnik,
87 x 60 cm (PP-A.), lose

Martin Müller, sig.

Köln 1885 – war tätig in Los Angeles und Rom,
‚Räkelnder Akt‘, Bronze, Guss von
O. Wollenberg, 32 x 33 x 17 cm,
Patina mit Riss

Barbara Nägle, je verso sig.

ortsbez. und dat. Troy 2000 und
South Tampa 2001,
Würzburg 1969 – tätig in New York,
‚Blauer Pick Up Truck‘, ‚Fadenbaum‘
und ‚Rotes Auto vor roter Wand‘,
teils betitelt, drei Fotografien, 1/5,
1/8 und 3/5, je 40,5 x 51 cm

Samir Nanoo, je l.u.sig., dat.

Bagdad 1944 – 2010 Bad Nauheim,
‚Stillleben mit Limetten‘ 1981, und
‚o.T.‘, 2008, Öl/Malktn. bzw. Mischtechnik/Papier,
37 x 46 cm bzw. 39 x 29,5 cm (PP-A.),
Kratzspuren

G. Hubert Neidhart, r.u.mon., dat. (19)66

Schweinfurt 1928 – 1999 daselbst,
‚Herbstwind‘, Öl/Lwd., aufgezogen,
64 x 111 cm

Sigrid Nienstedt, verso sig., dat. 1998

Krebeck 1962 – tätig in Hamburg,
‚Winterlandschaft‘, Werknr. 784,
Öl/Lwd., 60 x 60 cm, o.R.

Sigrid Nienstedt, verso sig., dat. 1998

Krebeck 1962 – tätig in Hamburg,
‚Landschaft‘, Werknr. 886, Öl/Lwd.,
60 x 60 cm, o.R.

Ralf Nordmann, auf Etikett bez.

tätig in Frankfurt/M.,
‚Großes Grab von Quengko‘,
Bronzerelief, 48 x 47 cm

Marcel Odenbach

Köln 1953 – tätig daselbst,
‚Bundesverdienstkreuz‘, Collage,
63 x 98 cm, Lichtschaden, fleckig,
restauriert durch den Künstler 08/2015,
– Provenienz Galerie Ribbentrop,
Eltville, 1996 DM 12.000,- –

Marcel Odenbach, r.u.sig.

Köln 1953 – tätig daselbst,
‚Bundesverdienstkreuz‘, Bleistiftzeichnung
mit Collage, 6/15, 30 x 21 cm, Reisszwecklöcher,
Lichtschaden, knittrig

Peter Ostermeyer, r.u.sig., dat. 2001

Frankfurt/M. 1938 – tätig daselbst,
Städelschule und HFG,
‚Augen=Blicke‘, betitelt, Öl/Lwd.,
120 x 200 cm

Karl Heinz Oswald, sig., dat. (19)96

und (19)98,
Worms 1958 – tätig in Zürich und Locarno,
‚Hildegard von Bingen‘, 66/90,
Bronze, H = 16,5 cm

Otto Pankok, r.u.i.St.mon.

Mühlheim 1983 – 1966 Wesel,
‚Katze mit gesträubtem Fell‘,
Holzschnitt, 15 x 30 cm, verso
bez. ‚aus d. Nachlass Otto
Pankok, Hulda Pankok‘;
Hermann Teuber, je r.u.handsig.,
Dresden 1894 – 1985 München,
‚Igel‘ und ‚Boote im Vollmond‘ ((19)67),
Linolschnitt und Farblithographie (gerahmt),
22 x 24 cm und 37 x 49,5 cm;
Maria Thiermann, r.u.handsig., dat. 1965,
‚Sacre Coeur, Paris‘, Radierung, 21 x 29 cm,
teils eingerissen und gebräunt, o.R.

Finn Pedersen, m.u.sig.

Dänemark 1944 – tätig daselbst,
‚Psychidelische Komposition‘,
Acryl/Lwd., 59 x 42,5 cm

Axen Peiker, sig., ortsbez. und

dat. Rom 1954,
‚Sich reckender weiblicher Akt‘,
Bronze, H = 48 cm

A.R. Penck, r.u.handsig.

Dresden 1939 – tätig in Dublin, London, Berlin,
‚Tigerkopf und zwei Figuren‘, Farblithographie,
4/50, 100 x 70 cm (Blatt)

A.R. Penck, r.u.handsig.

Dresden 1939 – tätig in Dublin, London, Berlin,
‚Zwei Tiger und eine Figur‘, Farblithographie,
V/X, 120 x 83 cm (PP-A.)

A.R. Penck, r.u.handsig.

