Moderne-Auktion A4069

Für Ihre Suche wurde kein Ergebnis gefunden.
Weitere bilder
00001

Peter Ackermann, unsig.

Jena 1934 – 2007 Cortona,
‚o.T.‘, Mischtechnik/Ktn.,
19 x 25 cm (PP-A.)
– Echtheitsbestätigung Galerie Rehberg –

Ausruf € 300,–
Peter Ackermann, unsig.

Jena 1934 – 2007 Cortona,
‚o.T.‘, Mischtechnik/Ktn.,
19 x 25 cm (PP-A.)
– Echtheitsbestätigung Galerie Rehberg –

Lucien Adrion, r.u.sig.

Straßburg 1889 – 1953 Paris,
‚Roseraie à Bièvres‘, verso betitelt,
Öl/Lwd., 38 x 46 cm, Druckstelle
– verso Etikett Galerie Abels (Köln) 1973 –

Fanizani Akuda, sig.

Mteya, Sambia 1932 – 2011 Chitungwiza,
‚Kopf‘, Serpentin,
39 x 14 x 22 cm, Kratzspuren

Otmar Alt, Horst Antes, Fritz Winter

Paul Wunderlich, Edition Volker Huber,
1992, ‚Wer hat Angst vor Rot Grün
und Blau‘, eine Farbserigraphie und
drei Farblithographien, 87 x 64 cm, knittrig
teils Kratzspuren, in einer Mappe
(4 x Foto Internet)

Andreas Amrhein, verso sig., dat. (20)06

Marburg 1963 – tätig in Berlin,
‚Die Flucht nach Vareness (Mops)‘, Öl/Lwd.,
140 x 200 cm, o.R.

Jiri Anderle, m.u.handsig., dat. 1983

Pavlikov 1936 – tätig in Prag,
‚Geruch nach Hendrick Goltzius‘, Farbradierung,
e.A., X/XXX, 66 x 49,5 cm

Johannes Andersen für Silkeborg

Barwagen, Teakholz, 70 x 70 x 47 cm,
Gebrauchsspuren

Horst Antes, r.u.handsig.

Heppenheim 1936 – tätig u.a. in Karlsruhe,
‚Hockende Figur im Kasten‘, 1967,
Farblithographie, 9/75, 59 x 45,5 cm, o.R.

Hildegard Auer, sig., dat. 1989

Stuttgart 1929 – 2015 Oberpfalz,
‚Königin der Nacht – Triptychon‘,
verso betitelt, Öl/Lwd., 124 x 105 cm,
120 x 171 cm und 125 x 106 cm

Hildegard Auer, l.o.sig., dat. 1988

Stuttgart 1929 – -2015 Oberpfalz,
‚Sonnenblumen und Früchte‘, verso betitelt,
Öl/Lwd., 86 x 105 cm, o.R.

Hildegard Auer, r.u.sig., dat. (19)91

Stuttgart 1929 – 2015 Oberpfalz,
‚Katze mit Fischen‘, verso betitelt,
Öl/Lwd., 56 x 76 cm

Edgar Augustin, sig.

Recklinghausen 1936 – 1996 Hamburg,
‚Auf den Knien sitzender Akt‘,
Bronze, H = 16 cm

Gae Aulenti für Martinelli Luce

Palazzolo dello Stella 1927 – 2012 Mailand,
‚Pipistrello‘, Entwurf 1965,
Tischleuchte, Kunststoff auf Teleskopmetallfuß,
vierflammig, H = 74 cm, D = 52 cm

August Babberger, zugeschrieben

teils verso Namensstempel,
Hausen 1885 – 1936 Altdorf,
‚Heuernte‘ und ‚Waldarbeiter‘,
vier Aquarelle, ca. 17 x 32 cm,
Lichtschaden, teils Stockflecken
(4 x Foto Internet)

Stephan Balkenhol, r.u.handsig., dat. 2004

Fritzlar 1957 – tätig u.a. in Kassel und Berlin,
‚Neuer eiserner Mann‘, Farblithographie,
17/50, 57 x 14,2 cm

Zwei Vasen, Barbini, H = 20 cm und 22 cm

und Schale, Barbini, D = 39 cm,
Klarglas, Kratzspuren (3)

Alf Bayrle, r.u.sig.

Biberach 1900 – 1982 Rotthalmünster,
‚Roter Mond über Gebirgssee‘,
Gouache, 37 x 47 cm

Thomas Bayrle, r.u.handsig., dat. (19)70

Berlin 1937 – tätig in Frankfurt/M.,
‚Der Rundläufer‘, Farbserigraphie,
22/50, 37 x 58 cm, gebräunt

Thomas Bayrle, r.u.handsig.

Berlin 1937 – tätig in Frankfurt/M.,
‚Adam Seide‘, Lithographie, o.A.,
32 x 21 cm

Thomas Bayrle, r.u.handsig., dat. (19)71

Berlin 1937 – tätig in Frankfurt/M.,
‚Senefelder (Portrait)‘, Farblithographie,
196/200, 35 x 27 cm

Max Beckmann, r.u.handsig.

Leipzig 1884 – 1950 New York,
‚Der Abend – Selbstbildnis mit den
Battenbergs‘, betitelt: ‚Mitternacht‘,
Kaltnadelradierung, 23,4 x 17,7 cm,
fleckig, knittrig, eingerissen

Rolf Behm, verso mon.

Karlsruhe 1952 – tätig in Berlin
und Rio de Janeiro,
‚Exot-landschaft XV‘, verso betitelt,
Acryl/Lwd., 99,5 x 80 cm

Rolf Behm, verso mon., dat. (19)99

Karlsruhe 1952 – tätig in Berlin
und Rio de Janeiro,
‚Kleine Vogel-Weisheit‘, Acryl/Lwd.,
165 x 100 cm

Rolf Behm, verso mon., dat. (19)97 bzw. 99

Karlsruhe 1952 – tätig in Berlin
und Rio de Janeiro,
‚Marck’s Vogel‘ und ‚o.T.‘, Mischtechnik/Papier,
je 65 x 50 cm, Lichtschaden
(2 x Foto Internet)

Hanna Bekker vom Rath, r.u.sig. und dat. 1944

Frankfurt/M. 1893 – 1983 Bad Nauheim,
‚Portrait Jawlensky auf Louis-Philippe-Sofa‘,
Öl/Holz, 54 x 45 cm
– verso Landschaftsskizze, r.u.mon. HB, sowie
Etikett Frankfurter Kunstkabinett –

Hanna Bekker vom Rath, l.m.sig., dat. 1962

Frankfurt/M. 1893 – 1983 Bad Nauheim,
‚Stillleben mit Tischlampe und Zitronen‘,
Öl/Hartfaser, 53 x 38 cm, Schnitt,
Farbfehlstellen
– verso Widmung für Frau Wethmar…1974 –

Freek van den Berg, l.u. und verso sig.

dat. (19)67,
Amsterdam 1918 – 2000 Veessen,
‚Reguliers Gracht‘, verso bez.,
Öl/Lwd., 70 x 90 cm, restauriert

Werner Berg, r.u.handsig.

Elberfeld 1904 – 1981 St. Veit,
‚Weggabelung mit sechs Figuren‘, betitelt,
Holzschnitt, o.A., 27 x 50,5 cm,
knittrig, gebräunt, stockfleckig, o.R.

Hubert Berke, r.u.sig., dat. 1959

Buer 1908 – 1979 Köln,
‚o.T.‘, aquarellierte Tuschfederzeichnung,
57 x 47,5 cm (PP-A.), Lichtschaden

Hubert Berke, r.u.sig.

Buer 1908 – 1979 Köln,
‚Damenportrait‘, Tuschfederzeichnung,
24,5 x 16 cm, knittrig

Joseph Beuys, sig., Mannheim 1981

Krefeld 1921 – 1986 Düsseldorf,
Filzhut, 13 x 32 x 27 cm,
beschädigt, unvollständig

Adolf Bode, l.u. und verso sig., dat. (19)30

Offenbach 1904 – 1970 daselbst,
‚St. Cloud‘, ortsbez., Öl/Lwd.,
37,5 x 46 cm

Adolf Bode, je sig.

Offenbach 1904 – 1970 daselbst,
‚Im Park‘ und ‚Skispaß in den Bergen‘,
zwei Aquarelle, 32 x 31,5 cm und
28 x 23 cm, Lichtschaden

Klaus Fußmann, r.o.handsig.

Mannheim 1938 – tätig in Gelting und Berlin,
‚Macht kaputt was euch kaputt macht‘,
Farblithographie, 76/98, 56 x 66 cm,
knittrig, o.R.

Glasstudio Stanislaw Borowski

Tafelleuchter, H = 36,5 cm;
Simone Cenedese, Karaffe, H = 32,5 cm;
Oiva Kalervo Toikka (geb. Wiborg 1931)
für Nuutajärvi, ‚Vogel‘, L = 22 cm

Jean-Claude Bourgeois, r.u.sig.

Paris 1932 – 2011 Ornans,
‚Basse Loue‘, verso ortsbez.,
Öl/Sperrholz, 36 x 93 cm

Georges Braque, r.u.handsig. und i.d.Pl.sig.

Argenteuil 1882 – 1963 Paris,
‚Poissons (zwei Fische in Schale)‘,
Farbaquatintaradierung, 231/300,
35 x 45,5 cm, fleckig, gebräunt

Marcel Breuer für Thonet, Entwurf 1929

Pecs 1902 – 1981 New York City,
sieben Freischwinger ‚S32‘, Ausführung
zwischen 1988 und 2000, verchromtes Stahlrohr,
Buchenholz, schwarz gebeizt, Rohrgeflecht,
H = 80 cm, einer restauriert, Gebrauchsspuren

Marcel Breuer für Knoll Studio

Pecs 1902 – 1981 New York City,
Beistell- bzw. Couchtisch ‚Laccio‘,
Entwurf 1925, Nr. E10B 1079 und
E10B 1121, Stahlrohr, rot bzw.
schwarz lackiertes Pressspan,
45 x 55 x 48 cm bzw. 34 x 136 x 45 cm

Lutz Brockhaus, mon., dat. (19)81

Berlin 1945 – 2016 Darmstadt,
‚Sirene‘,
Bronze, nummeriert 15,
22 x 7,5 x 10 cm, Plinthe fehlt

Bruno Bruni, sig.

Gradara 1935 – tätig in Hamburg,
‚La Bella‘, Bronze, 66/280,
auf Marmorsockel, H = 96 cm

Bruno Bruni, sig.

Gradara 1935 – tätig in Hamburg,
‚Nel Nudo‘, Bronze, 838/1.250,
Kissen Kunstguss, 7 x 24 x 22,5 cm

Bruno Bruni, sig.