Dresden 1939 – tätig in Dublin, London, Berlin,
‚Kontrolle‘, betitelt, Farbaquatintaradierung,
44/50, 90 x 66 cm

Corneliu Petrescu, r.u.sig., dat. (19)97

Slanic Prahova 1924 – 2009, war tätig in
Rumänien, ‚Padure – Wald‘, Collage und
Mischtechnik, 38 x 30 cm (PP-A.)

Corneliu Petrescu, l.u.sig.

Slanic Prahova 1924 – 2009, war tätig in
Rumänien, ‚Pariser Ansichten III‘,
verso rumänisch betitelt,
Collage und Mischtechnik,
25 x 32 cm

Wolfgang Peuker, m.o.sig., dat. (19)96/99

Aussig 1945 – 2001 Groß Glienicke,
‚Portrait mit Perle‘, Öl/Lwd., 90 x 70 cm

Raymond Peynet (1908-1999) für Rosenthal

Entwurf 1957 bzw. 1958, ‚Frühlingslied‘ und
‚Kavalier mit Herz‘, H = 20 cm und 16 cm

Herbert Pfeiffer, auf Etikett bez.

geb. Biedenkopf 1940,
‚Relief 4/1/66‘, zwei Bronzereliefs,
je 56 x 58 cm

Pablo Picasso, r.u.handsig.

Malaga 1881 – 1973 Mougins,
‚Toros en vallauris‘, 1955, farbiger
Linolschnitt, IIX/XV, 68 x 53 cm,
fleckig, knittrig, dezent gebräunt, Widmung pour Y.,
– Bloch 1265; Czwiklitzer 14; Baer 1029 –

Picasso, r.u.Spiegelbildbez.

ortsbez. Cannes, dat. 22.12. (19)56,
‚Rückenakt‘, Lithographie,
37,5 x 27,5 cm, gebräunt

Giancarlo Piretti, Entwurf 1972

Ausführung Anonima Castelli,
Klapptisch ‚Plano‘, Aluminium und weißer
Kunststoff, D = 95 cm, H = 72 cm, fleckig

Gilbert Portanier, sig. und dat. (19)78

und 1981,
geb. Cannes 1926, Platte, Vase und Dose,
Keramik, L = 39 cm, H = 34 cm bzw. 13 cm,
teils mit Chip

Michael Post, sig., dat. 1993

Wiesbaden 1952 – tätig in Ippenschied,
‚Doppelpyramide‘, Wandplastik, Holz,
rotlackiert, L = je 100 cm, eine Spitze
bestoßen

Michael Post, auf Bodenblatt sig., dat. 1993

Wiesbaden 1952 – tätig in Ippenschied,
‚Würfel-Edition‘, MDF, schwarz und rotlackiert,
14/30, 20 x 20 x 20 cm, Kratzspuren, Farbfehlstellen

Robert Preyer, r.u.sig., dat. (19)90

Brüssel 1930 – tätig in Wiesbaden,
‚Garten II‘, verso auf Etikett betitelt,
Mischtechnik/Papier, 24,5 x 32 cm

Robert Preyer, r.u.handsig., dat. (19)78

Brüssel 1930 – tätig in Wiesbaden,
‚Geometrische Komposition in Grün, Grau
und Ocker‘, Farblithographie, 7/7,
40 x 33 cm, restauriert, gebräunt

Heinz Prüstel, l.u.sig.

Homberg 1917 – 2001 Mainz,
Studium in Leipzig und Mainz,
‚o.T.‘, Gouache und Tusche,
42 x 66 cm (PP-A.), Ränder beschädigt

Heinz Prüstel, r.u.handsig.

Homberg 1917 – 2001 Mainz,
Studium in Leipzig und Mainz,
‚o.T.‘, Farblithographie, 60,5 x 44 cm,
Lichtschaden

Ulf Puder, r.o.mon., dat. (20)01

Leipzig 1958 – tätig daselbst,
‚Passive Bergbesteigung‘, betitelt,
Tusche, Deckweiß und Bleistift,
für FAZ Reiseblatt 29.03.2001,
24 x 27 cm

Patrick Raddatz, verso sig., dat. 2011

Berlin 1972 – tätig in Frankfurt/M.,
‚Börse A‘, Fotografie, Laserchrome-Belichtung,
Diasec, 1/3, 78,5 x 100 cm, o.R.

Anoush Rahnarvardkar, r.u.sig.

Teheran 1924 – 1983 München,
‚Haus am Bach‘,
Öl/Lwd., 60 x 100 cm

Anoush Rahnarvardkar, je r.u.sig.