Gradara 1935 – tätig in Hamburg,
‚Kleine Venus‘, Bronze, 744/1.250,
auf Marmorsockel, H = 18 cm

Guido Bruveris, r.u.sig.

Riga 1922 – 1987,
‚Im Kaffeehaus‘, Pastell, 78 x 58 cm

Heinz Bube, mon.

‚Sitzende Inderin‘,
Bronze, 93 x 54 x 70 cm,
Kleberückstände

Pol Bury, je r.u.handsig.

Haine-St.-Pierre 1922 – 2005 Paris,
‚Boule‘ (Abb.) sowie ‚o.T.‘,
vier Farblithographien,
45/75, 50/75, 44/75, 52/75,
D = 52 cm, 60 x 51 cm bis 73 x 54 cm,
je säurefrei montiert, gebräunt

Peter Calmés, r.u.sig.

Duisburg 1900 – 1968 daselbst,
‚Sonnenblumen‘,
Pastell, 33 x 47 cm

Marc Chagall, unbez.

Witebsk 1887 – 1985 St.-Paul-de-Vence,
aus: Cirque, Farblithographie,
42 x 65 cm, Knickfalte

Marc Chagall, unbez.

Witebsk 1887 – 1985 St.-Paul-de-Vence,
‚Moses segnet Joshua‘, Farblithographie,
eine von 250, 45 x 33 cm, gebräunt,
Stauchungen
– Rechnung Galerie Vorburg
1981, DM 3.260,- –

Christo und Jeanne-Claude, handsig., 1994

Gabrowo 1935 – tätig in New York bzw.
Casablanca 1935 – 2009 New York,
‚Wrapped Reichstag‘, Offset und Thermopapier,
mit Folienstück, 39 x 29 cm (Blatt)

Tommaso Cimini für Lumina

(1947-1997),
Tischlampe ‚Daphine‘, Metall,
schwarz lackiert, H = 79 cm,
Gebrauchsspuren

Jean Cocteau, sig., dat. 1958

Maisons-Laffitte 1889 – 1963 Milly-la-Forêt,
Schale, ‚Harlekin‘, Keramik, teils gelbe,
rote und grüne Emaille, Edition originale
de Jean Cocteau – Atelier Madeline-Jolly,
15/25, D = 31,5 cm

Le Corbusier (1887-1965)

Pierre Jeanneret (1896-1967) und
Charlotte Perriand (1903-1999),
Ausführung Cassina, Haworth Collection,
Sessel und Ottomane LC2, Entwurf 1929,
Nr. 156613 und 169163, verchromtes
Stahlrohrgestell und schwarzes Leder,
H = 68 cm und 38 cm,
Gebrauchs- und Kratzspuren

Le Corbusier für Cassina

La Chaux-de-Fonds 1887 –
1965 Roquebrune-Cap-Martin,
zwei Sessel LC1, Entwurf 1928,
Nr. 3209 und 3162, verchromtes
Stahlgestell und schwarzes Leder,
H = 64 cm, Gebrauchsspuren

Le Corbusier für Cassina

La Chaux-de-Fonds 1887 –
1965 Roquebrune-Cap-Martin,
Liege LC4, Entwurf 1928, Nr. 16516,
Stahlrohr in schwarz und Leder,
L = 158 cm, Kratzspuren

Le Corbusier für Cassina

La Chaux-de-Fonds 1887 –
1965 Roquebrune-Cap-Martin,
Liege LC4, Entwurf 1928,
Nr. 56666, verchromtes Stahlrohrgestell,
schwarzes Leder, L = 158 cm

Robert Cottingham, r.u.handsig.

New York 1935 – tätig in Los Angeles,
‚Orph‘, Farblithographie, 249/300,
51,5 x 75,5 cm, gebräunt

Michael Croissant, mon.

Landau 1928 – 2002 München,
‚Kopf‘, Bronze, 4/5, H = 28 cm

Reinhold Dachlauer, mon.

Frankfurt/M. 1922 – 1995 Würzburg,
‚Pandabär Nr. 1‘, Bronze, 1992,
21 x 16 x 20 cm, Patina berieben

Reinhold Dachlauer, mon.

Frankfurt/M. 1922 – 1995 Würzburg,
‚Marabu‘, 1981, Bronze, 1/8,
26 x 15,5 x 34,5 cm, Patina mit Fehlstellen

Reinhold Dachlauer, mon.

Frankfurt/M. 1922 – 1995 Würzburg,
‚Bison Nr. 2‘, Bronze, 1992,
20 x 39 x 11 cm, Patina berieben

Salvador Dali, r.u.handsig.

Figueras 1904 – 1989 daselbst,
‚Rhinozeros‘, Radierung, 116/250,
12 x 17 cm, Lichtschaden
– ML 282 –

Salvador Dali, r.u.handsig.

Figueras 1904 – 1989 daselbst,
‚König Salomon‘ aus ‚Das Hohelied des
Salomon‘, Farbradierung mit
Goldauflage, E.A., 40 x 25 cm,
Lichtschaden
– ML 468 –

Salvador Dali, r.u.handsig.

Figueras 1904 – 1989 daselbst,
‚Die Schafherde‘ aus ‚Das Hohelied des
Salomon‘, Farbradierung mit Kaltnadel,
E.A., 40 x 25 cm, Lichtschaden
– ML 470 –

Salvador Dali, r.u.handsig.

Figueras 1904 – 1989 daselbst,
‚Der Bräutigam hüpft über die Berge‘
aus ‚Das Hohelied des Salomon‘,
Farbradierung mit Goldauflage, E.A.,
40 x 25 cm, Lichtschaden
– ML 473 –

Salvador Dali, r.u.handsig.

Figueras 1904 – 1989 daselbst,
‚Die Geliebte ist schön wie eine Pferdeherde‘
aus ‚Das Hohelied des Salomon‘,
Farbradierung mit Goldauflage,
E.A., 40 x 25 cm, Lichtschaden
– ML 475 –

Salvador Dali, r.u.handsig.

Figueras 1904 – 1989 daselbst,
‚Der Geliebte weidet sich zwischen
den Lilien‘ aus ‚Das Hohelied des
Salomon‘, Farbradierung mit Goldauflage,
E.A., 40 x 25 cm, Lichtschaden
– ML 477 –

Salvador Dali, r.u.handsig.

Figueras 1904 – 1989 daselbst,
‚Kehr zurück, Sulamit‘ aus ‚Das Hohelied
des Salomon‘, Farbradierung,
E.A., 40 x 25 cm, Lichtschaden
– ML 479 –

Salvador Dali, r.u.handsig.

Figueras 1904 – 1989 daselbst,
‚Vénus et l’amour‘, Kaltnadelradierung
mit Pochoir auf Japan, 64/120,
58,5 x 40 cm, wellig, Lichtschaden
– ML 483 b –

Salvador Dali, r.u.handsig.

Figueras 1904 – 1989 daselbst,
‚Die Entführung der Europa‘, aus
‚Neue mythologische Folge‘,
Farbradierung mit Kaltnadel,
E.A., 39 x 58,5 cm
– ML 488 –

Salvador Dali, r.u.handsig.

Figueras 1904 – 1989 daselbst,
‚Die pestkranken Tiere‘
aus ‚Le Bestiaire de la Fontaine Dalinisé‘,
Farbadierung mit Kaltnadel,
E.A., 39,5 x 57 cm, Lichtschaden
– ML 657 –

Salvador Dali, r.u.handsig.

Figueras 1904 – 1989 daselbst,
‚Venus de las constellaciones
con picador‘, Kaltnadelradierung,
5/75, 63 x 42 cm, gebräunt
– ML 790 –

Salvador Dali, r.u.handsig.

Figueras 1904 – 1989 daselbst,
‚Stierkämpfer‘,
Farblithographie, auf Arches, 222/300,
75,5 x 54 cm (Blatt), Kratzspuren, gebräunt
– ML 1358 –

Salvador Dali, r.u.handsig.

Figueras 1904 – 1989 daselbst,
‚Espana‘, Farblithographie, E.A.,
70 x 50 cm, knittrig, gebräunt
– ML 1427 –

Salvador Dali, r.u.handsig.

Figueras 1904 – 1989 daselbst,
‚Symbiosis (Mae West, Marylin Monroe)‘,
Farblithographie, 12/200, 79 x 51 cm,
gebräunt
– ML 1428 –

Michele de Lucchi für Memphis

Ferrara 1951 – tätig in Mailand,
‚First Chair‘, Entwurf 1983,
Stahl, lackiert, H = 90 cm

Bärbel Dieckmann, sig., dat. 2006

Bielefeld 1961 – tätig in Berlin,
‚Weiblicher Minotaurus‘,
Bronze, Gießereistempel Balzer Pforzheim,
22 x 11 x 15,5 cm

Rolf-Gunther Dienst, verso sig., dat. 1997

Kiel 1942 – 2016 Baden-Baden,
‚Hello Elsworth‘, Öl/Lwd., 200 x 160 cm

Rudolf Dischinger

verso eigenhändig dat. 27.IV.(19)60,
Freiburg 1904 – 1988 daselbst,
‚Konstruktive Formen‘, verso betitelt,
Gouache und Tempera, 46 x 73 cm (PP-A.)

Acht Stühle, Donghia, 'Dilorenzo'

unterschiedliche Bezüge, H = 113 cm,
Gebrauchsspuren

Tisch, Donghia, Eichenholz

ebonisierter und kanellierter Säulenfuß auf
vier Eisenauslegern, H = 75 cm, D = 152 cm,
Kratzspuren

Kim Dong-Yoo, r.u.handsig., dat. (20)08

Gwangju/Korea 1965 – tätig daselbst,
‚Red Marylin‘, aus ‚Face to Face‘,
Inkjet auf Bütten, 1/90, 29 x 22 cm

Bertrand Donnot, sig.

geb. 1949 in Vieillevigne en Loire,
‚o.T.‘, Marmor, 33 x 42 x 26 cm

Albrecht Dunzendorfer, m.u.sig., dat. (19)65

Oberneukirchen 1907 – 1980 Hellmonsödt,
‚o.T.‘, Öl/Hartfaser, 50 x 35 cm,
Ecken mit Farbfehlstellen, o.R.

Thomas Duttenhoefer, mon. und dat. (19)82

Speyer 1950 – tätig in Darmstadt,
‚o.T.‘, Bronze, 14 x 26 x 13 cm

Thomas Duttenhoefer, mon. und dat. (19)85

Speyer 1950 – tätig in Darmstadt,
‚Stehender Torso‘,
Bronze, 34 x 14,5 x 8 cm

Thomas Duttenhoefer, mon. und sig.

Speyer 1950 – tätig in Darmstadt,
‚Mädchenkopf‘,
Bronze, auf Plinthe, 23,5 x 10 x 17 cm

Thomas Duttenhoefer, mon.

Speyer 1950 – tätig in Darmstadt,
‚Sitzender‘,
Bronze, Gießereistempel, 20,5 x 12 x 8 cm

Charles und Ray Eames, Entwurf 1956

Ausführung Vitra 2003,
Lounge Chair mit Ottomane,
Schichtholz, Kirschbaumholz und
schwarzes Leder, H = 83 cm bzw. 43 cm,
Gebrauchs- und Kratzspuren

Charles und Ray Eames, Entwurf 1958

Ausführung Vitra,
Aluminium Chair EA 117,
Aluminium und schwarzer Bezug,
H = 80 cm, Gebrauchsspuren

Charles und Ray Eames, Entwurf 1958

Ausführung Vitra,
zwei Aluminium Chairs EA 117,
Aluminium und schwarzer Bezug,
H = 80 cm, Gebrauchsspuren

Charles und Ray Eames, Entwurf 1958

Ausführung Vitra,
Aluminium Chair EA 119,
Aluminium, schwarzer Bezug, H = 112 cm,
Gebrauchsspuren

Charles und Ray Eames, Entwurf 1960

Ausführung Vitra, Lobby Chair,
Aluminium und schwarzes
Leder, H = 100 cm, beschädigt

Arthur Fata, sig.

Salisbury (Harare) 1963 – tätig in Simbabwe,
‚Torso‘, Marmor, 117 x 24 x 20 cm,
Kratzspuren

Arthur Fauser, r.u.Ritzsig., verso sig.

Kollnau 1911 – 1990 Frankfurt/M.,
‚Muschel mit Mimose‘,
verso auf Etikett betitelt, Öl/Papier,
aufgezogen, 40 x 30 cm, Farbfehlstellen,
Randbeschädigungen, o.R.

Charles Fazzino, handsig., dat. 2004

New York 1955 – tätig daselbst,
‚A Silhouette of Broadway‘, 3D-Farbserigraphie,
als Paravent, beidseitig,
178 x 134,5 cm

Charles Fazzino, handsig., dat. 1988

New York 1955 – tätig daselbst,
‚Sun and Fun‘, Farbserigraphie,
ap/46, 45 x 64 cm

Hans Feibusch, r.u.mon., undeutlich dat.

Frankfurt/M. 1898 – 1998 London,
‚Fischstillleben‘,
Pastell, 39 x 56 cm (PP-A.)

Conrad Felixmüller, r.u.handsig., dat. 1918

Dresden 1897 – 1977 Berlin,
‚Mutter‘, i.St. betitelt, Holzschnitt,
22,5 x 9 cm, gebräunt

Jochen Flacke für Rosenthal

Entwurf 1985, Sideboard-System
‚Life-Service‘, Kunststoff, weiß,
drei Elemente auf Rollen,
eines mit Kühlschrank,
94 x 45 x 51 cm bzw.
99 x 156 x 51 cm (gesamt),
Gebrauchsspuren

Helga Föhl, mon., dat. (20)04

Berlin 1937 – tätig in Idstein,
‚Torso‘,
Eisen, rotbraun patiniert, 4/10,
18 x 12 x 8 cm

Joan Fontcuberta, l.u.handsig.

Barcelona 1955 – tätig daselbst,
‚Sylvie‘, 2008, Inkjet/Bütten,
1/90, 29 x 22 cm

Günther Förg, r.u.handsig., dat. (19)99

Füssen 1952 – 2013 Freiburg,
‚o.T.‘, Farbaquatintaradierung,
53/100, 76 x 55,5 cm, Lichtschaden

France & Son, Couchtisch, Teakholz

Zwischenboden mit Rohrgeflecht,
50 x 153 x 50,5 cm, fleckig, Gebrauchsspuren

France & Son, Beistelltisch, Teakholz

Lattenrost als Zwischenboden,
58,5 x 75 x 51 cm, Gebrauchsspuren

France & Son, Beistelltisch, Teakholz

Lattenrost als Zwischenboden,
58,5 x 75 x 51 cm, fleckig

Fratelli Toso, Murano, sig., Vase

Klarglas, blauer Innenfang und
Goldeinschmelzungen, H = 33 cm

Gianfranco Frattini für Bernini

Padua 1926 – 2004 Mailand,
Schreibtisch, Nussbaum,
73 x 130 x 80 cm,
Lichtschaden, Kratzspuren

Ernst Fuchs, r.u.handsig.

Wien 1930 – 2015 daselbst,
‚Samson bei der Hure in Gaza‘,
Seite XX aus Kassette ‚Samson‘,
Radierung, 42 x 33,5 cm (Blatt), o.R.

Klaus Fußmann, r.u.handsig., dat. (19)77

Velbert 1938 – tätig in Gelting und Berlin,
‚Landschaft – Grunewald‘, verso betitelt,
Farbaquatintaradierung, 10/35, 44,5 x 50 cm,
knittrig, fleckig, Kratzspuren, o.R.

Theo Garvé (Beckmann-Schüler)

r.u.sig., dat. (19)74,
Offenbach 1902 – 1987 Hamburg,
‚Stillleben mit Avocado‘, Öl/Holz,
29 x 45 cm

Theo Garvé (Beckmann-Schüler)

r.u.Ritzsig., dat. (19)87,
Offenbach 1902 – 1987 Hamburg,
‚Stillleben mit Muschel‘, Öl/Lwd.,
30 x 20,5 cm

Alberto Giacometti, r.u.i.St.sig.

Borgonovo 1901 – 1966 Chur,
‚Landschaft‘, Farblithographie,
38 x 56 cm, Lichtschaden

Raimund Girke, verso sig., dat. 1995

Heinzendorf 1930 – 2002 Köln,
‚o.T.‘, Aquarell, 12,2 x 18 cm

Karl Otto Götz, r.u.handsig. und i.St.sig.

Aachen 1914 – 2017 Wolfenacker,
‚o.T.‘, Farblithographie, 41/65,
53 x 41 cm, gebräunt

Günter Grass, je r.u.handsig.

Danzig 1927 – 2015 Lübeck,
‚Blechtrommel‘, (19)79, 3/150, und
‚Golda Meir‘, (19)73, 165/300,
zwei Radierungen, 49 x 39,5 cm und
10 x 14 cm, Säureschaden bzw. gebräunt
(2 x Foto Internet)

HAP Grieshaber, r.u.handsig.

Rot an der Rot 1909 – 1981 Eningen
unter Achalm, ‚Das blaue Paar‘, Farbholzschnitt,
o.A., 76 x 64,5 cm,
gebräunt, Lichtschaden

HAP Grieshaber, r.u.handsig.

Rot an der Rot 1909 – 1981 Eningen
unter Achalm, ‚Blumenmusikanten:
Pauke, Tuba, Cello, Bass‘, Farbholzschnitt
in Gold und Schwarz, 19,5 x 50 cm,
gebräunt, knittrig

George Grosz, unbez.

Berlin 1893 – 1959 daselbst,
‚Ankündigung der Galerie Flechtheim
21. September‘, aquarellierte
Tuschzeichnung auf tonigem Papier,
18 x 13,5 cm, Lichtschaden

George Grosz, l.u.handsig., dat. (19)15

Berlin 1893 – 1959 daselbst,
‚Frauenakt‘, Lithographie, 25 x 14 cm,
restauriert, Knickfalte, fleckig, aufgezogen

George Grosz, r.u.handsig.

Berlin 1893 – 1959 daselbst,
‚Nachwuchs‘, betitelt, Lithographie, 14/30,
50 x 32 cm, gebräunt, eingerissen

Grosz, l.u.bez.

‚Im Boudoir‘, Tuschfederzeichnung in
Rot, aquarelliert,
25,3 x 19 cm, Lichtschaden, fleckig
– verso Rundstempel auf Karton:
Geheime Staatspolizei Danzig mit
Nummern oder Datumsfolge –

Carl Grünwald, sig.

Frankfurt/M. 1907 – 1968 Bad Homburg,
‚Der Fliegende Teppich‘,
Öl/Malktn., 13 x 17 cm

Carl Grünwald, je mon.

Frankfurt/M. 1907 – 1968 Bad Homburg,
‚Frühling‘ und ‚Winter‘, Gouache/Ktn.,
je 27,5 x 23,5 cm (PP-A.)

(2 x Foto Internet)

Johannes Grützke, mon. und dat.

sowie verso sig. und dat. 31.10.2003,
Berlin 1937 – 2017 daselbst,
‚Hand vor der Skulptur‘, Öl/Lwd.,
40 x 30 cm

Waldemar Grzimek, mon., 1976

Rastenburg 1918 – 1984 Berlin,
‚Die Welle II‘, Bronze, Nr. VI,
Guss Barth Rinteln, 30 x 50 x 27 cm

Karl Gunschmann,r.u.mon., dat. (19)48

Darmstadt 1895 – 1984 daselbst,
‚Sonntagsausflug‘, Öl/Ktn., 48 x 58 cm,
restauriert

Edgar Gutbub, sig. und dat. 1997

Mannheim 1940 – 2017 Wuppertal,
‚Stuhl Nr. 3‘,
Pressspan, teils gelb lackiert, 5/30,
H = 88 cm, Kratzspuren

Wilhelm Hackelberg, bez. Sept. (19)31

mon. und dat. 17.3.(19)32 und
dat. 30.VII.(19)49,
Düsseldorf 1904 – 1985 Malloco/Chile,
zwei Bleistift- und eine Kohlezeichnung,
22 x 26 cm bis 37,5 x 26,5 cm (PP-A.),
knittrig, teils Stockflecken
(3 x Foto Internet)

Keith Haring für Villeroy & Boch

Reading 1958 – 1990 New York,
Schale, 1992, No.2, Spirit of Art,
152/750, 6,5 x 33 x 29 cm

George Albert Harris, l.u.mon., r.o.dat. 1964

San Francisco 1913 – 1991 Frankreich,
‚Christianne‘, verso auf Etikett betitelt,
Öl/Lwd., 103 x 109 cm

George Albert Harris, r.u.sig., l.u.dat. 1983

San Francisco 1913 – 1991 Frankreich,
‚Segelboote vor Stadtkulisse‘, Öl/Lwd.,
120 x 100 cm

Rudolf Hausner, sig.

Wien 1914 – 1995 Mödling,
‚Adam wohlbehütet‘, Bronze,
teils patiniert, 328/1.250,
auf Marmorsockel, H = 18 cm

Xenia Hausner, l.u.handsig.

Wien 1951 – tätig daselbst,
‚Two‘, 2007, Inkjet, 63/90, 22 x 29 cm

Georg Heck, r.u.sig., dat. (19)65

Frankfurt/M. 1897 – 1982 daselbst,
‚o.T.‘, Aquarell und Buntstift/Japan,
11 x 15,5 cm

Erich Heckel, r.u.handsig., dat. (19)12

Döbeln 1883 – 1970 Radolfzell,
‚Stralsund‘, Holzschnitt, 31 x 36 cm,
knittrig, Klebstreifen, o.R.