Teheran 1924 – 1983 München,
‚Gehöft im Frühling‘ und
‚Orientalische Straßenszene‘,
zwei Mischtechniken/Papier,
70 x 50 cm bzw. 68 x 48 cm, fleckig
/32 und 103

Dieter Rams, Entwurf 1962

Ausführung Vitsoe, zwei Lounge
Chairs 620, schwarzes Leder, H = 76,5 cm,
und Couchtisch, schwarzer Kunststoff,
37 x 65,5 x 65,5 cm, Gebrauchsspuren

Jürgen Reipka, m.u.sig.

Hannover 1936 – tätig in München,
‚o.T.‘, Gouache, Tusche und
Deckweiß, 65 x 50 cm

Michael Reiter, verso sig., dat. (19)96

München 1952 – tätig in Frankfurt/M.,
‚o.T.‘, Wandplastik, weißer Stoff/Keilrahmen,
137 x 115 cm

Gerrit Rietveld, Kopie nach einem Entwurf

des ‚Red/Blue Chair‘,
H = 88 cm, bestoßen

Siegfried Rischar, r.u.sig., dat. (19)73

Aschaffenburg 1924 – 2009 daselbst,
‚o.T.‘, Aquarell mit Tusche,
48,5 x 42 cm (PP-A.)

Otto Ritschl, l.u.sig., dat. (19)58

Erfurt 1885 – 1976 Wiesbaden,
‚Komposition‘, Öl/Lwd., 100 x 80 cm,
Druckstellen

James Rizzi, l.u.handsig., dat. 1987

New York 1950 – 2011 daselbst,
‚One man’s floor is another man’s ceiling‘,
betitelt, 3-D-Serigraphie, 135/250, 90 x 65,5 cm

James Rosenquist, r.u.handsig., dat. 1978

Grand Forks 1933 – tätig in New York,
‚Hot Lake – second state‘, betitelt,
Farbaquatintaradierung, 16/18, 45 x 91,5 cm

Thomas Roth, verso sig., dat. 1993

Städelschüler, ‚Galith II‘, betitelt,
Öl/Holz und Plexiglas, 75 x 70 cm

Günther Rothe, unbez.

Lützen 1947 – tätig in Leipzig,
„Das Ichuniversum (Sanigran II.,
Homo erectus, Schädelkalotte)“,
Bronze und Sandstein, H = 139 cm

Dieter Röttger, r.u. bzw. m.u.sig. und je dat. 1976

Hamburg 1930 – 2003 Keitum,
‚o.T.‘, Gouache, Tusche und Bleistift,
72 x 63 cm und 54 x 74,5 cm (PP-A.),
je Lichtschaden, ein Glas beschädigt (2)

Klaus Ruhland, unbezeichnet

tätig in Unterfranken,
‚Geige‘, Bronzeplastik, H = 56 cm

Niki de Saint-Phalle, r.u.handsig.

Neuilly-sur-Seine 1930 – 2002 San Diego,
‚Miss Helvetica‘, Farbserigraphie, E.A.,
100 x 70 cm

Max Sauk, Stempelsig., dat. 1960-96

Hamburg 1929 – tätig in Kandern,
‚Kopf – Der Rufer‘, Nr. 1, Bronze, 48 x 30 x 29 cm

Volker Saul, verso sig. und dat. 1987

Düren 1955 – tätig in Köln,
‚o.T.‘, Acryl/Lwd., 180,5 x 180,5 cm,
Druckstellen, o.R.

Tobia Scarpa, Entwurf 1975

Ausführung Flos, Stehleuchte ‚Papillona‘,
weißes Aluminiumgestell, H = 192 cm,
eine Glasscheibe fehlt

Christian Schad, r.u.handsig., dat. 1920/78

Miesbach 1894 – 1982 Stuttgart,
‚Trépanation indienne‘, Farblinolschnitt,
25/50, 28 x 23 cm

Christian Schad, r.u.handsig., dat. 1920/78

Miesbach 1894 – 1982 Stuttgart,
‚Le gène‘, Farblithograhie,
21/50, 30,5 x 23 cm

Sophia Schama, je verso sig., dat. (20)03

Sofia 1966 – tätig in Berlin,
‚Kopf‘, je verso betitelt und nummeriert
2, 3, 6, 7, 9, 13, 14, 17, 19, 48,
zehn Aquarelle, 39 x 30 cm
bzw. 39,5 x 30 cm (Blatt)
– Abb. Auswahl –

Lina von Schauroth, r.o.sig., dat. (19)58

Frankfurt/M. 1874 – 1970 daselbst,
‚Stierkampf‘, aquarellierte Bleistiftzeichnung,
auf tonigem Papier, 46 x 31 cm (PP-A.),
Lichtschaden

Hans Scheib, sig.