Erich Heckel, zwei handsig.

Döbeln 1883 – 1970 Radolfzell,
‚Junges Mädchen‘, unsig., 1913;
‚Gespräch‘, 1947, und
‚Am Strand bei Ostende‘, dat. (19)16,
zwei Holzschnitte und eine Radierung,
26 x 17 cm, 15 x 11 cm und 24 x 16 cm,
je gebräunt, fleckig
(3 x Foto Internet)

Bernhard Heisig, r.u.handsig.

Breslau 1925 – 2011 Strodehne,
‚Am Gülper See‘, 2008, Lithographie,
78/150, 23,5 x 29,5 cm

Poul Henningsen für Louis Poulsen

Ordrup 1894 – 1967 Hillerod,
zwei Deckenlampen, eine PH5,
Metall, lichtgrau bzw. cremefarben
beschichtet, einflammig, D = 50 cm
und 45 cm, je Kratzspuren
*zus. mit /4*

Gerhard Hintschich, verso auf Leiste sig.

Hof (Mähren) 1924 – 1986 Frankfurt/M.,
‚Komposition 15-69‘,
Tusche, Pastell, Acryl/Lwd., 105 x 60 cm

Ina Holitzka, dat. 1989, verso sig.

Frankfurt/M. 1957 – tätig daselbst,
‚Rundbogen/Pforte L 1/3 –
Karmeliterkloster Frankfurt am Main‘,
zweiteilige Arbeit, Fotographie
und handgeschöpftes Papier mit Reliefstruktur,
im Schaukasten, 70 x 161 cm

Ottmar Hörl, mon., dat. 2012

für Ars Mundi (Stempelmarke),
Nauheim 1950 – tätig in Nürnberg und
Wertheim, ‚Dürer-Hase‘,
Bronze versilbert, 74/199,
11,5 x 14,5 x 5,5 cm,
Beschichtungsfehlstellen

Alfred Hrdlicka, mon.

Wien 1928 – 2009 daselbst,
‚Der Bildhauer‘, Bronze,
verschiedenfarbig patiniert, 4/70,
Gießereistempel Guss A. Zöttl Wien,
10 x 11 x 18 cm

Friedensreich Hundertwasser

r.u.handsig. Dunkelbunt,
dat. und ortsbez. Venedig 12. Januar 1984,
Wien 1928 – 2000 Neuseeland,
‚Homo Humus Come Va – 10002 Nights‘,
Farblithographie mit Metallfolie,
1.827/10.002, 69 x 48,8 cm (Blatt),
Stauchungen

Friedensreich Hundertwasser

r.u.handsig. Friedensreich,
dat. 15. Dezember in Rom,
Wien 1928 – 2000 Neuseeland,
‚Good morning city – bleeding town‘, 1969,
Serigraphie mit Metallfolie, 4.445/10.000,
82 x 52 cm

Friedensreich Hundertwasser, i.Dr.sig.

Wien 1928 – 2000 Neuseeland,
‚Baustein…‘, 1996, Farbserigraphie mit
Metallfolie, 859/5.000, 42 x 40,5 cm

Brigid Ibell, verso sig.

Kapstadt 1958 – tätig in Frankfurt/M.,
‚Nach der Walküre‘, Öl/Lwd.,
200 x 250 cm, o.R.

Brigid Ibell, r.u.sig., dat. (19)98

Kapstadt 1958 – tätig in Frankfurt/M.,
‚Planet orange‘, Öl/Lwd.,
160 x 200 cm, o.R.

Max Ingrand für Fontana Arte, Entwurf 1954

Tischlampe ‚Fontana‘,
Milchglas und Metall, sechsflammig,
H = 80 cm, bestoßen

Arne Jacobsen

Sofa und Sessel, Serie 3300,
Entwurf 1956, Hopsackbezug,
B = 180 cm bzw. 71 cm,
Gebrauchsspuren

Bernhard Jäger, je sig.

München 1935 – tätig in Frankfurt/M.,
‚Der Diwan‘, (19)69, Gouache,
18,5 x 24 cm und ‚Portrait Somnable‘,
(19)76, Pastell mit Bleistift,
22 x 28,5 cm (PP-A.)

Thomas Jastram

geb. 1959 in Rostock,
‚Luise‘, 2009, Bronze,
H = 167 cm

Thomas Jastram

geb. 1959 in Rostock,
‚Friederike‘, 2009, Bronze,
H = 167 cm

Ivan Jelinek, sig.

Prag 1951 – tätig daselbst,
zwei Porzellan-Platten, partiell versilbert,
D = 50,5 cm und 47 cm, Kratzspuren

Ivan Jelinek, sig.

Prag 1951 – tätig daselbst,
zwei Porzellan-Platten, partiell versilbert,
je D = 52 cm, Kratzspuren

Ivan Jelinek, sig.

Prag 1951 – tätig daselbst,
zwei Porzellan-Platten, partiell versilbert,
D = 49 cm und 52 cm, Kratzspuren

Ivan Jelinek, sig.

Prag 1951 – tätig daselbst,
Porzellan-Schale, partiell versilbert,
D = 47 cm, Kratzspuren

Ivan Jelinek, unsig.

Prag 1951 – tätig daselbst,
Porzellan-Platte, partiell versilbert,
68 x 32 cm, Kratzspuren

Ivan Jelinek, je sig.

Prag 1951 – tätig daselbst,
Porzellan, partiell versilbert, wie:
drei Tassen mit Untertassen,
drei Untertassen,
zwei und eine Schale,
D = 21 cm bzw. H = 11,5 cm

Allen Jones, je handsig., dat. (19)68

Southampton 1937 – tätig in London,
‚Shoe Box‘, Aluminiumplastik, Farbserigraphie
und sieben Lithographien,
in Kunststoffhüllen, davon Nr. 2 gerahmt,
mit Karton, 38/200, H = 25 cm,
Box: 10,5 x 40 x 32 cm,
verschmutzt, Box beschädigt

Kim En Joong, r.u.sig., dat. 1991

Südkorea 1940 – tätig in Paris,
‚o.T.‘, Acryl/Lwd., 100 x 159 cm,
Druckstellen, Kratzspuren

Horst Egon Kalinowski

r.u.handsig., dat. (19)66, ortsbez. Paris,
Düsseldorf 1924 – 2013 daselbst,
‚L’Oeuf de Leda‘, betitelt, Radierung
und Farbaquatintaradierung, 30/65,
50 x 30 cm, gebräunt, knittrig, o.R.

Ida Kerkovius, r.u.mon., dat. (19)53

Riga 1879 – 1970 Stuttgart,
‚o.T.‘, Öl/Ktn., 29 x 24 cm

Ida Kerkovius, verso NL-Stempel

Riga 1879 – 1970 Stuttgart,
‚o.T.‘ verso auf Etikett betitelt
Kleinformat 1620a,
Kohle und Kreide,
10 x 14,5 cm (PP-A.), im PP

Ernst Ludwig Kirchner, unsig.

bez. ‚Handdruck E.L.K. 1925‘,
Aschaffenburg 1880 – 1938 Davos,
‚Gerichtsszene‘ aus ‚Shaw’s Heiliger Johanna‘,
Farbholzschnitt, 18,5 x 19,5 cm

Ernst Ludwig Kirchner, i.St.mon.

Aschaffenburg 1880 – 1938 Davos,
‚Stiftsfräulein am Nähtisch‘, 1913,
aus ‚Alfred Döblin: Das Stiftsfräulein
und der Tod‘, Holzschnitt, 11,6 x 8 cm,
Knickstellen, gebräunt

Anton Kitzmüller, r.u.sig.

Linz 1966 – tätig in St. Florian,
‚Der Weg nach Krumau‘, Öl/Lwd.,
50 x 50 cm

Siegrfried Klapper, r.u.sig., dat. (19)63

Windhoek 1918 – 2012 St.-Christol,
‚Hommage à Georges Braque 31.8.63‘, betitelt,
Gouache, Tuschfeder und Deckweiß,
18,5 x 35 cm, Reißzwecklöcher, o.R.

Max Klinger, l.u.handsig.

Leipzig 1857 – 1920 Großjena,
‚Pferde im Geschirr‘, Radierung,
18,7 x 29,5 cm, im Passpartout, gebräunt,
dazu neun Exlibris von
Hermann Bauer, Max Klinger,
Alois Kolb, Sidney Long,
Walter Richard Rehn, Eduard Winkler,
knittrig, fleckig, o.R.

*zus. mit /9*

Oskar Kokoschka

r.u.handsig., i.St.dat. 1963,
Pöchlarn 1886 – 1980 Montreux,
‚Portrait Friedrich Welz‘,
mit dessen Widmung 17.8.1972,
Lithographie, 34/50,
54 x 44 cm, gebräunt, Druckstellen, o.R.

Käthe Kollwitz, r.u.handsig.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
‚Zertretene‘, Radierung, 23,5 x 20,5 cm,
gebräunt, Stockflecken
– Klipstein 48, IVA, 2a –

Käthe Kollwitz, r.u.Stempelsig.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
‚Vier Männer in der Kneipe‘, Radierung,
13 x 15,5 cm, gebräunt
– Klipstein 12, III b –

Käthe Kollwitz, r.u.handsig.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
‚Selbstbildnis am Tisch‘, Aquatintaradierung,
25/50, 17,5 x 12,5 cm
– Klipstein 14 IIIb –

Käthe Kollwitz, r.u.Stempelsig.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
‚An der Kirchenmauer‘, Radierung, 25 x 13 cm,
gebräunt, fleckig
– Klipstein 19 VI b –

Käthe Kollwitz, unbez.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
‚Not in der Weberstube‘, Lithographie,
15,5 x 15,5 cm, gebräunt
– Klipstein 34, II c –

Käthe Kollwitz, r.u.handsig.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
„Not“, Lithographie,
15,5 x 15 cm, fleckig, gebräunt
– Klipstein 34 IIc –

Käthe Kollwitz, unbez.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
‚Tod‘, Lithographie, 22,5 x 18,5 cm,
gebräunt, fleckig
– Klipstein 35, IIc –

Käthe Kollwitz, r.u.handsig.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
‚Frau an der Wiege‘, Kaltnadelradierung,
27,5 x 14,5 cm, gebräunt
– Klipstein 38, II –

Käthe Kollwitz, unbez.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
„Frau mit übereinandergeschlagenen
Händen“, Radierung, 28,5 x 23 cm, gebräunt
– Klipstein 41, IV –

Käthe Kollwitz, unbez.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
‚Aufruhr‘, Radierung, 29 x 32 cm,
gebräunt, Ecken mit Stauchungen
– Klipstein 44, VII –

Käthe Kollwitz, r.u.handsig.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
„Begrüßung“, Radierung, 11,5 x 9 cm,
gebräunt
– Klipstein 10 II d –

Käthe Kollwitz, unbez.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
„Zertretene“, Radierung, 23 x 20,5 cm,
gebräunt
– Klipstein Nr. 48 IV A2C –

Käthe Kollwitz, unbez.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
‚Carmagnole‘, Aquatintaradierung, Schmirgel,
52 x 34 cm, eingerissen, gebräunt
– Klipstein 49, VII –

Käthe Kollwitz, unbez.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
„Arbeiterfrau im Profil nach Links“,
Lithographie, 45 x 32 cm, eingerissen, gebräunt,
Ecken mit Stauchungen
– Klipstein 67, III –

Käthe Kollwitz, unbez.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
„Arbeiterfrau im Profil nach Links“,
Lithographie, 44 x 32 cm, gebräunt,
Stauchungen, beschnitten
– Klipstein 67, III –

Käthe Kollwitz, unbez.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
‚Frau mit totem Kind‘, Radierung,
42 x 49 cm, fleckig, o.R.
– Klipstein 72, IX –

Käthe Kollwitz, unbez.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
‚Junges Paar‘, Radierung, 30 x 31 cm,
gebräunt, eingerissen, knittrig, fleckig
– Klipstein 73, IV –

Käthe Kollwitz, unbez.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
‚Bewaffnung in einem Gewölbe‘,
Radierung, 49 x 33 cm, gebräunt,
Reißzwecklöcher, Stauchungen
– verso bez.: Sammlungsstempel in
Blau Dr. Bruckner, Gladenbach –
– Klipstein 95, VI –

Käthe Kollwitz, unbez.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
„Arbeitslosigkeit“, Radierung, 44 x 54,5 cm,
Stauchungen, gebräunt, Ränder eingerissen
– Klipstein 100, VII –

Käthe Kollwitz, unbez.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
„Tod und Frau“, Radierung, 44 x 44 cm,
gebräunt, fleckig, wellig, Ränder eingerissen
– Klipstein 103, VI –

Käthe Kollwitz, r.u.handsig.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
„Überfahren“, Radierung, 24,5 x 32,5 cm
– Klipstein 104, IV d –

Käthe Kollwitz, l.u.i.St.sig.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
„Das Bangen“, Lithographie, 32,5 x 24 cm,
gebräunt, eingerissen, verso Max Liebermann
– Klipstein 126, II b –

Käthe Kollwitz, unbez.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
„Mütter“, Lithographie, 43 x 56 cm
– Klipstein 135, I c ohne Wasserzeichen –

Käthe Kollwitz

verso im Unterrand in Typendruck bez.,
Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
‚Kleines Selbstbildnis‘, Lithographie,
23 x 19 cm
– Klipstein 145, I b –

Käthe Kollwitz, r.u.i.St.sig.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
‚Kleines Selbstbildnis‘, Lithographie,
22 x 19 cm
– Klipstein 145, II –

Käthe Kollwitz, r.u.handsig.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
„Gefallen“, Lithographie, r.u.bez. ‚Stein II‘,
40,5 x 38 cm, gebräunt, fleckig,
Knickfalten
– Klipstein 153, I c –

Käthe Kollwitz, r.u.handsig.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
„Tod mit Frau im Schoß“, Holzschnitt,
74/150, 25 x 31 cm, gebräunt
– Klipstein 151, VI b –

Käthe Kollwitz, r.u.handsig.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
‚Kleiner Männerkopf ohne Hände‘,
Holzschnitt, 3/150, 7 x 7 cm
– Klipstein 163 VI b –

Käthe Kollwitz, r.u.handsig.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
‚Der Hunger‘, Holzschnitt, 22 x 23 cm,
fleckig, knittrig
– Klipstein 169, IV –

Käthe Kollwitz, unbez.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
„Selbstbildnis“, Fotolithographie,
Prägestempel von der Becke, Berlin,
29 x 22 cm
– Klipstein 198, d –

Käthe Kollwitz, r.u.handsig.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
„Gefangene, Musik hörend“, Lithographie,
Schmirgel, 34,5 x 32 cm, Lichtschaden,
knittrig, Rand mit Wasserschaden
– Klipstein 203, II b –

Käthe Kollwitz, r.u.handsig.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
‚Der Agitationsredner‘, Lithographie,
31 x 21 cm, gebräunt
– Klipstein 224, b –

Käthe Kollwitz, r.u.handsig.

Königsberg 1867 – 1945 Moritzburg,
‚Mutterglück‘, Lithographie, 22,5 x 31,5 cm,
gebräunt
– Klipstein 244 –

Karl Korab, r.u.sig.

Falkenstein 1937 – tätig in Maissau,
‚Mondnacht‘, verso auf Etikett betitelt
und dat. 2001, Mischtechnik mit Collage,
18 x 21 cm

Ivan Kostolov, r.u.sig., dat. 2005

Plodir 1972 – tätig daselbst,
Städelschüler, ‚Teufelspiel‘, verso betitelt,
Öl/Lwd., 126 x 180 cm, o.R.

Detlef Kraft, mon., dat. (19)80

Berlin 1950 – tätig in Darmstadt,
‚Beobachterin‘, Bronze, Gießereistempel
Guss Barth Rinteln, 28 x 27,5 x 32 cm

Joachim Kuhlmann, mon.

Leipzig 1943 – tätig in Darmstadt,
‚Figuration zu Dali‘, betitelt,
auf Etikett handsig., dat. 1994 und Auflage,
Bronze, 2/6, auf Bronzesockel,
19,5 x 6 x 6 cm

Hans Kuhn, r.u.sig.

Baden Baden 1905 – 1991 daselbst,
‚o.T.‘, Lack/Holz, 34,5 x 40 cm,
Farbfehlstellen

Stehlampe, Lareico

‚Rondo‘, Milchglaskugel, Aluminium, Stahl,
H = 184 cm

Jack Lenor Larsen (Entwurf)

Seattle 1927 – tätig in New York,
‚Hills of Home‘, verso betitelt,
Handdruck, 32 x 116 cm, beschnitten,
Lichtschaden

Thomas Lenk

Berlin 1933 – 2014 Schwäbisch Hall,
‚Relief 24 p.‘ (Abb.), I/VI, verso sig.,
dat. (19)70, Aluminium, 55 x 55 cm,
Element und Leiste lose, Farbfehlstellen,
sowie ‚Was tut der Seemann…‘,
je r.u.handsig., dat. (19)70,
zwei Farbserigraphien,
51/60 bzw. 60/60, 60 x 60 cm, fleckig

Max Liebermann, r.u.handsig.

Berlin 1847 – 1935 daselbst,
‚Spielendes Kind und Wärterin‘, 1920,
Kaltnadelradierung, 52/100, 20 x 28 cm,
gebräunt, knittrig, o.R.

Heinz Lohmar, r.u.mon., dat. (19)48

Troisdorf 1900 – 1976 Dresden,
‚Rast im Weinberg‘, Öl/Lwd., aufgezogen,
55 x 92 cm

Anja Luithle

Offenbach 1968 – tätig u.a. in Stuttgart,
‚Rennende‘, kinetisches Objekt aus Stoff,
Halterung aus pulverbeschichtetem Stahl,
elektrisch, H = 147 cm
– das Objekt befand sich von 2001-2012
als Dauerleihgabe in der Kunsthalle Mannheim,
Bestätigungsschreiben der Kunsthalle liegt bei –

Thilo Maatsch, verso sig., dat. 18.1.(19)65

Braunschweig 1900 – 1983 Königslutter,
‚o.T.‘, Öl/Pressspahn, 40,5 x 30,5 cm,
in eigenhändiger Rahmung

Thilo Maatsch, je sig.

dat. 20.5.(19)59 bzw. 20.9.(19)59,
Braunschweig 1900 – 1983 Königslutter,
‚o.T.‘, Holz, 31 x 16 x 9 cm und
24,5 x 10 x 10 cm

Thilo Maatsch

Umschlag und Titel sig., dat. (19)62,
Braunschweig 1900 – 1983 Königslutter,
‚Kokkerells ruf in nachtblaues ohr‘,
18 Blatt Handschrift, sieben Pastelle,
je 21,7 x 24,3 cm, teils eingerissen,
Stauchungen, knittrig, fleckig,
in Mappe, o.R.

Thilo Maatsch

je handsig., dat. (19)61 bzw. (19)62,
Braunschweig 1900 – 1983 Königslutter,
‚Das Paar‘, Tuschzeichnung, 31 x 24 cm;
‚Blumengarten‘, Aquarell und Kohle, 52 x 38,5 cm,
und ‚Forêt bleue au douanier‘,
verso betitelt, Aquarelle und Kohle, 42 x 56 cm,
beschädigt, o.R. (3)
(3 x Foto Internet)

Thilo Maatsch

Braunschweig 1900 – 1983 Königslutter,
‚o.T.‘, drei Farbserigraphien,
55/100, Edition Hoffmann 1981-1983,
fleckig, Mappe beschädigt, o.R.
(4 x Foto Internet)

Thilo Maatsch

Braunschweig 1900 – 1983 Königslutter,
Graphiken und Druckgraphiken,
o.R. (130)

Paul Madeline, l.u.sig.

verso auf Etikett dat. 1911,
Paris 1863 – 1920 daselbst,
‚Chaumières fleuries en borde
de Mer‘, verso betitelt,
Öl/Lwd., 54 x 65 cm
– verso Etikett Galerie Abel (Köln)
1973 –

Angelo Mangiarotti für Skipper Fucina Italy

Mailand 1921 – 2012 daselbst,
Tisch ‚Eros‘, Marmor, zweiteilig,
auf Pressspanbodenplatte,
H = 75,5 cm, D = 119 cm

Gerhard Marcks, mon.

Berlin 1889 – 1981 Burgbrohl,
‚Kleine Hengste‘, Bronze, 6/27,
Guss Barth Rinteln, auf Travertinsockel,
45 x 26 x 12 cm

Dieter Masuhr, r.u.mon., verso sig., dat. 1992

Rosenberg 1938 – 2015 Berlin,
‚Margot Heyders Farben‘, verso betitelt,
Öl/Lwd., 146 x 109 cm, wellig
(46)

Bernard Matemera, sig.

Guruve 1946 – 2002 Tengenenge,
‚Kopf‘, Alabaster, 41 x 20 x 35 cm

Bernard Matemera, sig.