Potsdam 1949 – tätig in Berlin,
‚Sally‘, Buchenholz, teils farbig
gefasst, H = 62 cm

Karl Schneider

Würzburg 1911 – 1970 daselbst,
‚Vogelschwarm‘, Aluminium, auf
Sandsteinsockel, H = 141 cm,
Gießerei Grundhöfer

Christa von Schnitzler, dat. (19)96

Köln 1922 – 2003 Frankfurt/M.,
‚Frau Müller‘, Stele, Bronze, 1/3, H = 176 cm

Hans Schröder, sig., dat. 1979

Saarbrücken 1930 – 2010 daselbst,
‚Verschämt‘, Bronze, H = 183 cm

Shlomo Schwartz, r.u. und r.o.sig. und dat. (19)84

Bukowina 1934 – 2008 Israel,
‚Die Freundinnen‘, verso bez., Öl/Lwd., 54 x 70 cm

Sibylle Schwarz, r.o.sig., dat. (19)91

Stuttgart 1960 – tätig daselbst,
‚o.T.‘, Collage mit Postkarte, Aquarell
und Tusche, 22 x 21,5 cm, Lichtschaden

Shalom Siegfried Sebba

l.u. und verso sig.,
Tilsit 1897 – 1975 Hofheim,
‚Scherben – Archäologie III‘,
verso betitelt, Aquarell mit
Sgraffito, 37 x 47 cm, Kratzspuren

Hans Sieverding, je sig.

Westrup 1937 – tätig in Berlin und im Odenwald,
‚Verbindung I und II‘ und ‚Forum II‘, je verso bet.,
Collage, Mischtechnik mit Öl/Lwd.,
je 30 x 40 cm (3)

Hans Sieverding, l.u. und verso sig.

dat. (19)95,
Westrup 1937 – tätig in Berlin und im Odenwald,
‚o.T. – 13.8.95‘, verso betitelt,
Öl/Lwd. mit Collage, 85 x 105 cm

Sam Siwe, verso sig., dat. 2010

Städelschüler,
‚Setting Camp‘, Öl/Lwd., 190 x 150 cm,
Druckstelle, o.R.

Charles Sorlier, l.u.i.St.sig., (1921- 1990)

‚Le Paddock à Deauville‘,
nach Raoul Dufy,
Farblithographie, 62 x 100 cm,
Knickstelle, o.R.

Berthold Steiger, verso mon., dat. (19)86

Städelschule, ’20 nach 7′, Öl/Lwd.,
90 x 160 cm

Hans Steinbrenner

Frankfurt/M. 1928 – 2008 daselbst,
‚Stele – sechs Kuben‘, 1966, Basalt,
72 x 50 x 32 cm

Hans Steinbrenner, verso mon., dat. 1970

Frankfurt/M. 1928 – 2008 daselbst,
‚o.T.‘, Tuschfederzeichnung,
16,4 x 24 cm, im PP

Hans Steinbrenner, r.u.mon., dat. (19)65

Frankfurt/M. 1928 – 2008 daselbst,
‚o.T.‘, Tuschfederzeichnung,
13,7 x 14,2 cm, im PP, verso Widmung

Hans Steinbrenner, r.u.mon., dat. (19)65

Frankfurt/M. 1928 – 2008 daselbst,
‚o.T.‘, Tuschfederzeichnung,
11,7 x 13,7 cm, im PP, mit Sammlungsstempel

Hans Steinbrenner, r.u.mon., dat. (19)61

Frankfurt/M. 1928 – 2008 daselbst,
‚o.T.‘, Tuschfederzeichnung,
14,2 x 9 cm, im PP

Hans Steinbrenner, r.u.handmon., l.u.dat. 1968

Frankfurt/M. 1928 – 2008 daselbst,
‚o.T.‘, Radierung, 31/40, 16,5 x 23,5 cm,
Sammlungsstempel, o.R.

Rainer Stoltz

geb. Bürgel 1951,
‚Gladiator‘,
Bronze, H = 158 cm

Anneliese Sund, sig., dat. 1976

Berlichingen 1924 – 2008 Frankfurt/M.,
‚Fabeltier‘, Bronze, H = 26 cm

Antoni Tapies, r.u.handsig.

Barcelona 1923 – 2012 daselbst,
‚A 4‘, Farbaquatintaradierung mit Prägedruck,
21/99, 75 x 75 cm, lose

Antoni Tapies, r.u.handsig.