Guruve 1946 – 2002 Tengenenge,
‚Kopf‘, Serpentin, 37,5 x 24,5 x 16 cm,
Kratzspuren

Bernard Matemera, zugeschrieben

Guruve 1946 – 2002 Tengenenge,
‚Adlerkopf‘, Serpentin, H = 28 x 18 x 26 cm,
montiert auf beschichteter Pressspanplinthe,
Kratzspuren

Bernard Matemera, sig.

Guruve 1946 – 2002 Tengenenge,
zwei Köpfe, Serpentin, 19,5 x 6 x 15 cm
und 21 x 15 x 9 cm, Kratzspuren

Bernard Matemera, sig.

Guruve 1946 – 2002 Tengenenge,
‚Kopf‘, Serpentin, 18 x 9 x 15 cm,
Kratzspuren

Bernard Matemera, sig.

Guruve 1946 – 2002 Tengenenge,
zwei Köpfe, Serpentin,
16,5 x 8 x 14 cm und 17,5 x 9 x 14 cm,
Kratzspuren

Bernard Matemera, sig.

Guruve 1946 – 2002 Tengenenge,
‚Kopf‘, Serpentin,
27 x 17 x 36 cm, Kratzspuren

Bernard Matemera, sig.

Guruve 1946 – 2002 Tengenenge,
‚Kopf‘, Serpentin,
21 x 8 x 14,4 cm, Kratzspuren

Bernard Matemera, sig.

Guruve 1946 – 2002 Tengenenge,
‚Kopf‘, Serpentin,
20,5 x 19 x 9 cm, Kratzspuren

Bernard Matemera, sig.

Guruve 1946 – 2002 Tengenenge,
‚Fabelkopf‘, Serpentin, H = 35 cm,
Kratzspuren

Giancarlo Mattioli (geb. 1933)

für Studio Artemide,
Tischlampe ‚Modello Nesso‘,
Entwurf 1965, rot-orangefarbenes
Kunstharz, vierflammig, H = 36 cm,
D = 53 cm, Gebrauchsspuren

Almir Mavignier, m.u.handsig., dat. (19)73

Rio de Janeiro 1925 – 2018 Hamburg,
‚B.6‘, Farbserigraphie, 22/200, 84 x 84 cm

Almir Mavignier, r.u.handsig., dat. (19)62

Rio de Janeiro 1925 – 2018 Hamburg,
‚o.T.‘, Farbserigraphie, e.A., 35 x 25 cm,
Widmung an Rosalie und Otto Zapf

Hannes Michanek, verso sig., dat. 2012

Kristianstad 1979 – tätig in Frankfurt/M.,
Städelschüler, ‚o.T.‘, Öl/Lwd.,
111 x 120 cm, o.R.

Joan Miro, r.u.handsig.

Barcelona 1893 – 1983 Palma de Mallorca,
‚o.T.‘, Farblithographie, H.C., 35 x 52 cm,
Lichtschaden

Joan Miro, r.u.handsig.

Barcelona 1893 – 1983 Palma de Mallorca,
‚o.T.‘, Farblithographie, 43/50,
54,5 x 54,5 cm, Ränder mit Stauchungen, o.R.

Monogrammist EM

‚Drei vor Reifenberg‘, Gouache/Hartfaser,
80 x 120 cm

Monogrammist EM, verso mon., dat. (19)79

‚2! – eine Alternative‘, verso betitelt,
Gouache, aufgezogen, 63 x 52 cm,
Farbfehlstellen, o.R.

Monogrammist GA, dat. 1985

‚o.T.‘, Bronze, poliert, 60 x 41 x 24 cm

Monogrammist GA, dat. 1983

‚o.T.‘, Marmor, 45 x 20 x 18 cm

Francois Morellet, r.u.handsig., dat. 1957/75

Cholet 1926 – 2016 daselbst,
‚o.T.‘, Serigraphie, 47/90, 68,5 x 68,5 cm

Francois Morellet, verso handsig.

Cholet 1926 – 2016 daselbst,
‚895/142‘, Serigraphie, 53/115, 49 x 49 cm

Kurt Moser, mon.

Regensburg 1926 – 1982 München,
‚Im Bikini‘, Bronze, Gießereistempel Strehle,
H = 55,5 cm

Kurt Moser, mon.

Regensburg 1926 – 1982 München,
‚Susanne‘, Bronze, Gießereistempel Strehle,
18 x 34,5 x 15 cm

Kurt Moser, mon.

Regensburg 1926 – 1982 München,
‚Wasserschöpfende‘, Bronze und Stein,
22 x 36 x 22 cm

Kazuo Motozawa für Staff, 70er Jahre

Deckenlampe ‚Saturno‘, Metall, vernickelt,
innen weiß lackiert, dreiflammig, H = 31 cm

Otto Müller, r.u.handsig.

Lubawka 1874 – 1930 Breslau,
‚Waldsee mit drei badenden und einem
sitzenden Mädchen‘, 1918,
Lithographie, 33 x 27 cm,
Licht- und Säureschaden,
gebräunt, knittrig, wellig
– Prägestempel ‚Die Schaffenden‘ –

Otto Müller, r.u.i.St.sig.

Lubawka 1874 – 1930 Breslau,
‚Mutter und Kind II‘, 1920, Lithographie,
23,5 x 16,5 cm, gebräunt, fleckig

Hanspeter Münch, verso sig., dat. 1978

Potsdam 1940 – tätig in Ettlingen,
‚Landschaftstraum‘, auf Künstlerbund-Etikett
betitelt, Öl/Lwd., 90 x 98 cm

Henry Munyaradzi, sig. Henry

‚Kopf‘, Serpentin,
D = 25 cm

Gabriele Münter, i.St.mon.

verso durchscheinender NL-Stempel,
Berlin 1877 – 1962 Murnau,
‚Prosit Neujahr 1909‘, Farbholzschnitt/Japan,
8,5 x 12 cm, fleckig, gebräunt

Gabriele Münter, r.u.i.St.mon.

Berlin 1877 – 1962 Murnau,
‚Bauarbeit‘, Holzschnitt,
16,5 x 22 cm, knittrig

Reinhold Nägele, r.u.handsig.

i.d.Pl.sig. und dat. Okt. 1926,
Murrhardt 1884 – 1972 Stuttgart,
‚Stuttgarter Bahnhofsplatz Nov. 1926‘,
betitelt, Radierung, 31,5 x 49 cm,
gebräunt, Stockflecken

Carsten & Olaf Nicolai

je handsig., dat. (19)92,
Karl-Marx-Stadt 1965 – tätig u.a. in Berlin
bzw. Halle a.d. Saale 1962 – tätig in Berlin,
‚Krakatao‘, Box mit zwölf Farblithographien,
12/12, Edition Oscar, 53 x 38 cm bzw.
38 x 53 cm (Blatt), wellig, o.R.,
Boxkanten beschädigt

Otto Niemeyer-Holstein, r.u.sig., dat. (19)55

Kiel 1896 – 1984 Lüttenort,
‚Usedomer Strand‘, Öl/Papier,
aufgezogen, 42 x 56 cm, Farbfehlstellen,
Reißzwecklöcher, o.R.

Otto Niemeyer-Holstein, r.u.sig., dat. 1955

Kiel 1896 – 1984 Lüttenort,
‚Vorfrühling am Bodden‘, Öl/Papier,
aufgezogen, 42 x 56 cm, Randbeschädigung,
Reißzwecklöcher, o.R.

Emil Nolde, r.u.handsig.

Nolde 1867 – 1956 Seebüll,
‚Schiffe‘, 1907, Radierung, 15 x 19,5 cm,
gebräunt, fleckig

Emil Nolde, unbez.

Nolde 1867 – 1956 Seebüll,
‚Fabelwesen 1926‘, betitelt,
Farblithographie, 16 x 11 cm,
gebräunt

Julius Obst, sig.

Rödelheim 1878 – 1939, war tätig in Berlin,
‚Im Schneidersitz‘, Bronze, auf Marmorplinthe,
26 x 21 x 28 cm, Patina berieben,
Plinthe bestoßen

Anand Panin, l.u. und verso sig., dat. 1971

Thailand 1938 – tätig in London,
‚o.T.‘, Öl/Lwd., 90 x 90 cm

A.R. Penck, r.u.handsig.

Dresden 1939 – 2017 Zürich,
‚o.T.‘, aus ‚Dresden‘, 1992,
Farbserigraphie, 42/50, 50 x 39 cm

A.R. Penck, r.u.handsig.

Dresden 1939 – 2017 Zürich,
‚o.T.‘, aus ‚Dresden‘, 1992,
Farbserigraphie, 42/50, 50 x 40 cm

A.R. Penck, r.u.handsig.

Dresden 1939 – 2017 Zürich,
‚o.T.‘, aus ‚Dresden‘, 1992,
Farbserigraphie, 42/50, 48 x 39 cm

A.R. Penck, r.u.handsig.

Dresden 1939 – 2017 Zürich,
‚o.T.‘, aus ‚Dresden‘, 1992,
Farbserigraphie, 42/50, 50 x 38 cm

A.R. Penck, r.u.handsig.

Dresden 1939 – 2017 Zürich,
‚o.T‘, Farbserigraphie, 20/60,
101,5 x 52 cm, Stauchung

Georg Karl Pfahler, je verso handsig.

Emetzheim 1926 – 2002 daselbst,
‚Ost-West-Transit‘, zwei Farbserigraphien,
85/100, 64,5 x 64,5 cm (Abb. Katalog) und
19/100, 64,5 x 64,5 cm (Abb. Internet)

Pablo Picasso, l.u.handsig.

i.St.dat. 11.3.47,
Malaga 1881 – 1973 Mougins,
‚Pigeonneau dans son nid‘,
Lithographie, 17/50,
22,5 x 40 cm, gebräunt

Pablo Picasso, i.St. sig., dat. 10.10.52

Malaga 1881 – 1973 Mougins,
‚Paix – D’esarmement‘, Paris Mai 1960,
Farblithographie, 120 x 80 cm, knittrig,
eingerissen, o.R.