Barcelona 1923 – 2012 daselbst,
‚Les sables d’Olonne‘, Farblithographie,
111/150, 70 x 46 cm, stockfleckig

Ilmari Tapiovaara, Entwurf 1956

Ausführung Edsby Verken, Schweden, 1959,
drei Stühle ‚Mademoiselle‘, Birkenholz,
schwarz bzw. weiß bzw. rot lackiert,
je mit Herstellertikett, H = 92 cm,
starke Lackschäden

Stehleuchte, Temde, 70er Jahre

neunflammig, weiß lackiertes Metall und
satinierte Glaskugeln, H = 159 cm,
Kratzspuren

Ilse Terdorpf-Edens, l.u.sig.

(1892-1966), ‚Winternachmittag
am Schloss‘, Öl/Ktn., 32,5 x 35,5 cm

Heiner Thiel, sig., dat., (19)82

Bernkastel 1957 – tätig in Wiesbaden,
‚o.T.‘, Bronzerelief, 29,5 x 24,7 x 4,5 cm

Klaus Jochen Tippmann, verso sig., dat. 1982

Ober-Seemen 1951 – tätig in Frankfurt/M.,
‚Tapetenikone‘, Collage auf Holzplatte,
und ‚Vision‘, Holz, Metall und Farbe,
51 x 38 und 57 x 54 cm

Klaus Jochen Tippmann, sig., dat. 1982

Ober-Seemen 1951 – tätig in Frankfurt/M.,
‚Vogel‘, Bronze, H = 55 cm

Stefan Treusch, verso sig., dat. (19)98

’46 Schafe III‘, betitelt, Öl/Lwd.,
106 x 91 cm, o.R.

Ernest Trova, r.u.handsig., dat. 1970

Clayton 1927 – 2009 Richmond Heights,
‚Study/Falling Man‘, Farbserigraphie,
148/200, 80 x 80 cm, gebräunt,
Stauchungen, Glas beschädigt

Igael Tumarkin

Dresden 1933 – tätig in Israel,
‚Jerusalem-Stuhl‘, 1983-1985,
geschmiedeter Stahl und Drahtseil,
290 x 180 x 200 cm
Zu besichtigen am Standort
Martin-Niemöller-Haus, Eichwaldsfeld 3,
61389 Schmitten-Arnoldshain am:
Sonntag, 22.11.2015 von 11-15 Uhr und
Donnerstag, 26.11.2015 von 11-15 Uhr

Igael Tumarkin, l.u.sig.

Dresden 1933 – tätig in Israel,
‚o.T.‘, Collage mit Eisenträgern auf Holzplatte,
121 x 120 x 5,5 cm

Igael Tumarkin, l.u.sig.

Dresden 1933 – tätig in Israel,
‚Lüneburger Heide‘, betitelt,
Collage mit Eisenträgern auf Holzplatte,
122 x 244 x 27 cm

Igael Tumarkin, l.u.sig.

Dresden 1933 – tätig in Israel,
‚o.T.‘, Collage mit Eisenträgern, Gürteln,
Schaufel und Bändern auf Holzplatte,
122 x 122 x 30 cm

Igael Tumarkin, l.u.sig., dat. (19)83

Dresden 1933 – tätig in Israel,
‚Neuenkirchen‘, betitelt,
Collage mit Eisenträgern und Bändern
auf Holzplatte, 123 x 121 x 23 cm

Igael Tumarkin, l.u.sig., ortsbez.

und dat. Berlin IV (19)94,
Dresden 1933 – tätig in Israel,
‚Nietzscheeeee‘, betitelt,
Collage mit Pastell und Bleistift,
49 x 35 cm

Igael Tumarkin, r.u.sig.

ortsbez. und dat. Neuenkirchen 1983,
Dresden 1933 – tätig in Israel,
‚Wassertor‘, betitelt,
Bleistift, Pastell und Deckweiß/Papier,
49 x 64 cm, wellig

Igael Tumarkin, r.u.sig. und dat. (19)91

Dresden 1933 – tätig in Israel,
‚Nachruf Karl Krauss‘,
Tusche und Pastell/Papier,
62 x 43,5 cm

Igael Tumarkin, l.u.sig. und dat. (19)87

Dresden 1933 – tätig in Israel,
‚Deutschland ein Wintermärchen‘,
betitelt, Collage mit Bleistift, Pastell
und Deckweiß, 40 x 60,5 cm

Igael Tumarkin, r.u.sig. und dat. (19)91

Dresden 1933 – tätig in Israel,
‚Asja Lacis‘, betitelt,
Tusche und Deckweiß/Papier,
62 x 43,5 cm, fleckig

Igael Tumarkin, je m.u.sig., eines ortsbez.