Zwei Sessel, Poltrona Frau, 'Vanity Fair'

4771 und 4772, Leder, H = 98 cm,
Gebrauchsspuren, dazu
Ottomane, 45 x 50 x 70 cm,
ein Polster mit Riss

Gio Ponti für Fontana Arte

Entwurf 1967, Stehlampe ‚Pirellone‘,
Glas und Stahl, H = 184 cm

Gilbert Portanier, r.u.sig.

geb. Cannes 1926,
‚o.T.‘, Wandplatte, Emaille auf
schwarz grundierter Keramik,
25 x 37 cm, bestoßen

Gilbert Portanier, r.u. sowie verso handsig.

dat. (19)83,
geb. Cannes 1926,
‚o.T.‘, Wandplatte, Emaille auf
terrakottafarbener Keramik,
21,5 x 29 cm

Gilbert Portanier, m.u.sig., dat. (19)74

geb. Cannes 1926,
‚o.T.‘, Schale, Ton, Emaille- und
Golddekor, D = 39 cm,
für Wandmontage vorbereitet

Gilbert Portanier, m.u.sig.

geb. Cannes 1926,
‚o.T.‘, Teller, Emaille- und
lüstrierendes Dekor, D = 32 cm,
für Wandmontage vorbereitet

Gilbert Portanier, sig., dat. (19)79

geb. Cannes 1926,
‚o.T.‘, Dose, Ton, farbig glasiert,
figürlicher Griff, Boden mit
Widmung ‚Kirschmann 26 11 79‘,
H = 26 cm

Gilbert Portanier, sig., handsig.

und mon., dat. 20.11.(19)78,
geb. Cannes 1926,
Dose, Ton, farbig glasiert,
H = 20 cm, Deckel beschädigt
(loses Teil liegt bei)

Gilbert Portanier, sig., dat. (19)75

geb. Cannes 1926,
Vase, Ton, farbig und
emailleglasiert, H = 22 cm

Heinz Günter Prager, 1999

Herne 1944 – tätig in Köln und Plomeur,
‚o.T.‘, Terrakotta auf Eisengestell,
19 x 64 x 47,5 cm bzw. 74 x 64 50 cm

Wilhelm Raab, l.u.sig. und dat. 1933

Frankfurt/M. 1907 – 1989 daselbst,
‚Grüner Fensterladen (Kürbisse)‘,
verso betitelt, Öl/Holz, 44 x 52 cm

Arnulf Rainer, r.u.handsig.

Baden 1929 – tätig in Enzenkirchen,
‚Landschaftsherbst‘,
Kaltnadelradierung in Rot, 2/9, 24,5 x 33 cm

Arnulf Rainer, r.u.handsig.

Baden 1929 – tätig in Enzenkirchen,
‚o.T.‘, Kaltnadelradierung in Blau,
6/11, 24,5 x 33 cm

Dieter Rams für Vitsoe, Entwurf 1962

drei Sessel und eine Ottomane 620,
Kunststoff, grauweiß, Leder,
90 x 87 x 75 cm, Gebrauchsspuren

Bill C. Ray, verso sig. und dat. 2001

Juneau 1951 – tätig in Berlin,
‚Bogen‘, verso betitelt,
Öl/Lwd., 80 x 145 cm, Kratzspuren

Gerrit Rietveld, Entwurf 1917

Ausführung Cassina,
Utrecht 1888 – 1964 daselbst,
‚Red and Blue Chair‘, Nr. 1363,
Holz, schwarz gebeizt,
rot, blau und gelb lackiert,
H = 86 cm, Kratzspuren

Rivier 1925, l.u.bez.

‚Sonnenanbeterin‘, Öl/Lwd.,
67 x 67 cm, Loch

James Rizzi, l.u.handsig., r.u.dat. (19)95

New York 1950 – 2011 daselbst,
‚Out of this world‘, Variante # 35,
Serigraphie, 25 x 35 cm

James Rizzi, l.u.handsig., r.u.dat. 1991

New York 1950 – 2011 daselbst,
‚Strokes of genius‘, 3D-Farbserigraphie,
A/P, 25,5 x 18 cm

James Rizzi, l.u.handsig., r.u.dat. 1998

New York 1950 – 2011 daselbst,
‚Ready to race‘, 3D-Farbserigraphie,
20/350, 11,2 x 45,5 cm

James Rizzi, l.u.handsig.

New York 1950 – 2011 daselbst,
‚Apple‘, Farbserigraphie, 478/999,
24,5 x 25 cm

Michael Rögler, verso sig., dat. Dez. I (19)85

Mainz 1940 – tätig in München,
‚K239‘, Öl/Lwd., 156 x 145 cm

Michael Rögler, verso sig., dat. Nov. III (19)88

Mainz 1940 – tätig in München,
‚K301‘, Öl/Lwd., 135 x 124,5 cm

Michael Rögler, verso sig., dat. 02/Aug. II

Mainz 1940 – tätig in München,
‚K650‘, Öl/Lwd., 65,5 x 59,5 cm, o.R.

Michael Rögler, verso sig., dat. 02/Okt. II

Mainz 1940 – tätig in München,
‚K653‘, Öl/Lwd., 65,5 x 59,5 cm, o.R.

Ren Rong, r.u.handsig., dat. (20)08

Nanjing 1960 – tätig in Bonn und Peking,
‚Mao‘, Inkjet auf Bütten, 2/90, 29 x 22 cm

Besteck, 925 Silber, Rosenthal, 'Romanze'

für mind. sechs Personen, zus. 49 Teile,
netto ca. 2.130 g

Lino Sabattini

Correggio 1925 – 2016,
vier Tafelleuchter ‚Giselle‘,
zwei Vasen ‚Sin‘ und ‚Sin medio‘,
je Metall versilbert, H = 21 cm
bis 30,5 cm; L = 42 cm und 47 cm,
je Gebrauchsspuren

Salviati, wie:

Blauglasvase, grüne Noppen und Lippe,
H = 28 cm, sowie
Karaffe, kobaltblauer Stöpsel, H = 21 cm

Cristina Santander

l.u.handsig., dat. (19)81,
geb. 1942, tätig in Buenos Aires,
‚Il Polo‘, farbige Aquatintaradierung
mit Reliefprägung, 4/15,
70 x 93 cm

Jörg Sasse, verso sig.

Salzuflen 1962 – tätig in Berlin,
‚Städelbild‘, C-Print,
22,5 x 40 cm, im PP

Wilhelm Sauer, r.u.sig.

Frankfurt/M. 1888 – 1955 daselbst,
‚Bedrohliche Sommerlandschaft‘,
Öl/Malktn., 26,5 x 40 cm

Wilhelm Sauer, l.u.sig.

Frankfurt/M. 1888 – 1955 daselbst,
‚Mäherin an der Nidda‘, Öl/Malktn.,
28 x 21,5 cm

Carlo Scarpa, Ätzstempel Venini

zwei Tischlampen,
türkisgrünes Glas in Corroso-Technik,
zweiflammige Fassung nachträglich
montiert, H = 68 cm

Tobia Scarpa für Flos, 70er Jahre

drei Wandlampen ‚Quarto‘,
zwei verchromt, eine weiß lackiert,
H = 18 cm, Kratzspuren

Hans Scheil, r.u.sig.

Metz 1896 – 1989 Frankfurt/M.,
‚Großstadtmotiv‘, verso betitelt,
Acryl/Papier, 36 x 45,5 cm (PP-A.),
Farbfehlstellen

Hans Scheil, r. bzw. l.u.sig., dat. 1964

Metz 1896 – 1989 Frankfurt/M.,
‚Zwei Frauen‘,Pastell, 53 x 41 cm (PP-A.),
Reißzwecklöcher, Riss

Hans Scheil, r.u.sig., dat. 1973

Metz 1896 – 1989 Frankfurt/M.,
‚Stillleben mit Flasche und Obst‘,
Aquarell, 35,5 x 47 cm (PP-A.)

Hans Scheil, r.u.sig., dat. (19)79

Metz 1896 – 1989 Frankfurt/M.,
‚Ansicht in Frankfurt‘, Aquarell, 48 x 36 cm;
drei Skizzen, ‚Akte und Portrait‘,
29,5 x 21 cm bis 41 x 29,5 cm, o.R. (4)

Gotthelf Schlotter, sig., dat. (19)85

Hildesheim 1922 – 2007 Darmstadt,
‚Sitzendes Wildschwein‘,
Bronze, 4/12, 14 x 23,5 x 10 cm

Kurt Schmid-Ehmen, mon.

Torgau 1901 – 1968 Starnberg,
‚Pferd‘, Bronze, H = 25,5 cm

Willi Schmidt, Städeldozent

Marktleuthen 1924 – 2011 Schwalbach,
‚Akt‘, Bronze, H = 23 cm

Karl Schmidt-Rottluff, r.u.handsig.

Rottluff 1884 – 1976 Berlin,
‚Stillleben mit Krokustopf‘, 1954,
Lithographie, 44,2 x 56 cm,
gebräunt

Hans Schröder, sig., dat. 1976

Saarbrücken 1930 – 2010 daselbst,
‚Räkelnde‘, Bronze, H = 35,5 cm

Bernard Schultze, r.u.handsig., dat. (19)80

Pila 1915 – 2005 Köln,
‚Migof – Waldtier‘, Farbradierung, X/XXX,
38 x 25 cm, knittrig, o.R.

Jean Jacques Sempé, r.u.handsig.

Bordeaux 1932 – tätig in Paris,
‚Kaffeehausmusikanten‘, Radierung,
31 x 46,5 cm, knittrig, o.R.

Jorge/Georges Soteras, l.o.sig.

Barcelona 1917 – 1990 Bonnieux,
‚Homme au Lac‘, Öl/Lwd., 65 x 82 cm

Philippe Starck für Driade Aleph

Paris 1949 – tätig daselbst,
Stuhl ‚Costes‘, Entwurf 1982,
Pressspan, schwarz lackiertes
Stahlrohrgestell, Lederpolster,
H = 80 cm

Philippe Starck für Kartell

Paris 1949 – tätig daselbst,
Acrylstuhl ‚La Marie‘, Entwurf 1999,
H = 84 cm, Gebrauchsspuren

Hans Steinbrenner, mon.

Frankfurt/M. 1928 – 2008 daselbst,
‚Stele‘, Bronze, schwarz patiniert, 5/10,
H = 26 cm, berieben

Hans Steinbrenner, eine mon.

Frankfurt/M. 1928 – 2008 daselbst,
‚Zwei Stelen‘, Bronze, eine schwarz
patiniert, o.A. bzw. 24/80,
H = 6 cm und 7 cm

Hans Steinbrenner, mon.

Frankfurt/M. 1928 – 2008 daselbst,
‚o.T.‘, Bimsstein, partiell Silber gefasst,
H = 8 cm

Hans Steinbrenner, mon.

Frankfurt/M. 1928 – 2008 daselbst,
‚Stele‘, Holz, schwarz gebeizt,
H = 18 cm

Hans Steinbrenner, verso mon.

Frankfurt/M. 1928 – 2008 daselbst,
‚Kleine Komposition‘,
verso auf Etikett betitelt,
Acryl/Hartfaser, 24 x 16,5 cm,
Kratzspuren, Stauchungen

Hans Steinbrenner, verso mon.

Frankfurt/M. 1928 – 2008 daselbst,
’13 Felder in Aubergine und Schwarz‘,
Acryl/Hartfaser, 23,5 x 16 cm

Hans Steinbrenner, r.u.mon.