und dat. Berlin VI (19)94,
Dresden 1933 – tätig in Israel,
‚Friedrich kämme dich‘ und ‚Friedrich
Nietzsche: Der Fall‘, zwei Collagen
mit Mischtechnik in einem Rahmen,
je 50 x 35 cm

Günther Uecker, m.u.handsig. und dat. (19)87

Wendorf 1930 – tätig in Düsseldorf,
‚Nagelkomposition‘,
Offsetlithographie, 19,5 x 18,5 cm,
Stauchungen

Oskar Ufert, sig., um 1925-1935

Frankfurt/M. 1876 – 1952 daselbst,
‚Mutter mit Kind‘, Bronze,
nach einem Modell von Käthe Kollwitz,
H = 14,6 cm

Unbekannter Künstler, 1950er Jahre

‚o.T. (Heuschreckenkönigin)‘,
Öl/Lwd., 51 x 61 cm

Unbekannter belgischer Künstler

undeutlich sig.,
‚Kopfrüssler‘, Eisen, H = 65 cm
– VK ca. EUR 4.500,-, erworben im
Fairplay Golfhotel Benalup –

Stehleuchte, 70er Jahre

mit sieben Milchglaselementen,
H = 133 cm

Unbekannter Künstler, Skulptur

‚Scheibe‘, Öl/Holz, beidseitig figürliche
Malerei, auf Konsole, D = 178 cm bzw. 238 cm
beschädigt

Unbekannter Künstler

‚o.T.‘, schwarzer polierter
Marmor, 73 x 38 x 76 cm, Chip,
Kratzspuren, auf grauem Marmorsockel,
101 x 39 x 39 cm, bestoßen

Unbekanner Künstler

‚o.T.‘, Acryl/Lwd., dreiteilig, 200 x 210 cm,
200 x 400 cm und 200 x 100 cm,
eines restauriert, Farbfehlstellen,
Knickstellen

*an Frau Weikart: übergreifend auf eine Doppelseite*

Panton Chair, weißer Kunststoff

H = 82 cm, Kratzspuren,
fleckig

Kopie nach Otto Müller

‚Zwei Figuren am Waldbach 2‘, Kohlezeichnung,
25 x 33,5 cm, Wasserschaden, fleckig
– gemäß telefonischer Auskunft Galerie Nierendorf
und Frau Tanja Pirsig-Marshall kein eigenhändiges
Werk Otto Müllers –

Pendelleuchte, Plexiglas und

Nylonfäden,
einflammig, H = 47 cm

Unbekannter Künstler, r.u.undeutlich sig.

dat. 1982, ‚o.T.‘, Mischtechnik mit Collage,
64 x 48 cm

Unbekannter Künstler, Frankfurt/M.

60er Jahre, ‚Frauenbildnis‘, Halbplastik,
Bronze, H = 36 cm

Unbekannter Künstler, Frankfurt/M.

70er Jahre, ‚o.T.‘, Eisenplastik mit eingelegten
polychromen Glasplatten, H = 45 cm

Unbekannter Künstler, r.u.undeutlich sig.

um 1930,
‚Winterlandschaft im Mondschein‘,
Radierung über Aquatinta in Grün,
124/200, 24,5 x 24 cm, gebräunt

Vase, 'Revolution / Evolution in Art History'

Monogrammsignatur am Boden,
Klarglas mit weißem Hinterfang und
blau-, orange- und gelbfarbenen Bändern
als Zwischenfang, H = 30 cm

Unbekannter Künstler, verso undeutl.sig.

Wolfgang…, dat. (19)85,
‚Komposition‘, Öl/Lwd., 160 x 200 cm,
Farbflecken

Unbekannter Künstler

‚Zwei Personengruppen‘,
Bronze, auf Holzsockel montiert,
H = 47 cm

Unbekannter Künstler, je r.u. undeutlich sig.

‚o.T‘, je Öl und Kunststoff/Lwd.,
aufgezogen, je 30 x 41 cm

Unbekannter Künstler

‚Akt-Paar‘ und ‚Hockender Akt‘,
zwei Bronzen, H = 22 cm bzw. 10,5 cm

Unbekannter Künstler

‚Objekt‘, klarer Kunststoff,
42 x 33 x 11 cm, Kratzspuren

Art Deco-Schale, 835 Silber

besetzt mit Bernsteinelementen,
D = 39 cm, restauriert, Fehlstellen

Unbekannter Künstler, undeutlich mon.

teils dat. (19)79, (19)83, (19)85,
‚Landschaften‘ bzw. ‚Blumenstilleben‘,
Mischtechnik, je 57 x 57 cm bzw.
97 x 66 cm (PP-A.) (5)