Frankfurt/M. 1928 – 2008 daselbst,
‚o.T.‘, Tuschfeder, 17 x 23 cm (Blatt),
gebräunt, knittrig

Walter Stöhrer

je handsig. und dat.,
Stuttgart 1937 – 2000 Taarstedt,
Farbradierung (e.a.), Radierung (3/15) und
drei Farblithographien (22/25, 10/55, 83/90),
54 x 38,5 cm bis 61 x 88 cm,
Randbeschädigungen, fleckig, o.R.

Anneliese Sund, sig., dat. (19)79

Berlichingen 1924 – 2008 Frankfurt/M.,
‚Sitzende‘, Bronze, Gießerei Strassacker,
H = 8 cm

Vassilakis Takis, r.u.handsig.

geb. 1925 in Athen,
„o.T.“, Farblithographie, 37/75,
37 x 45 cm, knittrig, fleckig, o.R.

Antoni Tapies, r.u.handsig.

Barcelona 1923 – 2012 daselbst,
‚o.T.‘, Farblithographie, 38 x 56 cm,
knittrig, fleckig, o.R.

Werner Tübke, r.u.handsig.

i.St.dat. 03. März 1984,
Schönebeck 1929 – 2004 Leipzig,
‚Erinnerung Sizilien‘,
Lithographie, 51/60, 36 x 29 cm

Unbekannter Künstler, um 1950

‚Matorrales en la cumbre‘ (Kanaren),
verso betitelt, Öl/Lwd., 113 x 153 cm

Unbekannter Künstler, r.u. undeutlich sig.

dat. (19)71,
‚Blumen‘, Aquarell, 61 x 48 cm,
Lichtschaden

Unbekannter Künstler, r.u. undeutlich sig.

‚Roter Wintermond‘,
Öl/Lwd., 60 x 80 cm, Farbfehlstelle

Unbekannter Künstler

Südostafrika, 20.Jh.,
‚Kopf‘, Serpentin,
29 x 27 x 21 cm,
montiert auf beschichteter
Pressspanplinthe

Unbekannter Künstler, undeutlich sig.

Vase, Nr. 2712, Klarglas mit Luftblasen,
blaue und gelbe Einschmelzungen,
15 x 24 x 23 cm

Unbekannter Künstler

‚o.T.‘, Bronze, Marmorplinthe,
39 x 22 x 15 cm

Couchtisch, Frankreich

Bambusfurnier, 34,5 x 110 x 150 cm,
Furnierfehlstellen

Stuhl, lindgrün lackiertes Rohrgestell

genietete schwarz lackierte Bleche,
H = 94 cm

Couchtisch, Vogelaugenahorn, Metallschiebetüren

sechs Schubladen, verschiedene Klappen,
53 x 130 x 130 cm, Kratzspuren

Deckenlampe, um 1970

vernickelt, 30-flammig, H = 83 cm

Regal, USM Haller

15 anthrazitgrau lackierte Klapptüren
bzw. Schübe, abschließbar,
180 x 228 x 52 cm, Kratz- und
Gebrauchsspuren

Regal, USM Haller

sechs anthrazitgrau lackierte
Klapptüren, abschließbar,
74 x 228 x 53 cm, Kratz- und
Gebrauchsspuren

Victor Vasarely, Signaturplakette

Pécs 1906 – 1997 Paris,
‚Naissance‘, aus ‚Hommage à Bach‘,
Siebdruck auf Plexiglas mit Leinenverbindung,
57 x 49 x 7 cm, Kanten bestoßen, o.R.

Victor Vasarely, r.u.handsig.

Pécs 1906 – 1997 Paris,
‚Rey-Tey‘, aus ‚Hommage à Bach‘,
Serigraphie, 84/200,
50 x 49,5 cm, gebräunt, Kratzspuren, o.R.

Victor Vasarely, r.u.handsig.

Pécs 1906 – 1997 Paris,
‚DO.RE‘, aus ‚Hommage à Bach‘,
Serigraphie, 84/200,
49 x 48,5 cm, fleckig, o.R.

Victor Vasarely, r.u.handsig.

Pécs 1906 – 1997 Paris,
‚MAR-KAB‘, aus ‚Hommage à Bach‘,
Serigraphie, 84/200,
60 x 48 cm, o.R.

Victor Vasarely, r.u.handsig.

Pécs 1906 – 1997 Paris,
‚DI.AM‘, aus ‚Hommage à Bach‘,
Serigraphie, 84/200,
50 x 49,5 cm, Stauchungen, fleckig, o.R.

Victor Vasarely, r.u.handsig.

Pécs 1906 – 1997 Paris,
‚BO.RA‘, aus ‚Hommage à Bach‘,
Serigraphie, 84/200,
46 x 49 cm, fleckig, o.R.

Bram van Velde, r.u.handsig.

Zoeterwoude 1895 – 1981 Grimaud,
‚o.T.‘, Farblithographie, o.A., 51 x 43,5 cm,
gebräunt, Knickstellen, Stauchungen, o.R.

Vase, Venini, Murano

Entwurf 1942-46, Catalogo rosso Nr. 3808,
Rubin- und Klarglas, Etikett
und Ätzstempel, H = 26 cm

Maria Elena Vieira da Silva, r.u.handsig.

Lissabon 1908 – 1992 Paris,
‚Bibliothèque‘, 1959, Farbserigraphie,
240/250, 34 x 44,5 cm, gebräunt

Mariano Andres Vilella, sig.

Zaragoza 1930 – tätig daselbst,
‚Space‘, Marmor, zweiteilig,
36 x 77 x 16 cm, restauriert, bestoßen

Édouard Vuillard, unbez.

Cuiseaux 1868 – 1940 La Baule,
‚Les deux Belles-Soeurs‘, Farblithographie,
o.A., 28 x 23 cm, gebräunt

Benno Walldorf, l.u.sig.

Gießen 1928 – 1985 Bad Homburg,
‚Stillleben mit grüner Kugel‘, Öl/Sperrholz,
30 x 36 cm

Benno Walldorf, r.u.sig.

Gießen 1928 – 1985 Bad Homburg,
‚Elefant und Stuhl‘, Gouache und Pastell,
56 x 42 cm

Theodor Werner, r.u.sig., dat. (19)56

Jettenburg 1886 – 1969 München,
‚o.T.‘, lavierte Bleistiftzeichnung,
47,5 x 31,5 cm, Stockflecken, im PP

Harold Winter, sig.

Frankfurt/M. 1887 – 1969 Oberursel,
‚Frauenbüste‘, Sandstein, hell gefasst,
auf Travertinsockel,
104 x 45 x 35 cm, bestoßen

Tapio Wirkkala für Rosenthal

Jahresteller 1971,
Porzellan, 1.434/3.000, D = 31 cm

Schale, WMF, Ikora, Art Déco

Messing, feuerpatiniert,
geschliffene Ornamente,
4,5 x 26,5 x 26,5 cm,
Gebrauchsspuren

Paul Wunderlich, sig.

Eberswalde 1927 – 2010 St.-Pierre-de-Vassols,
‚Tafelaufsatz‘, Bronze, E.A.,
33 x 39,5 x 22,5 cm

Paul Wunderlich, Signaturplakette

Eberswalde 1927 – 2010 St.-Pierre-de-Vassols,
‚Nike‘, 1977, Bronzerelief, 72/275,
53 x 41 x 4 cm

Paul Wunderlich, sig.

Eberswalde 1927 – 2010 St.-Pierre-de-Vassols,
‚Kleine Mondsichelstele‘, Bronze, 679/1.250,
H = 39 cm

Paul Wunderlich, sig.

Eberswalde 1927 – 2010 St.-Pierre-de-Vassols,
‚Kleine Stele des Salomon‘, Bronze, 290/1.250,
H = 40 cm

Orlando Zennaro, Venezia, sig.

Vase, Klarglas mit gekreuzter weißer
und auberginefarbener Fadeneinlage,
H = 37 cm

Reiner Zimnik, r.u.sig., dat. (19)99

Beuthen 1930 – tätig in München,
‚Entblößte Blonde und Pfeifer im Tanzen
befindlich‘, Gouache, 42,2 x 29,5 cm
– Nr. 32, Ausstellungskatalog
Karl & Faber 2001 –

Toots Zynsky für Venini

Boston 1951 – tätig in Providence,
Schale, Klarglas, weiß-roséfarbene
Bandeinschmelzungen über
blauem Innenfang, D = 23,5 cm

Abkürzung im Glossar nachschlagen
Abb. Abbildung
aufgezogen der Bildträger ist auf einen festen Untergrund aufgebracht
B Breite
bezeichnet (bez.) nach unserer Meinung von anderer Hand gekennzeichnet
Blatt Blattgröße
col. coloriert
collationieren prüfen der Vollständigkeit eines Buches
ct./cts. Karat (Gewicht)
D Durchmesser
Darst. Darstellungsgröße
dat. datiert
doubliert eine Leinwand ist auf einer zweiten Leinwand aufgebracht
erw. erwähnt
geb. geboren
GG Gelbgold
Größe H x B x T, bei Graphiken die Darstellung, ggf. Plattenrand
H Höhe
h.f. high fill
handsig. handsigniert
i. d. Pl. in der Platte
i. St im Stein/im Stock
i.n. into neck
im PP im Passepartout, Objekt ist nicht gerahmt
Jh. Jahrhundert
K Karat (Legierung)
Ktn. Karton
L Länge
l. links
Lebensdaten angegeben unserer Meinung nach handelt es sich um den genannten Künstler
Lebensdaten nicht angegeben unserer Meinung nach handelt es sich nicht um ein Original des genannten Künstlers
Lwd. Leinwand
m. mittig
m.s. mid shoulder
mon. monogrammiert
n. coll. nicht collationiert
netto Gewicht ohne gefüllte Teile, bei Armbanduhren ohne Werke
NL Nachlass
o. oben
o. G. ohne Goldrand
o. J. ohne Jahr
o. R. ohne Rahmen
o. S. ohne Schlüssel
o. T. ohne Titel
o.A. ohne Auflage
orientalisches Silber Silberlegierung von Feinsilber bis hin zu geringem Silberanteil
ortsbezeichnet (ortsbez.) dargestellter Entstehungsort oder Wohnort ist auf dem Objekt erwähnt
PP Passepartout
PP-Ausschnitt (PP-A.) Objekt wurde nur im PP gemessen. Wir messen immer die Darstellung, wenn nicht anders angegeben (Blatt oder PP-A.)
r. rechts
Restant nicht verkauftes Objekt
RG Rotgold
signiert (sig.) nach unserer Meinung eigenhändig vom Künstler signiertes oder autorisiertes Objekt
T Tiefe
T. n. G. Trinkfähigkeit nicht gewährleistet
t.s. top shoulder
teilcol. teilcoloriert
u. unten
u.s. upper shoulder
undeutl. undeutlich
VK Verkaufspreis
WG Weißgold
zus. zusammen