Stehlampe, um 1930-60

amethystfarbener Glasfuß,
gedrehte Facon, H = 179 cm,
Schirm mit Druckstellen

Unbekannter Künstler, r.u. undeutlich sig.

dat. 1970,
‚Badende am Seeufer‘,
Öl/Lwd., 70,5 x 90 cm, Druckstellen

Victor Vasarely

Pecs 1908 – 1997 Paris,
‚Geh durch den Spiegel‘, Folge 25/1961,
Ausstellungskatalog mit zwei Farbserigraphien
und zwei Prägedrucken, Auflage 300,
Einband mit Gebrauchsspuren

Paolo Venini für Venini, Murano, Italia

Entwurf 1956, Vase ‚Inciso‘,
farbloses Glas mit azurblauem Innenfang,
Oberfläche mit horizontalem Kerbschnitt,
H = 35 cm

Dose und Schale auf Standfuß

Vetri, Murano, Blauglas mit brauner
Fadeneinschmelzung bzw. Klarglas mit
orange- und blaufarbenem Innenfang,
H = 19 und 20 cm

Friedrich Vordemberge, sig. bzw. handsig.

Osnabrück 1897 – 1981 Köln,
‚Stillleben mit Lilien‘, ‚Dorf‘, zwei Aquarelle,
und ‚Regatta‘, Linolschnitt,
47 x 35 und 34 x 22 cm, Lichtschaden,
gebräunt

Jörg Wagner, verso sig., dat. (19)93

Stuttgart 1967 – tätig in Köln,
Städelschüler bei Prof. Nitsch,
‚o.T.‘, Öl/Lwd., 200 x 200 cm, o.R.

Jörg Wagner, verso sig., dat. (19)93

Stuttgart 1967 – tätig in Köln,
Städelschüler bei Prof. Nitsch,
‚o.T.‘, Öl/Lwd., 200 x 200 cm, o.R.

Jörg Wagner, verso sig., dat. (19)93

Stuttgart 1967 – tätig in Köln,
Städelschüler bei Prof. Nitsch,
‚o.T.‘, Öl/Lwd., 200 x 200 cm, o.R.

Jörg Wagner, verso sig., dat. (19)93

Stuttgart 1967 – tätig in Köln,
Städelschüler bei Prof. Nitsch,
‚o.T.‘, Öl/Lwd., 200 x 200 cm, o.R.

Jörg Wagner, verso sig., dat. (19)93

Stuttgart 1967 – tätig in Köln,
Städelschüler bei Prof. Nitsch,
‚o.T.‘, Öl/Lwd., 200 x 200 cm, o.R.

Benno Walldorf, r.u.sig.

Gießen 1928 – 1985 Bad Homburg,
‚Stillleben‘, Öl/Lwd., 41 x 45 cm,
Druck- und Farbfehlstellen

Benno Waldorf, l.u.sig.

Gießen 1928 – 1985 Bad Homburg,
‚Pfeifen und Tennisball‘, Öl/Lwd.,
24 x 36 cm

Andy Warhol für Rosenthal, Entwurf um 1982

‚Daisy‘, Siebdruck/Glas, D = 53 cm

Ernst Weil, l.u. und verso sig.

und dat. (19)70,
Frankfurt/M. 1919 – 1981 Gran Canaria,
‚Einblick‘, verso auf Etikett betitelt,
Öl/Lwd., 162 x 129 cm,
Farbfehlstellen
– verso Etikett Große Kunstausstellung
München 1970 –

Claude Weisbuch, r.u.handsig.

Thionville 1927 – 2014 Paris,
‚Finale‘, Farblithographie, 97/250,
74 x 48 cm, Stauchungen, lose

Stefan Wewerka

Tisch ‚Wewerka M1-tecta‘,
74 x 188 x 148 cm, beschädigt

Harry Wich, r.u.sig.

Eindhoven 1927 – 2002 Amsterdam,
‚Uit het beeld lopend herrtje‘,
verso betitelt, Öl/Lwd., 60 x 60 cm

Gerd Winter, verso sig., dat. (19)98

Groß-Gerau 1951 – tätig bei Darmstadt,
‚Rollover II‘, verso betitelt,
Mischtechnik/Pressspanplatte,
60 x 90 cm, o.R.

Gerd Winter, je r.u.handsig., dat. (19)93

bzw. (19)95,
Groß-Gerau 1951 – tätig bei Darmstadt,
‚o.T.‘, drei Druckmischtechniken,
je 1/1 bzw. E.A. (2), 69 x 50 cm,
64 x 44 cm und 60 x 40 cm

Gerd Winter, je r.u.handsig., dat. (19)86 und 95

Groß-Gerau 1951 – tätig bei Darmstadt,
‚o.T.‘, zwei Druckmischtechniken, je E.A.,
eines 1/1, 59 x 40 und 69 x 49 cm

Tapio Wirkkala für Venini

Klarglasschale mit weißer
Fadenspirale, D = 51,5 cm

Shmuel Woodnitzky (Samuel Wodnitzky)

l.u.sig.,
Kazimierz 1895 – 1980, war tätig in Israel,
‚Belebte Dorfstraße‘, Öl/Ktn.,
40 x 50 cm

Ulrich J. Wolff, verso sig., dat. 1999

Schwaigern 1955 – tätig in Hochstetten
und Karlsruhe,
‚o.T.‘, Mischtechnik/Lwd., 90 x 70 cm,
Reliefstruktur mit Riss, o.R.

Frank Michael Zeidler

l.o. und verso sig. und dat. (19)88,
Leipzig 1952 – tätig in Potsdam,
‚Kleine Badeszene‘, verso bet., Öl/Lwd.,
150 x 115 cm

Frank Michael Zeidler, r.u.sig. und dat. (19)88

Leipzig 1952 – tätig in Potsdam,
‚o.T.‘, Öl/Lwd., 130 x 130 cm

Frank Michael Zeidler, zugeschr.

Leipzig 1952 – tätig in Potsdam,
‚o.T.‘, Öl/Lwd., 40 x 30 cm

Zhou Brothers, unbez.

geb. 1952 bzw. 1957 in der
Provinz Guanxi,
‚Time Square Series 8‘, 1996,
Holzskulptur, farbig gefasst,
60 x 14 x 8 cm, dazu Holzsockel,
H = 8 cm
– WVZ BZS 115 –
– Zertifikat Galerie W. Viertel –

Rolf Zimmermann, verso sig.

Murg 1948 – tätig in Karlsruhe,
‚Trockenrasierer‘, verso betitelt,
Öl/Lwd., 130 x 88,5 cm,
wellig, Farbfehlstellen

Abkürzung im Glossar nachschlagen
Abb. Abbildung
aufgezogen der Bildträger ist auf einen festen Untergrund aufgebracht
B Breite
bezeichnet (bez.) nach unserer Meinung von anderer Hand gekennzeichnet
Blatt Blattgröße
col. coloriert
collationieren prüfen der Vollständigkeit eines Buches
ct./cts. Karat (Gewicht)
D Durchmesser
Darst. Darstellungsgröße
dat. datiert
doubliert eine Leinwand ist auf einer zweiten Leinwand aufgebracht
erw. erwähnt
F.n.g. Funktionsfähigkeit nicht gewährleistet
geb. geboren
GG Gelbgold
Größe H x B x T, bei Graphiken die Darstellung, ggf. Plattenrand
H Höhe
h.f. high fill
handsig. handsigniert
i. d. Pl. in der Platte
i. St im Stein/im Stock
i.n. into neck
im PP im Passepartout, Objekt ist nicht gerahmt
Jh. Jahrhundert
K Karat (Legierung)
Ktn. Karton
L Länge
l. links
Lebensdaten angegeben unserer Meinung nach handelt es sich um den genannten Künstler
Lebensdaten nicht angegeben unserer Meinung nach handelt es sich nicht um ein Original des genannten Künstlers
Lwd. Leinwand
m. mittig
m.s. mid shoulder
mon. monogrammiert
n. coll. nicht collationiert
netto Gewicht ohne gefüllte Teile, bei Armbanduhren ohne Werke
NL Nachlass
o. oben
o. G. ohne Goldrand
o. J. ohne Jahr
o. R. ohne Rahmen
o. S. ohne Schlüssel
o. T. ohne Titel
o.A. ohne Auflage
orientalisches Silber Silberlegierung von Feinsilber bis hin zu geringem Silberanteil
ortsbezeichnet (ortsbez.) dargestellter Entstehungsort oder Wohnort ist auf dem Objekt erwähnt
PP Passepartout
PP-Ausschnitt (PP-A.) Objekt wurde nur im PP gemessen. Wir messen immer die Darstellung, wenn nicht anders angegeben (Blatt oder PP-A.)
r. rechts
Restant nicht verkauftes Objekt
RG Rotgold
signiert (sig.) nach unserer Meinung eigenhändig vom Künstler signiertes oder autorisiertes Objekt
T Tiefe
T. n. G. Trinkfähigkeit nicht gewährleistet
t.s. top shoulder
teilcol. teilcoloriert
u. unten
u.s. upper shoulder
undeutl. undeutlich
VK Verkaufspreis
WG Weißgold
zus. zusammen